Mitten auf der Straße PKW mit Warnblinklicht - obwohl nur für private Besorgungen - Erlaubt!?

In meiner Stadt, in der ich jetzt seit über 10 Jahren wohne, fällt mir auf den STRASSEN vor allem eines fast täglich auf: wollen Leute mal eben bei einem Freund etwas abholen, kurz bei der Freundin vorbeischauen, vor dem Döner- Laden oder der Pizzeria auf ihr bestelltes Essen warten, ... - Dann wird der PKW einfach "in der 2. Reihe", d.h. mitten auf der Fahrbahn geparkt, für etliche Minuten, und dafür dann einfach das WARNBLINKLICHT angeschaltet! - Bis man seine "Besorgungen erledigt" hat, und zum PKW zurückkehrt.

Währenddessen staut sich der Verkehr hinter diesen Idioten, und man muss sehen, wie man an diesen Egoisten vorbeikommt. - Nicht selten kommt es fast zu Beschädigungen des Autos, da man durch die dadurch "verengte Fahrbahn" ja auch noch am Gegenverkehr vorbei muss!

  • Das ist höchst ärgerlich! - Passiert aber ständig nicht nur z.B. im Innenstadtbereich (!), sondern auch leider in meiner (Neben-) Straße, wie auch um die Ecke auf der Hauptstraße ...
  • Was mir dabei immer auffällt: die Fahrer, bzw. Bei- und Mitfahrer von solchen "Verkerhrsbehindernden PKW's" sehen fast immer sehr "südländisch" aus! (dabei ist "Migrationshintergrund" in unserer Stadt eher die Regel als die "Ausnahme"). - Ist das ein "kulturspezifisches Problem"? - Oder ist das in den "Herkunftsländern" dieser Leute etwa so "üblich"?!
  • Kürzlich haben sich in Blickweite von meinem Fenster zur Straße aus gleich 3 (!) PKW's gleichzeitig (!) - gegen 22 Uhr nachts - so verhalten! - Das gab dann für die Autos, die durch die Straße mussten,  ein "Lustiges" Slalom- Fahren!

Ich halte das ja für "unhaltbare Zustände",  ohne große Not den Verkehr ständig  auf diese Weise zu behindern! - Nur weil Jemand keine Lust hat, von weiter her seine Pizza sich abzuholen von der Pizzeria?!

Leider ist dieses asoziale Verhalten gewisser "Verkehrsteilnehmer" in unserer Stadt "normal"!

Ist dieses Verhalten überhaupt ERLAUBT?!  - Was kann man dagegen tun?  - Kann man in so einem Fall auch die POLIZEI holen?

Auto, Verkehr, Polizei, Recht, Verkehrsrecht, Gesetz, PKW, Straßenverkehr, Straßenverkehrsordnung, StVO, Verkehrsregeln, Auto und Motorrad
8 Antworten
Darf die Polizei ein „Verdacht“ wegen Besitz von BTM der Führerschein Stelle melden?

Also es war so : ich saß mit einem Kolleg in nem Auto an einer Bank auf dem Feldweg . Ich war Beifahrer . Beide 8 Bier getrunken und dann kam die Polizei auf Anruf von jemanden vorbei . Auto war aus und Schlüssel war nicht in der Zündung . Polizei direkt blöd gemacht und dann finden sie neben der öffentlich zugänglichen Bank 2 Joint Stummel . Daraufhin bestand angeblich der Verdacht dass wir was besitzen . Naja komplett durchsucht worden - Auto , Rucksack , die Personen , sogar meine Schuhe und in die Unterhose geleuchtet . Es stellt sich heraus dass ich nichts dabei hab . Kolleg hatte auch nichts dabei . Ich durfte dann irgendwann gehen und er wurde mit Hndschellen ins Krankenhaus abgeführt zur blutentnahme wo 1,2 als Promille wert rauskam . Naja jetzt 1 1/2 Monate später kam ein Brief das gegen mich ein Verfahren wegen Verdacht Besitz von Besitz von BTM eingestellt wurde ABER es wird der Führerschein stelle gemeldet . WTF warum ????? Der Verdacht war da wegen 2 toten Jays , jay filtern an einer öffentlichen Bank . Wir würden ohne wiedererstand komplett durchsucht . Nicht wurde gefunden . Warum wird den gegen mich erstens ein Verfahren gemacht als Beifahrer ? Und zweitens warum wird es der Führerschein stelle gemeldet ??? Ein Verdacht der durch die komplette Durchsuchung ja nicht mehr bestand danach . Find es Mega unfair und überzogen und will nicht auf ein mal ne Vorladung zum Abpissen bekommen . Was passiert jetzt ? Wie geht es weiter ?

