Führerscheinausbildung in Neuseeland beenden?

Hallo!

Ich befinde mich gerade in einer etwas misslichen Lage, undzwar habe ich im Juni 2022 meine Führerscheinausbildung (Klasse B) in Deutschland begonnen. Zu diesem Zeitpunkt stand fest, dass ich im Dezember 2022 ein Work and Travel (geplant ist ca. 1 Jahr) in Neuseeland antreten werde. Nachdem meine Fahrschule mor leider innerhalb von 3 Monaten nur 3 Fahrstunden anbwieten konnte, wechselte ich diese. Meine Theorieprüfung habe ich mit 0 FP bestanden und in der neuen Fahrschule konnte ich glücklicherweise auch zu genüge Fahrstunden nehmen. Nun wurde ich sehr kurzfristig am 09.11 zur Prüfung vorgestellt - in der Prüffahrt hatte ich dann leider einen anderwn Lehrer, mit dem ich gar nicht zurechtkam und zudem ein anderes Auto. Leider habe ich hier nicht bestanden. Anschließend habe ich mit ganz viel Glück tatsächlich gestern noch einmal zur Prüfung antreten dürfen. Diese wurde leider, trotz laut Fahrlehrer ordentlicher Fahrweise, vom Prüfer als nicht bestanden eingetragen. (Grund war 1. auf der rechten Spur der Autobahn nur 110 km/h statt 130 km/h und 2. bin ich in einer engen Straße mit parkenden Autos auf beiden Seiten zu weit rechts gefahren (wobei ich gesehen hatte, dass es sehr eng ist und ich deshalb sehr vorsichtig gefahren bin, ich bin auch ohne Eingreifen des Lehrers gut an den Autos vorbeigekommen). Nun, der Prüfer hat mich jedenfalls deswegen durchfallen lassen.

Nun ist meine Frage, ob es grundsätzlich möglich ist, eine angefangene Führerscheinausbildung (mir fehlt nur noch die praktische Prüfung) in Neuseeland zu beenden, sodass ich im Laufe meines Work and Travels eben doch noch zum Fahren komme. Bitte keine Antworten mit "du weißt aber schon dass dort Linksverkehr herrscht" - das ist mir natürlich bewusst!

Mir ist v. a. aich nicht wichtig, dass der Führerschein nach der Rückkehr nach Deutschland auch hier gültig wäre (ich gehe davon aus, die praktische Prüfung werde ich ohnehin nochmal in Deutschland machen müssen), hauptsächlich wäre es super, wenn ich dort etwas mobiler wäre.

Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, die Prüfung dort zu absolvieren.

Danke im Voraus!

Auto, Verkehr, Prüfung, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Führerscheinprüfung, TÜV, Fahrschule Praxis, Führerscheinklasse B
Fahrschulwechsel sinnvoll?

Hallo,

Ich mache momentan meinen Führerschein und habe bereits die Theorieprüfung bestanden und gut 20 Fahrstunden genommen.

Das Problem ist, ich werde einfach nicht besser. Normal hat man doch nach 20 Stunden langsam den Dreh raus und beginnt mit Sonderfahrten… Ich bin leider motorisch tatsächlich etwas grob 😅 und tu mir beim lenken, schalten, Distanzen einschätzen etc dementsprechend sehr schwer.

Mein Fahrlehrer wird nun langsam aber sicher sehr ungeduldig und ich habe das Gefühl, dass er nur auf meinen ersten Fehler wartet (Beispiel: er fragt nach dem Parken was fehlt bevor wir das Auto verlassen, ich wusste es nicht da alles abgesichert war, er wird wütend und pissig, weil er dachte ich hätte die Handbremse nicht gezogen obwohl ich es getan habe aber gesteht sich den Fehler nicht ein und schiebt das mir irgendwie in die Schuhe und ist die ganze Fahrt über genervt) Ausserdem beantwortet er mir während der Fahrt keine Fragen, da er meint aus Fehlern lerne ich besser, allerdings verunsichern mich diese viel mehr, vor allem weil er dann noch wütender ist.

