Eine 2. Katze holen?

Meine Katze ist mittlerweile 4 Jahre alt, aber hat so ihre Macken bzgl. ihres Verhaltens. Sie ist zu früh von ihrer Mutter getrennt worden, weil die Besitzer sie unbedingt los haben wollten und daher blieb uns keine andere Wahl, als sie dann schon zu nehmen…außerdem war sie da sehr geschwächt, weshalb sie noch einige wochen mit milchpulver für kätzchen aufwachsen musste. Dadurch ist sie aber kerngesund geworden, jedoch merkt man, dass ihr Sozialverhalten sehr schlecht ausgeprägt ist. Sie lässt sich sehr selten streicheln und wenn sie genug hat, beißt sie einen ohne Vorwarnung, währendessen sie noch schnurrt. Sie schläft im winter fast den ganzen tag und geht gelegentlich raus. Ansonsten lässt sie sich allgemein nicht gerne auf den schoß nehmen oder sonstiges, also sie ist ein sehr großer Freigeist und macht ihr eigenes Ding. Und wenn sie mal im Spielmodus ist, dann greift sie einen einfach an den Füßen an.

ich frage mich, ob sie vielleicht eine 2. katze bräuchte, obwohl sie freigängerin ist, damit vllt noch eine Chance besteht, dass sie vom Verhalten ein bisschen besser wird oder zumindest ihre Aggressionen mit einer katze rauslassen kann. Oder ist das schon zu spät?

wenn ja, nach was für einer katze sollte ich ausschau halten?

Verhalten, artgerechte Haltung, Kater, Katze, Tierarzt, Tierhaltung, Tiermedizin, Psychologie, Hauskatze, Kätzchen, Katzenbaby, Katzenfutter, Katzenhaltung, Katzenverhalten, Kitten, Verhaltensbiologie, Wohnungskatze, Freigänger
Katze mitnehmen zum studieren?

Schonmal vorab: bitte keinen hate oder böse Aussagen, ich frage deshalb ja erst bevor ich etwas mache.
Ich ziehe bald zum Studium aus und werde eine 2 Zimmer Wohnung also Küche, Bad, Wohnzimmer und Schlafzimmer haben.
Wir haben aktuell 2 Katzen, halten diese auch seit 4 Jahren zusammen, der eine ist eben 4 und die andere etwas zwischen 10-15, wissen wir nicht genau weil wir sie damals gerettet haben.
Die Sache ist, die beiden leben zwar gemeinsam aber haben sich bis heute nicht angefreundet, also sie haben einfach nix miteinander zutun aber haben kein Problem damit hier zusammen zu sein.

Nun hat meine Mutter vorgeschlagen den jüngeren Kater mitzunehmen (4 Jahre) wenn ich ausziehe, damit unsere ältere Dame ihre Ruhe hat und die beiden eh nichts voneinander wissen wollen.

Wie sieht das nun also aus, wenn ich zu Vorlesungen gehe und hin und wieder auch etwas arbeiten müsste? Mir ist bewusst das die Haltung von 2 Katzen besser ist, allerdings haben wir zwei sonder Kandidaten. Die eine ist traumatisiert weil sie vor uns alleine auf einem Dachboden gehalten wurde und wir sie da raus geholt haben und der andere wurde uns abgegeben, er ist sehr dominant und lässt nichts an sich ran außer mich. Ich hab gehört es gibt Ausnahme Fälle in denen einzelhaltung okay ist, zb wenn die Katze in der Vergangenheit alleine gehalten wurde, schlechte Erfahrungen oder Traumas hat, da sei es dann zu spät für eine zweier Haltung.
Und meine Sorge ist natürlich auch Uni und Arbeit dann. Insgesamt bin ich ein Mensch der gerne viel zuhause ist aber dennoch hab ich Verpflichtungen.
Also was sagt ihr zu meinem Fall? Wäre das für meinen Kater wohl in Ordnung?