Danke für die Antworten . Finde die ganze Situation übertrieben unfair um ehrlich zu sein . Ich war nicht mal mit nem Auto unterwegs und ich hatte keine BTM dabei !!!

Darf die Polizei ein „Verdacht“ wegen Besitz von BTM der Führerschein Stelle melden?
Polizei, Alkohol, Recht, Anwalt, Verkehrsrecht, Führerschein, Drogen, Fahrerlaubnis, Führerscheinentzug, Gesetzeslage, BtMG Verstoß, führerscheinstelle, Auto und Motorrad
11 Antworten
Kann bei diesem Fall im Strassenverkehr etwas passieren? Wie hätte ich reagieren sollen?

Hi zusammen

Hatte heute einen emotional anstrengenden Tag, wobei mir während der Autofahrt etwas passiert ist. Ich wollte kurz zur Tankstelle um etwas zu kaufen und musste vorher wenden. Ich habe gewendet, bin zur Vortrittsstrasse gefahren, ich war aber emotional so schlecht dabei, dass ich nur kurz (oder gar nicht, das weiss ich nicht Mehr) nach links geschaut habe, ob jemand kommt. Dann bin ich gefahren und es war gerade grün zum abbiegen und plötzlich fing eine Frau von hinten wie eine kranke an zu hupen. Einmal sollte doch reichen, aber nein die hupt einfach ca. 30 gefühlte Sekunden lang (kam mir fast schon bedrängt vor) und ich hielt an der Tankstelle an, aber sie fuhr weiter und schaute mich sehr wütend an.

Ich habe keine Kollision hinter mir gehört, es gab keinen Kratzer an meinem Auto, ich habe keine Bäule, NICHTS! Die Auto's hinter ihr sind auch normal weitergefahren, einfach sie hat mich sehr laut angehupt. Es war grün, sonst wäre ich nicht gefahren und sie womöglich auch nicht. Jetzt kann ich aber nicht schlafen, da ich Angst habe, dass ich eine Anzeige kriege... Ich lebe in der Schweiz.

Ich weiss, ich hätte besser schauen sollen, aber da keine Kollision vorgefallen ist und niemand verletzt worden ist, kann man doch nicht mit der Polizei kommen, oder?

Danke und Gruss

Auto, Verkehr, Angst, Verkehrsrecht, Autofahren, Straßenverkehr, Auto und Motorrad
2 Antworten
Neuer Bussgeldkatalog ab 28.04.2020?

Es gibt also höhereStrafe. Z. B. wenn man an Radfahrern vorbeifährt die auf den Radfahrweg sich befinden, soll man mindestens 1,50 m, besser 2.00 m Abstand halten.

Nun habe ich mir mal diese Situation angeschaut. Radfahrweg und die Strassenbreite bis zur Mittellinie. Befindet sich eine durchgezogene Linie in der Mitte der Strasse und ich muss 1,50 m Abstand zum Radfahrer halten, so ist es mitunter nicht möglich, ohne über die Mittellinie zu fahren, diesen Abstand einzuhalten.

Eine durchgehende Linie darf man nicht überfahren, also wie verhalten ? Ewig lange hinter dem Radfahrer hinterherfahren bis sich hinter mir eine endlos lange Autoschlange bildet und ein Hupkonzert auslöst, bis ich an dem Radfahrer mit dem gebotenen Abstand vorbeifahren kann.

LKW`s oder Busse können , ohne über die durchgezogene Mittellinie zu fahren, den gebotenen Abstand gar nicht einhalten, weil die Strasse nicht breit genug ist.

In unserer Stadt sind die Radfahrwege unterschiedlich breit, was die Fahrspur für den Autoverkehr verengt.

Was hat sich das Verkehrsministerium da gedacht ?

