Langer Fingernagel am kleinen Finger - was bedeutet das?

9 Antworten

Ein Kollege von mir hatte das (er war Marketing-Leiter des TÜV Nord in China). Man demonstriert dort damit, (auch pauschal, nicht nur als "white collar worker"), dass man es eigentlich nicht nötig hat zu arbeiten. Ich möchte dies aber nicht auf die langen Fingernägel von Frauen hierzulande übertragen, die im Büro arbeiten...ggg.

Naja, ich meinte ja auch, dass man keine körperliche Arbeit verrichten muss.

0

Wieso nicht?, auch die wollen damit zeigen dass sie nicht am Herd stehen müssen...

1

Ich lasse mir den wachsen, um ihn als Werkzeug fuer meine Oboe zu benutzen - wenn da mal wieder ein Schraube locker ist (liess sich nciht anders ausdruecken). Das ist zumindest die offizielle Ausrede, ich mag das einfach so :-)

Beispiel: Da ist Jemand (bekannt) der auch Spirituell empfänglich ist, sieht ein bisschen aus wie der Professor bei "Independence Day". JA der läuft auch mit einer Koks-Schaufel herum. warum macht man das? Der, der die Asiatische Etikette aufgeschnappt hat und auch jemand sein möchte vielleicht? Minderwertigkeit aufwerten? Hinter dem Rücken bleibt ihm nur der Spott. Als Körperwerkzeg kann das auch dienen ;) Gruppenzugehörigkeit ausdrücken? Tja, wenn der Nagel bricht bist Du raus. Hihi Musiker? Nein definitiv nicht anzuwenden, zumindest nicht im Professionellen. Wem der gewachsen ist und er findet es einfach gut. Why not? Machen - wenns Freude macht. Also immer lassen und die Phase ausleben lassen. Wenn´s hilft

In orientalischen Ländern und auf dem Balkan soll dies häufig anzeigen, dass der Träger ein "White Collar Worker" ist, also jemand, der am Schreibtisch arbeitet und kein Handwerker oder sonstiger Arbeiter, dem der lange Nagel wohl recht schnell bei der Arbeit hinderlich wäre bzw. abbrechen würde.

Im China-Knigge für geschäftliche Kontakte steht, dass der lange Fingernagel am kleinen Finger in China zeigen soll, dass derjenige keine körperliche Arbeit verrichten muss. Er zeigt damit seinen sozialen Status an, dass er andere für sich arbeiten lassen kann.

Es soll im alten China Mitglieder großer Adelshäuser gegeben haben, die alle Fingernägel lang trugen und von ihren Bediensteten deswegen sogar gefüttert werden mussten.

Auch in Indien sind lange Fingernägel verbreitet. Yogis zeigen damit, dass sie ihr Leben ausschließlich der Meditation widmen, da sie mit ihren langen Fingernägeln keine Arbeiten verrichten können.

In ganz Asien ist das Statussymbol langer Fingernägel verbreitet. Heutzutage beschränken sich die meisten auf den Nagel des kleinen Fingers. Was typisch ist: Sozial tatsächlich hochstehende, gut ausgebildete Persönlichkeiten tragen keine langen Fingernägel mehr. Sie leben meist ein modernes Leben. Lange Fingernägel findet man meist in den Gegenden und in den sozialen Schichten, die zwischen Tradition und Moderne stehen. Das kann zum Beispiel beim Ortsvorsteher eines Dorfes sein.

In der westlichen Welt würde ich nicht allzu viel in dieses Symbol hineininterpretieren. Da reicht die Intention von Modebewusstsein, Herkunftsland der Eltern oder Großeltern bis zum Nutzen als praktisches Werkzeug.

Was möchtest Du wissen?