Wird die CDU zur zweiten AfD?

Die AfD ist ja so die meistgehasste größere Partei in Deutschland, und das zurecht. Ich meine, vieles was die durchsetzen wollen oder sagen ist Schwachsinn und das kann man auch mal kritisieren (respektvoll natürlich!).

Aber was ich in den letzten Monaten immer öfter mitbekomme ist, dass die CDU in sozialen Netzwerken oder in meiner Schule/meinem Bekanntenkreis genauso, wenn nicht sogar noch mehr fertiggemacht wird. Besonders seit letzten September. Klar, Armin Laschet hat sich blöd angestellt, ich hätte den auch nicht gern als Kanzler gehabt. Und auch schon vorher haben sich einige CDU-Politiker dumme Fehler geleistet, wie z.B. Rezo in seinen Videos aufgedeckt hat, aber sie sind doch deshalb nicht gleich mit der AfD vergleichbar.

Im Politik-Unterricht haben wir letztes Jahr ausführlich über die Parteiprogramme und auch die Kritik an den Parteien gesprochen. Wenn Vor- und Nachteile genannt werden sollten, kamen bei der CDU immer wieder die Argumente "Die sind konservativ", "Die sind rechtsradikal", "Die haben zu viele alte und männliche Mitglieder", "Die waren schon zu lange an der Macht", wo ich mir so dachte: Hä? Was ist schlimm daran, lange an der Macht zu sein, wenn man doch gewählt wurde? Und seit wann ist es schlimm, konservativ zu sein? Ich habe das Gefühl, viele setzen das damit gleich, gegen jeglichen Fortschritt zu sein, das alte Mann- und Frau-Bild zu unterstützen und alle Ausländer zu hassen, was Schwachsinn ist. Genauso wie die Aussage, die CDU sei rechtsradikal.

Inzwischen äußern sich sogar YouTuber und Influencer, denen ich folge, sehr abwertend zur CDU, bspw. dass die Partei nur aus Clowns bestehe, dass die unsere Wirtschaft zerstört haben, sich nur um die reichen Bürger kümmern usw. Mir ist echt egal, wer was wählt, aber man muss echt keine Partei öffentlich in den Dreck ziehen. Da überlege ich echt schon, denen zu entfolgen, schließlich schaue ich niemanden, um deren politische Ansichten aufs Auge gedrückt zu bekommen.

Ich hätte übrigens nicht die CDU gewählt, falls sich das gerade jemand fragt, aber ich finde nicht, dass sie eine schlechte Partei oder gar in irgendeiner Weise radikal ist, mit der AfD vergleichbar ist oder Deutschland in den Abgrund stürzen würde.

Liege ich da falsch oder haten so viele die CDU, weil sie es einfach lustig finden, dass sie mal nach so langer Zeit die Wahl "verloren" hat?

Internet, Schule, Wirtschaft, Politik, Soziale Netzwerke, Bundestag, CDU, Hass, Partei, Politik und Wirtschaft, rechts, SPD, Wahl, AfD, radikal, Rezo, Philosophie und Gesellschaft, Armin Laschet

Meistgelesene Fragen zum Thema Partei