Warum gibt man dem N-Wort so viel Macht?

Hi, um es gleich einmal vorweg zu sagen, es geht hier um das Wort N-Wort und nicht um eine der Abwandlungen die Schwarz bedeuten oder den Staat Niger in Afrika.

N-Wort ist tatsächlich das Schimpfwort für Menschen mit afrikanischer Wurzeln, was in einer abwertenden Form verwendet wird und seinen Ursprung in der Zeit hat wo es noch Sklaverei in den USA gab.

Die anderen Worte bedeuten straight up "Schwarz" in anderen Sprachen.

___

Ich kann dieses Wort hier übrigens nicht mal ausschreiben, ich hoffe das sorgt nicht für Verwirrung.

___

Ich bin mit der Idee aufgewachsen, das man einem Wort umso mehr Macht gibt, desto mehr man es ächtet und ihm dadurch umso mehr Bedeutung zuweist.

In der Geschichte rund um Harry Potter wurde daraus ein nicht unwichtiger Plot-Point gemacht, weshalb ich die derzeitige Situation rund um diese Thematik gern mit Voldemort vergleiche.

___

Auch das viele Afroamerikaner in den USA das Wort echt häufig in ihrem Slang nutzen irritiert mich.

Es hat schon was von einem Power-Move wenn man aufgrund rassistischer Merkmale etwas sagen darf, andere hingegen nicht die eine andere Hautfarbe haben.

Letztens einen Youtuber gesehen, der mehrere Millionen Abonnenten hat und in jedem Satz mindestens einmal dieses Wort verbaut hat.

___

Für mich macht das alles einfach absolut gar keinen Sinn.

Wie man ein Wort gleichzeitig so ächten und auf der anderen Seite so glorifizieren kann.

Europa, Sprache, USA, Deutschland, Gesellschaft, Rassismus
Er ist Schwarz &' ich weiß?

Hallo ihr Lieben, Ich habe derzeit etwas das mir auf dem Herzen liegt was ich loswerden muss, aber in meinem Umfeld nicht kann. Ich habe jemanden kennengelernt, der mir direkt gefallen hat &' bei dem ich mich sofort wohl gefühlt habe. Ich habe angefangen Gefühle aufzubauen, &' habe mich in ihn Verliebt. Er hat diese Gefühle erwidert &' nun sind wir Zusammen. Jetzt zu meinem Problem.... Er hat eine andere Hautfarbe, &' einige in meinem Umfeld reagiert anscheinend ein wenig allergisch darauf. Mein Nachbar sagte ich seihe bei ihm unten durch..andere fragten ob sie einen seefehler haben &' Mein Vater sagte mir er könne das nie akzeptieren.. &' ich stehe wortwörtlich zwischen Tür &' Angel. Meine Mutter, Schwester &' mein Bruder scheinen nichts dagegen zu haben &' wollen das ich glücklich bin. Mir war von vornerein klar das wir als "Gemischtes Paar" mit Diskriminierung zu kämfen haben werden, aber das uns jeder versucht steine in den weg zu legen macht mir ein wenig zu schaffen. Ich habe das gespräch zu meiner Mutter &' meinem Vater gesucht.. Und im endeffekt kam raus das mein Vater rechts angehaucht ist und einen Schwarzen Mann an meiner seite nicht akzeptieren kann, und möchte..Meine Mutter hat mir gesagt das sie möchte das ich glücklich bin, auch wenn es mit ihm ist. &' jetzt heißt es die zeit zusammen durchzustehen, bis unser beider Umfeld damit klarkommt... Nur wie mache ich das? Wie schaffe ich es das durchzuhalten? Ich Liebe ihn wirklich &' habe keinerlei zweifel was unsere beziehung betrifft aber wie schaffe ich es die anderen davon zu überzeugen das daran nichts verwerfliches ist?

Familie, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Rassismus, dunkelhäutig

Meistgelesene Fragen zum Thema Rassismus