Ford KA RU8 Zentralverriegelung wegen Kontakproblem der Heckklappe außer Betrieb?

Hallo an alle :)

Mein Sorgenkind Ford Ka RU8 (2009) hat mal wieder ein neues Wehwehchen. Kleine Warnung vorweg: jetzt kommt ein meeegatext. Wenn den nicht jeder lesen möchte ne Kurzfassung zu meinem Problem.

Zu- und aufschließen per funkschlüssel geht nicht mehr. Beleuchtung blinkt wie immer, aber Türen und Heckklappe gehen nicht auf. Kofferraumbeleuchtung erlischt öfter nicht da wohl ein kontakproblen wegen eines minimalen Stückchens abgebrochenen Plastik in dem schloss-einraster vorliegt.

Und nun der ausführliche Ablauf:

Gestern Morgen viel mir auf dass das Licht in meinem Kofferraum während der Fahrt brannte. Auf zum nächsten Parkplatz. Mein partner und ich haben festgestellt das an dem kontakt-schnapper der Heckklappe (der sich um den metallhaken im Kofferraum schließt) ein kleines Stück Plastik angebrochen ist, aber bei Betätigung mit dem Finger funktionaufwies. Wir haben dann so lang per Hand die Stellung des Mechanismus bearbeitet bis das Licht beim schließen der klappe erlosch. Erstmal happy!!

Zuhause angekommen blieb dann schon beim drücken des knopfs für die Heckklappe das typische "ratsch" aus. "Ochnöö...schloss wohl doch nen Schaden?!...mal Schlüsselloch testen." Das hat auch funktioniert. Happyness leicht gedämpft, aber verkraftbar.

Beim entfernen vom Auto den "Zu-knobb" des Schlüssels gedrückt, das fröhliche Blinken der Beleuchtung begann doch das vertraute "ratsch" der Zentralverriegelung blieb aus. Wieder drücken! Es blinkte ohne Geräusch. Am Griff gezogen...tür unverschlossen. "Schei...benkleister! Hier jetzt auch noch per Hand abschließen." Fahrertür zu, licht im Kofferraum aus...check! Gesistesblitz mal noch nach der Beifahrertür zu schauen...offen! Dann eben wie früher...knopf runter (beim Ka Türgriff rein) machen und für schließen. Griff betätigt...offen! Wieder ums Auto, Fahrertür öffnen, rein ins Auto, Knopf/ Griff Beifahrerseite rein, aussteigen und per Hand zu schließen. Alles zu...licht aus! Ab ins Haus und auf Verdacht die knopfzelle im Schlüssel gewechselt. Wieder ans Auto, Auf-knobb gedrückt, fröhliches Blinken, Tür zu! Von Hand aufgeschlossen, reingesetzt und erstmal doof geguckt warum meine bessere Hälfte nicht einsteigt. Beifahrertür zu! "Oh Alteeerrr...!" Von innen öffnen. "Mal Kofferraum-knobb am Schlüssel testen." Das bekannte aufleuchten der blinkeranzeige im amaturenbrett war da, aber geräuschlos, Kofferraum zu.

Lange Rede, gar kein Sinn...bevor ich jetzt Unmengen in der Werkstatt für Fehlersuche hinlege erstmal die Frage ob jemand von euch das Problem kennt und mir nen Tipp zur Lösung geben kann.

Danke fürs Lesen :P und für eure Ratschläge.

Viele Grüße Jenny

KFZ, tuerschloss, Werkstatt, defekt, Autobatterie, Automobil, Ford, Kfz-Mechatroniker, Mechaniker, funkschlüssel, Zentralverriegelung, Auto und Motorrad
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Werkstatt