Studium, artgerechte Haltung, Kater, Katzenhaltung, Wohnungskatze
Katze mag mich nicht?

heyy leute, ich habe mir vor 2 monaten ein kleines kitten geholt (sie ist mittlerweile 3 monate alt und wird bald 4) aber leider nur eine weil es erstmal nicht ging. wir haben alles für sie vorbereitet futter, spielzeuge, schlafplatz, toilette etc.. daran hat sie sich alles schnell gewöhnt und ist wirklich eine liebe katze nur ist das problem, das sie nicht wie andere katzen ist

also das problem ist, das meine katze sich nicht streicheln lässt oder nicht kuscheln will, nur wenn sie manchmal schläfrig ist, ist das noch okay für sie aber so wenn sie hellwach ist dann tut sie immer ihr kopf zur seite oder beißt mich dann aus dem nix. sie schläft tagsüber meistens oder spielt mit ihren spielzeugen alleine weil sie nicht möchte das jemand mit ihr spielt oder wenn sie hungrig ist kommt sie zu mir direkt angerannt und ist dann todes süß zu mir, geht an meinen beinen vorbei schnurrt mich an usw aber all das bekomme ich dann danach nicht mehr und ich verstehe das dann bei ihr nicht mehr wieso sie so ist. ich hab oft gegoogelt wieso das so ist und woran das liegt aber ich finde dazu nichts und ich habe auch nichts richtiges gefunden was ich wegen sowas tun könnte weil das komisch ist. das ding ist sie versteckt sich ja meistens auch unter der couch und schläft da einfach obwohl sie ein bett hat, sie kommt garnicht zu mir oder zu meiner familie sie ist nicht mal mehr so scheu wie am anfang aber ich check sie einfach nicht was mit ihr ist, liegt das daran das sie mehr zeit braucht oder braucht sie vielleicht noch eine 2 katze? ich bin planlos und möchte sie wirklich ungern weg geben weil ich sie echt ans herz geschlossen hab und ich hab sie wirklich gern aber es ist schon 2 monate her seitdem sie eingezogen ist und normalerweise müsste man sich doch als katze schon eingewöhnt haben oder? ich sehe voll viele videos auf instagram, tiktok, yt und so wo viele katzen besitzer mit ihren katzen kuscheln, spielen oder wo die katze einen verfolgt OHNE das man essen hat oder das die katze allgemein eine bezugsperson hat aber meine katze hat all diese sachen nicht. sie chillt lieber alleine als mit mir im zimmer und legt sich lieber auf den boden hin und schläft da einfach ein oder sie sitzt auf der couch, ich komme zu ihr und sie haut ab und setzt sich dann auf den boden hin das ist immer so komisch ya aber egal was will man machen.. ich hoffe mal einer von euch kann mir helfen:)) dankööö

Katze, Tierhaltung, Hauskatze, Kätzchen, Katzenverhalten, Kitten, Wohnungskatze
Katze miaut?

Ich habe seit 5 Tagen eine neue Katze mittleren Alters. Sie fühlt sich wohl bei mir, reibt ihren Kopf an meinen Beinen, schläft tagsüber auf meinem Bauch und liebt es manchmal ausgiebig zu kuscheln. Sie ist eine reine Wohnungskatze und das war sie auch schon immer. Ich wohne in einer WG mit einer weiteren Person die sie mittlerweile auch kennenlernen durfte, der aber selten zu Hause ist. Alle Türen sind offen und jeder Raum ist frei zugänglich. Sie isst und trinkt nicht unbedingt viel, aber sie isst. Es gibt trockenfutter, eine Schüssel mit klaren Wasser und Nassfutter. Sie bedient sich an allen 3 davon, aber eher in geringen Mengen. Sie geht auch auf die Toilette.

Mir ist aufgefallen, jedes mal wenn ich ihr Futter gebe (2x täglich, morgens und abends) scharbt sie nach dem paar kleinen Happen vor dem Futternapf.

Zum eigentlich Problem;

