DEs Ostgebiete gegen Belarus?

Angenommen, man hätte den imaginären Tausch und Polen würde Belarus komplett zugesprochen bekommen und DE im Gegenzug alle widerrechtlich von Russland annektierten Ostgebiete (USA hat das nicht gemacht!) , also Schlesien, Ost-Westpreußen und Posen.

Die Polen, die dann in DE leben wollen, lernen Deutsch und die anderen wandern eben weiter nach Osten. In das Ostdeutschland wandern dann Deutsche ein usw.

Würde Polen dem zustimmen, angenommen, Russland und Belarus würden das auch wollen? Wie würdet ihr das finden, wenn DE wieder zu alter Größe heranwächst und seinen Osten wiederbekommt, nachdem es zuvor ja schon Mitteldeutschland wiederbekam?

Hier ein Bild, damit ihr wisst wie viel DE eigentlich verloren hatte, als Ostdeutschland annektiert wurde.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/68/Map-deutsches-kaiserreich-preussen.png

Polen wird definitiv ablehnen 93%
Polen würde einwilligen, aber noch etwas zusätzlich einfordern 7%
Polen würde einwilligen 0%
Polen würde nur nach unter Druck setzen einwilligen 0%
Polen wird das Volk befragen 0%
Polen würde nach reichlicher Überlegung ablehnen 0%
Polen würde halbe halbe machen, einen neuen Vorschlag machen 0%
Europa, Polen, Geschichte, Deutschland, Politik, Kultur, Belarus, Gesellschaft, Konflikt, Länder, macht, Militär, Osten, osteuropa, Russland, Unrecht, Vergangenheit, Weltkrieg, Fläche, Gebiet, mitteleuropa, Volksabstimmung, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
Was passiert mit den Arten bei der Abholzung im Amazonas oder Borneo?

Ist etwas, was ich mich immer wieder frage, die Tropen haben die größte Artenvielfalt und Hand aufs Herz, die spannendste Natur, sei es in Formen, Blüten, Lebewesen usw. zu bieten. Dazu sind viele Arten dort schon sehr alt und leben auch sehr lange dort, in DE lebte vor 10.000 Jahren neben Gras vor allem sehr viel Eis, deswegen sind die Buchen, die bei uns die Wälder bedecken, erst wenig vor der Römerzeit eingewandert.

In den Tropen hängt jeder zweite Baum voll mit 50+ Epiphyten, das Unterholz lebt, voll mit Farnen, kleinen Sträuchern, Bäumen, Palmen, Rosettenpflanzen usw.

Doch wie ist, wenn jetzt ein geldgieriger Staat oder eine zu stark wachsende Bevölkerung meint, hey, holzen wir mal ab und hauen Ölpalmen darauf oder machen Ackerboden daraus? Natürlich sterben sämtliche Urwaldpflanzen dabei sofort, doch was heißt dies für die globale Artenvielfalt?

Wenn in DE ein Rotbuchenwald geholzt wird, stirbt gar nichts aus, denn die gleichen Pflanzenarten kommen auch noch fast exakt genauso in Frankreich, Polen, Tschechien, Spanien usw. vor, denn die Rotbuche hat eine sehr weite Verbreitung und DE quasi keine Endemiten. Wird Tropenwald in Brasilien geholzt, sind dort 100 Endemiten, die es nur dort gibt und die womöglich bedroht sind, was heißt das dann?

Sagt das gerne am Beispiel von Brasilien, dem Kongo oder auch Indonesien, also den Biodiversitätszentren dieser Welt.

Die Arten sind teils nicht erfasst und werden einfach ausgerottet 100%
Die Arten sind alle erfasst und gesichert(Boga,Erhaltungszentrum) 0%
Die Arten sind erfasst und werden trotzdem bewusst ausgerottet 0%
Arten werden ausgerottet,überleben aber in privaten Händen(Gärten 0%
Bedrohte Arten werden vorher entnommen und umgesieldelt 0%
Umweltschutz, Natur, Erde, Tiere, Pflanzen, Garten, Umwelt, Menschen, Baum, Art, Biologie, Botanik, Geografie, Länder, Nachhaltigkeit, Natur und Umwelt, Naturwissenschaft, tropen, Verlust, Zerstörung, Äquator, Artensterben, Artenvielfalt, Erhaltung, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Länder