Ich kann absolut nachvollziehen, dass es für einen Fahrlehrer frustrierend ist aber ich komm mit ihm nicht mehr voran. (Vllt liegt es ja nicht NUR an mir) Ich kann gar nicht mehr schlafen weil ich so Angst vor den Fahrstunden habe und dass er wieder sauer auf mich ist.

In meiner Ortschaft gibt es tatsächlich noch eine Fahrschule, die viel bessere Kritiken hat als meine jetzige und alle Freundinnen von mir sind absolut begeistert von der.

Soll ich jetzt durchziehen und mich zusammenreißen oder doch wechseln?

Kann mir jemand evtl etwas empfehlen (vllt durch eigene Erfahrung?)

Vielen Dank ☺️

Auto, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschüler, Fahrschule, Führerscheinprüfung, Fahrschule Praxis, Führerscheinklasse B
Wie kann ich mich auf die Praktische Führerscheinprüfung vorbereiten?

Hallo,

am Montag in 7 Tagen ist endlich meine Praktische Prüfung (Klasse B). Ich bin allein beim Gedanken schon extrem aufgeregt! Ich bin eigentlich relativ normal durch die Stunden gekommen.. Also war nie extrem schlecht. Allerdings habe ich auch nie so viel Lob bekommen wie mein Freund, der schon seit nem Monat durch ist, was mich unsicher macht. In der Theorie jedoch hatte ich 0 Fehlerpunkte. In den Fahrstunden habe ich noch folgende Probleme:

  • Autobahnschilder richtig lesen und erkennen, wann, wo und wie raus
  • Rechtzeitig Verkehrsschilder erkennen und lesen
  • Abstand zu parkenden Fahrzeugen u. generell spur halten innerorts (d.h in z.B Wohngebieten fahre ich manchmal zu sehr in der Mitte, weil ich denke das ist einspurig oder anders Rum)
  • Manchmal verpeile ich gewisse Dinge, weil ich einfach träume
  • Und mein größtes Problem: Ich hetze. Ich versuche es zwar nicht, aber irgendwie fühle ich mich immer unter Druck gesetzt, von andere Verkehrsteilnehmer. Weil diese mir beim Anfahren an der Ampel immer am Arsch hängen oder mich überholen. Da will ich einfach genau so schnell fahren. Und da lass ich dann manchmal auch die Kupplung zu schnell kommen.

Ich will einfach diesen Führerschein haben, damit ich stressfrei ohne meinen Fahrlehrer fahren kann..

Daher meine Frage, ob ihr noch irgendwelche Tipps für mich habt. :)

Ich freue mich über jede Antwort

Auto, Verkehr, Prüfung, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Führerscheinprüfung, Theorie, Fahrschule Praxis, Führerscheinklasse B, praktische Prüfung
Muss ich meinen Führerschein noch einmal machen?

Hallo Leute,

Meine Fahrerlaubnis ist vor einem halben Jahr (oder schon davor) abgelaufen. Ich habe nach paar Monaten die theoretische Prüfung „bestanden“ und ich habe gestern meine praktische Fahrprüfung „bestanden“.

Nach meiner theoretischen Prüfung wurde mir von der Prüferin ein Bestätigung zur bestanden Prüfung ausgehändigt und gesagt, dass ich damit zum Landratsamt gehen solle und dort meinen Führerschein abholen könne.

Als ich dort war, wurde mir gesagt, dass meine Fahrerlaubnis abgelaufen sei und dass ich meine praktische Fahrprüfung garnicht hätte machen können und dass es wahrscheinlich ein Problem beim TÜV gab. Als ich dies hörte, war mein ganz Freude wie in Luft aufgelöst. Es wurde ebenfalls gesagt, dass die Sachlage überprüft werden muss und dass man sich bei mir zurück melde.