wenn ich abends ins Bett gehe und schlafen will, kommt sie zwar aber fängt an auch durch die Wohnung zu maschieren. Ist ja logisch, da Katzen eher nachaktiv sind, dass sie nachts nicht unbedingt schlafen will. Sie geht dann immer in das Zimmer von meinem Mitbewohner, der nicht zu Hause ist und fängt durchgehend an relativ qualvoll und ängstlich zu miauen. Ich habe anfangs nicht darauf reagiert, weil ich dachte sie hat wahrscheinlich nur einen Schatten gesehen und wollte mich das wissen lassen. Sie kommt dann immer mit großen Augen in mein Zimmer und mauzt mich an, da ich aber nicht wusste was sie will hab ich versucht weiter zu schlafen. Sie ist dann leise wieder in das andere Zimmer wo sie wieder anfing zu miauen. Irgendwann hab ich dann geschaut was sie macht, weil sie schon eine ängstliche und schreckhafte Katze ist. Sie ist mir im Gang direkt zu gelaufen und hat miaut und miaut. Ich bin dann mit in das Zimmer, dort hat sie sich umgeschaut, war dann auch relativ ruhig und hat versucht eine Mücke zu fangen. Ich saß währenddessen auf der Couch und hab ihr meine Aufmerksamkeit geschenkt. Ich wollte zurück ins Bett zum schlafen, sobald ich aber zurück war ging das gleiche wieder von vorne los. Diesmal bin ich aber eingeschlafen. Heute Morgen gab ich ihr Futter und sie hat auch gegessen, ist aber nach kurzer Zeit wieder in das Zimmer und hat angefangen so quälend zu miauen. Ich kann aber leider nicht die ganze Zeit bei Ihr in dem Zimmer von meinem Mitbewohner sein.

Woran liegt das? Kriegt sie zu wenig Spielmöglichkeiten? (Sie spielt sehr ungern, vielleicht auch falsches Spielzeug) sobald ich es versuche mit ihr zu Spielen hört sie nach 2x spielzeug zurollen sofort auf.
Muss sie sich an den Raum gewöhnen? Mich besorgt es total und ich möchte zumindest Nachts meine Ruhe.

artgerechte Haltung, Kater, Tierhaltung, Wohnungskatze, miauen
Katze zugelaufen, was als Katzenklo ersatz!?

Nachtrag:

Danke für die inspirationen und ideen, mittlerweile ist mein kleiner Besucher wohlbehalten zur Besitzerin zurück. Ich hatte ihr einen Zettel eingeworfen, wo drauf stand wo sie ihre Katze findet, sie hat sie dann Gestern Abend abgeholt und hat etwas Futter da gelassen, falls das nochmal passiert. Und ich werd schauen ob ich neb kleinwn Beutel Katzenstroh auftreiben kann, falls sie wieder was länger bleibt.

Hab mir dann die Tage mit Papier und nem Karton ausgeholfen. :)

Hi, ich bin vor kurzem umgezogen und wollte heute in ner Streichpause raus eine Rauchen, als eine Katze in die Wohnung sprang.

Ich bekam sie nicht raus und sie scheint sich recht wohlzufühlen in der Wohnung und meiner Nähe, also liess ich sie erstmal.

Bei der nächsten Zigarette rennt sie bestimmt wieder raus, dachte ich.

Die Katze ist immer noch da, dafür konnte uch kurz mit Nachbarn sprechen, die die katze bereits kennen.

Sie meinten das sie Zur Vormieterin gehört, welche nur wenige Häuser weiter gezogen ist. Die Katze ist wohl eine Wohnungskatze welche ausgebüchst ist.

Die Besitzerin kommt frühestens Morgen wieder, spätestens Montag.

Ich solle die Mieze solange einfach bei mir lasssen und schauen das sie nicht wieder ausbüchst, was kein Ding ist für mich.

Zumal hier grade Sanktmartinsumzug ist.

Wasser und Futter stehen bereits parat.

Nur eine Frage bleibt offen; was kann man als alternative zum Katzenklo + Streu nehmen? Ich komm hier auf die schnelle nicht weg und bin leider auch absolut blank gerade, sonst hätte ich was günstiges besorgt.

Wäre echt dankbar für Ideen.

Tierhaltung, Hauskatze, Katzenhaltung, Katzenklo, Wohnungskatze
Hat jemand Erfahrungen mit Siamkatzen? Ratschlag gesucht?

Hallo zusammen :)

mein Partner und ich haben die Möglichkeit, zwei Siamkatzen-Brüder vor dem Heim zu bewahren. Nun ist unsere aktuelle Situation diese:

Ursprünglich wollten wir uns erst nächstes Jahr Katzen zulegen, da ich mich gerade mitten in meiner Umschulung befinde.

