Österreich: Gelbe Autos mit markantem Linzer Kennzeichen?

Hallo!
Eine vermutlich etwas ungewöhnliche und sehr spezielle Frage aber ich bin momentan viel auf Österreichs Straßen unterwegs und mir sind in letzter Zeit in mehreren Regionen Österreichs, meistens in der Nähe von Wien, vermehrt bestimmte Autos mit markanten Kennzeichen aufgefallen. Konkret waren das gelbe Autos von unterschiedlichen Marken meistens größere Autos wie Family Vans, mit Kennzeichen aus Linz (L) oder Linz-Land (LL) (bin mir nicht mehr sicher) und darauf folgend 3 Buchstaben (oft RBG oder RGB) und anschließend 3 Zahlen.

Also z.B. L RGB 372 (nur ein Muster, kein echtes Kennzeichen, das ich gesehen habe)

Das österreichische Nummerierungsschema von Kfz-Kennzeichen ist anders aufgebaut, also müsste es sich um Wunschkennzeichen handeln.

Ich finde es nur auffällig, dass diese Autos im gleichen satten Gelbton lackiert sind, ähnliche Wunschkennzeichen mit gleicher Herkunft haben und noch dazu österreichweit immer wieder zu sehen sind.
Meines Erachtens kann es sich also schwer um einen Zufall handeln. Es gibt auch kein Logo auf den Autos, das auf eine Firma oder Ähnliches hindeuten würde.

Weiß jemand, ob es sich dabei überhaupt um eine bestimmte Firma handelt? Und wenn ja welche? Oder handelt es sich vielleicht doch um einen geheimen Club von Gelben-Auto-Besitzern ^^?

Eine wirklich spezielle Frage und ich interessiere mich im Normalfall herzlich wenig für Autokennzeichen, nur diese haben sich bei mir mittlerweile eingeprägt und für mich zu einem Mysterium entwickelt. Durch eine eine normale Google-Suche habe ich nichts gefunden.

Danke im Voraus für Antworten, LG

KFZ, Kennzeichen
Kfz Versicherung will höheren Beitrag?

Es geht darum das ich letzten Monat ein neues Kfz versichern wollte.

Habe bei meiner gewünschten Versicherung ein Angebot eingeholt und daraufhin den Antrag ausgefüllt und abgeschickt.

Monatlicher Beitrag waren gerundet 48,00€ je Monat.

Kurz darauf bekam ich von der Versicherung eine Bestätigung das mein Antrag einging. Dort war auch nochmals das Angebot mit den 48,00€ enthalten als Anlage.

Das Kfz wurde zugelassen und kurze Zeit später kam dann die Police.

Dort wurden dann aber ein monatlicher Beitrag von 49,00€ ( gerundet ) ausgewiesen.

Also mehr als vereinbart.

Daraufhin habe ich dem widersprochen und habe die Versicherung gefragt wie sie auf die 49,00€ kommen.

Darauf antwortete man mir dies sei doch im Antrag so ersichtlich gewesen.

Nein überall stand 48,00€.

Ich habe der Versicherung dann auf deren Wunsch hin das Angebot übersandt damit sie es überprüfen können.

Und nein es gibt keine Abweichungen ( Vorschäden, Typklasse, Kilometer usw. ) alles paßt überein.

Darauf antwortete heute ( 11.05.2021 ) die Versicherung das Angebot mit den 48,00€ habe ich zu einen späteren Zeitpunkt eingeholt und nicht zu dem antrag Nummer 12345 welcher die 49,00€ enthalten soll.

Komisch das diese Angebot mit dem 48,00€ in der Bestätigung des Eingangs meines Antrages mit der Nummer 12345 enthalten war.

Was auch noch komisch ist die Versicherung hat mir heute eine neue Police zugesandt und dort ist dann ein ganz neuer Beitrag enthalten.

Und zwar hat die Versicherung jetzt von monatlich auf vierteljährlich umgestellt und will jetzt pro Quartal gerundet 190,00€. Und wenn man das auf den Monat runterechnet wären das gut 64,00€ je Monat.

Also gut 16,00€ pro Monat mehr, obwohl sich am Leistungsumfang nichts geändert hat.

Ich weiß nicht weiter. Ggf. kann jemand helfen.

Auto, KFZ, Versicherung, Recht, beitragserhoehung, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema KFZ