Gibt es in Deutschland eine ethnische, kulturelle und religiöse Identität für die Deutschen?

Mein Eltern stammen aus Tibet und ich selber betrachte mich auch als Tibeter. Folgenden interessanten Bundestagsbeschluss aus dem Jahr 1996 habe ich gefunden und ich frage mich, ob das selbe auch für die Deutschen gilt:

Mit der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird:

„(…) Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration. (…)

…fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, dass … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur…“

Meine Frage: Was haltet ihr davon? Und was wäre, wenn man das selbe heute im Bundestag über die Deutschen im Kontext der Einwanderung aus anderen Ländern sagen würde? Was wäre, wenn man bei diesem Bundestagsbeschluss das Wort Tibet mit Deutschland und die Chinesen mit Arabern,Türken oder ganz allgemein mit dem Begriff "Ausländer" austauscht? Wäre das Rassismus und zu Rechts?

Religion, Deutschland, Politik, Kultur, Bundestag, Einwanderung, Identität, Integration, tibet, bundesrepublik-deutschland, ethnie
21 Antworten
Warum sind wir so rassistisch und asozial, obwohl wir genau das nicht sein wollen?

Hallo,

mir fällt immer wieder auf, dass viele Menschen heutzutage unglaublich rassistisch und asozial sind.

Einerseits haben wir Flüchtlinge aufgenommen, anderseits konnten wir sie zumindest lange Zeit nur in Sammelunterkünften unterbringen, weil wir nicht die Kapazitäten für so viele Menschen haben und die meisten von uns auch nicht direkt etwas mit ihnen zu tun haben wollen.

Frau Merkel verspricht Menschen das heilige vom Himmel und sagt "wir schaffen das" und "herzlich willkommen". Dann packen die Leute ihre Sachen und kommen zu uns, was ich an ihrer Stelle auch machen würde.

Hier werden sie erst einmal in eine Sammelunterkunft mit Menschen völlig verschiedener Kultur zusammengesteckt, dürfen ein bestimmtes Gebiet nicht verlassen, haben nur eine befristete Aufenthaltsgenehmigung bekommen und dürfen natürlich nicht arbeiten (obwohl immerhin Jugendliche eine ausbildung anfangen können). Die Leute werden kriminell, nicht ausreichend integriert und es bilden sich irgendwann Gangs und Clans (was nicht wirklich verwunderlich ist), im endeffekt hat also keiner wirklich etwas davon.

Einerseits ist das gut gemeint, andererseits heuchlerisch und respektlos gegenüber allen Personen. Wieso nehmen wir nicht die Menschen auf, welche wirklich aus Kriegsgebieten stammen, bieten diesen einen angemessenen Standard und schaffen es, sie bei uns zu bilden und zu integrieren? Egal ob sie dann letztendlich hier bleiben wollen oder nicht. Deutschland hat und nimmt immernoch unglaublich viele Menschen auf, welche aufgrund der wirtschaftlichen Situation in ihrem Heimatland fliehen und infolgedessen fehlen in den Herkunftsländern in einigen Berufen qualifizierte Fachkräfte.

Wie seht ihr diese situation? Helfen wir den Leuten damit wirklich?

Politik, Gesellschaft, Integration, Rassismus, Philosophie und Gesellschaft
9 Antworten
Bruder von Freund hat neue Freundin, wie verhalten?

Folgendes:

Der Bruder von meinem Freund hatte noch nie eine Freundin und mein Freund vor mir auch nicht. Men Freund und ich sind nun fast 2 Jahre zusammen und sein Bruder hat seit einer Woche auch eine Freundin. Bisher hat er sie noch nicht vorgestellt und demnach, was er von ihr erzählt hat, passt sie nicht wirklich gut zu ihm oder in unseren Freundeskreis.

Da sie früher wohl gehänselt wurde (oder ähnlich), da sie ein Pflegekind ist, hatte sie es wohl nicht immer leicht und ist daher (falls das überhaupt der Grund ist) nicht gerne unter vielen Menschen.

Leider teilen wir laut seinen Aussagen überhaupt keine Interessen und sie ist auch 2 Jahr jünger als wir. Morgen werden wir sie treffen und gehen alle zusammen feiern. Ich möchte sie gerne integrieren, damit sie einen guten Eindruck von uns/mir bekommt und sich nicht so ausgegrenzt fühlt. Da ich bisher aber nur schlechte Erfahrungen mit Mädchen gemacht habe (vor allem in der Schule), obwohl ich immer nett und freundlich war, weiß ich nicht genau, wie ich das anstellen soll.