Mein Freund wohnt fast 200km weiter und wir sehen uns nur an Wochenenden. Das heißt, die Katzen wären die meiste Zeit bei ihm. Naja, in diesem einen Jahr wären auch:

  • 2/3 Wochen Weihnachtsurlaub
  • ab Februar ein dreimonatiges Praktikum (welches ich dann zuhause bei meinem Freund mache)
  • 3 Wochen Urlaub im August

und am 4. Oktober 2023 bin ich dann fertig und wäre dann fix zuhause.

Nun machen wir uns jede Menge Gedanken über die Katzen, ob das überhaupt Sinn macht. Wir wollen ja, dass sie sich wohl bei uns fühlen und es ihnen gut geht. In erster Linie wären es eher meine Katzen, falls man sich irgendwann trennen sollte.

Mein Freund arbeitet Vollzeit und es wären reine Hauskatzen. Für ausreichend Platz ist gesorgt.

Nun haben wir uns auf verschiedenen Websites umgesehen und auch einige YouTube Videos dazu angesehen. Es heißt ja, Siamkatzen sind hypersensibel. Nun wissen wir nicht, wie wir das ganze einschätzen sollen. Anscheinend sind sie bei ihren jetzigen Herrchen sehr ruhig. Springen nicht vom Balkon, usw. Also alles andere als das, was im Internet steht und eher in sich gekehrt, zumindest einer davon. Der andere war etwas neugieriger und kam direkt auf mich zu und wollte gestreichelt werden. Beide sind etwa ein Jahr alt. Sicher bin ich mir aber nicht. Außerdem zeigen sie ganz leichte Streifen im Fell. Ist das normal? Ich stelle dazu noch einige Bilder rein.

Ich hoffe, jemand der/die Erfahrung mit dieser Rasse hat, kann mir diesbezüglich Ratschläge geben oder einfach eure Meinung dazu sagen.

Mit Katzen habe ich bereits Erfahrung, es geht wirklich nur um diese Rasse und deswegen wäre es auch toll, wenn wirklich nur Menschen antworten, die tatsächlich auch etwas zu dieser Rasse sagen können. Wäre echt lieb.

Vielen Dank schon mal im voraus :)

Freundliche Grüße

Hat jemand Erfahrungen mit Siamkatzen? Ratschlag gesucht?
Kater, Katzenhaltung, Katzenrasse, Rassekatzen, Siamkatze, Wohnungskatze
Wohnungskatze oder Freigänger?

Hallöle :3

Also, wer meine vorherigen Fragen noch kennt, weiß noch von Bonnie und ihren sieben Babies, die ich momentan für gewisse Zeit beherberge. Von diesem Wurf darf ich ein Baby behalten, eine kleine Kätzin namens Vivian. Jetzt ist das Problem, das ich mir nicht sicher bin, ob ich sie, wenn sie alt genug ist, zur Freigängerin machen soll oder nicht.

Wir haben um uns herum sehr viel Wiese und Wald + ein relativ großes Grundstück, leben auch eher ländlich und abgeschieden von der Stadt, abgesehen von unseren Nachbarn. Problem ist, dass wir weiter unten (wir leben auf einem kleinen Hügel) eine schon etwas befahrenere Straße haben und vor ein, zwei Jahren hab ich da auch schon mal eine überfahrene Katze gesehen - richtig geschreddert, das arme Ding.

Ich möchte nicht riskieren, dass Vivian auch überfahren wird. Online hieß es dann: Erst an Geschirr gewöhnen, dann mit Geschirr neben Straße stellen, Verkehr beobachten, dann Freunde engagieren, damit die mit Autos vorbeifahren und die Katze mit Wasserpistolen abspritzen. Aber ich will nicht, dass sie eventuell wasserscheu wird oder dann Angst davor bekommt in unsere eigenen Autos zu steigen (wir müssten das selbst machen, da wir keine Freunde in der Umgebung haben)

Wir haben auch 3 Freigängerkatzen. Zwei davon gehen nie weit weg und sind auch oft drin, der dritte kommt spätestens abends zum Fressen und für eine kleine Streicheleinheit nach Hause. Die sind aber schon viel älter und an die Straße gewöhnt, überqueren die weiter unten auch kaum.

