Was habe ich für Optionen bei Ebay wenn ein ersteigerter Artikel nicht dem vollständigen Lieferumfang entspricht (grammatisch feherhafte Beschreibung)?

Hallo,

ich habe gestern für eine gebrauchte Nintendo Switch ersteigert und da die Beschreibung trotz Grammatik Fehler unmissverständlich klar gemacht hat was enthalten ist und der Ebayer auch in sehr gutes Bewertungsprofil hatte habe ich mir keine gedanken gemacht. Dann allerdings, nach der Ersteigerung und Bezahlung per PayPal machte mich ein Bekannter darauf aufmerksam dass die Beschreibung grammatisch falsch ist und den Verdacht erhärtet der Verkäufer würde nur das Switch Tablet, nicht allerdings das sonstige Zubehör wie Dockingstation inseriert haben. Außerdem war kein Foto der sonstigen Zubehörteile sondern nur das Tablet zu sehen. Aber aus folgender Beschreibung ging ich 100% davon aus dass die genannten Zubehörteile dabei sind aber keine Spiele:

"Angeboten wird eine voll funktionsfähige Konsole mit Zubehör.

Keine Kratzer im Display oder pixelfehler.

Im Lieferumfang befindet sich die Konsole mit zwei neuen Joycon kontrollern.

Docking Station mit Ladegerät und HDMI Kabel und

Ohne Spielen.

Dies ist ein privat verkauf, ohne Garantie und keine Rücknahme."

Das "Ohne" bezieht sich aus der Satzstellung heraus eindeutig auf die Spiele. Gestern Abend nach der Auktion habe ich den Verkäuer nochmal angeschrieben dass er bevor er versendet bitte nochmal versichert dass es sich um keinen Fehler seinerseits, handelt, denn ich habe keine Lust auf Stress mit ihm und Ebay und auf die Rücksendungsprozedur. Ich meine nach grammatischen Regeln bin ich im Recht und er hat die Beschreibung missverständlich und fehlerbehaftet verfasst. Bis jetzt kam noch keine Antwort.

Frage: Wenn es darauf hinausläuft dass ich die Ware kriege und eben nicht das Zubehör da ist würde ich an Ebay gewandt ne Chance haben bei der obigen Beschreibung? Oder bin ich der einzige der das so sieht dass die Zubehörteile dabei sein sollten laut Beschreibung nur nicht die Spiele?

Edit: Der PReis zu dem ich sie ersteigert habe (255€) entspricht exakt der Preistendenz für eine gebrauchte Konsole mit allem Zubehör. Deshalb war davon auszugehen dass es auch so ist.

Technik, Recht, eBay, Technologie
4 Antworten
Ist es problematisch wenn man seine (Berufs)schulpflicht nicht erfüllt hat und keine Nachweise hat / Sollte man bei der Schule mal nachfragen?

Mich hat neulich der Berufsberater bezüglich meiner Schulpflicht angesprochen. Ich komme aus Bayern und gehe davon aus, dass da irgend ein Fehler passiert sein muss, und ich deshalb keine Nachweise wegen der Schulpflicht habe.

Ich hatte damals 2014 meinen Hauptschulabschluss (nach 9 Jahren Vollzeitschulpflicht) und fing dann ein 1-jähriges Praktikum an. Mir hat dort niemand gesagt, dass ich noch berufsschulpflichtig wäre und deshalb wurde ich von Mo-Fr eingeteilt. Zu dem Zeitpunkt war ich noch 16 und hätte eigentlich – so wie ich es neulich vom Berufsberater erfuhr – 1 Mal wöchentlich zur Berufsschule gehen sollen.

Das Praktikum habe ich damals dann nach ein paar Monaten abgebrochen. Ich hätte mich eigentlich arbeitssuchen melden sollen, was ich aber nicht getan habe. Unterdessen habe ich nichts getan und habe mich erst mit 18 arbeitssuchend gemeldet. Auch zu dem Zeitpunkt hat mich keiner auf die Schulpflicht angesprochen. Vom Amt wurde ich dann irgendwann wieder aus der Vermittlung genommen und war z. T. 1-2 Jahre nur Lückenhaft dort gemeldet. Zu einer Maßnahme kam es nie.

