Inneren Schweinehund überwinden?Motivation beibehalten?

Hey,

also folgender Gedankengang.

Ich nehme mir sehr oft vor mich Sportlich mehr zu betätigen. Doch oft nehme Ich mir wohl von vorne rein sehr viel vor. Ich gehe noch zur Schule, muss meine Zeit also einteilen. Dadurch schaffe Ich es dann vielleicht mein Trainingsprogramm eine Woche lang durch zuziehen.Dann verlässt mich die Motivation.

Jetzt habe Ich mir vorgenommen, jede Woche zwei mal Laufen zu gehen. Heute habe Ich das auch geschafft und bin zuversichtlich das es in Zukunft auch machbar ist.

Nur hatte Ich beim Laufen diese innere Stimme die mir sagt das Ich nicht mehr kann. Das die Beine doch schon erschöpft sind und Ich anhalten soll. Ich habe dem nicht nachgegeben und mein Trainingspensum absolviert. Aber Ich frage mich wie viel mehr Leistung noch möglich wäre wenn man diese Erschöpfung vom Kopf aus,ausblenden kann.

Wie schafft Ihr das über diese Grenze hinweg? Oder einfach Zähne zusammenbeißen und durchhalten?

Längerfristig möchte Ich meine Ausdauer Leistung auch mit Blick auf das Rennrad verbessern, wird nur im Winter schwer mehrstündig draußen zu Trainieren. Rollentrainer habe Ich schon probiert, aber angenehm und mit vollem Einsatz kann Ich nur draußen fahren. Sobald es nächstest Jahr wieder Wärmer wird möchte Ich unbedingt auch Längere Touren unternehmen.

Vlt. habt Ihr ja ein paar Tipps wie Ich es schaffen kann meinen inneren Schweinehund zu überwinden, beim Training zu bleiben und mich immer wieder neu zu Motivieren.

Oft habe Ich große Ziele ( wenn Ich z.b. meine Idole sehe, irgendwann an Ihrere Stelle zu stehen) aber scheitere an der Umsetzung weil Ich mich nicht aufraffen kann. Und das Ärgert mich und Ich will das ändern.

Ich esse im allgemeinen sehr ungesund ( Fetthaltig) das habe Ich schon umgestellt. Mal schauen ob sich das Langfristig positiv bemerkbar macht.

Also schon mal Danke für eure Antworten

Sport, Training, joggen, Idol, Motivation, Radsport
6 Antworten
Familie hat ein falsches Bild von mir, sie denken ich gehöre mal von einem Arzt abgecheckt, wie gehe ich diesen Sprüchen aus den weg?

Ich bin manchmal bei meinen Vater und mir geht es sehr gut, ich treibe viel viel viel sport, und will boxen und Kickboxen durchführen , habe einen starken Willen, heißt wenn ich etwas will, dann jetzt sofort! Und dann mach ichs auch, meine Freunde mögen mich und ich habe ein sehr gutes Leben finde ich. Habe viele Hobbys und bin oft unterwegs. Nur mit Rad draußen. Aber er denkt mit mir ist etwas nicht in Ordnung ich bin zu hyperaktiv habe adhs und nicht aus zu Powern, warum sollte man wegen sowas zum Arzt? Sein Problem ist ja weil er denkt das es eine Krankheit ist die was mit dem Kopf zutun hat weil ich einfach es liebe in ständiger Bewegung zu sein. Alles was ich sage ist für ihn falsch... Gesunde Ernährung? Falsch! Sport? Zeitverschwendung! Selbst Sport machen? Nope! Drinnen hocken? Cheeki breeki Opa blia jaa!! Egal was ich mache es ist immer falsch, wenn jemand anderes aber sagt das Sport doch gut ist, dann darf ich Sport machen. Wenn ich Stress am Boxsack rauslasse, das findet er garnicht ok... Er sagte mir mal ,,irgendwann kommt der Tag an dem du durch dein dummes umhergeboxe und springen umkippst und eingeliefert wirst, lass dich mal abchecken, ich glaube du nimmst dir zu viele sportler als Vorbilder, Guck was mit Bruce Lee passiert ist, du machst dir durch deine dumme Lebenseinstellung das Leben kaputt, du bist kein Sportler!!! Du bist ein adhs Psycho mit dir ist was falsch, das ruiniert dein leben!!!!,, Im Ernst

Ich hasse meinen Vater dafür, wie kann ich mich rächen? Was soll ich tun? Will diese Sprüche nicht hören, meine Mutter war nie so gewesen....

Sport, Familie, Krankheit, Vater, Psychologie, ADHS, Arzt, Gesundheit und Medizin, Radsport, Sport und Fitness, blyat
7 Antworten
Extrem hoher Puls beim laufen?

