Top Nutzer

Thema Kupplung
  1. 20 P.
Was verursacht starkes vibrieren/ruckeln beim anfahren?

Hallo

kurzer Hintergrund, ich fahre einen 1.9TDI ist ein Seat Toledo 5P, den ich jetz selbst seit knapp 8 jahren fahre. Ich habe eine Laufleistung von ca. 13000km im Jahr. Ich hatte das auto mit ca. 7 Jahren gekauft und da hatte es um die 70000 runter. mittlerweile hab ich 100000km damit gefahren, daher die Frage kann dieses Vibrieren was bei kalten wie warmen motor beim anfahren auftritt auch von der Kupplung kommen, das diese mal langsam ausgetauscht werden müsste? Da ich davon ausgehe das dies aufgrund der Laufleistung wahrscheinlich in Betracht kommen könnte oder könnte dieses ruckeln bzw. vibrieren auch was anderes sein? Da ja Diesel sowieso etwas lauter und stärkere Vibrationen generell haben, kann es natürlich auch etwas täuschen manchmal hatte ich diese auch schon beim schalten gemerkt wenn ich von der kupplung gegangen bin das es einen mal kurz geruckt hat bzw. beim gangwechsel auch schon leichte hänger ab und an waren das man den gang nicht ordentlich wechseln konnte. Manchmal merkt man auch bei 2000 umdrehungen herum das wie ein kurzes ruckeln durch den motor geht in diesem bereich, als ob da erst der turbo wieder greift, ist aber meistens im 5. gang bei ca. 90km/h herum sehr spürbar gewesen manchmal aber auch im 4. gang bei um die 60 herum. Da ich das auto meistens um die 2500 umdrehungen bewege, höhrere drehzahlen kommen nur durchs beschleunigen mal zustande :-)

Falls die Kupplung doch gewechselt werden müsste, wäre eine mit Einmassenschwungrad noch sinnvoller da ja bei dieser aus erfahrung heraus nix mehr passieren sollte oder doch lieber zweimassenschwungrad nehmen?

Der Pkw ist auch 14 jahre jetzt bald alt, steht aber unter carport etwas wettergeschützt.

danke vorab für die hilfe :-)

Kupplung, Auto und Motorrad
2 Antworten
Fahranfänger.. Wie mache ich es richtig:((?

Hey Leute. Ich habe seit 1 Woche meinen Führerschein. Bin schon paar Mal alleine gefahren, aber nun traue ich mich nicht mehr zu fahren. :-/

Also: Es war ne Rechtsabbiegespur von der Bundesstraße in eine andere Straße mit einer anschließenden Kurve 😬👍🏼 Hab gaanz normal 1. abgebremst und geschaltet in den 2.Gang & 2. habe bei 25-30 kmh Kupplung usw. losgelassen - wie ich's gelernt hab. So, ich müsste ja danach in den 3. Schalten, weil der Verlauf eben weitergeht. Und da fährt man mit 50, also muss ich wieder hochschalten. Ein Autofahrer war hinter mir und hat paar Mal gehupt, weil ich immernoch im 2. gang war, erst in der geraden in den 3. geschaltet habe..bin also bei 50 mit 35-40 gefahren in der Kurve :( ich krieg das einfach nicht hin, direkt nach der Abbiegespur in der Kurve zu schalten, warte immer bis ich auf der geraden bin. Aber leider ists ja falsch, da das auto dann schreit, weil ich ja so lang warte bis ich schalte und die Kurve zu Ende ist. Vor allem kann ich da ja nicht mit 30 noch fahren..das dauert dann eben 10 Jahre.. Das muss eigentlich schnell gehen. Also kein Wunder, wenn der gehupt und mich dann sogar überholt hat....Upssss. Hallo Verkehrsbehinderung, oder? Und das Auto leidet auchhh🤔🤔 mir fällt das halt schwer.. wie soll man in der Kurve direkt wieder schalten.. ich trau mich nicht kann das irgendwie nicht, weil ich in der Kurve mit dem Lenken beschäftigt bin.. muss dann ja meine Hand auf dem Schalthebel lassen, wenn ich in der Kurve bin.... Sogar während den Fahrstunden hatte ich Probleme damit. Immer hab ich das Auto bei sowas zum Weinen gebracht... :/// oder soll ich in der Spur beim Abbremsen einfach in den 3.Gang schalten?? :( Mein Fahrlehrer sagte immer 2.Gang runterschalten. Hab jetzt einfach Angst zu fahren, bin voll durcheinander. keine Lust wieder auf diese Huperei :-/ kann mir das jemand ordentlich erklären bitteeeeee :((((( hochschalten nach der Kurve? Oder wenn ich in der Kurve bin?