Anfang dieses Jahres hatte ich einen Termin beim Berufsberater, wo ich u. a. auf meinen Schulbesuch angesprochen wurde. Ich habe erfahren, dass ich eigentlich noch 3 Jahre Berufsschulpflicht gehabt hätte. In Bayern hat man 12 Jahre Schulpflicht bis 21. Da ich jetzt schon über 21 bin, hat sich dieses Problem unterdessen aber erledigt. Das Problem ist eher, dass ich (bis auf meinen Abschluss 2013/14) keine Nachweise habe.

Ich wüsste nicht mal, welche Schule für mich zuständig gewesen wäre. Kann ich da vielleicht irgendwo anfragen, ob ich ein Zeugnis oder einen Nachweis bekomme? Was würde im Zeugnis bzw. im Nachweis drinstehen? Wäre wichtig, da ich Unterlagen/Zeugnisse für Bewerbungen benötige, damit Arbeitgeber sehen, dass ich wenigstens etwas getan habe.

Gesundheit, Arbeit, Beruf, Finanzen, Schule, Bewerbung, Geld, Wirtschaft, Ausbildung, Recht, Arbeitslosigkeit, Bayern, Berufsberater, Berufsschule, Schulpflicht, Zeugnis, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Führerscheinklassen C/CE - Verkehrsbetrieb?

Hi,

ich habe vor einem Jahr meine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker beendet und arbeite seitdem in der Buswerkstatt meines Verkehrsunternehmens.

Nun ist es so weit, dass ich den Lkw-Führerschein machen soll und ich habe auch schon den Vertrag für die Klassen C und CE unterschrieben.

Folgende Situation: Laut TÜV und anderen Seiten darf ich keinen unserer Busse fahren, da diese Führerscheinklassen mich nicht dazu berechtigen, Fahrzeuge zu fahren, die für mehr als 8 Personen außer dem Fahrer gebaut und ausgelegt sind.

Das einzige, was ich dürfte, wäre unser Schleppfahrzeug mit einem Bus hinten dran zu fahren. Wenn ich dann den Führerschein habe, soll ich aber auch Busse auswechseln oder von der Servicewerkstatt abholen bzw. hinbringen.

Keiner in unserem Betrieb weiß, wie es wirklich ist. Die Fahrlehrer wissen es auch nicht - es erzählt jeder was anderes.
In unserer Werkstatt hängt ein Zettel, auf dem steht, dass eine Vereinbarung mit der Chefetage des Betriebs und der Leiterin der Führerscheinstelle meiner Statt getroffen wurde, nach der Fahrten zur Überprüfung des technischen Zustands und Fahrten zur nächsten Servicewerkstatt durchgeführt werden dürfen. Auf dem Zettel ist auch von irgendwelchen Paragrafen die Rede, aber nicht aus welchem Gesetz diese stammen.
Der Zettel ist für mich nichts Offizielles, deswegen bitte ich hier um Auskunft - aber nur von Leuten, die wirklich zu 100% genau wissen, wie es ist.

MFG

Recht, LKW-Führerschein, Auto und Motorrad
1 Antwort
Einbürgerung für Jüdische Kontigentsflüchtlinge?

Hallo alle miteinander

ich habe vor gut einer woche alle meine unterlagen für die Einbürgerung der deutschen Staatsangehörigkeit abgegeben und der beamter im rathaus hat mir folgendes mitgeteilt,

alles schaut soweit gut aus, nur er muss mich draufhinweisen das es womöglich fragen geben wird oder auch nicht zwecks BAB-Berufsausbildungsbeihilfe (Arbeitsförderung) nach dem BaföG gesetzt, weil ich bekomme von der Bundesagentur für Arbeit 438€ nach jedem monat damit es für meine miete reicht ( ich bin 22 wohne alleine)

ich verdiene geringfügig 358€ netto und demzu bekomme ich diese arbeitsförderung damit ich die miete zahlen kann

und demzu war ich eine zeitlang davor vor meiner ausbildung arbeitslos und hatte SGB 2 bezogen und da stand halt im versicherungsverlauf drin

