Ist rechtes Gedankengut per se schlecht und zu verurteilen?

Nach den vielen Diskussionen der letzten Jahre zu AfD, Flüchtlingen, Rechtsruck und co. möchte ich folgende Frage stellen: Ist rechtes Gedankengut per se schlecht und zu verurteilen? Muss man davon ausgehen, dass LINKS ein immer positiv besetzter Begriff ist und RECHTS automatisch negativ betrachtet wird?

In meiner Weltsicht sind Links und Rechts politische Überzeugungen, welche ihre Positionen erst einmal wertungsfrei vertreten. Extremistische oder sonstige Strömungen außen vor sind Linke und Rechte damit genauso zu behandeln und haben nichts anrüchiges ansich. Weiter ist LINKS nicht die bessere bzw. gute Seite der Macht und Rechts nicht die negative und dunkle Seite dieser.

Erstaunt mich immer mit welcher Vehemenz und mit welchem Sendungsbewusstsein selbsternannte Vertreter des linken Spektrums der Meinung nachhängen, LINKS wäre das alleinig seligmachende und die automatisierte alleinige Herrschaft des Guten...

weitergehende Erläuterung: Unter rechtem Gedankengut verstehe ich das, was der rechte Flügel der CDU sowie die CSU & AfD vertreten, also im politischen Kompass ungefähr dort angesiedelt:

https://www.politicalcompass.org/germany2017

Sprich: eher traditionelle Werte und eine konservative Grundhaltung, starke Betonung von Ehe & Familie und Ablehnung anderer Familienmodelle, Pflege & Wertschätzung der eigenen Kultur und Identität, striktes Einwanderungs- und Asylgesetz, Einforderung von Integration; kein laissez faire in der Integrationspolitik, keine Multikulti Experimente, wehrhafter Staat, starke Betonung von Sicherheit & Ordnung, Ablehnung sozialistischer Experimente & gegen aufgeblähten Sozialstaat, keine Steuererhöhungen für den Mittelstand, Leistung- und Eigenverantwortung statt Alimentierung, Abbau der Staatsverschuldung, Selektion im Schul- und Bildungssystem, aggressiv-prohibitionistische Drogenpolitik usw.

Also halt das, was man sich unter einer Klischee-CSU so vorstellt ;=) Wohlgemerkt ganz grob; die Aufzählung oben ist natürlich etwas verallgemeinert und auch innerhalb rechter Kreise wird es bei einigen Themen sicherlich unterschiedliche Standpunkte geben, aber die Stoßrichtung sollte klar sein...

[Bild gelöscht, da die Frage aussagekräftig genug ist und deshalb auch ohne dieses Bild beantwortet werden kann]

Politik, antifa, Einwanderung, islamisierung, Kommunismus, Linksextrem, Linksextremismus, Migration, Nationalsozialismus, Nationalsozialisten, Rechtsextremismus, Sozialismus, Assimilation, Nationalstaat, rechtsextrem, rechtsradikal, Rechtsradikalismus, Philosophie und Gesellschaft
17 Antworten
Soll ich wieder Kontakt aufnehmen oder könnte es Probleme geben?

