Nachbarin ist Schizophren?

Meine Nachbarin (ältere Frau aus anderer Etage) beschwert sich immer über ständig brennendes Hauslicht und angeblich offen stehende Hoftür. Ich habe ihr erklärt, dass wahrscheinlich der Hebel am Bewegungsmelder verstellt ist und die Hoftür halt manchmal offen steht, wenn jemand mehrer größere Sachen reintragen muss.

Doch sie fängt dann immer wieder mit einen Herrn K. an, der allerdings vor einen halben Jahr ausgezogen ist. Dieser K. hätte früher schon immer das Licht brennen lassen. Ich erklärte ihr, dass K. weggezogen ist. Sie beharte aber weiter darauf, dass es nur der K. gewesen sein kann, da man zum umstellen des Bewegungsmelders "Expertise" benötige. Als ich fragte, warum sie denkt dass K. 400 km zu seiner alten Wohnung fährt, nur um am Licht zu spielen, meinte Sie er wolle ihr eins auswischen. Sie hätte schon mit anderen Nachbarn gesprochen, aber keiner Interresiere sich für den Bewegungsmelder. Auch hätte Sie gehört wie der Fahrstuhl in Ihre Etage fuhr und niemand austieg. Sie erklärte sich dass damit, das K. sie gesehen hätte und deshalb schnell wieder runter fuhr, um ihr aus den Weg zu gehen.

Ich selbst habe weder K. noch sein Auto seit seinem Auszug je wieder gesehen.

Was soll ich sagen, wenn sie mich wieder nervt. Es ist mittlerweile dass dritte mal das Sie zu teils ungünstigen Zeiten an meiner Tür klingelt um zu Berichten, dass K. wieder am Licht gespielt hätte.

Wohnung, Psychologie, Nachbarn, Streit