Zivilisation: Was willst Du sehen?

Guten Morgen zusammen.

Die Gesamtheit der durch den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt geschaffenen und verbesserten sozialen und materiellen Lebensbedingungen sorgen dafür das wir so Leben können wie wir als Menschen Leben.

Die Urmenschen lebten anfangs in kleineren Gruppen und waren völlig auf sich selbst angewiesen. So mussten sie zum Beispiel auf die Jagd gehen und Nahrung sammeln, um genug zu essen zu haben. Auch ihre Waffen, Werkzeuge und Kleider fertigten sie selbst an. Doch allmählich begann der Mensch, sich zu größeren Gemeinschaften zusammenzuschließen und das Zusammenleben wurde immer stärker organisiert. Er begann beispielsweise zu handeln, indem er Nahrung und Gegenstände tauschte. Aus einzelnen Siedlungen wurden Dorfgemeinschaften, und im Laufe der Zeit entstanden ganze Städte. Als Währung wurde das Geld eingeführt. Bedeutsam war auch die Erfindung der Schrift. Durch den Forschungsdrang des Menschen entstanden die frühen Wissenschaften. Schulen wurden errichtet, um Lehren zu vermitteln.

Den Menschen wurden unterschiedliche Machtpositionen und Stellungen zugeteilt, um das Leben in der Gemeinschaft noch stärker aufzuteilen, zu regeln und zu kontrollieren. Auf der anderen Seite führte dies zu erbitterten Kämpfen um Macht, Einfluss und Ruhm sowie zur Unterdrückung und Entrechtung vieler Menschen. Ganze Völker begannen, sich gegenseitig zu bekriegen. Der Mensch entwickelte sich ständig weiter. Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten ermöglichten es ihm, vieles zu entdecken, zu erfinden und Großes zu schaffen - aber ebenso, viel Unheil und Zerstörung anzurichten.

Wir Richen eigene Zerstörung an in dem wir Kriege führen. Nicht lange her ist es mit dem Russland & Ukraine-Krieg. In dem wir uns durch Fabriken, Autos und dem Zerstören des Weltweiten Klimas selbst zerstören. Und das war leider noch nicht alles, sondern erst der Anfang von Dingen die wir als einzelne Menschen täglich machen, um dazu beizutragen die Erde komplett zu Zerstören. Wirklich absolute Zerstörung!

Eine komplette Zivilisation und auch ein komplettes Leben auf dem Planeten "Erde" einfach KAPUTT.

Mich würde mal Interessieren was ihr mehr erleben wollen würdet. Dazu habe Ich eine Umfrage erstellt damit ihr auswählen könnt.

Und 2 kleine Zusatz Fragen:

Was Denkst Du wie lange wir unter diesen Umständen noch Leben werden?

Sind wir an dem höchsten Punkt angekommen an dem nichts mehr zu Retten ist weil wir zu spät damit anfangen haben etwas zu verändern?

Mit freundlichen Grüßen

Robin | TechBrain. :)

Zivilisation: Was willst Du sehen?
Wie die Zivilisation ...? (eigene Meinung) 45%
Wie die Zivilisation endet. 35%
Wie die Zivilisation entstanden ist. 20%
Religion, Menschen, Politik, Kultur, Universum, Psychologie, Technologie, Zivilisation, SoziologieGesellschaft, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
Seid ihr auch der Meinung, dass heutzutage selten intelligente, gute Filme gedreht werden?

Man hat heute alle Technik der Welt und trotzdem - so finde ich werden heute kaum noch wirklich gute Filme gedreht. Ich finde viele Filme heute so austauschbar.

Steven Spielberg hat in den 80ern und 90ern nochmal das Steuer rum gerissen. Aber seither?

Ich wage zu behaupten, dass Titanic als der letzte wirklich große Hollywood-Film in die Geschichte eingehen wird.

Natürlich gibt es vereinzelt auch noch gute Filme. Hugo Cabret, ein Kinderfilm (!) , finde ich sehr gut. Ist aber ein französischer Film.

Wenn ich in meiner Freizeit Filme schaue, dann meistens aus den 30ern bis 60ern oder eben von Steven Spielberg.

Vielleicht hab ich einfach einen komischen Geschmack, aber ich finde, dass moderne Filme trotz der vielen Effekte eigentlich total langweilig sind.

Schaut euch doch mal "Der unsichtbare Dritte" an oder "Der Mann, der zuviel wusste."

Oder von anderen Regisseuren: "Charade", "Zeugin der Anklage", "Die schwarze Natter", "Chinatown".

Oder heiterere Filme: "Hausboot", "Glenn Miller Story", "In 80 Tagen um die Welt" (1956).

Gerade aus den 50ern fallen mir soo viele legendäre Filme ein. Zwischen 2000 und 2020 wüßte ich dagegen fast keinen wirklich guten Film. (Außer Hugo Cabret).

Selbst Filme wie "Kevin allein zu Haus", "Jurassic Park", usw. sind ja mittlerweile schon alt.

Aber geht das nur mir so? Seht ihr das vollkommen anders?

Oder seht ihr das ähnlich wie ich? Wenn ja, woran liegt das, dass es kaum noch kreative Filme gibt?

Fernsehen, Film, Kino, Menschen, Kultur, Filme und Serien, Gesellschaft, Hollywood

Meistgelesene Fragen zum Thema Kultur