Geblitzt ohje super Blitzer fragen?

Hallo liebe Leute man eine Frage bzgl. Dieser Super Blitzer. Hat mich leider heute von einem erwischen lassen. Wurde zum ersten Mal im Leben geblitzt aber ich kenne es halt von anderen Kollegen, wenn ich mal Beifahrer bin das sie auch ab und zu mal von Normalen Blitzern geblitzt werden. Diese normal Blitzer messen ja die aktuelle Geschwindigkeit beim Super Blitzer war aber irgendwie anders. Es war 30 Zone und ich war weit hinten 55 bis ich dann auf 40 runter war jedoch war ich laut die Aussage meines Kollegen ca. 100 Meter noch vom Blitzer entfernt bis er meinte das da einer ist bin ich schnell auf 20kmh runter und der Blitzer hat NICHT geblitzt bis ich das mit ca 15 Meter vor dem Blitzer war und mit 20kmh vor dem Blitzer plötzlich doch geblitzt werde? Mein Kollege meinte bzw er vermutet, dass der Blitzer dich schon von 100 Meter erkannt hat und er prüft ob du dauerhaft auf über 55 war’s und nur kurz und dann blitzt er dich und berechnet den durschnitts wert. Er geht nun davon aus, dass ich einen Brief von mit Toleranz Abzug und minus dem was der Tacho manchmal zu viel zeigt auf ca. 10 km/h zu viel geblitzt worden bin. Was meint ihr naja das könnt ihr schlecht beantworten, weil ihr nicht dabei wart aber hat seine Vermutung Richtigkeit, dass ein Super Blitzer genau so funktioniert? Übrigens bin ich am Abend nochmal daran vorbei gefahren und haben einen VW Minibus vor mir gesehen und es war eins und eins die gleiche Situation und er wurde auch kurz vor Schluss wo er noch davor abgebremst hatte geblitzt.
danke im vorraus für die Antworten

Blinddarm, Auto und Motorrad, Super
2 Antworten
Yamaha DT 125 Kolben kommt gegen Zylinderkopf?

Hi, ich habe bei meiner DT 125 (de06) neulich eine komische Situation gehabt:

Bei knapp 70 km/h ging sie während der Fahrt einfach aus und ist auch nicht mehr gestartet. Nach einigen Kick- und Anrollversuchen lief sie kurz und ging direkt aus. Als sie dann einmal "an" war hab ich etwas mehr Gas gegeben (~6.000/min) und hatte danach einen Fresser.

Dieser allerdings hat nicht geknirscht o.ä. sondern einfach dumpf "blubb" gemacht. Darauf hin habe ich dann den Motor zerlegt und der obere Kolbenring war im Auslass (Powerwalze). Die Zündkerze war farblich nahezu perfekt, der Kolben sah von oben, was dass Verbrennungsbild angeht (wenn man es so nennen mag) gut aus.

Wir gingen davon aus das es mit dem Kühlsystem zusammenhing. Da die Kühlflüssigkeit oftmals, bei zügiger Fahrt einfach zum Überlauf hinaus Floss. In Folge davon überhitzung.

Ich habe mir dann ein neues Athena 125cc Kit bestellt und eingebaut, das hat alles geklappt, der Kühlkreislauf wurde richtig entlüftet und habe auch regelmäßig den "Wasserstand" geprüft. Nach ungefähr 700km (davon ~530km sorgfältiges Einfahren) passierte es, von jetzt auf gleich keine Leistung mehr und Motor ging direkt aus. Habe die DT direkt abgestellt und dabei festgestellt, dass aus der Zündkerze Benzin kommt. Ich habe noch 1 - 2 mal gekickt (leicht), was viel zu leicht ging.

Dann hab ich die Zündkerze ausgebaut, sauber gemacht und geprüft ob noch ein Funke zu sehen ist, was auch der Fall war. Im gleichem Atemzug den Zylinderkopf noch demontiert, wobei dann der Fragende blick entstand:

Auf dem Kolben waren einige Spähne und oben am Zylinderkop, in der Platte wo die Zündkerze sitzt, waren deutliche "abschleifubgen, die mit denen vom Zylinder übereinstimmten zu sehen.

Edit: !!!! IN DEM EINGEKREISTEM BAUTEIL HAT DER KOLBEN "GESCHLIFFEN" DORT WAREN DEUTLICHE ABNUTZUNGSSPUREN ZU SEHEN !!!

Yamaha DT 125 Kolben kommt gegen Zylinderkopf?
Motorrad, Technik, 125ccm, Technologie, Yamaha, Kolbenfresser, motorschaden, yamaha dt 125, Zylinderkopf, Auto und Motorrad
2 Antworten
Wie ist die Ersatzteilversorgung für ältere BMWs?

Es ist soweit, ich habe meinen BMW 728i (E38) angemeldet - TÜV hat er sofort bekommen, ist ein schönes Auto aus erster Hand - habe ihn günstig bekommen, bin normalerweise kein BMW-Fan und setze den E38 als Alltagsauto mit etwas mehr Dampf als nötig ein. Ich glaube, wir werden "gute Kumpels". Er fährt gut, ist übrigens ein Handschalter fast ohne Extras. Für 1200 Euro kann man so was machen.

Nachdem ich aber (der 84-jährige Vorbesitzer hat den rundherum verkratzt^^) einen Lackstift sowie eine Spraydose in der Farbe "263 Dunkelblau" nicht bekam - gibt es laut dem BMW-Haus nicht mehr - habe ich dann mit dem fast tongleichen (lieferbaren!) Mercedes "904 Dunkelblau" (ich komme eigentlich aus dem MB-Youngtimer-Lager) die Stellen ausgebessert und frage mich nun: Wie ist denn eigentlich die Ersatzteilversorgung bei BMW für ältere Modelle?

Es war ja davon abgesehen ebenso schwierig, zwei neue originale Frontscheinwerfer zu bekommen (die Alten hatten mir zu viele Steinschläge): Die Originalen von Hella gibt es laut BMW nicht mehr, ich habe dann zwei Unbenutzte bei Ebay-Kleinanzeigen geschossen, die jemand gekauft und nie benutzt hat. Waren sogar original verpackt. Neue Nachbauteile hätte es jedoch gegeben, wie ich hinterher beiläufig erfuhr.

Wie ist denn bei BMW die Ersatzteilversorgung? Muss man sich da Sorgen machen und hat der E38 dahingehend keine große Zukunft? Es geht hier nicht um Spezialteile und es zeichnet sich auch nichts ab - aber wenn Farbe und Lichter schon nicht mehr bei BMW zu haben sind, wie sieht das dann bei harmlosen Verschleißteilen aus?

Bei Mercedes bin ich eben gewohnt, dass es auch für meinen Alten alles gibt und das binnen 24 Stunden und wenn nicht, dann übers GTC (Fans kennen das) oder dass der Händler andere Teilelager anfunkt, die es dann haben.

Auto, Gebrauchtwagen, BMW, Youngtimer, Auto und Motorrad
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Auto und Motorrad