Mag er mich nicht mehr?

Hey,

ich habe ein Problem. Ich habe in letzter Zeit bemerkt, dass ich eine große Angst davor habe, ausgegrenzt zu werden und relativ schnell eifersüchtig werde. Meine Situation ist jetzt folgende: Ich habe eigentlich nur zwei richtige Freunde, mit denen ich immer zusammen zocke. Den einen kenne ich schon seit meiner Geburt (ich nenn ihn jetzt Mal Alex) und die andere kenne ich seit ein paar Monaten (sie nenne ich jetzt Luisa). Wir haben immer zu dritt gezockt. Letztens haben wir alle telefoniert und sie haben gesagt, dass ich auflegen soll, weil die alleine reden wollen. Da habe ich mich sehr ausgegrenzt gefühlt. Gestern haben wir zu dritt gezockt. Alex hat gesagt, dass er müde ist und off geht. Ein paar Minuten später hat er Luisa dann angerufen um mit ihr zu telefonieren. Das hat mich wieder sehr verletzt. Gerade eben, habe ich ein bisschen mit Luisa geschrieben und sie meinte, dass Alex sie gefragt hat, ob sie zusammen zocken wollen. Und wieder habe ich mich ausgegrenzt gefühlt. Sie hat mich dann zwar gefragt, ob ich mitspielen will, aber dass er mich nicht auch gefragt hat, hat mich verletzt. Ich wollte eigentlich mitspielen, denke aber dass er keine Lust auf mich hat und spiele deshalb nicht mit.

Denkt ihr, er mag mich überhaupt noch oder übertreibe ich?

Danke für alle Antworten :)

Liebe, Freundschaft, Angst, beste freunde, Freunde, Trauer, Beziehung, Gaming, Psychologie, Ausgrenzung, Depression, Eifersucht, Jungs, Liebe und Beziehung, Psyche, Wut, zocken, Ausschließung
Kann mir jemand sagen ob ich Hilfe bräuchte oder was ich machen soll?

Hey,Ich bin 14 Jahre alt und frage euch was ich tun kann.Ich komme mit meiner Mama seit ich 7 Jahre alt bin nicht mehr zurecht.Klar man streitet sich mal aber bei uns ist es immer mega krass.Früher hat sie mir mehrmals eine gewischt und ich muss zugeben früher war ich mega anstrengend…Dadurch das ich auch gemobbt wurde.Aber seitdem ich 12 oder 13 war hatte ich eine schwere Zeit,auch neue Freunde zu finden,dadurch das ich gemobbt wurde.Hatte auch mal Gedanken wie :„Warum lebe ich noch?wenn ich mich niemand mag und wenn meiner Mutter das Leben zur Hölle mache?“ Durch die Grundschulzeit hab ich mich so verändert das ich eine längere Phase gehabt hatte in denen ich geweint habe weil ich so anders war und dadurch mochte mich nicht viele..Aber jetzt wo ich 14 bin geht es bei mir Berg ab.Mein Problem ist heute das ich mich selber hasse.Meine Mutter hat es auch nicht einfach weil sie Depressionen hat und wir bei meinem Stiefvater wohnen der nicht alle Tassen im Schrank hat.Und ausziehen können wir auch nicht weil wir kein Geld haben.
Aber jetzt zu meinen Problemen,ich hasse mich selber und immer wenn ich mit Leuten rede denke ich mir so :Was hast du da geredet,du bist peinlich usw….

Ich liege fast jeden Tag in meinem Bett und weine, habe seid 4-5monaten Schlafprobleme und hab auf nichts Appetit.Ich verliere viele Interessen und weine manchmal 3mal am Tag . Meine Mutter merkt auch nicht so viel weil sie ja denkt ich hätte das beste Leben.Wisst ihr was sie zu mir sagt wenn wir uns streiten?“Du machst mir das Leben zur Hölle,du bist das schlimmste Kind usw…Und dadurch hasse ich mich und kann nicht mehr ,am liebsten wäre ich nicht mehr da .Und ich kann mich an niemanden wenden,da ich keine Familie hab.Und ich möchte auch weiterhin bei meiner Mutter wohnen.

Ich muss sagen das meine Mama meistens was zum meckern hat.Ich liebe meine Mama aber wir sind so fremd und meisten bin ich ihr gegenüber so reizbar.

Und wenn ich mal eine Sache oder so nicht mache was sie sagt muss ich mir manchmal was anhören.
Also was soll ich tun ?:(

Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, weinen, depressive Verstimmung
Unerträgliche Schmerzen an der Brust?

Ich gehe grad die Wände hoch.

Durch mein PMS habe ich gerade so höllische Brustschmerzen seit über ner Stunde und ich weiß nicht, was ich jetzt akut dagegen machen kann.

Ich hab (leider Gottes) eine ziemlich große, schwere Oberweite, die durch die Wasserablagerungen noch riesiger sind und spannen wie bescheuert. Ich kann sie nicht mal mehr ohne Schmerzen anfassen. Den BH auszuziehen traue ich mich gar nicht mehr.

Meine BWS schmerzt dazu auch ziemlich (strahlt halt aus), darüber hinaus auch der untere Rücken im Bereich des Ischias Nervs im Bereich etwas über der rechten Leistengegend.

Ich krieg die Krise. Ich könnte ausflippen und heulen gleichzeitig, ich hasse das lange nicht mehr so extrem schlimm wie jetzt.

Ich hab jetzt auch keine Knoten oder dergleichen ertasten können.

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Jetzt um die Zeit hat sowieso nichts auf (hatte es am Sonntag ja eh nicht).

Normalerweise versuche ich die Brüste mit einer leichten Massage zu beruhigen... aber nicht mal anfassen kann ich sie und es spannt und zieht wie verrückt.

Ganz ehrlich, ich habe sie schon immer gehasst aber jetzt gerade hasse ich sie wie noch nie. Ich verspüre zum allerersten Mal den Drang, sie am liebsten komplett weg zu haben, damit ich für immer meine Ruhe habe. Ich weiß nicht, was ich jetzt so spontan machen soll.

Gesundheit, Gesundheit und Medizin, problemzone, PMS-Syndrom, Verzweiflung pur

Beliebte Themen