Ich hatte seit der Grundschule einen besten Freund; eig Seelenverwandten. Als wir Kinder waren war er am Wochenende oft bei meiner Familie mit auf Ausflügen (seine Mutter war depressiv, Vater Workaholic- sie unternahmen nie was). Später waren wir auf unterschiedlichen Schulen, sahen uns aber jede Woche & telefonierten/schrieben täglich. Viele dachten ich wäre seine feste Freundin, aber das stimmte nicht. Wir wussten praktisch alles übereinander. 2009 zog er mit seiner Mum in eine andere Stadt (Eltern trennten sich). Obwohl er nun ü. 1h weg wohnte besuchten wir uns weiterhin nahezu jedes Wochenende. Aber im März 2010 meldete er sich immer seltener & verhielt sich bei mir zuhause & am Telefon seltsam. Er wirkte oft genervt. Iwann hatten wir 2 Wochen keinen Kontakt mehr. (Es verging zuvor in den über 10 Jahren Freundschaft kein Tag an dem wir keinen Kontakt hatten.) Durch einen Zufall erfuhr ich dass er (innerhalb zwei Monaten!!) in die Nazi Szene geraten ist. Ich habe damals mit unseren gemeinsamen Freunden alles versucht, dass er wieder normal wird. Es half nix.. Iwann musste ich den Kontakt abbrechen, da seine neuen Freunde mich bedrohten.. Das war vor 7 Jahren!! Ich vermisse ihn bis heute.. Habe durch Social Media erfahren, dass er nun in nem anderen Bundesland lebt. Auf den Fotos sieht er voll normal aus & die Leute auf seiner Freundesliste wirken auch normal. Soll ich ihn anschreiben? Wie hoch ist denn die Chance dass jemand die rechte Szene wieder verlässt...?? Er war damals ja erst 17. :/ Oder glaubt ihr ich sollte es lassen? Meine Freunde meinen er hätte sich selber bei mir gemeldet wenn er ausgestiegen wäre... glaub ich aber nicht.

Schule, Freundschaft, Angst, Freunde, Politik, Ärger, Liebe und Beziehung, Nazi, Rechtsextremismus, Streit, Vergangenheit
9 Antworten
Kann man Ausländerfeindlichen den Kampf so ansagen?

Ich halte mich seit 2 Jahren in Deutschland und der Umgang mit den Deutschen überzeugte mich davon , dass sich die Mehrheit der Deutschen für Migranten und Auswanderer einsetzen, die ihr Glück mit Fleiß in Deutschland versuchen.

Mit euren Antworten auf meinen vorherigen Fragen konntet ihr das bestätigen und konnte ich zur Schlussfolgerung kommen:

  • Die Menschen sind so unterschiedlich und ich muss nicht auf die Meinung der Minderheit(Ausländerfeindlichen) beharren und mich ständig wegen ihnen beschweren und über sie ärgern.
  • Ich muss ihnen mit Liebe und Respekt begegnen und versuchen, ihr Vorurteil gegen mir abzubauen. Ändern sie aber ihre Meinung über mich nicht, dann soll das mich nicht verunsichern und mir egal sein.
  • Meine Würde in Deutschland ist unantastbar und die Verpflichtung aller staatlichen Gewalt ist sie zu achten und schützen. Aus diesem Grund soll ich gar keine Angst um meine Zukunft haben. Ich bekenne mich auch zu diesem hervorragenden Gesetz.
  • Meine Fähigkeiten zur Studium und deutschen Sprache soll ich ständig verbessern, mich entfalten und mich für die deutsche Gesellschaft engagieren.
  • So kann ich den Ausländerfeindlichen zeigen, dass die Mehrheit Recht gehabt haben, als sie uns eine neue Perspektive fürs Leben gewährt haben.

Dieser Weg ist herausfordernd, aber er ist erleichtert, weil ich gut in Deutschland aufgehoben und respektiert bin.

Heimat ist kein fester Ort, sondern ein Ort, wo man Menschen finden kann, die einen respektieren und lieb haben.

Ich schulde den Deutschen Vieles.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe, Schule, Deutschland, Politik, Asyl, Empathie, Flüchtlinge, Grundgesetz, Menschenwürde, Mitgefühl, Rechtsextremismus, Syrien, afd, Philosophie und Gesellschaft
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rechtsextremismus

Wofür steht dieses "Aletta, aletta, antifascista!"?

6 Antworten

Germanische Tätowierung - Valknut

7 Antworten

Ist die Band Kärbholz rechts?

2 Antworten

Woher stammt das Symbol "Schwarze Sonne"?

9 Antworten

Was hat es mit “Grenzgaenger“ auf sich?

3 Antworten

War Adolf Hitler ein Österreicher oder Deutscher?

29 Antworten

Macht man sich strafbar, wenn man rechtsradikale Musik auf dem PC hat?

14 Antworten

Warum ist es schlimm, wenn ich die Junge Freiheit lese?

11 Antworten

ist die "schwarze sonne" in deutschland verboten?

6 Antworten

Rechtsextremismus - Neue und gute Antworten