Will meine Fahrschule mich abzocken?

Ich frage mich wirklich (komplett ernstgemeint) ob meine Fahrschule bzw. mein Fahrlehrer mich abzocken will.

Und zwar folgendes:

Ich bin letztens beim 1. Versuch leider durch die praktische Fahrprüfung gefallen.
Mein Fahrlehrer meinte danach zu mir, dass ich eigentlich gut fahre und prinzipiell vor meiner nächsten Prüfung nicht zwingend weitere Fahrstunden nehmen muss.
Leider fällt dieser aber kurzfristig jetzt krankheitsbedingt länger aus.

Daraufhin habe ich einen neuen Fahrlehrer bekommen, und wir hatten bisher eine Fahrstunde á 90min zusammen.
Als Ich ihn auf einen neuen Prüfungstermin angesprochen habe meinte er ich sei definitiv noch nicht bereit dafür und mein Fahrlehrer hätte mich sowieso viel zu früh zur Prüfung angemeldet.

Ich hatte wirklich schon sehr viele Fahrstunden (an die 40) & auch schon wirklich viel Geld bezahlt. Allein schon finanziell, kann ich mir nicht mehr Unmengen an Fahrstunden leisten :)

Ich habe das auch bei meinem Fahrlehrer angesprochen & ihm gesagt, dass ich eigentlich demnächst gerne meine nächste Prüfung machen würde.

Darauf hat er jedoch wirklich sehr unfreundlich reagiert und gemeint wenn ich in der nächsten Zeit zur Prüfung will soll ich mir gefälligst einen neuen Fahrlehrer suchen, weil nicht mit ihm :)

Meine Frage ist jetzt: Kann er mich zu weitern Fahrstunden zwingen?
Ich habe im Büro der Fahrschule wegen der Prüfung nachgefragt und die konnten mir auch nicht helfen weil sich anscheinend nur die Fahrlehrer um die Prüfungen & Termine kümmern :)

Ist das Abzocke?
Wenn ich wirklich so schlecht fahren würde hätte mich mein eigentlicher Fahrlehrer ja garnicht erst zur Prüfung angemeldet?!

Ich brauch bitte ernstgemeinte Antworten :)

Auto, Führerschein, Abzocker, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, fahrstunde, Auto und Motorrad
Praktische Führerscheinprüfung dreimal nicht bestanden?

Hallo!

wie im Titel schon erwähnt habe, bin ich gerade zum dritten mal durchgefallen. Bei mir ist es nur so, dass ich nicht genau zuordnen kann woran es liegt und wie ich beim nächsten mal besser vorbereitet bin, weil ich in den Fahrstunden echt solide fahre und auch meine beiden Fahrlehrer von meinen Fähigkeiten überzeugt waren.

Bei der ersten Prüfung bin ich ganz gut gefahren mit paar kleineren Fehler aber im Grunde zufriedenstellend. Am Ende sollte ich noch eine Gefahrenbremsung machen und da ich es nur einmal geübt habe, hatte ich nicht mehr ganz im kopf, dass ich beim Anfahren blinken, Schulterblick usw. machen muss, obwohl es eigentlich logisch ist. So bin ich dann in der letzten Minute der Prüfungszeit durchgefallen

Bei der zweiten Prüfung hat sich mein Fahrstil deutlich verschlechtert, aber ich habe keine groben Fehler gemacht. Ich bin auch hier fast die gesamte Prüfungszeit gefahren, aber der Prüfer hat am Ende entschieden dass mein Fahrstil zu unsicher ist und ich ihn nicht überzeugt habe. Meine Nervosität hatte mich total im Griff und ich habe alles überdacht und somit an einigen Stellen zu spät reagiert oder wesentliche Dinge nicht beachtet. Grundsätzlich war aber alles in Ordnung, mein Fahrlehrer hat mir später noch gesagt, dass ich einen strengen Prüfer erwischt habe, ebenso wie beim vorherigen Mal.