jetzt stellt sich bei mir die frage haben die zwei kriterien einen einfluss auf meine Einbürgerung? kennt sich da jemand aus oder hatte jemand damit schon erfahrung gehabt, und wie lange dauert die einbürgerung weil jeder sagt mir da was anderes einer sagt 3-4 wochen, anderer sagt 2 monate, der beamter hat gesagt 5-6 monate

zu meinen daten

ich leben seit 15 jahren in deutschland, hane mittlere reife, habe mich erfolgreich intergriert, habe keine schulden oder sonst was, bekenne mich dem deutschen gesetzt, und ja bin ein jüdischer kontigentflüchtlich aus einem ehenmaligen sovjetstaat, und ich bezieh keine sozialhilfe

ich bekomme nur meine ausbildungsvergütung, BAB, und kindergeld mehr nicht

Recht, Deutsche Staatsangehörigkeit, Einbürgerung
1 Antwort
Vormieter hat Küchenübernahme zugestimmt und möchte jetzt den Preis weiter drücken, geht das?

Kurz der Sachverhalt: Wir ziehen aus der Mitwohnung aus und haben dort damals eine Küche einbauen lassen, die soll drinbleiben. Bei den Besichtigungen haben wir das den Interessenten deutlich gesagt und es auch mit dem Vermieter abgesprochen. Wir haben auch gesagt, was wir uns preislich vorstellen. Das war also von Anfang an klar.

Wir haben jetzt Nachmieter gefunden. Bei einem weiteren Treffen haben wir uns mündlich auf einen konkreten Kaufpreis von x€ geeinigt. Kurze Zeit später, möchten diese die Küche zwar immer noch übernehmen aber doch nicht mehr zu dem vereinbarten Preis. «Wir haben hier und dort eine ÄHNLICHE Küche gefunden und die kostet neu nur so und so...» man kennt es.

Inzwischen haben die Nachmieter auch den Mietvertrag für die Wohnung unterschrieben. Eigentlich sitzen diese nun am längeren Hebel. Vermutlich haben sie keine grosse Lust eine neue Küche rein zu machen, wissen aber natürlich, dass wir die Küche unbedingt drin lassen möchten, da wir keine Verwendung mehr dafür haben. Aber die Wohnung haben sie sicher, da Mietvertrag unterschrieben. Die wollen also einfach nur den Preis weiter drücken.

Mal abgesehen davon, dass das einfach nicht in Ordnung ist. Was kann man da machen, wenn wir mit den Nachmietern keinen gemeinsamen Nenner finden? Letztendlich stünde Aussage gegen Aussage. Aber wie gesagt, gab es eine klare Übereinkunft mit konkretem Kaufpreis.

Herzlichen Dank!

Küche, Recht, Mietrecht
13 Antworten
Rente in Zukunft besser in Sachleistungen & Naturalien?

Uns allen sind sicherlich die Herausforderungen im Rentensystem der kommenden Jahre bewusst: Weniger Beitragszahler, mehr Rentenempfänger, unterbrochene Erwerbsbiografien mit wechselnden Arbeitsplätzen, vermehrt Teilzeit & zwischenzeitliche Arbeitslosigkeit. etc. Hinzu kommen Selbständige und Freischaffende (z.B. Künstler, Medienschaffende) mit schwankenden Einkommen die kaum oder nur geringe Rücklagen bilden.

Meine Frage ist, ob wir uns es in Zukunft noch leisten können, jedem Rentner eine ausreichende Rente oder Sozialleistungen als Geldwert auszuzahlen und ob diese Rente bei steigenden Mietkosten in den Großstädten dann noch einen "Wert" hat.

Eine Rente von 1200 Euro funktioniert, solange die Rentnerin nur 450 Euro Miete zahlt, aber was passiert wenn der Investor aus Renditebestrebungen die Miete auf 850 Euro anhebt?

Mein Vorschlag ist, der Staat baut Wohnanlagen mit altersgerechten kleinen Wohnungen mit sozialem und gesundheitlichem Betreuungsangebot in denen Rentner "kostenfrei" wohnen können. Lebensmittel kommen von einem kommunalen Erzeuger und lokalen Gärten, in denen die Pensionäre mitarbeiten können und sollen. Öffentlicher Nahverkehr, Internet, Telefon, Energie & Wärme sollte für Rentner frei sein.

