Rechte Gruppe auf whatsapp erstellt und jetzt stress mit Polizei?

Moin Leute.

Vor einem über nem Jahr war ich mit meiner alten Nummer(die auf meinen Vater gemeldet war da ich noch minderjährig bin) in einer Scherz Gruppe die was mit Hitler usw zu tun hatte. An sich ja nichts schlimmes. Dann paar Monate später als es Sommer war wollte ich mit ein Scherz erlauben also habe ich eine echte Nazi Gruppe erstellt mit Hakenkreuz,Nazi Bilder usw alles was nicht erlaubt war. Wir haben dann auch noch Leute rein getan wo die eigentlich nicht in der Gruppe rein wollten und haben welche auch etwas belästigt. Gleichzeitig haben wir auch verbotene Sachen rein geschickt und die anderen haben auch Videos,Bilder rein gepostet. Ich hab nur rechte Parolen geschrieben und ein Hakenkreuz als Bild genommen und auch andere Leute genervt. Bis dahin alles gut. Dann 1 Monat später wurde mein whatsapp gesperrt da ich anscheinend zu viel mist gebaut habe. Daraus habe ich natürlich gelernt und es gelassen, und 2 Monate später hatte ich auch schon eine neue whatsapp nummer.

Das ganze ist mittlerweile 1 Jahr her also das alles spielte sich im Juli 2019. Ich war zwar auch mit meiner neuen nummer noch in der Gruppe drinnen aber da waren nur noch Kollegen von uns da also keine fremden Leute, ich war natürlich auch drinnen aber hab die Gruppe auch vor 2 Monaten verlassen schon.

Gestern kam ein Anruf von der Polizei mega unerwartet und seltsam, in dem sie zu meinem Vater da meinten dass mit meiner alten Nummer vor über 1 Jahr ich in so einer Gruppe war die was mit Hitler zu tun hatte obwohl das nur eine Scherz Gruppe war. Dies sei verboten usw. Mein Vater meinte auch dass die nur dass erwähnt haben und nicht dass ich noch scheiße gebaut habe mit meiner eigenen Nazi Gruppe. Heute dann Mittag muss ich selbst die Polizei anrufen und es denen erklären und sagen ob ich es war oder nicht.

Meine frage wäre was jetzt auf mich zukommt? Das ganze ist schon sehr alt und ich hab auch sowas nie wieder mehr getan. Ich hatte zwar noch diese verbotenen Sachen auf mein handy, die ich aber auch schon alles gelöscht habe also kann da ja auch nichts gemacht werden mehr. Warum die Polizei erst nach 1000 Jahren damit kommt und so ein Aufwand macht und vorallem so unerwartet anruft und es nicht schon längst dann Post von der Staatsanwaltschaft gekommen ist , das ist fragwürdig. Aber was könnte jetzt so auf mich zukommen?

Handy, Polizei, Anzeige, Belästigung, Nationalsozialismus, Rechtsextremismus, Staat, Strafe, WhatsApp
12 Antworten
Leben wir bald in der Zukunft?

Ich würde dieses Zeitalter ,,aufstrebendes Zeitalter'' nennen wo dann die Menschheit versucht die Grenze zwischen Mensch und Technologie zu hinterfragen und das mithilfe von neuen technologischen Fortschritten.

Da spielen Erfindungen wie Smartphones, Künstliche Intelligenz, Biotechnologie,Gentechnik,Nanotechnologie,Soziale Medien eine große Rolle.

Aber auch die besiedelung des Mars würde alles revolutionieren wie beispielsweise die Raumfahrt und das Marsterraforming.

Könnte man sagen dass dann wenn die Menschheit noch lebt im Jahr 2200 wir dann sozusagen im Zeitalter ,,Futuristic next level'' sind ? Sieht dann die Welt aus wie in Star Trek ? Oder anderen Science Fiction Filmen und Serien ?

Sozusagen Fliegende Autos, Laser und Plasmawaffen, Fahr und Flugzeuge mit dunklen materienantrieb, Kernfusionskraftwerke, Hologramcomputer, Unsterblichkeit, riesige Raumschiffe die das gesammte Universum und die Milchstraße erkunden und entdecken,Besiedelung neuer erdähnlicher Planeten in anderen Sonnensystemen oder Galaxien usw...

Oder denkt ihr eher das wäre eher unrealistisch?