Ich habe in ein paar Foren Berichte gelesen von Leuten, die Freigänger und Wohnungskatzen zusammenhalten und das ohne Probleme. Deshalb überlege ich jetzt, ob ich Vivian vielleicht wie ihre Mutter (die nicht mir gehört) eine Wohnungskatze machen sollte, mit Ausgang auf den Balkon und ich würde ihr sogar noch extra einen riesigen Katzenbalkon bauen. Sie wäre nie allein daheim, jemand von uns oder von meinen anderen Katzen ist immer da und wenn das nicht ausreicht, würde ich sogar noch eine gleichaltrige Katze aus dem Tierheim adoptieren.

Sollte sie Freigänger werden, würde sie gechippt, kastriert und all das werden, keine Sorge.

Aber ich bin mir eben extrem unsicher. Was denkt ihr?

Könnte sein, dass ich etwas verwirrend geschrieben habe, also fragt nach, wenn etwas unklar ist ^^

Tiere, Haustiere, Katze, Wohnungskatze, Freigänger, Freigängerkatze, Freigang für Katze
Mögen sich meine Katzen?

Ich habe das Gefühl, dass sich meine Katzen nicht besonders mögen.

Sie dulden sich zwar und selten versucht mein Mädchen sogar den Kater abzuschlecken, aber wenn sie das mach endet es immer in einem leichten Kampf um den Liegeplatz.

Eigentlich sollten sie ja auch miteinander spielen, das tun sie allerdings nie.

Für mich ist es manchmal anstrengend, weil es sich anfühlt, als ob ich zwei Katzen in einzelhaltung hätte und beiden gerecht zu werden ist nicht immer einfach.

Die beiden sind Wohnungskatzen, ich habe extra eine Rasse ausgesucht, die gut als Wohnungskatzen gehalten werden kann, es wurde allerdings stark empfohlen auf jeden Fall zwei Katzen zu nehmen, da diese Rasse wirklich sehr sozial ist.

Die beiden haben sehr unterschieldiche Charaktere und langsam frage ich mich, ob sie sich einfach nicht so gut leiden mögen, als Mensch mag man ja auch nicht immer jeden anderen Menschen.

Andererseits griekt das Mädchen, das die perfekte Wohnungskatze ist (sie möchte gar nicht hinaus) immer einen halben Nervenzusammenbruch wenn ich mal mit dem Kater, der das gerne mag, mit der Leine hinaus gehe.

Ihm ist es ziemich egal, ob sie in seiner Nähe ist oder nicht. Er ist generell eine ehrer Lustlose Katze und auch beim Spielen ist alles nach 2 Minuten schon nicht mehr interessant.

Kennt sich jemand mit solch einer Situation aus, hat vielleicht Erfahrung damit?

Ich dachte mir, dass ich im schlimmsten Fall wohl eine/n von den beiden weitervermitteln muss?

Danke für die Antworten!

Liebe, Tiere, spielen, Haustiere, Kater, Katze, Katzenfutter, Wohnungskatze
Freigänger Katze und Wohnungskatze leben zusammen und haben Stress?

Folgendes Problem:

Ich habe seit Februar 2021 zwei weibliche kastrierte Katzen. (Geschwister, mittlerweile 1 Jahr und 2 Monate alt). Am Anfang waren beide super verschmust (auch unter ein ander), haben nie gefaucht oder gebissen oder ähnliches, sondern lagen überall zusammen und sehr friedlich. Beide sind quasie von Hand aufgezogen und super menschenbezogen.

Beide Katzen sind eigentlich Freigänger, sie können tagsüber jederzeit raus und rein wie sie möchten. Eine der beiden kommt immer mit raus wenn ich das Haus verlasse und erst wieder rein wenn ich heim komme. Die andere jedoch ist die meiste Zeit am Tag drinnen.

Jetzt ist seit ca 2 Monaten ärger im Paradies. Die "drinnen" attackiert permanent die "draußen" Katze. Manchmal artet es so aus das ich laut rufen muss oder ähnliches damit die beiden auseinander gehen. (Bisher ist noch nichts schlimmes passiert)

Es ist egal ob beide draußen oder drinnen sind. Draußen gehen sie sich dann aus dem Weg, was im Haus schwieriger ist. Eigentlich gehen beide mit mir spazieren aber auch da wird sich dann zwischendurch gejagt.