Jetzt beim dritten Versuch hatte ich aber einen super sympathischen und als kulant bekannten Prüfer. Hier habe ich aber einen super dummen Fehler schon in den ersten 5 Minuten gemacht und bin beim Einparken fast jemandem reingefahren. Es lag wahrscheinlich an der fehlenden Konzentration und Nervosität, denn in Fahrstunden kann ich sonst immer super einparken.

Mich bin ein bisschen hilflos was ich jetzt tun kann, denn Fahren kann ich eigentlich gut und ich überschätze meine Fähigkeiten auch nicht. Aber es läuft immer was schief in den Prüfungen sodass ich nicht meine Bestleistung zeigen kann. Die Prüfer und mein Fahrlehrer konnten mir auch keine Tipps geben außer dass ich noch üben soll und mich besser konzentrieren soll. Für mich ist das aber leichter gesagt als getan. Wie schaffe ich es meine Nervosität abzulegen und aufmerksam zu sein. Ich habe auch grundsätzlich in anderen Bereichen manchmal Konzentrationsprobleme aber es ist super ärgerlich, dass es in der Prüfung passiert obwohl die Fahrstunden gut laufen. War jemand vielleicht schon in einer ähnlichen Situation? Wie bewältigt ihr Prüfungsangst? Gibt es vielleicht gute Medikamente? Mit jeder versagten Prüfung steigt der Druck und meine Leistung in den drei Prüfungen ist kontinuierlich abgefallen. Es gibt sicherlich kein Geheimrezept, aber vielleicht hat jemand schon ähnliches erfahren…

Auto, Schule, Prüfung, Konzentration, Führerschein, Fahrschule, Nervosität, Auto und Motorrad
Fahren, Fahrstunden und Fahrlehrer alle so anstrengend?

Ich finde Fahrstunden manchmal sehr anstrengend vorallem wenn man einen Fahrlehrerin hat dem man nichts sagen kann und disskutieren nichts bringt.

Ehrlich gesagt regt mich sie so auf weil ich mich verteildigen möchte und ich auch gerne diskutiere aber es leider bei ihr nichts bringt weils sie immer denkt das sie recht hat und es nervt das ich leider immer bei ihr einstecken und nach ihrer nase tanzen muss!

Heute war ich am Fahren und fragte wann der nächste Termin für morgen soll und ich war mich am Fahren konzentrieren und konnte so schnell keine Uhrzeit sagen weil ich ein termin haben wollte der dann endet wann meine schule anfängt (schule fängt um 14:15 an weil ich viel frei habe, müsste dann zurück rechnen) und ich wusste die uhrzeit nicht ich meinte: ,,können wir nicht nach der Fahrstunde den termin machen?" sie so:,,kannste keine Uhrzeit jetzt sagen? und ich gab einfach nach sagte so um 11:30 oder so sie gab mir einen um 9:30.

Sie meint das ich gut Fahren würde es nur den feinschliff bräuchte heisst das ich mehr auf Fussgänger und schulterblick achten soll.... ich würde abscheinend es schaffen bis mitte oder ende JUNI zu prüfung dabei hatte ich nicht mal 1 sondefahrt 🤡

persönlich denke ich ist ende JULI realistischer

Zur meiner frage:

Habt ihr auch anstrengende Fahrlehrer erlebt und wie seid ihr damit umgeganngen?

Auto, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrschule, Schaltung
Über was kann man mit Fahrlehrer reden?

Hey

ich bin vor knapp 2 Jahen mit den FS fertig geworden und würde gerne anstatt nur daran vorbeizugehen (wie ich es mache, wenn ich mal in der Heimat bin und dort in der Gegend was zu tun habe) auch mal ein Gespräch führen.

Das Problem ist ich weiß nicht was. Letztes Jahr im Sommer habe ich auch mal mit dem gesprochen und da hab ich offenbar die falschen Themen erwischt, dass er sich etwas langweilte. Mittlerweile hat er das auch wieder vergessen (So oft bin ich dort nicht in der Stadt) und im Dezember hat er mich nur am fahren sehen im Straßenverkehr (Hab versucht die Zeit zu vermeiden, wenn er mal fertig ist mit der Theorie und Schluss hat und bin bewusst paar Minuten später erst da vorbei gegangen als er weg war, weil ich mir zu viele Gedanken gemacht hab).

