Bauchmuskelzerrung oder Blinddarmentzündung?

Hallo ich bin M/15 1.94m und wiege 86kg ich bin sehr sportlich und spiele seit 7 Jahren Basketball, und fahre 4 mal die Woche Fahrrad mindestens 30km.

Vor 3 Monaten hat es angefangen, ich hatte plötzlich sehr starke Bauchschmerzen aufeinmal an der Stelle ungefähr vom Blinddarm. Auch abends! Ich dachte es sei eine Blinddarmentzündung! Aber ich habe zwei Tage davor, einen schweren Wasserkasten die Treppen hochgetragen und bin dabei gerannt! Als ich es beim Duschen, also die Stelle abtastete war diese sehr empfindlich und schmerzhaft!

Als 1 Woche vorbei war waren meine Symptome plötzlich ganz weg!

Ich konnte wieder hüpfen (Hampelmänner) mein rechtes Bein an den Bauch anziehen und Fahrrad fahren etc. !!

MEINE FRAGE AN EUCH! Könnte das einfach eine Bauchmuskelzerrung gewesen sein ? Also an der Stelle vom Blinddarm ? Weil ich den Kisten auch mit der rechten Hand hoch gehoben habe? Und dass kann es ja nur gewesen sein oder? Weil nach 3 Monaten der Blinddarm (wenn es eine Blinddarmentzündung gewesen sein sollte) schon längst geplatzt wäre, oder ?

LG

Sport, Fitness, Bauch, Medizin, Gesundheit, gutefrage.net, Schmerzen, Fahrrad, Bauchmuskeln, Angst, Mountainbike, gutefrage net, Pubertät, 15-jahre, Anästhesie, Arzt, Blinddarm, Blinddarmentzündung, Durchfall, Gesundheit und Medizin, Krankenhaus, MedizinStudium, muskelzerrung, Professor, Rennrad, Sixpack, Sport und Fitness, Zerrung, 15 Jahre alt, Betäubung, Blinddarmreizung
Hätte ich anders handeln müssen (Unfall/Sturz)?

Hallo zusammen,

Folgende Situation:

Ich sitze im Bus, Bus fährt langsam um eine engere und bergab gehende Kurve. Vor dem Bus ein Kind auf dem Fahrrad, versucht dem Bus auszuweichen, Vorderrad an die Bürgersteigkante, Kind fällt mit dem Fahrrad. Geschwindigkeit des Fahrrads: Maximal rolled, also es war eher ein zur Seite Kippen. Bus fährt weiter, ohne sich drum zu kümmern. Ich steige an der nächsten Haltestelle aus, laufe zurück. Kind kommt mir wieder auf dem Fahrrad entgegen, ich bedeute ihm rechts ran zu fahren und unterhalte mich mit ihm. Kind schätzungsweise ca 11 Jahre alt. Gibt keine Schmerzen an, hat sich halt erschreckt, minimale abschürfung auf der Nase, die noch nicht mal blutet. Kind weiss Nummer von den Eltern nicht auswendig, hat Handy nicht dabei, ist aufdem Weg zur Schule. Mehrmaliges Nachfragen bekräftigt das Kind, jetzt Zur Schule fahren zu wollen, ihm gehe es gut, es habe keine Verletzungen.

Kind kommt mir nicht verwirrt oder geschockt vor, nicht blass, zittert nicht, nicht verwirrt. Halt etwas erschreckt. Ich habe das Kind zur Schule fahren lassen nachdem ich meinen Namen und meine Nummer hinterlassen habe und das Kind mir versprochen hat, gleich in der Schule der Lehrerin davon zu erzählen.

Ich bin jetzt die ganze Zeit am überlege n:hätte ich anders handeln müssen? Hätte ich Polizei oder Rettungsdienst informieren müssen? Immerhin ist es ein Kind, auf der anderen Seite habe ich es so eingeschätzt dass es alt genug ist das halt selbst zu entscheiden. Wie gesagt, schätzungsweise ca 11 oder 12 Jahre alt.

Wie seht ihr das?

Medizin, Kinder, Fahrrad, Unfall, Verletzung, Bus

Meistgelesene Fragen zum Thema Fahrrad