Warum leugnen viele die Existenz der Volkszugehörigkeit?

Ich muss jetzt ein bisschen ausholen. Viele meinen, dass Nationalität nur die Staatsbürgerschaft ist. Das ist richtig, nur das „nur“ muss weg. Nationalität ist ein Begriff für zwei verschiedene Dinge. Einmal für die Staatsangehörigkeit und einmal für die Volkszugehörigkeit. Und die Volkszugehörigkeit gibt es, jede andere Aussage ist realitätsfern. Man sehe sich den Balkan an. Da gibt es den Staat Kosovo. Im Normalfall ist ein Bürger von Kosovo ein Kosovare. Jedoch gibt es Kosovare nicht als Volk. Die Kosovaren sind größtenteils Albaner, manche auch Serben und Romma. Und das auch, wenn der betreffende Kosovoalbaner keine albanische Staatsbürgerschaft hat.

Dann gibt es bosnische Serben, lettische Russen, deutsche Dänen, rumänische Roma, amerikanische Juden etc. Natürlich kann und muss man die Volkszugehörigkeit nicht genau definieren können. Man muss keine Ahnenforschung oder Rassentheorien ins Spiel bringen, um dann ganz genau unterscheiden zu können, Ob Herr Z ethnischer X oder ethnischer Y ist. Natürlich ist die Definition, Deutscher ist wer die Deutsche Staatsbürgerschaft hat richtig. Aber darf es denn keine zweite neben dieser rein rechtlichen Definition geben? Ein ein Mensch, der in der Türkei geboren und aufgewachsen ist, aber die Deutsche Staatsbürgerschaft hat, ist für mich ein richtiger Deutscher! Eindeutig! Aber warum darf er nicht auch ein Türke für mich sein, auch wenn er die türkische Staatsbürgerschaft nicht mehr hat? Er ist und bleibt auch Türke, weil er die türkische Volkszugehörigkeit hat.

Natürlich kann man diese nicht 100%ig genau definieren und das soll man auch gar nicht. Ebenso gibt es kein amtliches Papier für die Volkszugehörigkeit, muss es aber auch nicht geben, da das etwas individuelles und persönliches ist. Er kann doch auch ein richtiger Deutscher und ein richtiger Türke sein. Ich muss mein Volk nicht auf den einzelnen Menschen genau abstecken können. Ansonsten gäbe es keine Engländer, Schotten und Waliser und Nordiren, weil es keine dieser Staatsangehörigkeiten gibt, es gibt nur die britische.

Gab es vor 50 Jahren denn keine Russen und keine Usbeken, nur weil es keine Staatsbürgerschaft gab, weil beide Völker die sowjetische Staatsbürgerschaft hatten? Gibt es kein kurdisches Volk, nur weil es keine kurdische Staatsbürgerschaft gibt? Man sollte das alles nicht so eng sehen. Es gibt wie überall auch hier eben nicht nur pechschwarz und reinweiß, sondern auch sehr viele verschiedene Grautöne.

deutsch, Ausland, Länder, Nationalität, Patriotismus, Staat, Staatsbürgerschaft, Volk, ethnie
8 Antworten
Strom läuft in Verlassenen Häusern über längere Zeit?

Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

Ich habe mir in Youtube die letzten Tage sehr viele Videos von einem Youtuber angesehen, der verlassene Gebäude besucht.

Was ich dabei teilweise feststelle bringt mich auf 180.

In sehr vielen Gebäuden läuft der Strom noch, trotz vielen Jahren. Das müssen wir doch alles bezahlen? Leute, die Ihre Stromrechnung nicht bezahlen wird sofort der Strom abgestellt doch wenn ich jz solche Häuser sehe die Jahre verlassen sind und trotzdem noch der Ofen und alles funktioniert da frage ich mich wo die Logik ist?

Vielleicht hat das auch alles einen anderen Grund wieso der Strom noch funktioniert aber ist für mich alles sehr Fragwürdig.

https://www.youtube.com/watch?v=yBtywmIBcJQ

Falls es jemand interessiert hab ich hier ein Link reingesetzt von einem verlassenen Haus.

Doch dann hab ich ein Video gesehen, indem ein verlassenes Krankenhaus zu sehen war. Wie üblich funktioniert seit über einem Jahr verlassenheit der Strom noch. Aufzug, Lichter, elektrische Uhrzeiten, alles.

Was mich dann aber so sauer gemacht hat, dass alle Akten von den Patienten in Kisten rumstehen. Was ist mit unserem Datenschutz los? Hat sich das nicht eigentlich verstärkt? Wenn jetzt mein Krankenhaus beispielsweise peite geht, liegen meine Akten auch so blöde in offenen Räumen rum? Die machen sich doch strafbar!