Und bitte keine Fragen woher ich weiß dass es die Zeiten sind (Ich bin auch schon Jahre vor dem FS da langgelaufen als ich noch in der Stadt lebte und ich ihn zumindest persönlich nicht kannte).

Habt ihr auch schonmal nachdem ihr fertig wart, mit euren Ex Fahrlehern gesprochen? Und wenn ja: Über was kann man den so reden ohne dass der andere sich langweilt.

PS: Warum reden viele Fahrlehrer mit ihren Schülern auch übe private Dinge? Er dagegen hat das nicht getan, weshalb es zu 90% nur um das Fahren ging.

Auto, Freizeit, Deutsch, Kunst, Freundschaft, Recht, Führerschein, Privatsphäre, Kommunikation, Fahrlehrer, Fahrschule, Freizeitaktivitäten, Gesellschaft, Gespräch, Kunst und Kultur, Umgang, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
Ist diese Fahrschule am betrügen?

Ich habe mich grad bei uns im Dorf angemeldet. Eigentlich ist es fast egal - denn ich habe keine wirkliche Wahl (komme sonst zu keiner Fahrschule). Dennoch möchte ich mal eure Einschätzung.

Grundgebühr: 495€, manche Fahrstunden teilweise 66€ oder so.
Die App/Buch zum lernen: 80-90€

Zudem gibt es wohl keine "richtigen" Theoriestunden mehr. Sie machen nur noch Intensivkurse. Eine Woche am Stück jeden Tag 2 Einheiten, damit man es direkt durch hat. Danach würde man sich schon für die Theoretische Prüfung anmelden + machen. Also habe ich (bis zum nächsten Intensivkurs) jetzt noch ~ 1 Monat Lernzeit mit der App. Der nächste wäre dann erst in 3 Monaten. Ist das gut oder schlecht?

Auch gibt es ja "Schalter" und "Automatik" Führerschein. Jetzt hat Sie mir aber den B197 angeboten. Da macht man die Prüfung und die meisten Fahrstunden mit dem Automatik - fährt aber auch mal mit dem Schalter und hat eine 15-Minütige Testfahrt am Ende mit dem Schaltwagen - damit man dann Automatik UND Schalter fahren kann. Klingt eigentlich sogar sehr gut, weil ich so oder so schon weiß, dass ich mir ein Automatik Auto holen möchte. Doch Schalter sollte man natürlich auch können.

Die Preise (mein Bruder hat es vor 2-3 Jahren gemacht) sind um etwa 10% gestiegen (Grundgebühr, Fahrstunden...) und diese "schnell schnell" Sache ist mir etwas merkwürdig. Schafft man das? Ist das überhaupt gut?

Das Automatikauto ist übrigens ein Elektroauto - falls das wichtig ist.

Finanzen, Geld, fahren, Beziehung, Führerschein, Fahrschule, Straße, Auto und Motorrad
Fahrschule wechseln/Ist das normal?

Hey Leute :)

Ich bin letztens durch die praktische Prüfung gefallen, was an sich nicht so schlimm ist passiert ja vielen :)

Ich war jetzt aber heute nochmal in meiner Fahrschule, um die Gebühren für meine 2. Prüfung zu bezahlen und die Bürokraft sowie einer der andern Fahrlehrer der zufällig auch gerade dort war haben sich ohne Witz darüber lustig gemacht, dass ich durchgefallen bin (oder eigentlich eher weswegen?)

Ich weiß selber, dass ich was richtig dummes gemacht habe was auch mehr oder weniger fahrlässig war aber trotzdem :(

Mein eigentlich Fahrlehrer hat das anscheinend da rumerzählt :(

Die haben mich in meiner Anwesenheit wirklich ungelogen ausgelacht und sich drüber lustig gemacht, wie ich nur auf die Idee gekommen bin sowas „dummes“ zu machen :)

Ich habe morgen Fahrstunde (die erste nach der nicht bestanden Prüfung) und jetzt Angst dahin zu gehen, weil mein Fahrlehrer anscheinend jetzt denkt ich bin hängengeblieben oder so :)

Ich war sowieso schon eine Art Problemschüler (in mehreren Hinsichten) & in meiner Fahrschule kennt mich mittlerweile wirklich jeder persönlich und jetzt auch noch das :(

Muss ich mich jetzt morgen vor meinem Fahrlehrer rechtfertigen, wieso ich in der Prüfung durchgefallen bin?