Hallo erstmal,

ich habe folgendes ,,Problem”: ich habe mir vor ca einem Monat eine neue Laufuhr/Pulsuhr (Garmin vivoactive 3) gekauft. Nun bin ich schon einige Male mit der Uhr gelaufen und war etwas erschrocken über meine Herzfrequenz. Wenn ich langsam laufe, also wirklich so, dass ich mich dabei angenehm unterhalten kann und das Tempo locker 1 Stunde durchziehen kann, befindet sich mein Puls DURCHGEHEND bei 190 und mehr. Kommt auf der Strecke nur ein kleiner Berg geht der Puls auch gerne mal an die 205. Aber mein Tempo ist wirklich langsam.

Zu mir:

ich bin w , 18 Jahre alt, 175cm groß und wiege 58kg.

laufe seit ca. 5 Monaten regelmäßig (4-5x die Woche Lauf Einheit) - zuvor nur 1x die Woche eine wirkliche Lauf Einheit, sonst nur manchmal ergänzend zum Krafttraining, zum aufwärmen oder so.

bin seit 2 Jahren im Fitnessstudio, wo ich 2x die Woche mit meinem Personal Trainer trainiere und auch so meistens auf 3x die Woche komme, die ich dort zum Training oder HIIT Kursen bin.

fahre aber auch seit 1 Jahr (relativ regelmäßig) Rennrad in einer Gruppe (so 1-2x die Woche)

ausserdem reite ich jeden Tag (manchmal 2 Pferde)... ich weiß jetzt werden viele kommen und sagen: ,,ist doch kein Sport” aber ich reite auf einem recht hohen niveau und da kommt man schon mal ordentlich ins Schwitzen.

Ich würde mich also schon als aktiv und sportlich bezeichnen, und das auch nicht erst seit gestern.

was mich auch sehr wundert: mein Ruhepuls liegt bei 53-55. Was ja meines Wissens relativ niedrig ist (also Nicht negativ sondern einfach im Bereich von ganz fit)

Dass solche Uhren nicht super genau sind und manchmal Messfehler haben, weiß ich, aber diesen Werte habe ich sowohl mit meiner alten Uhr und auch mit der meines Trainers. Wirklich fast 1 zu 1 die gleichen Werte, sowohl in Ruhe als auch bei Anstrengung.

Außerdem bin ich auch schon ein paar mal mit einem Pulsgurt gelaufen, auch dort war meine HF so hoch.

mich wundert es einfach sehr, dass ich solch hohe Werte habe, bei leichter Anstrengung. Auch beim Radfahren habe ich meinen Puls im Blick, dort sind die Werte ähnlich aber dort sinkt mein Puls auch mal auf 140-160 ab. Beim laufen ist er durchgehend so hoch, obwohl mir das Radfahren körperlich teilweise etwas anstrengender vorkommt.

Erst einmal, ist so ein hoher Puls (und das ja teilweise über 30-70 min lang) gefährlich?

und wieso habe ich so hohe HF werte, obwohl ich (meiner meinung nach) viel Sport mache und das ja 2-3 mal am Tag (nicht immer hochintensive Einheiten aber 1 sehr intensive Einheit am Tag schon)?

Ich würde sehr um eine Einschätzung bitten. :-) bevor ich jetzt vllt vollkommen unnötigerweise zum Arzt renne und der mich für bescheuert erklärt.

Übrigens: ich bin regelmäßig beim Arzt zum allgemeinen check up, also mind 3x jährlich ein großes Blut screening und EKG und und und. Dort ist alles super. (Jedoch hat noch nie ein belastungs EKG stattgefunden).

Sport, Gesundheit, Training, laufen, Gesundheit und Medizin, Herzfrequenz, Pulsuhr, Radsport, Sport und Fitness, Puls, Maximalpuls
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Radsport

Fahrrad Kauf zu welcher Jahreszeit am günstigsten?

9 Antworten

Welche Geschwindigkeit hat man Durchschnittlich im Wasser

6 Antworten

Wie könnte ich die Rücktrittbremse meines Fahrrades reparieren?

9 Antworten

Wie effektiv ist 1stunde radfahren pro tag zum abnehmen?

4 Antworten

Wie viel Gänge haben Profi-Rennräder?

5 Antworten

Serious Bikes: Lohnt sich der Kauf?!

2 Antworten

Ist ein 10 Euro Fahrradhelm von ALDI genauso sicher, wie ein 100 Euro Markenhelm?

11 Antworten

GoPro Hero Bild um 180 Grad drehen?

2 Antworten

Brustschmerzen durchs Radfahren?

5 Antworten

Radsport - Neue und gute Antworten