Freue mich auf jede Antwort !

Liebe Grüße !

Leben, Erde, Schule, interessant, Zukunft, Mathematik, Technik, Geschichte, Wirtschaft, Menschen, Energie, Chemie, Krieg, Bildung, Politik, Talent, Regierung, denken, Klimawandel, Wissenschaft, Universum, Biologie, Welt, Atomphysik, Bevölkerung, Elektrizität, Entdecker, Entdeckung, Entwicklung, Erfinder, Erfindung, erforschen, Ethik, Filme und Serien, Forschung, Geschichte schreiben, Gesellschaft, Globalisierung, Hass, Ideen, Industrie, Interesse, Künstliche Intelligenz, Länder, Menschheit, Molekularbiologie, NASA, Neid, Physik, Planeten, Rassismus, Realität, Science Fiction, sonnensystem, Soziologie, Staat, Technologie, Unendlichkeit, Weltall, Zeitalter, Bildungssystem, menschheitsgeschichte, Erkunden, Fiktion, Elon Musk, SpaceX, Philosophie und Gesellschaft
17 Antworten
Wieso wird man trotz erfolgreicher Integration mit Rassismus konfrontiert?

Hey Leute,

mich beschäftigt gerade aus Zufall eine Frage. Ich bin deutscher Staatsbürger mit Migrationshintergrund und habe ganz normal mein Abitur abgeschlossen und studiere nun Maschinenbau, wobei ja der Ingenieur ein sehr hoch angesehener Beruf ist. Zusätzlich beherrsche ich die deutsche Sprache sehr gut in Wort und Schrift.

Wieso aber um alles auf der Welt muss ich mir teils immer noch rassistische Äußerungen anhören, sei es online auf Social Media Plattformen oder auf der Straße? Was haben diese Menschen noch an mir auszusetzen? Ich bin es ehrlich leid für einen Staat zu arbeiten und zu zahlen, in dem sich die Mitbürger auf diese Art und Weise "bedanken". Ich bin erst 20 und habe schon im sehr jungen Alter jegliche Arten von Rassismus zu spüren bekommen und spüre sie immer noch. Wieso schieben diese Leute ihren Hass selbst auf Menschen, an denen es grundsätzlich nicht einmal etwas auszusetzen gibt? Davon abgesehen, dass Rassismus so oder so absoluter Schwachsinn ist, aber wieso trotz meines Weges, den ich gegangen bin und weiterhin gehe? Wieso wird Hass gegenüber etwas bestimmten immer so verallgemeinert?

Oder seht ihr das vielleicht alles ganz anders und könnt es begründen?

Es stimmt leider, aber... 48%
Ich sehe es anders, weil... 36%
Ich kann es leider nicht erklären. 16%
Schule, Menschen, Politik, Integration, Rassismus, Soziales, Staat, Schmarotzer, Philosophie und Gesellschaft
18 Antworten
Wie findet ihr das Soziale Versicherungen System in diesem Land?

Kurze Information zum Land: Fläche: 3,1 Millionen km2 Einwohner: 58,9 Millionen Bevölkerungsdichte: 19 pro 1 km2 Geburtenrate 3,98 Geb. pro Frau Arbeitslosenquote: 21 % BIP pro Kopf: 29,989 USD Bruttoinlandsprodukt: 2,198 Billionen USD

Die Sozialversicherungssystem nennt sich ESTELLA-Projekt und ist ein wichtiger Bestandteil des sozialistisch geprägten Landes. Die Steuerabgabe liegt bei 51 %. Davon entfallen alleine 12 % für die Sozialversicherung und 9 % für die Krankenversicherung an Abgaben der Steuern.

Das ESTELLA-Projekt, ist für jeden Bürger pflicht. Jeder der eine Arbeit nachgeht hat einzuzahlen. Für Geringverdienende oder Obdachlose, wird dies durch den Staat finanziert.

Die Versicherungen: Das System besteht aus 5 Großversicherungen und 3 Nebenversicherungen

Großversicherungen:

Arbeitslosenversicherung: Sie ist ein wichtiger Bestandteil, sie wird mit 4 % vom Lohn besteuert, das Arbeitslosengeld liegt derzeit bei 898 €.
Unfallversicherung: Ist pflicht, sie übernimmt die Kosten, für Haushalts- und Arbeitsunfälle. Sie wird mit 3 % vom Lohn besteuert.

