Bosch Active Line statt Performance Line CX in Riese & Müller Delite Mountain -geht das?

Hallo zusammen!
Ich interessiere mich für das Riese & Müller Delite Mountain, welches serienmäßig mit dem Bosch Performance Line CX ausgeliefert wird.

Dieser ist aber relativ schwer, laut, und hat ein Getriebe verbaut, welches ein Kettenblatt in der Größe eines Ritzels mit hoher Drehzahl dreht (=hoher Verschleiß).

Da gefällt mir der leichte und leise Bosch Active Line Plus mit seinem 32er Kettenblatt an einem herkömmlichen 4x104 Spider um Längen besser.

Dass dieser nur 50NM gegenüber 75NM des Performance Line bietet, ist mir bewusst und das nehme ich in Kauf (zumal ich halbwegs gut trainiert bin -das Rad soll ein Auto ersetzen und ich möchte damit im Alltag ohne Spitzenleistungen und Sturzbächen an Schweiß fahren können; der Motor käme somit ohnehin nur an Steigungen zur Unterstützung zum Einsatz).

Ich weiß bisher, dass die Motoren wohl unterschiedliche Befestigungspunkte(?) haben und manchmal passt der eine da, wo der andere bisher verbaut war, und manchmal nicht(?).

Hat das schonmal jemand in der Praxis ausprobiert oder ist soweit in der Materie drin, dass er (sie) sagen kann, dass die Befestigungspunkte doch identisch sind bzw. ausschließen, dass mein Vorhaben gelingen kann?

Der Hersteller meint, ich solle meinen Vertreter vor Ort ansprechen. Das mache ich auch noch, aber der ist a) etwas weiter weg und b) bin ich nicht sicher, ob er das schonmal probiert hat und somit weiß. Darum frage ich Euch schonmal :-)

Vielen Dank und allzeit gute Fahrt,
Franek :-)

Fahrrad, Technik, Mountainbike, bosch, Pedelec, Auto und Motorrad
3 Antworten
Welchen Berufsweg einschlagen um KFZ-Elektronik-Spezialist zu werden?

Hi :)

(Der Text könnte könnte sich ziemlich strecken)

Nach ein paar erfolgslosen Anläufen für hohes Gehalt zu studieren, gebe ich es auf und will arbeiten was mich interessiert.

Von klein auf von Autos begeistert, sehe sie gerne an und fahre sie noch lieber. Besonders angetan bin ich vom R8, RS5 und TT RS (alle Baujahr 2007, die neueren gefallen mir weniger), aber noch viele andere.

Würde gerne in dieser Branche arbeiten, etwas mit Elektronik. Langzeitziel: eigene Werkstatt.

Möchte aber keine mainstream Laufbandwerkstatt wo es nur ums schnelle Gelt geht.

Mein Vorstellung ist es, dass der Kunde zu mir kommt damit ein Software-Fehler behoben wird oder, besser, etwas neues eingebaut/modifiziert wird (Tunning). Ich will dann in der Lage sein seinen Wunsch zu erfüllen. Dafür müsste ich so viel wie möglich von der Elektronik des Fahrzeuges verstehen, sowohl auf Hardware- als auch auf Softwareseite. Ich würde mich dann auf ein paar Fahrzeugen spezialisieren wollen, die mir besonders gefallen bzw. mich interessieren (darunter warscheinlich auch Audi).

Ich will also nicht nur paar kaputte Teile tauschen können, sondern will wirklich die Kompetenz erlangen, selber in der Lage zu sein das Fahrzeug elektronikmäßig umzubauen und umfunktionieren zu können.

Ich will also komplexe Aufgaben lösen müssen, tüfteln müssen, umbauen, und dann das Auto fahren müssen um zu checken ob es funktioniert. Es wäre mir wichtig, dass ich nicht eine kleine isolierte Aufgabe im Team erledige, sondern selber über das ganze die Kontrolle und den Überblick habe und am Ende, direkt sehen kann, dass aus meinem Kopf und meinen Händen was Neues nützliches entstanden ist oder zumindest das, was der Kunde wollte.

Auch die Rennsportbranche würde ich nicht uninteressant finden, aber keine Formmel 1, sondern eher was wie die DTM Fahrzeuge.

Es gibt jetzt bei Audi ein paar Ausbildungen dazu. Bei den meisten muss man aber eher nur Teile wechseln (Kfz-Mechatroniker) oder die Produktionsmaschinen bedienen. Die Mechanik die die Mechatroniker zwangsweise lernen muss, würde mich aber eher nur sehr wenig interessieren.

Es gibt auch bei Bosch einen dualen Studiengang der Fahrzeug-Elektronik heisst, allerdings geht es dort auch um neue Technologien und allg. um Entwicklung von neuen Bauteilen und das passt auch nicht so ganz zu meiner Vorstellung.

Ich will zwar schon möglichst viel verstehen und dazu wissen, aber mehr die Dinge in der Hand haben und praktisch direkt umsetzbares arbeiten und denken, wo man am Ende direkt das Gesamtergebnis vor den Augen hat und probefahren kann, als am Büro zu hocken und neue Konzepte zu entwickeln.

Ich will eigentlich keine 3 Jahre Mechatroniker machen, weil mich das meiste davon nicht interessiert. Ich würde gerne direkt in dem Bereich loslegen wollen, den ich interessant finde (und zwar das was ich oben erwähnt habe).

Ich bräuchte Tipps, welchen Berufsweg ich geschickterweise einschlagen sollte, um am Ende auch wirklich ans Ziel kommen zu können.

Audi, programmieren, bosch, Kfz Elektrik, Kfz-Elektronik, KFZ Tuning, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad, Kennfeldoptimierung, Beruf und Büro
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bosch

Fehler E23 bei der Bosch Waschmaschine, wie kann ich ihn beheben?

5 Antworten

Bosch Geschirrspüler zeigt Fehlermeldung E 15 hilfe

28 Antworten

Wie stelle ich die Uhr am Backofen ein?

3 Antworten

Bosch Geschirrspüler zeigt Fehler E:09 an

5 Antworten

wie resete ich Bosch waschmaschine wae24140

1 Antwort

was bedeutet das schlüsselsymbol am display

2 Antworten

Wasserhahnsymbol von Bosch Spülmaschine leuchtet?

7 Antworten

Kindersicherung an Waschmaschine deaktivieren?

3 Antworten

Bosch MUM 5 Styline Problem

3 Antworten

Bosch - Neue und gute Antworten