Warum keine Fahrradstraßen?

Warum etabliert man in Großstädten keine Fahrradstraßen?

Grundidee: Gassen werden in Fahrradstraßen umfunktioniert. Fahrradfahrer aller Gegenden einer Großstadt sammeln sich auf diesen Straßen, um sicher und ungestört von A nach B zu kommen.

Man könnte Gassen für jeglichen Kraftfahrzeugverkehr sperren und sie nur für Fahrräder, Scooter u.Ä. zugänglich machen. Man könnte Gassen wählen, die von der Innenstadt (bzw. Zentrum) aus gerade in alle 4 Himmelsrichtungen verlaufen und diese dann ringförmig miteinander verbinden. Je nach Bedarf könnte man dann noch zwischen den 4 Hauptverkehrswegen weitere Fahrradstraßen errichten. Aus meiner Sicht wäre das eine Win-Win-Situation:

-die Anrainer rund um die Fahrradstraßen wären weniger Lärm ausgesetzt

-Fahrradfahrer hätten ihre Ruhe und werden nicht mehr durch Autofahrer belästigt

-Autofahrer würden seltener mit Fahrradfahren im Straßenverkehr konfrontiert werden, was auch für diese weniger Stress bedeuten würde

-Weniger Unfälle und eine häufigere Bereitschaft unter den Einwohnern, in den Städten Fahrrad zu fahren, wäre sowohl für Mensch, als auch Klima förderlich

Was noch wichtig zu erwähnen wäre: ich sprach ausdrücklich von Gassen, da man erstens keine breiteren Verkehrswege für eine Fahrradstraße braucht, und zweitens sollten dem Autoverkehr möglichst wenige Verkehrswege genommen werden.

Was ist eure Meinung zu und Kritik an diesem Konzept?

Auto, Fahrrad, Umwelt, Verkehr, Wirtschaft, Politik, Stadt, E-Bike, Gesellschaft
Fahhrad (Pedelec) Reparatur?

Hey Leute,

Ich habe eine Frage zu einem Gewährleistungsfall der mein Fahrrad betrifft. Ich habe mir vor etwa einem Jahr und 2 Monaten ein Pedelec geholt, und es lief erstmal ganz gut.

Bis ich dann vor etwa 2 Monaten ein lautes Knacken und Knarzen vom Motorbereich wahrnehmen konnte - Daraufhin bin ich zu einem Großen Fahrradhändler gegangen und habe dann dort eine große Inspektion durchführen lassen - alles auf meine eigenen Kosten, wobei es sicherlich einige Probleme gab die eigentlich auf Garantie/Gewährleistung gegangen wären.

Das Knarzen und Knacken war vorerst weg, doch nach einer Woche wieder da - hierbei sei angemerkt dass bei der 1. Reparatur im Besagten Fahrradladen (XXL-Fahrrad) das Problem nicht gelöst wurde und ich es direkt wieder zur Reparatur abgegeben habe, beim 2. Mal habe sie's mir per Spedition zugesendet und das Problem begann wie gesagt nach einer Woche wieder zurück zu kommen.

Dann bin ich das Bike einfach nicht gefahren, und hab es halt vor etwa einer Woche zu einem anderen kleineren Reparateur gesendet der in der Nähe ansässig ist. Dieser konnte das Problem jedoch auch nicht lösen und bot mir an stattdessen den ganzen Motorraum einmal auseinanderszubauen und zu fetten usw... ich lehnte ab aus der Sorge, dass ich wieder auf den Kosten sitzen bleiben würde ohne dass das Problem gelöst wird - schließlich habe ich eine Garantie und Gewährleistung auf das Fahrrad.

Nun hab ich mich dann zuletzt zum Fahrradladen gewendet bei dem ich das Fahrrad gekauft habe. Nach einem Anruf und der Zusendung vom Problem per Video über E-Mail verkehr wurde mir dann versichert, dass das Fahrrad per Spedition abgeholt wird und dann in einer Werkstatt komplett geprüft wird.

Nun hab ich aber die Sorge, dass ich am Ende für einen Schaden aufkommen muss, den ich überhaupt nicht verursacht haben kann. Denn ich bin das Fahrrad wikrlich nie außerhalb seines Einsatzgebiets gefahren und habe es nie wirklich krass genutzt, soll heißen obwohl es ein Enduro Pedelec ist, bin ich nichtmal Trails damit gefahren oder hab sonstige "extremere" Dinge damit getan - ob es sich lohnt das Fahrrad gekauft zu haben wenn man es nicht so nutzt ist eine andere Sache, das bitte nicht diskutieren.

Aus meinem Halbwissen weis ich, dass die Garantie eigentlich vom Hersteller freiwillig (?) sein sollte, aber ich habe ja wie gesagt nichts am Fahrrad gemacht und auch nicht rumgewerkelt, alles ist noch im originalzustand und tiefgründigere Arbeiten wurden immer von Fachkräften ausgeführt.

Kann es nun doch sein dass ich am Ende beispielsweise die Reparatur des Motors bezahlen muss ? Bei einem Kollegen war es nämlich so, dass der Händler für den Motorschaden an seinem Pedelec aufgekommen ist, sonst hätte es ihm satte 1000€ gekostet.

Ich bin bereit auf Rückfragen zu antworten, wenn es diese geben sollte,

Danke !

Fahrrad, Fahrrad-Reparatur, Recht, Reparatur, E-Bike, Garantie, Gewährleistung, Gewährleistungsrecht, Pedelec, garantiefall, Gewährleistungsanspruch

Meistgelesene Fragen zum Thema E-Bike