Rentenversicherung: Sie garantiert 43 % vom Lohn für jeden Bürger, auch Beamte bekommen diese 43 %.

Krankenversicherung: Sie übernimmt größtenteils die Kosten für Untersuchungen, Behandlungen und Medikamente. Sie ist komplett Steuerfinanziert und nennt sich nicht sich Krankenversicherung sondern staatliche Gesundheitsfürsorge. Die Kosten richten sich nach Gehalt, 9 % vom Lohn sind dafür abzugeben.

Sozialversicherung: Sie wird mit 5 % vom Lohn besteuert. Sie enthält alle Sozialen Leistungen die für Bürger notwendig ist.

Nebenversicherungen:

Auch Nebenversicherungen sind pflicht.

Pflegeversicherung: Finanzierung wird durch Steuern und Geldern finanziert. Garantiert jedem ein Pflegeplatz In Pflegeheimen oder anderen Einrichtungen.

Wohngeld: Geringverdienende, oder Personen die sich kein Miete, oder aus irgendwelchen Gründen keine Wohnung leisten können, gibt es auch Wohngeld.

Obdachlosenhilfe/Behindertengeld: Sind beides Gelder zur Unterstützung.

Die Mutuelle Rentenversicherung ist eine Zusatzrente, die 80 % Rentenleistung garantiert, sie stockt von 43 % auf 80%. Man muss mindestens 20 Jahre 5 % vom Lohn eingezahlt haben.

Zu dem garantiert der Staat jeder Frau 6 Monate Mutterschaft, mit Gehaltsvorzahlung von 80 %, für Männer 3 Monate mit Gehaltsvorzahlung von 60 %.

Kindergeld bis zum 21 Lebensjahr von 366 €.

Kindergärten/Kindertagesstätten sind kostenfrei.

Wie findet ihr das soziale System

Staat
0 Antworten
Findet ihr unser System männerfeindlich?

Hallo

also mal ein paar Überlegungen zur Gleichberechtigung.

Da müssen im Staatsdienst solange Bewerberinnen bevorzugt werden bis ein Anteil von mindestens 50% erreicht ist. Ebenfalls sind allerlei andere Maßnahmen zu treffen - auch finanzieller Natur, das Geld des Steuerzahlers wird hergenommen für so Förderungen - um den Frauenanteil zu erhöhen.

Bei Universitäten müssen in den Kollegialorganen mindestens 50% Frauen vertreten sein, so steht es auf der offiziellen staatlichen Internetseite halt.

Ich stelle mir da die Frage: Was hat das bitte noch mit Gleichberechtigung zu tun?

Ist das so eine Aktion aka. "Früher hatten nur die Männer das sagen und die Frauen wurden unterdrückt, jetzt drehen wir den Spieß um"?

Also die maßen es sich ja an "für die Frauen" zu sprechen, aber für mich sprechen die garantiert nicht. All diese politisch korrekte Gleichmacherei widert mich in etwa gleich an wie die patriarchatischen System/Strukturen in den moslemischen Ländern.

Wenn ich einen Job im Staatsdienst annehmen würde - was niemals passiert wird, ich habe nicht das geringste Interesse daran für den Staat zu arbeiten - dann würde ich diesen gerne bekommen weil ich besser qualifiziert bin als männliche Mitbewerber, und nicht weil ich weil ich weiblich bin bevorzugt werde.

Mir wäre mein Leben lang nie vorgekommen dass ich irgendwie wegen dem Geschlecht benachteiligt bin, eher im Gegenteil. In der Schule waren wir alle der selben Willkürbenotung ausgesetzt, gesellschaftlich genoß ich viele Vorteile weil alle Jungen mir ständig Gefallen taten, bei meinen Ferienjobs in der Gastronomie bekam ich pro Monat ca 200€ Trinkgeld mehr als die Jungen dort, zum Bundesheer musste ich auch nicht und im Studium gibt es für Jungen und Mädchen exakt die Gleichen Aufnahmebedingungen und exakt die Gleiche Benotung und exakt die Gleiche Behandlung.

Wie steht ihr zur Thematik?

lg Lisa

nein dass passt schon so wie der staat es macht 46%
ja es geht richtung männerfeindlich 42%
anderes 13%
Männer, Frauen, Gleichberechtigung, Staat
10 Antworten
Ist das eine Kapitalgesellschaft?