Ich habe sowas von Angst, dass ich alles wieder von vorne machen muss. Ich habe soviel Geld und Zeit ins Führerschein investiert, obwohl ich von beidem nicht viel habe. Ich bin noch Schüler habe mir mein Führerschein mit meinen Ferienjob finanziert und ich bin angehender Abiturient, d.h. ich habe keine Zeit alles von Vorne zu machen.

Ich habe alles auf legalem Wege gemacht und keine Partei hat mir irgendwas von einer abgelaufenen Fahrerlaubnis erzählt. Weder die Fahrschule noch TÜV. Hätte man mir was gesagt, hätte ich selbstverständlich einen Antrag zur Verlängerung der Fahrerlaubnis gestellt.

Ich wollte fragen, ob einem von euch sowas schon mal passiert ist und sich einer damit auskennt und mir paar Ratschläge auf dem Wege geben könnte.

Freundlichste Grüße euch allen

Fahrschule 100%
Führerschein 0%
TÜV 0%
Praktische Fahrprüfung 0%
Theoretische Prüfung 0%
Landratsamt 0%
Dekra 0%
Prüfung, Führerschein, Fahrerlaubnis, Fahrprüfung, Fahrschule, Führerscheinprüfung, Theorieprüfung, TÜV, Führerscheinklasse B, Führerscheinstelle
Führerscheinstelle Führerschein abholen?

Hallo ^-^

ich habe vorhin meine praktische Fahrprüfung bestanden. Habe aber erstmal nur ein Stück Papier bekommen zur Bestätigung, dass ich sie bestanden habe weil ich vor vielen Monaten von Schaltwagen auf Automatik bin bzw. beides jz stehen haben sollte..

Nun war es so, dass mein Fahrlehrer und der Prüfer zu mir meinten, dass ich zur Zulassungsstelle mit dem Stück Papier soll und der anderen Bestätigung für den Schaltwagen und meinen Schein abholen soll.

Jetzt hab ich im Internet danach geschaut und es stand dort, dass die einen wohl nur mit Terminen da reinlassen.. und man dort auch online Termine buchen kann.

Es ist jetzt so, dass ich einen Termin buchen wollte aber immer wenn ich auf "mein Anliegen" bei der online Terminvermittlung gehe und "Führerschein abholen" anklicke, kommt dort immer das gleiche Fenster, dass man da mit Perso und allem hin soll und den Lappen holen soll und weiter unten steht dann wieder Terminvereinbaren.. aber werde immer wieder dahin geleitet.

Dort steht auch, dass man 3 Wochen nach der Beantragung warten soll und dort anrufen kann um zu schauen wie weit die Verarbeitung ist. Aber da meiner ja jz schon vor deutlich über 3 Wochen beantragt wurde und die da vorhin meinten ich kann den holen denke ich mal dass er fertig ist.

Jetzt frage ich mich, ob ich da einfach so ohne Termin hingehen kann um mir den zu holen (da ich auf deren Seite keinen Termin online buchen kann um den abzuholen) oder ob ich da telefonisch einen machen sollte weil es online irgendwie nicht geht ^^'

Wäre lieb, wenn sich irgendjemand damit auskennt und mir helfen könnte.. :)

Ich weiß anrufen und nachfragen wäre das Beste, aber weil ich ne kleine große Sozialphobie habe und telefonieren für mich meistens sehr schlimm ist wollte ich hier mal nachfragen ob ich da einfach hin kann ohne Terminvereinbarung oder ob ich da morgen doch noch anrufen muss ^^''

Auto, Prüfung, Führerschein, Fahrerlaubnis, Fahrprüfung, Fahrschule, Führerscheinprüfung, TÜV, Führerscheinstelle
Wie sieht es momentan mit den Prüfterminen aus, Gefahr in der 1-Jahres-Frist nicht fertig zu werden?