Wenn ich auf der Couch liegen und mir beide Katzen dazu hole, liegen sie auch friedlich nebeneinander zwar mit Abstand aber sie können entspannen. Sobald ich jedoch aufstehen, geht das gezanke wieder los. Es ist immer die drinnen Katze die auf die draußen Katze einfach los stürmt.

Die drinnen Katze bekommt sowieso schon mehr Aufmerksamkeit, so daß sie eigentlich kein Grund hatte eifersüchtig zu sein?

Einmal hat sich die drinnen Katze innen vor die Katzenklappe gestellt, und die draußen Katze nicht reingelassen, sondern direkt mit ihrer Pfote geschlagen.

Kann mir jemand irgendwas sagen, wie ich die beiden wieder aneinander gewöhnt kriege ? Ich habe echt Angst das die sich irgendwann dolle verletzten und das ganze ist ja kein Dauerzustand.

Tiere, Katze, Katzenhaltung, Wohnungskatze, Freigängerkatze
Katze auf eBay Kleinanzeigen kaufen. Was beachten?

Hallo,

wie man vom Titel her erkennen kann möchte ich demnächst eine Katze auf eBay Kleinanzeigen kaufen, bzw mit der Hilfe von eBay Kleinanzeige eine Katze adoptieren. Ich weiß ich sollte nicht sowas unterstützen, da diejenigen die ihre Katzen auf eBay Kleinanzeigen verkaufen fast nur unseriöse Menschen sind die ihre Katzen vermehren und nicht auf dessen wohl bedacht sind. Das Problem ist nur, dass es in meiner Nähe nicht viele Tierheime und Katzenvereine gibt (Umkreis 40km) und ich an jene die es gibt schon E-Mails geschrieben habe, aber die meisten vermitteln nur an erfahrene Menschen mit Katzen oder an Menschen die Freilauf gewähren können. Leider hat meine Familie keinen Garten und leider sind wir Katzenanfänger. Dann haben wir es auch bei einem Verein probiert, aber die Vermittlerin war nicht die netteste Person und hat uns einfach abgewürgt, nachdem sie erfuhr dass wir Anfänger sind und ich 19. Sie hat uns sogar als unverantwortungsvoll beleidigt und gesagt, dass wir von ihrem Verein niemals eine Katze bekommen werden.

Aufjedenfall gab es daher für uns keine bessere Option als eBay Kleinanzeige. Das Problem ist jedoch das wir nach einer Katze oder einem Kater suchen, der in Einzelhaltung gehalten werden muss und dies leider nicht so einfach ist. (Leider erlaubt uns unser Vermieter nur eine Katze und es war schön sehr schwierig ihn überhaupt davon zu überzeugen und da uns bewusst ist, dass man Katzen nicht alleine halten soll, vor allen nicht kitten, haben wir uns entschlossen eine Katze zu holen die nur in Einzelhaltung gehalten werden kann und die erwachsen ist)

Aufjedenfall hab ich auf eBay zwei unterschiedliche Katzen gefunden die perfekt passen würden (damit meine ich dass ich zwei Anzeigen gefunden habe) (beide Katzen sind 12 Jahre alt) und habe für beide Katzen für diese Woche jeweils ein Termin ausgemacht. Ich wollte nun fragen was man bei dem Kauf von Katzen auf eBay aufjedenfall beachten sollte um nicht an eine kranke Katze zu geraten und betrogen zu werden.

Desweiteren bin ich ein bisschen verwirrt wegen einer der Termine, denn als ich nach der Adresse gefragt habe, hat mir der Verkäufer gesagt, ich solle am Vortag des Treffens nochmal nach der Adresse fragen, damit er mir diese gibt. Hierbei Frage ich mich warum und ob ich deshalb achtsam sein sollte und wenn jemand eine Idee hat warum er mir erst am Vortag seine Adresse geben will sagt bescheid. (Ich hab auch schon nachgefragt, aber er antwortet mir nicht)

(Klingt voll paranoid, aber ich habe im Internet schon öfters gelesen, dass es viele Betrüger gibt die kranke Katzen verkaufen und ich habe echt Angst an einen solchen zu geraten)

Aufjedenfall danke schonmal für die Antwort 😊

Tiere, Haustiere, Katze, eBay Kleinanzeigen, Verwirrung, Einzelhaltung, Wohnungskatze, adoptieren

Meistgelesene Fragen zum Thema Wohnungskatze