Im Gegenzug bekommt der Rentner nicht die volle Rente oder Sozialleistungen ausgezahlt, sondern nur noch ein Taschengeld von z.B. 300 Euro, für Kleidung und andere Dinge.

Damit wird die Rente nicht mehr durch den kapitalistischen Durchlauferhitzer gejagt. wo in jeder Stufe jemand Gewinn abschöpft und am Ende der Investor der Wohnungen und die Supermarktkette oder der Stromerzeuger dran verdient.

Es gibt sicher auch die Rentner, die (selbst erarbeitet oder geerbt) eine Million als Wert ihrer Immobilie oder bar auf dem Konto haben, die können natürlich in ihren Häusern oder Villen wohnen bleiben. Aber es gibt sicher 30-50 % der Rentner in den Großstädten, die ohne Rücklagen oder Immobile nur auf ihr durchschnittliche Rente angewiesen sind und die sich Sorgen um die Zukunft machen.

Dann wird selbst eine Rentenerhöhung um 100 Euro schnell von der nächsten Mieterhöhung oder steigenden Energiekosten aufgefressen...

Recht, Rentenversicherung, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
5 Antworten
Ränge im Unterhalt - wie wird gerechnet?

Wie wäre die Rechnung bei folgendem Fallbeispiel:

Kind 21, Schüler, wohnt Zuhause bei der Mutter

Vater hat neu geheiratet, Ehefrau verdient 600,- Euro bereinigtes Netto. Vater hat 1900,- bereinigtes Netto. Bislang (unter 21 Jahren des Kindes) wird der Mindestunterhalt gezahlt (KM nicht leistungsfähig). Jetzt ist das Kind nicht mehr privilegiert.

Ehefrau ist demnach Rang 2, Kind Rang 4.

Wird das Einkommen des Vaters dennoch erstmal um die ehemals 333,- Euro reduziert, um zu sehen, was bis zum Ehegattenunterhalt (1040,- Euro) überhaupt übrig bleibt? Es handelt sich ja um eheprägenden Unterhalt. Oder kommt dies nur in Betracht, wenn es sich bei 2 Unterhaltsberechtigten, unterschiedlichen Ranges, um einen Mangelfall handelt?!

Rechnung also: 1900,- - 333= 1567,- Euro. Ehefrau hat Anspruch auf Differenz 600 zu 1040,-, also 440,- Euro. Bekäme aber nur 267,- Euro?! (Selbstbehalt Mann 1200)

Oder ist der eheprägende Unterhalt ab 21 egal?

Wäre dann die Rechnung 1900 - 440 = 1460,- , Kind bekommt nur 160,- Euro?!

Da die Eheleute ja nicht getrennt sind wird ja nicht nach der 3/7 Methode gerechnet - oder doch? Dann wäre die Rechnung ja noch wieder anders...

Wäre es dann die Rechnung 1900 - 600 = 1300 = 557,14 für die Ehefrau und "nur" 42,86 Euro für das Kind...

Ich finde in den unterhaltsrechtlichen Leitlinien keinen Bezug zwischen 3/7 und den 1040,- Euro für den mit dem unterhaltspflichtigen Ehepartner zusammenlebenden... Vielleicht habe ich auch zu viele Denkfehler ;-). Was wäre also der "richtige" Rechenweg?

Recht, Unterhalt, Ehefrau, ehegattenunterhalt, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recht

Kündigung bei MC Fit

8 Antworten

Hauskauf und Hochzeit, was zuerst?

7 Antworten

Welche Strafe bei Sachbeschädigung?

11 Antworten

Rechnung und Mahnung an die falsche adresse?

7 Antworten

Kann ich mein KFZ überall anmelden?

6 Antworten

30-Liter-Boiler für einen 2-Personen-Haushalt?

9 Antworten

Ist Stacheldraht auf dem Gartenzaun erlaubt?

5 Antworten

differenzbesteuert - welche vorsteuer kann geltend gemacht werden?

4 Antworten

Darf mein Vermieter nachts das Warmwasser abstellen?

10 Antworten

Recht - Neue und gute Antworten