Ich mache momentan meinen Führerschein. Ich hatte schon 42 Fahrstunden (1 Fahrstunde=45 Minuten), Freitag meine 44. dann. Ich habe aufgrund meines Zeitplans und dass ich zur Fahrschule mit dem Bus fahren muss erst am späten Nachmittag Zeit. Der Fahrlehrer hat dementsprechend pro Woche nur einen Termin für mich (aber immer eine Doppelstunde). Das Problem ist jedoch, dass ich einfach nicht fertig werde. Ich kann nicht parken und ich stelle laut meiner unsicheren Fahrweise momentan noch eine Gefahr für die Anderen Verkehrsteilnehmer dar. Ich brauche den Führerschein aber, weil der Bus nur alle 30 Minuten fährt (ab dem Bahnhof fahre ich dann weiterhin Bahn). Und ein weiteres Problem ist, dass meine Theorieprüfung im März 2023 abläuft. (Ich habe sie am 24.03.2022 bestanden und seitdem regelmäßig um Fahrstunden gebeten) Ich will die nicht nochmal machen und es ist so ein ungeheurer Druck da. Ich musste deswegen schon weinen. Die Theorieprüfung war schwer genug. Kann ich die Frist irgendwie verlängern lassen? :( Und wie sieht das momentan mit den Prüfterminen aus? Wenn ich durchgefallen bin: Bekommt man schnell einen neuen? :/ Ich will einfach nur noch fertig werden. Auf dem Verkehrsübungsplatz fahren geht auch nicht, weil mein Vater da nicht extra hinfahren will (ewig weit weg) und meine Eltern Schaltwagen fahren (auf Schaltwagen kann ich nicht lernen). Ich habe auch schon alle Sonderfahrten gemacht, die Testfahrt auf Schaltung auch und es ist quasi nur noch Prüfungsvorbereitung, aber es will einfach nichts klappen. :(

Auto, Fahrprüfung, Theorieprüfung, Führerscheinklasse B
Angst alleine Auto zufahren?

Hallo,

Ich habe seit der 1 Fahrstunde Angst vor dem Fahren. Ich weiß nicht wieso. Ich dachte die Aufregung vor der ersten Fahrstunde ist normal, aber Sie würde von Stunde zu Stunde immer schlimmer...

Meine Fahrstunden vor der Prüfung waren Horror. Ich bin permernet zuweit rechts oder links gefahren.. - zu weit im Gegenverkehr oder ich wäre im Graben gelandet, hätte mein Fahrlehrer nicht ins Lenkradgeriffen.

Für mich ist es ein WUNDER, dass ich die Prüfung bestanden habe. Ich konnte mich nicht freuen. Ich hätte am liebsten gesagt, ich bin noch nicht so weit. Ich bin wirklich nicht so gut gefahren, habe es aber irgendwie geschafft. Jetzt fühle ich mich aber schrecklich unsicher. Ich habe in den Fahrstunde immer alles nachgefragt (muss ich mich rechts einordnen, passt der Abstand nach rechts, kann ich jetzt abbiegen).. Wenn meine Eltern mit mir fahren, habe ich auch extreme Angst. Aber es gibt mir minimale Sicherheit, dass ich ihnen die Fragen stellen kann.

Jetzt läuft meine Busfahrkarte nächsten Monat ab und ich muss alleine mit dem Auto zu Schule fahren. Ich habe unormale Angst. Ich kann den Seitenabstand ganz schlecht einschätzen und habe das Gefühl sobald ich alleine fahre, baue ich einen Unfall. Ich weiß nicht, wie ich die Angst loswerden soll... Mein Fahrlehrer hat mir so ein Gefühl von Sicherheit gegeben :(

Auto, Gesundheit, Prüfung, Angst, Führerschein, Psychologie, Angststörung, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Gesundheit und Medizin, Straßenverkehr, Theorie, Fahrschule Praxis
Warum bereitet mir rückwärts parken Kummer?