Fläche: 70 Millionen Km2 Einwohner: 970,9 Millionen Index der Menschlichen Entwicklung: 20 BIP pro Kopf: 87.900 USD Bruttoinlandsprodukt: 99,7 Billionen USD Arbeitslosenquote: 21%

Wirtschaft: Die Wirtschaftsleistung ist herausragend, 97 % der Stromgewinnung wird verkauft, von rund 500 Atomkraftwerken werden mindestens 19 % der Stromgewinnung kommt daher. Windkraftanlagen geben 12 %. Das Wirtschaftswachstum liegt jährlich bei 87 %. Viele Firmen können sich auch Straftäter quasi für sich versklaven. Auch können Straftäter zum Organspenden beordert werden.

Der Staat und die Pharmaindustrien verteilen auch bewusst Keime in der Welt um teuer Medikamente zu verteilen. Auch werden insbesondere Reiche Menschen bewusst mit HIV infiziert. So waren geheime Regierungsmitarbeiter beordert worden, Spritzen mit HI-Viren reichen Schauspielern zu spritzen, ganz heimlich. Oder in Krankenhäusern wurden gesagt es seien HPV-Impfungen. So dass Reiche Leute die Therapie zahlen mussten. Davor hatte der Staat veranlasst das diese Personen aus der Krankenversicherung fallen. Der Staat macht auch viele Forschungen an Menschen darunter fallen auch Folterungen.

Es gibt keine Feiertage, Mindestlohn und kein Mindestgehalt und geregelte Arbeitszeiten. Das Durchschnittliche Gehalt liegt dennoch bei 87,988 USD. Trotzdem gibt es Soziale Leistungen: Der Staat hat verschiedene Sozialleistungen, darunter zählen die Rentenversicherung mit 80 % vom Lohn, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherungen, gibt nur für Leute bis 21 und ab 60 Jahren eine staatliche und Geringverdiener. Pflegeversicherungen sind zwar obligatorisch, aber sind pro-forma für jeden Bürger und Unfallversicherungen, Obdachlosen- und Behindertengeld. Das sich je nach Staat ändert.

Politik, Staat, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten
Ist das Land noch extremer als die USA?

Fläche: 70 Millionen Km2 Einwohner: 970,9 Millionen Index der Menschlichen Entwicklung: 20 BIP pro Kopf: 87.900 USD Bruttoinlandsprodukt: 99,7 Billionen USD Arbeitslosenquote: 21%

Politik: Das Land hat ein föderalistisches Präsidentalsystem. Mit Wahlen alle 8 Jahre.

Demographie: 323 Millionen Menschen sind obdachlos dagegen hatten 198 Millionen 50 Millionen auf dem Konto und waren somit reich. Es gibt eine breit gefächerte Mittelschicht mit 449,9 Millionen. Erwerbstätige sind 647,8 Millionen und 397,9 Millionen Menschen sind krankenversichert.

Justiz: Es gibt verschiedene Gerichte, Strafen sind variabel. Das Land hat auch die Todesstrafe, die von Elektrostühlen, Schleuderzentrifugenbis zur Steinigung geht. Je nach Bundesstaat und Stadt ändert sich das. Auch ist bekannt, das Straftäter automatisch zum Organ spenden als Todesstrafe dienen. Die jährliche Rate an Todesurteilen liegt bei 89.689 Personen.

Sozialstaat: Der Staat hat verschiedene Sozialleistungen, darunter zählen die Rentenversicherung mit 80 % vom Lohn, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherungen, gibt nur für Leute bis 21 und ab 60 Jahren eine staatliche und Geringverdiener. Pflegeversicherungen sind zwar obligatorisch, aber sind pro-forma für jeden Bürger und Unfallversicherungen, Obdachlosen- und Behindertengeld. Das sich je nach Staat ändert.

Normen/Standards: Es gibt kaum Normen und Standards, jeder kann sich so einrichten wie er möchte. Auch für technische Geräte und Steckdosen gilt das. TÜV-Pflicht gilt nicht. ,,Betreten auf eigene Gefahr“ ist ein wichtiger Grundsatz.

Das Militär: Besteht aus 10,8 Millionen aktiven Soldaten und hat ein Budget von 3,9 Billionen USD. Der Staat hat mehr als 79,898 Atomwaffen, auch Zerstörer (Die Flugzeuge, laden Atomschrott herunter).

