Habe grad ein Problem. Was soll ich tun?

Hallo zusammen.

Ich erzähle euch meine kurze Geschichte. Und zwar ich habe seit 1. Jahr meinen Führerschein und fahre auch jeden Tag mit dem Auto. Dieses 1. Jahr verlief ganz normal. Und jetzt im zweiten Jahr mache ich mir so viele Gedanken. Sobald in an einer Ampel bin die grün ist, denke ich das sie rot war, sobald ich vorbei gefahren bin. Ich vergesse schnell die Situation, ob es grün war oder rot war.  

Vor Paar Tagen die gleiche Situation. Ich war an einer Ampel und hab gesehen das sie auf grün war, bin vorbei gefahren, und schon mache ich mir Sorgen und vergesse wieder ob es grün war oder rot. Keine Ahnung was mit mir los ist. Dass war früher nicht so der Fall. 

Ich mache mir so große Gedanken, dass ich immer eine Woche über dass denken muss. Und am nächsten Tag wieder so eine Situation. Ich denke daran jede Woche. Jeden Tag passiert mir es. Früher war es nicht so. Gestern auch. Bin an einer Ampel stehen geblieben; war auf Rot. Dann ist die Ampel von rot auf grün gesprungen. Und bin vorbei gefahren. Und jetzt habe ich es vergessen und kann mich nicht genau erinnern ob es grün war oder rot. Komme nicht mehr klar. 

Jetzt denke ich oh bald kriege ich Post wo drauf steht: Rotlichtverstoß. Bin noch in der Probezeit. Ich sage euch das 1. Jahr war ganz normal. Aber jetzt, keine Ahnung was mit mir passiert ist. Sobald ich an eine Ampel komme. 

Was kann ich tun? Ich danke euch im voraus.  

Auto, Ampel, Auto und Motorrad
2 Antworten
Ist es normal, dass die Gelbphasen einer Ampelanlage der sich kreuzenden Fahrtrichtungen parallel geschaltet sind?

Ist es normal, dass die Gelbphase von zwei Ampeln, welche die sich kreuzenden Fahrtrichtungen regeln, parallel leuchten?!

Wir haben am Ort eine Bundesstraße, welche im beschriebenen Kreuzungsbereich eine Änderung der erlaubten Geschwindigkeit erfährt - in die eine Fahrtrichtung erfolgt erst kurz vor der Kreuzung die Herabsetzung von 100 km/h auf 70, in die andere Richtung wird unmittelbar nach der Kreuzung die Geschwindigkeit auf 100 hochgesetzt, so dass der Kreuzungsbereich im Mittel gerne etwas schneller als mit den vorgesehenen 70 passiert wird.

Tangential mündet y-förmig eine weitere Bundesstraße auf die eben beschriebene, hier sind 50 erlaubt. Auf dieser Straße stand ich die Tage im Dunkeln, so dass ich die Ampelphasen des Querverkehrs leuchten sehen konnte. Hier fiel mir auf, dass die Ampel meiner Fahrtrichtung vollständig zeitgleich mit der des Querverkehrs in die Gelbphase schaltete. Das finde ich schockierend - nicht zuletzt aufgrund der hohen dort erlaubten Geschwindigkeiten. Ist die Schaltung so normal?!

Mir ist schon bewusst, dass bei Grün/Gelb abgebremst wird/werden soll und bei Rot/Gelb die „Vorbereitung“ auf das Anfahren stattfindet. Nichtsdestotrotz weiß jeder Autofahrer, dass es „Unschärfen“ in diesen Verhaltensweisen gibt, die aus meiner Sicht eine parallel geschaltete Gelbphase nicht zulassen...

Ich habe mich halt gefragt, ob man sowas irgendwo melden müsse oder ob es gar normal ist...

T3Fahrer

Verkehr, Recht, Verkehrsrecht, Autofahren, Ampel, Verkehrsregeln, Verkehrssicherheit, Auto und Motorrad
2 Antworten
Mein Cousin ist bei rot über die Ampel gefahren, was hat er zu erwarten?

Hallo

Gestern fuhr ich mit meinem Cousin durch die Stadt.

Wir standen vor einer roten Ampel.

Er war schon etwas müde und wir waren ins Gespräch vertieft.

Er hatte sich zum links abbiegen eingeordnet.

Weil er gedanklich etwas abwesend war wartete er nur den Gegenverkehr ab. Ein weiteres Auto kam uns entgegen war jedoch noch so weit entfernt dass man ohne Ampel problemlos fahren können hätte.

Dann bog er nach links ab. Meines Wissens nach standen dort keine Fahrzeuge denen er den Vorrang raubte, wenn dann waren diese noch nicht losgefahren sondern standen nur da. (oder es waren keine da wissen wir nicht mehr) gleiches gilt für Fußgänger. Wir wissen ebenfalls nicht mehr ob da schon grün war oder auch noch rot.

Es musste zumindest ganz sicher niemand bremsen.

Er weiß dass das eine riesen Dummheit war, aber das ist ihm halt so passiert weil er gedankenverloren war und nur auf den Gegenverkehr achtete.

Ein Ampelblitzer ist dort nirgendwo installiert, zumindest haben wir im Internet nichts gefunden und er hat einige Leute gefragt die auch sicher sind dass da nichts ist weil sie immer bei rot fahren und noch nie ein strafzettl kam. Es geht übrigens um Liezen falls das war kennt.

Polizei war unseres Wissens nach auch nicht anwesend, wenn dann haben wir sie entweder nicht gesehen oder sie waren in Zivil da. Nachgefahren ist uns halt keiner.

Was kommt da wohl heraus?

100€ wären jetzt keine Tragik aber wir haben auf der Seite nachgeschaut da steht 72-2180€. Das hat ihn nun schon etwas beunruhigt.

Was ist da so die gängige Strafe? Ich meine 2000€ werden da wohl nicht zu bezahlen sein oder?

Wir sind übrigens aus Österreich.

Für wie wahrscheinlich haltet ihr es dass da was sein wird? Und wenn ja auf wie viel Geld soll er schon mal sparen?

mfg

Lisa

Polizei, Ampel, Blitzer, rot, rotlichtverstoß, Auto und Motorrad
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ampel

Erkennt man Ampelblitzer, wenn man über rot gefahren ist?

9 Antworten

Muss ich dann anhalten? (Stop-Schild / Ampel)

18 Antworten

Ist an jeder Ampel ein Blitzer dran, wenn man über rot fährt?

5 Antworten

Über rot gefahren, kein Blitzer, keine Polizei

16 Antworten

auf dem ampel sind kleine kameras für was eig?

7 Antworten

Ampeln mit einem " K " bedeuten für wem was?

5 Antworten

Sind das rote Ampel Blitzer?!?

5 Antworten

Ampelblitzer Kameras?

3 Antworten

Wieso sind an manchen Fußgängerampeln zwei rote Männchen zu sehen?

8 Antworten

Ampel - Neue und gute Antworten