Am liebsten würde ich mich da überhaupt nicht mehr Blicken lassen & einfach die Fahrschule wechseln. Aber macht dass in meiner Situation überhaupt noch Sinn? Es würden ja wahrscheinlich nochmal kosten auf mich zukommen :(

Schule, Angst, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Auslachen, fahrschule wechseln, Auto und Motorrad
Warum sind Fahrlehrer so gemein oder bin ich das "Problem"?

Hallo,

ich hatte jetzt schon einige Fahrstunden und ich hab immer noch nicht das Gefühl, dass ich besser Auto fahre.. Wir haben in der letzten Fahrstunde das Einparken geübt, was wir aber auch schon mal gemacht haben. Mein Fahrlehrer sagt mir, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt einzuparken und welchen Weg man im indefekt nimmt ist eigentlich egal.. Beim komplett aller ersten mal üben war es ganz okay (habe es so gemacht, wie mein Fahrlehrer es erklärt hatte) und in der nächsten Fahrstunde dann nicht mehr. Ich wollte so einparken, wie es für mich am logischsten war (kurz zu einer Vorgeschichte, ich hab auch schon mal auf ein Übungsplatz und in der Arbeit eingeparkt -jap, auch ohne FS und auch so, dass ich nicht mehr als 2 mal korrigieren musste. Ich mach dies einfach nach Gefühl). Nun wollte ich das eben so nach Gefühl machen und mein Fahrlehrer schnautzt mich an warum ich denn nicht so einparken wie er es mir erklärt hat (ich hab das auch ehrlich gesagt wieder vergessen gehabt und ich kann es mir einfach nicht merken). Jetzt frage ich mich, warum sagt mein Fahrlehrer, dass es zick Wege gibt zum Einparken und es eigentlich wurscht ist welchen Weg man nimmt aber bei dem weg, wie ich einparken wollte, meckert obwohl ich weiß, dass ich so reingekommen wäre mit nicht mehr als zweimal korrigieren??? Das Verwirrt mich total und dann werde ich nervös und krieg dann auch gar nichts mehr auf die Reihe. Ich konnte Ihn dann auch nicht erklären, wie ich es machen wollte, weil ich es einfach nach Gefühl mache und so nervös werde, dass ich gar nichts mehr versuchen kann zu erklären. Mein Fahrlehrer sagt dann sowas wie in deinem Kopf ist total Wirrwarr.... Also kann ich dann in der Prüfung doch nur diesen Weg nehmen, wie mein Fahrlehrer es mir erklärt hat oder wie????

Wir sind auch noch auf die Autobahn gefahren und war eh schon total nervös und hatte Tränen in den Augen und ich bin dann bei Unbegrenzt, rechte Spur, ca. 100kmh hinter ein anderen Auto gefahren. Nun meckert mein Fahrlehrer mich wieder an warum ich denn nicht überhole der Prüfer hätte hier jetzt gesagt die Prüfung ist beendet.. Ich hab daraufhin gesagt, dass ich grad nicht schneller fahren wollte weil ich es mir in dieser Situation (weil ich von vorhin so nervös war) nicht zugetraut habe.. Mein Fahrlehrer sagte dann das der Prüfer nichts zu bewerten hätte aber in Nachhinein sagt er, dass das auch nicht falsch war, was ich gemacht hab und warum ich nicht überholt habe... aber warum sagt er dann, das der Prüfer die Prüfung beendet hätte?? Ich hab doch anscheinend nichts falsch gemacht???

Ich bin richtig verwirrt und weiß nicht mehr was richtig und falsch ist.. Kapier ich einfach hier was nicht oder ist mein Fahrlehrer der, der "schuld" hat???

Auto, fahren, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrschule, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Fahrschule