Auto, Angst, Autofahren, Kupplung, fahranfaenger, fahren lernen, Fahrlehrer, Fahrschule, schalten, Auto und Motorrad
12 Antworten
Alle Gänge runterschalten oder Gänge überspringen (Auto)?

Hallo, ich habe noch Probleme beim Runterschalten bei erhöhter Geschwindigkeit wenn ich Abbiegen muss.

Meine Fahrlehrerin hat es mir so gezeigt, dass ich z. B. jetzt im 100kmh im 5. Gang fahre und ~300m davor dann Anfange auf die Kupplung zu Treten und gleichzeitig zu Bremsen dann in den 4. Gang schalte und die Kupplung kommen lasse (bleibe immer noch auf der Bremse), damit die Motorbremse mitwirkt, dann gehe wieder auf die Kupplung und schalte in den 3. Gang und lass sie wieder kommen usw. bis zum 1 oder 2 Gang kommt drauf an wie die Straße etc. ist.

Ein Freund von mir hat es letztens so gezeigt, dass er ca. 100m davor auf die Kupplung geht und auf 20-40kmh Bremst kurz vor der Kurve geht er vom 5. Gang direkt in den 2. Gang und lässt die Kupplung dann langsam kommen.

Meine Frage ist jetzt was jetzt richtig ist bzw. was besser ist? Ich würde sagen das mit dem Überspringen wäre besser, da es einfacher ist und man an einem Ort wo man noch nicht war trotzdem rechtzeitig in den 2. Gang kommt zum Abbiegen, weil ich hab das Problem das ich mit der Variante von meiner Fahrlehrerin nie genau weiß wann ich mit dem Runterschalten beginnen soll und somit nie rechtzeitig im 2. Gang bin zum Abbiegen und da meine Fahrlehrerin auch meinte das man das Überspringen schon machen kann, aber es Vermeiden sollte weiß ich nicht genau ob die Variante von meinem Freund richtig.+

Auto, Führerschein, Kupplung, autoführerschein, BB, klasse-b, schalten, runterschalten, klasse B Führerschein, Auto und Motorrad
19 Antworten
Wann wirkt die Motorbremse? Anfahren mit pkw?

Hallo. Ich mache den autoführerschein und kapier es einfach sogar nach der 6 Fahrstunde nicht... 😟

Also zuerst eine Frage zur Motorbremswirkung... Ich glaube halt dass die gemeint ist... Ich weiß nur ganz sicher dass die wirkt wenn man vom Gas weg ist und einen Gang eingelegt hat... Dann noch was mit der kupplung... Treten oder nicht? Irgendwie hab ich im Kopf der Lehrer hat gesagt wenn man weg ist... Aber warum trete ich sie dann wenn ich auch halten will(also auf der bremse bin?) wobei wenn ich nur drauf bin rollt es ja auch... Aber wird doch langsamer oder? Also wirkt sie ja wenn ich oben stehe???

Nun zur nächsten Frage... Anfahren bergab verstehe ich... Rollen lassen... Und und... Fällt mir leicht. Aber dann.... Geradeaus tu ich kupplung bis zum Haltepunkt, 1 fahrzeuglänge lassen und dann runter und Gas? Rückwärts wenns vorne etwas bergab geht tu ich ja bremsen und stehe auf kupplung... Und dann soll ich kupplung halten... Aber wann geh ich von der bremse? Das selbe Problem habe I h mit bergauf wegfahren... Der Lehrer hat gesagt wenn auto mehr "brum" macht... Tja... Macht es für meine Ohren immer... Also kupplung kommen lassen es brummt etwas lauter bremse los, kupplung halten und zuerst loslassen dann Gas oder gleich Gas mit? Mit gas wirds bei mir so laut, aber nur mit kupplung komme Ich mir beim aus biegen sooo langsam vor und ich habe immer Angst dass mir andere Autos reinfahren 😫

Bitte um guten Rat. Ich fühl mich echt wie der größte Depp.

Auto, Kupplung, Bremse, PKW, Auto und Motorrad
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kupplung

Auto fahren! Gänge :) Wann welchen Gang?

8 Antworten

Muss man beim Bremsen immer die Kupplung treten?

17 Antworten

Was bedeutet auskuppeln?

9 Antworten

Wie lange kann man mit kaputter Kupplung noch fahren?

5 Antworten

Bremsen beim Auto, mit, oder ohne Kupplung?

7 Antworten

Nehmt ihr euer Fuß ganz vom Gas beim Gangschalten (Auto)?

17 Antworten

Beim Anfahren seltsmes Geräusch Quietschen / schleifen - Kupplung defekt? Bitte Helfen

13 Antworten

Kupplung überprüfen? Im höchstengang Anfahren?

6 Antworten

Probleme beim Anfahren mit Benziner! :(

10 Antworten

Kupplung - Neue und gute Antworten