Ein anderes Problem was jetzt nichts mit der neuen Verordnung zu tun hat. Im Herbst und Winter bei Dunkelheit begegnen mir immer wieder Radfahrer ohne Licht. Diese erkennt man relativ spät im Scheinwerferlicht. Warum kommt man im Verkehrsministerium nicht auf die Idee, eine Vorschrift zu erlassen, dass nur Fahrräder mit einer Beleuchtungsausstattung im Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

Es werden Fahrräder verkauft, an denen überhaupt kein Licht installiert ist.

Verkehrsrecht, Bußgeldkatalog, neu
2 Antworten
Wo parken, wenn es wie bei mir auf der Straße keine Parkplätze gibt?

Ich wohne in einer sehr eigenartigen Mischgegend. Bei mir auf der Straße hat es vielleicht 7 Wohnhäuser, der Rest ist Industriegebiet. Die einzige Möglichkeit zu Parken besteht auf einem riesen großen Schotterparkplatz, welcher Eigentum eines rießigen Baukomplexes mit massig leerstehenden Büroräumen ist. In diesem zerfallenden Komplex ist ein Fitnesscenter und ein Dönerladen untergebracht. Das Ding hat 6 Stockwerke und Parkflächen für über 150 Pkw von denen effektiv 10-15 genutzt werden. Außerdem werden dort regelmäßig Schrottautos ohne Kennzeichen abgestellt an denen der Eigentümer Parkkrallen anbringt. Ich war so doof und ehrlich und bin als ich den Eigentümer zu Gesicht bekam auf ihn zu gegangen und habe ihn gefragt, ob es möglich ist auch außerhalb des Fitnessstudio besuchs mein Fahrzeug bei ihm abzustellen und, dass ich genau gegenüber wohne, dies hat wehement verneint und verlangt 100€ Stellplatz gebühren im Monat. Es handelt sich um seinen Parkplatz und er kann seine Preise festlegen wie er will doch steht mir nicht auch irgendwo ein Parkplatz zu wenn ich auf dieser Straße wohne. Es gibt nur 2 Parkplätze auf meinem Grundstück und diese sind meinem Vermieter vorbehalten, 100€ Stellplatzgebühr sind für mich als Schüler viel zu hoch, außerdem habe mich mit diesem Typen heute auch tierisch in die Wolle gekriegt. Was kann ich tun? Ist die Stadt da nicht auch in der Verantwortung?

Recht, Verkehrsrecht, parken, Auto und Motorrad
16 Antworten
Polizei Verkehrskontrolle, Bluttest statt Urintest?

Hey, ich bin mal ehrlich und schreibe es einfach so wie es ist, ich rauche ab und zu gerne mal Cannabis, eigentlich nur am Wochenende. Das Problem ist, ich fahre auch Auto, und die Regelung bezüglich Cannabis und Führerschein ist in Deutschland ziemlich idiotisch. Ich fahre übrigens wirklich nicht im Rauschzustand, das verurteile ich bei anderen selber!

Das Problem ist halt, dass man die nächsten Wochen im Urin immer noch positiv getestet wird, eben auch wenn man nüchtern ist. Was würde das bei den Polizisten für einen Eindruck machen, wenn man den Urintest ablehnt, aber direkt sagt, dass man gerne einen Bluttest machen kann, mit der Begründung dass man schon oft davon gehört hat, dass der Urintest auch bei Leuten die nichts mit Drogen zu tun haben positiv angeschlagen ist? (Das ist übrigens nicht erfunden, sondern das ist wirklich so, die Fehlerquote ist extrem hoch bei den Schnelltests). Mein Ziel wäre es, den Polizisten den Eindruck zu machen, dass ich nichts zu verbergen habe und an sich bereit für einen Drogentest wäre, so dass sie dann vielleicht doch drauf verzichten.

Was habt ihr so für Erfahrungen bezüglich Drogentests in Verkehrskontrollen? Und wie gesagt, ich fahre wirklich nicht high, man wird auch nüchtern positiv getestet!

Polizei, Recht, Anwalt, Verkehrsrecht, Führerschein, Drogen, Cannabis, Drogenkonsum, Drogentest, Jura, kiffen, Kontrolle, Marihuana, Polizist, THC, Urintest, Verkehrskontrolle, Schnelltest, Cannabiskonsum
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verkehrsrecht