Wirtschaft: Die Wirtschaftsleistung ist herausragend, 97 % der Stromgewinnung wird verkauft, von rund 500 Atomkraftwerken werden mindestens 19 % der Stromgewinnung kommt daher. Windkraftanlagen geben 12 %. Das Wirtschaftswachstum liegt jährlich bei 87 %. Viele Firmen können sich auch Straftäter quasi für sich versklaven.

Arbeit: Es gibt keine Feiertage, Mindestlohn und kein Mindestgehalt und geregelte Arbeitszeiten. Das Durchschnittliche Gehalt liegt dennoch bei 87,988 USD.

Der Geheimdienst: besteht aus mindestens aus 5 Geheimdiensten. Mit verschiedenen Aufgaben.

Das Gesundheitssystem ist überdurchschnittlich gut. Der Staat gibt viel für Forschungsarbeiten aus.

Forschung/Wissenschaft: Das Land kann verschiedene Forschungsmaßnahmen dazu, auch an Menschen, auch Klonen ist erlaubt.

Es gibt nicht nur Gas/Öl/Wasserleitungen, sondern auch radioaktive Leitungen. Die minimale, kaum potenziell gefährliche Strahlung abgeben in das Trinkwasser, aus Forschungszwecken, besonders auch zur Keimabtötung.

Trinkwasser ist gut, Chlor und Radioaktivität dienen zur Keimabtötung.

Jeder erhält später die Möglichkeit in ein Pflegeheim zu kommen, der Staat kommt für die Kosten auf.

Politik, Staat, Wirtschaft und Finanzen
4 Antworten
Was würde passieren, wenn die Bundeskanzlerin verhaftet werden würde?

Gibt es eigentlich noch Menschen in diesem Land, die sich vorstellen können, dass die Bundeskanzlerin verhaftet wird?

Mit welchem Recht und wodurch schützt sie sich?

Wäre es theoretisch/juristisch denkbar und machbar die Bundeskanzlerin zu verhaften, wenn entsprechende Verantwortliche dies wollten?

Ich würde fast meinen, dazu bedürfte es "bloß" einer Zusammenarbeit zwischen BKA und bestimmten Juristen (Richtern, Staatsanwälten an höchsten Gerichten?)...? Vielleicht auch unter Einbeziehung der Bundespolizei...?

Wären sehr gewichtige Straftatbestände erfüllt und man könnte die Schuld nachweisen, dann könnte, müsste und würde es doch tatsächlich so laufen, dass irgendwann irgendwie irgendein Teil des Staates sich gegen die "Staatsführung", also zumindest gegen die Bundeskanzlerin stellt... Oder?

Ich mein', so ein Einsatz wäre ja sicherlich nicht soo besonders aufwendig. Denn, wenn ich richtig informiert bin, dann stehen doch da nur ein paar Polizisten der Bundespolizei (?) oder sogar der Berliner Polizei am Kanzleramt rum?

Wenn also nun ein paar Dutzend Polizeikräfte da "einfallen" würden und die Bundeskanzlerin wirklich verhaften würden, so richtig mit Haftbefehl und Unterstützung des BPOL-Präsidenten, des BKA-Chefs und Verfassungsrichtern oder so... Dann würde es doch wahrscheinlich echt gehen, oder?

Ich mein', sie könnte ja dann auch schlecht die Bundeswehr um "Amtshilfe" gegen andere "Amtspersonen" anbetteln, würde ich mal spontan vermuten. Sie könnte dann ja gar nichts mehr machen. Man könnte sie ja genau so behandeln wie alle anderen Menschen auch, die verhaftet werden. Also werden mal eben Handschellen angelegt. Und dann wird die Person eben mitgenommen. U-Haft und fertig, bis der Gerichtsprozess los geht.

Vize-Kanzler haben wir ja auch. Rein vom "Staatsmännischen" und "Organisatorischem" her wäre das also eigentlich doch kein großes Manko, wenn die Bundeskanzlerin dauerhaft ausfällt.

Sind jetzt nur mal so Ideen. Ist nur eine theoretische Fragestellung.

Kommentare wie z.B. "Du spinnst doch total" könnt' ihr euch sparen.

Polizei, Deutschland, Politik, Recht, Gesetz, Demokratie., Grundgesetz, Staat, Verfassungsrecht, gewaltenteilung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
9 Antworten
Mir fällt es schwer abzuwägen, ob etwas gut oder schlecht ist / Ideologien?