Hier ein Link zum Krankenhaus video.

https://www.youtube.com/watch?v=ILMDTH-W0ZQ

Ab Minute 04:08 sind die Akten zu sehen.

Frechheit.

Stromverbrauch, Krankenhaus, Staat
6 Antworten
Was bin ich genau, Deutscher, Russe oder Russlanddeutscher?

Mir geht dieses Problem schon seit Jahren durch den Kopf... Ich hatte vor einigen Jahren meine Eltern mal gefragt was wir eigentlich sind, Russen oder Deutsche? Und sie hatten mir mit Deutsche geantwortet. Da war ich aber anfangs verwirrt, weil ich mir selber dachte, "aber wir kommen doch aus Russland, da müssten wir doch eigentlich Russen sein."

Zum Detail: Ich bin in Russland geboren worden, meine Mutter auch. Mein Vater in Kasachstan aber da noch in der damaligen Sowjetunion, soweit ich weiß. Und da kam einmal die Erklärung von meinen Eltern das wir eher Aussiedler sind und schon Deutsche in Russland gewesen sind. Problem ist jetzt nur, ich werde von vielen als Russe angesehen, weil ich auch die Sprache beherrsche, kann aber kein kyrillisch. Zumindest nur wenige Wörter kann ich davon lesen.

Ich kann z.B Russisch sprechen, aber kann auch schon seit dem Kindergarten oder der Grundschule relativ gut Deutsch. Nun denken trotzdem viele das ich Russe, da ich russisch rede.

Und da habe ich so ein gewisses Problem, ich weiß nicht was ich bin. Ich habe keine Ahnung ob ich jetzt wirklich Deutscher, Russe oder Russlanddeutscher bin. Ich weiß auch nicht wie ich mich davon unterscheiden soll. Ich weiß eben nicht welche Nationalität ich wirklich jetzt genau habe und den Leuten das sagen soll, weil ich nunmal nicht lügen will. Bei meinem Personalausweis steht beispielsweise Deutsche Staatsbürgerschaft drauf, nur bin ich mir nicht sicher ob das beweisen soll das ich Deutscher bin.

Schule, Deutschland, Nationalität, Russland, Staat
8 Antworten
Warum legt man heutzutage noch auf christliche Moralwerte so viel wert? Wann versteht endlich der Staat, dass das Neuzeitalter nichts mit dem Unsinn am Hut hat?

Hallo GF Community,

schon seit langem stelle ich mir die Frage, warum der Staat immernoch so "christlich" denkt, beziehungsweise zusammenhänglich dessen Moralwerte immernoch so ernst nimmt. Ich meine, was haben wir noch mit diesem Unsinn zu tun?

Brauchen wir nicht eine Revolution der Moral, um in der Moderne bestehen zu können? Ich hab das Gefühl, dass die Politik eingeschlafen ist. Sie hängen immernoch zu stark an der Altkultur und an er Kirche. Das dessen Werte ein Nonsens ist, ist unumstritten!

Meiner Meinung nach müssen wir uns von der Kirche komplett lösen, auf andere Moralapostel der Altzeiten scheßen und endlich in der Moderne, dem Fortschritt ankommen mit allen Herausforderungen.

Wir brauchen endlich Moralwerte ohne Bezug auf einen Gott oder einer Religion.

Wenn die Gesellschaft immernoch so weiterlebt, in Vorsicht und Angst etwas falsch zu machen, insbesondere mit den aktuellen Moralwerten, die z.B biologischen Fortschritt kaum zulassen, sehe ich kaum Hoffnung, dass wir weiter kommen werden.

Fazit: Wir benötigen eine vollständige Neutralisierung des Staates, der Demokratie und der Parteien. Das C in der CDU und CSU wird gestrichen werden müssen.

Was meint ihr?

Leben, Religion, Kirche, Geschichte, Menschen, Deutschland, Politik, Kultur, Christentum, Atheismus, CDU, Christen, Debatte, fortschritt, Glaube, Gott, kapitalismus, Moderne, Revolution, Staat, Wert, Moral und Ethik, Philosophie und Gesellschaft
31 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Staat

ESTA Staat/Provinz/Region was angeben?

2 Antworten

Kann das Finanzamt sehen was man bei Paypal macht?

6 Antworten

Gibt es die Stadt "Mystic Falls" wirklich?

9 Antworten

Was bekommen denn Obdachlose an Geld vom Staat?

8 Antworten

Welche Länder stehen heute noch unter Diktatur?

13 Antworten

Wie werden Privatentnahmen versteuert

7 Antworten

sind soldaten beamte?

7 Antworten

Unterschied zwischen Staatsangehörigkeit und Nationalität?

7 Antworten

Ab wievielen Kindern bekommt man ein Haus von der Stadt?

16 Antworten

Staat - Neue und gute Antworten