Mountainbike Klickschaltung: legebügel plötzlich verbogen?

Bei dem Teuren Downhill Mountainbike meines bruders ist plötzlich von heut auf morgen der legebügel, welcher die kette vorne umschlägt verbogen, er ist gestern noch ohne probleme damit gefahren, hat es dann wie immer mit hoch in die wohnung genommen und ganz normal abgestellt, nun meint er, das der legebügel plötzlich einfach so verbogen sei...

Das fahrrad besitzt eine klickschaltung...

Das kuriose hierbei ist, dass ich mal mit einem durchschnittlichen herren trekkingbike mit drehschaltung, gefahren bin, welches nicht uns gehörte, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich vernünftig mit dem bike gefahren bin und nichts sinnloses mit der schaltung o.ä. gemacht habe, am nächsten tag, wurde ich vom richtigen besitzer des fahrrades angesprochen weshalb der legebügel so verbogen ist ... ich war sprachlos...

Der unterschied hierbei ist nur, dass man mit einer drehschaltung theoretisch gesehen soviel kraft auftreiben -könnte- , die drehschaltung soweit zu drehen, dass sich der bügel dauerhaft verbiegt, was natürlich schwachsinn wäre, aber als vergleich zu einer klickschaltung, bei welcher das eigentlich gar nicht machbar wäre, da man nur eben kurz hoch oder runter klicken kann und gut ist...

so bescheuert es auch klingt, es fühlt sich echt kurios an, da damals ich, als auch jetzt mein bruder logischer weise ganz normal gefahren sind und plötzlich ist am tag darauf der bügel verbogen ...

jemand ne idee was da passiert sein könnte?

(entschuldigt die permanente kleinschreibung, bin faul beim tippen)

Sport, Fahrrad, Technik, Mountainbike, Mechanik, MTB, Schaltung, verbogen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mountainbike