Hilfe Kinderfreibeträge nicht Berücksichtigt?

Da meine Eltern nicht so gut deutsch sprechen und der Steuerberater anscheinend ein Problem damit hat. Habe ich nun die Einkommenssteuerbescheid von 2018 und da ist kein einziges mal die rede von Kinderfreibetrag obwohl meine Eltern Kindergeld bekommen. Ich bin 23 Jahre alt ohne abgeschlossene Ausbildung und Einkommen, aber meine Eltern bekommen Kindergeld weil ich Ausbildungssuchend bin, somit müssten die auch Anspruch auf Kinderfreibetrag haben (was ja für Ehepaare knapp 5.000 Euro beträgt) dies wurde vom Steuerberater anscheinend schlicht ignoriert. Obwohl meine Eltern Ihm gesagt haben das ich zuhause bei denen lebe. Der Steuerberater behauptete das da nichts gibt und die mich rausschmeißen sollen. (über die eigentlichen Gründe warum ich keine Ausbildung oder Arbeit habe möchte ich hier nicht genau eingehen ich befinde mich deshalb aktuell in Psychischer Behandlung. Stichwort schwere Sozialphobien)

Auf der Steuerbelastung vom Finanzamt steht sogar das ich nicht berücksichtigt wurde weil kein Geburtsurkunde etc. fehlt! Heisst das etwa das die Kinderfreibeträge nicht berücksichtigt wurden und meine Eltern über die Jahre ernorm an Steuern sparen würden?

Wie soll ich bzw. meine Eltern nun vorgehen? Der Steuerberater ist weder persönlich noch telefonisch erreichbar weil er im Urlaub ist. Ich habe lediglich meine Geburtsurkunde per E-Mail zugesendet.

Meine Eltern müssen noch einiges für das Jahr 2018 ans Finanzamt Nachzahlen, können wenigstens da noch die Kinderfreibeträge berücksichtigt werden? Was sollen wir tun?

Finanzen, Steuern, Recht, Rechte, Steuererklärung, Finanzamt, Steuerklasse, Steuerrecht, Ausbildung und Studium
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Steuern