Ich weiß nicht, ob ich mich richtig ausdrücken kann, aber zum Beispiel in der DDR gab es ja in den 80ern die großen Demonstrationen. Da wurde sich ja auch gegen den Staat aufgelehnt. Diese Demonstrationen werden heute als gut angesehen.

Oder auch die 68er. Da hat man sich radikal gegen die Regierung und gegen die Gesellschaft aufgelehnt; auch das wird heute als positiv angesehen.

Aber dann gibt es Demonstrationen, die sich zum Beispiel gegen die teils restriktiven Corona-Maßnahmen gewehrt haben. Diese wurden schnell als "schlecht" bezeichnet. Oder auch Demonstrationen, die für mehr Achtung der christlichen Menschenwürde werben, werden schnell als "schlecht" bezeichnet.

Und irgendwie kann ich diese Einteilung nicht wirklich nachvollziehen. Entweder sagt man, es ist gut, wenn Menschen für ihre Ideologien und Werte auf die Straße gehen oder man sagt, es ist schlecht. Aber irgendwie kann ich nicht verstehen, warum man die einen für ihren Protest feiert und die anderen dafür beschimpft.

Um es mal mit einem Liedtext von Udo Jürgens zu zeigen:

Man kann alle Querolanten
zu Verbrechern und Verbannten
und für vogelfrei und abschußreif erklär'n.
Man kann Engelsflügel lähmen,
doch wer weiß, wohin wir kämen,
wenn die letzten Engel abgeschossen wär'n.
Solang' wir singend die Welt bewegen,
bestimmen wir, was mit uns geschieht.
Du kannst den Sänger in Ketten legen -
aber niemal sein Lied.

Wenn wir mit einer Ideologie übereinstimmen, dann stehen wir hinter diesem Text und finden es gut. Wenn wir mit der Ideologie allerdings nicht einverstanden sind, sind wir schnell dabei, den Protest der anderen verbieten zu wollen.

Und da versteh ich es einfach nicht: Wer entscheidet, ob ein Protest gut ist oder nicht?

Europa, Religion, Schule, Menschen, Deutschland, Politik, demonstration, Demokratie., Freiheit, Gesellschaft, Protest, Staat, Philosophie und Gesellschaft
7 Antworten
Sollte man Kulturförderungen abschaffen?

Hallo

Wie seht ihr dieses Thema? Also bitte nicht beleidigien vorweg.

Gibt ja jährlich Kulturförderungen in beachtlicher Höhe. Das hat alles irgendwas mit Nationalstolz zu tun und so.

Ich persönlich kann mit Kultur nichts anfangen. Die Amerikaner haben es auch von der Barbarei zur Dekatenz ohne Umweg über die Kultur geschafft.

Im Wesentlichen gibt es ja praktisch keine Leute die Kultur irgendwie interessiert.

Ich kann mit Religion zB auch nichts anfangen, also nicht dass ich was gegen religiöse Leute hätte, aber mir gibt das gar nichts.

Ich wüsste nicht wieso man Steuergelder für sowas wie Kultur oder Sport oder Film hernehmen sollte, welche notwendigkeit dafür besteht.

Der Staat wird irgendwie als etwas angesehen dass da überall mitmischenn soll, aber der Staat ist nur ein notwendiges Übel das Geld kostet und die Freiheit beschneidet, was aber nur dadurch gerechtfertigt ist da es sonst überall Mord und Totschlag gibt. Geld dass die Allgemeinheit bezahlt hat und das keinen Zweck wie die Garantierung der Sicherheit zB erfüllt ist für mich veruntreuung von staatsgeldern.

Mir sind zB auch Nationalitäten komplett egal, generell kenne ich zB kein Nationalgefühl oder sowas. In meinen Augen ist es der Sinn im Leben zB ein unternehmen aufzubauen und gewaltig viel Gewinn zu machen um jeden Preis.

Und auch da soll der Staat einfach dem allen seinen Lauf lassen, also kein Geld der bürger irgendwie umverteilen.

was denkt ihr darüber?

lg Lisa

sehe ich anders 67%
sehe ich auch so 33%
sehe ich bedingt so 0%
andeeres 0%
Geld, Politik, Kultur, Staat, Profit, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Staat