Warum lassen sich manche Männer den Fingernagel am kleinen Finger sehr lang wachsen?

21 Antworten

Das ist eigentlich eine alte Tradition oder ein Statussymbol aus China, denn dort galt das in den Kreisen als elitär, in denen man eben nicht körperlich arbeiten musste.

Man konnte als Arbeiter keine langen Fingernägel gebrauchen, also konnten sich nur die Menschen lange "Nägel" leisten, die geistige Arbeit leisten, was natürlich nur die wenigsten konnten.

Ob das natürlich bei den Männern hier in Europa eine Überlegung ist, den Nagel lang wachsen zu lassen, weiß ich nicht. Vielleicht soll es einfach ausdrücken, dass man eben anders ist als der "Durchschnittsmann" und nicht alle Fingernägel lang haben möchte, wie die Damen, sondern eben nur einen.

In Asien, oder eigentlich überall auf der Welt, ist der lange Fingernagel das Zeichen, dass derjenige keine körperliche Arbeit verrichtet. Vor allem die weniger Reichen legen Wert auf dieses Symbol, da sie nicht über andere Zeichen des Reichtums verfügen. Ebenso kann blasse Haut in Asien als Zeichen des Reichtums gelten, da nur arme Leute auf den Reisfeldern arbeiten und der Sonne ausgesetzt sind.

also ich lasse mir die fingernägel an einer hand lang wachsen (weil ich damit gitarre spielen muss), und arbeite arbeite körperlich(baumschule).wenn man harte nägel hat geht beides.

Lebe in Asien, kenne daher die Bedeutung des langen Fingernagels. Dieser ist hier das Zeichen, dass der Träger keiner Körperlichen Arbeit nachgeht.

Wird aber nur in den unteren Schichten so praktiziert, bei wirklich reichen Leuten sieht man dieses Statussymbol nicht.

Ebenso ist es mit der hellen Hautfarbe, das ist hier auch ein Statussymbol. Leute mit Heller Haut müssen nicht im Reisfeld arbeiten und gelten somit als reiche Leute. Was zu einer blühenden Chemieindustrie führt, die mit Hautaufheller ein Schweine Geld verdienen, aber manchmal zu Hautverätzungen führen, wovor der Staat aber auch immer warnt.

Das ist eine Tradition, die aus China übernommen wurde. Da liessen sich die Männer schon lange den Nagel eines kleinen Fingers lang wachsen, um zu zeigen, dass sie eigentlich nicht arbeiten müssen. Es gibt aber noch eine (allerdings nicht statistisch relevante) Deutung: Das jeweils oberste Glied meiner kleinen Finger ist (aus genetischen Gründen) etwas stärker gebogen; da wachsen ausgerechnet die Nägel (beide) dieser Finger etwas schneller. Ich muss sie dann doppelt so oft abfeilen. Vielleicht bin ich ja nicht zum Arbeiten "geboren"...ggg.

Was möchtest Du wissen?