Als Verkäufer bei Kleiderkreisel / Vinted per Paypal Zahlung aktzeptieren?

6 Antworten

Genau das solltest du beachten. Ich als privater Verkäufer bestehe auf Banküberweisung. Lieber einmal nein danke gesagt, als sich wochenlang mit einem Querulanten rumzuschlagen.

Wenn Du keine Paypal-Zahlung anbietest, dann hilft auch keine Nachfrage von Interessenten / Käufern. Barzahlung bei Abholung / Treffen oder Überweisung auf Dein Bankkonto. Wer nicht will, der hat schon.

Ich bin auch schon Jahre dabei und habe NIE mit Paypal bezahlt oder jemand bei mir bezahlen lassen. IMMER entweder banküberweisung oder über das System.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Was sollte man beachten, dass dies nicht geschieht?

Ganz einfach .... man biete aus genau solchen Gründen keine Zahlung via PP an.

Der Käufer würde gerne per Paypal bezahlen, weil es laut ihm am bequemsten ist.

Natürlich will er das...

Und Du willst das auch?

Darf man fragen, warum Du als Privatverkäufer freiwillig (!) PayPal anbieten willst?

  • Ist Dir ein Luxemburger Zahlungsdienstleister wirklich lieber als das Geld auf Deinem Girokonto, das Dir dort niemand mehr wegnehmen kann?
  • Du weißt, dass PayPal Dein Geld bis zu 21 Tage einbehalten kann?
  • Du weißt, dass Du ausschließlich sendungsverfolgt an die bei PayPal hinterlegte Adresse verschicken darfst?
  • Du weißt, dass PayPal Dein Geld einfriert oder gar zurückbucht, wenn ein unzufriedener Käufer innerhalb von 180 Tagen (!) nach dem Kauf einen Käuferschutzfall eröffnet?
  • Du weißt, dass Käuferschutzfälle zu 99,9% auch tatsächlich zugunsten des Käufers entschieden werden?
  • Und Du zahlst als Verkäufer auch noch gerne dafür die Gebühren?

Na dann...

Was möchtest Du wissen?