Hallo zusammen,

ich hatte heute früh meine Fahrprüfung (Schaltgetriebe) und habe leider aufgrund des seitlichen Einparkens nicht bestanden. Mein Fahrlehrer hat sich wirklich bemüht, mir alles in den Fahrstunden davor beizubringen, aber irgendwie mache ich immer die gleichen Fehler und verliere die Orientierung. Entweder lenke ich zu spät gerade oder kommen den parkenden Autos gefährlich nahe. Manchmal weiß ich auch nicht, wo die Räder stehen und lenke dann irgendeine Richtung.

Daran könnte es eventuell liegen:

✅ Ich bin unter Stress nicht konzentriert genug bzw. bekomme einen Blackout 

✅ Ich fahre zu schnell und unkontrolliert in die Lücke rein

✅ Ich habe etwas Falsches, verinnerlicht (eine Gewohnheit, die ich mir abtrainieren muss)

✅ Mein räumliches Denken ist eher schwach

✅ Ich weiß oft nicht, ob ich gerade stehe und lenke willkürlich am Lenkrad 

Ich bin etwas verzweifelt, weil ich da wohl einfach zu verkopft bin.

Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich mich davon lösen kann? Mein Fahrlehrer meinte zu mir, dass er so einen Fall wie mich noch nie hatte.

Ich weiß auch nicht, warum ich mich damit so schwer tue. Unter Anleitung läuft es super und auch ohne klappt es ab und zu. Irgendwie eine Glückssache und das darf es nicht sein. Ich werde definitiv weiter üben, bevor ich zur zweiten Prüfung antrete.

Laut Fahrlehrer und Prüfer gut, jedoch beim Thema parken ist der Wurm drinnen. Über ein Rückmeldung mit ernstgemeinten Ratschlägen freue ich mich. Danke.

Auto, Prüfung, Führerschein, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Führerscheinprüfung, parken, Fahrschule Praxis
Bin ich ein schlechter Fahrschüler oder nicht?

Ich bin 24 und mache jetzt den Führerschein. Die Theorie habe ich bestanden beim ersten mal mit 4 Fehlerpunkten.

Dann hatte ich etwa 3 Übungsstunden (mache B197 also Schalter + später Automatik).

Dann wurde mein Fahrlehrer krank bzw. seine Frau (Todeskrank) und ich musste 1,5 Monate "warten". Jetzt fahre ich wieder mit einer neuen Lehrerin.

Wir hatten etwa 5 Fahrstunden. Heute die erste auf dem Automatikwagen. Kurz dazu: Ich finde Automatik 10000 mal besser. Es ist einfach viel einfacher und man muss sich um die Kupplung nicht mehr kümmern.

Nun habe ich das Gefühl, dass ich extrem schlecht bin und Sie möchte, dass ich in 3 Wochen die Prüfung fahre.

Heute hatten wir "Spiegelbeobachtung" als Thema, weil wir das in den bisherigen Fahrstunden nie gemacht haben. Manchmal ist es einfach zu viel auf einmal. Das parken wird besser, fahren ist auch in Ordnung und schalten geht auch einigermaßen. Alles aber natürlich nicht flüssig wie ein Profi.

Man muss auf dutzende Sachen gleichzeitig achten und das überfordert mich manchmal. Innenspiegel, Spiegel außen, Blinken, währenddessen aber schauen, dass man auf der Spur bleibt, den Verkehr beobachten, im Kopf behalten dass man den Fuß auf dem Gas/Bremse hat und dann bremsen, Schulterblick und rüber.

Ich war heute sehr oft zu spät dran und hab es dann hektisch gemacht. Morgen üben wir das nochmal. Sowas frustriert mich aber.

Sind andere nach 8 Übungsstunden besser? Die Sonderfahrten machen wir erst, wenn ich flüssig alles drauf habe. Hmm.

Auto, Verkehr, Prüfung, Führerschein, Fahrzeug, Fahrlehrer, Fahrprüfung, Fahrschule, Führerscheinprüfung

Meistgelesene Fragen zum Thema Fahrprüfung