Kann mir hier jemand Tipps geben, wie ich sie integriere und mit ihr anfreunde? Da sie nun ja auch in mein „Revier eingedrungen“ ist, wäre es sicher besser, wenn wir uns verstehen, ich möchte aber gleichzeitig meinen Standpunkt klarmachen und nicht in ihrem Schatten stehen, nur, weil sie die Neue ist.
Versteht man, was ich meine?
Ich möchte mich mit ihr verstehen, aber gleichzeitig klarmachen, wer zuerst da war. Das klingt echt doof, aber ich denke diese Situation kennt jeder… Bitte nicht urteilen, ich meine das nicht so hart, wie es klingt, weiß nur nicht, wie ich es besser erklären soll :/

Vielen lieben Dank für Tipps und Ratschläge!

LG

Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Freundeskreis, Freundin, Integration, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Musterbeispiel für Integration von syrischen Flüchtlingen Aras Bacho krachend gescheitert?

Hi, die letzten Wochen geht durch viele Medien dass der Lieblingsflüchtling vieler öffentlich rechtlicher Medien Aras Bacho wegegen sexueller Belästigung verurteilt wird und somit nur ein Klischee bedient hat, anstatt ein gutes Beispiel zu sein.

Warum haben viele links gerichtet Medien gerade diesen Kerl als Aushängeschild benutzt, obwohl er ein klassischer Wohlstandsflüchlting ist (seit 2010 in DE) ?

Ich hatte persönlich bisher nur eher neutrale bis weniger erfreuliche Erlebnisse mit syrischen Flüchtlingen und ich finde es irgendwie eher belustigend bis beängstigend, dass man versucht ein positives Bild zu zeichnen was mit der Realität nichts zu tun hat.

___

Hier mal der Blog von der Huffpost, die sehr zu linksideologische Berichterstattung neigt:

https://www.huffingtonpost.de/author/aras-bacho/

Zudem hatte er auch diverse auftritte in ÖR-Talkshows, wo er syrische Flüchtlinge als gebildet, zivilisiert und überlegen verkaufen sollte.

Er konnte aber scheinbar nichtmal seinen eigenen Maßstäben gerecht werden und hat inzwischen seine mediale Präzens selbst beendet.

___

Warum wird eigentlich nicht versucht ein neutrales Bild über Flüchtlinge zu machen ?

Wenn man in viele Staatsmedien unterwegs ist, sieht das alles eher nach linksideologischer lückenhafter Berichterstattung aus, als wie eine neutrale Sichtweise.

Politik, Flüchtlinge, Gesellschaft, Integration
7 Antworten
Stellen sich meine syrische Herkunft und Aussehen manchen Deutschen als ein Problem?

Liebe Freunde,

ich passe mir den deutschen Gepflogenheiten.
Meiner Meinung nach ist es, dass die europäische Kultur am Individuum der arabischen Kultur überlegen ist.
Ich bekenne mich zur Deutschlands Grundgesetz und Demokratie. Ich erkenne die Holocaust an und ich habe mich sehr lange mit der deutschen Geschichte beschäftigt, obwohl es mich manchmal von meinem Studium wegen bescheidener deutschen Sprachkenntnisse lenkt.

Ich studiere auch Maschinenbau im Master und möchte auch sehr sehr gerne Steuer zahlen, damit ich Mitglied dieser Gesellschaft sein kann.

Deutschland hilft auch mir sehr und bietet mir eine Perspektive für ein sicheres Leben. Mindestens brauche ich hier nicht, Waffe zu tragen und kämpfen, was leider in Syrien für die nächste 10 Jahren nicht möglich ist. In Syrien gibt es Ingenieur die entweder im Wehrpflicht getötet sind oder schon seit 8 Jahren immer noch als Soldaten im Krieg sind.

Trotzdem würde es Manche geben, die mich in Deutschland nicht haben wollen.

Im Weihnachtsmarkt hat ein Paar sich über mich lustig gemacht, weil ich ein Hotdog mit Currypulver verlangt habe. Ich wollte dann mit ihnen scherzen und sagen, dass Senf keine gute Idee ist, dann haben die beide mir die Rücken zugedreht.

Ich hätte eure Meinung zur Frage lesen können und würde mich sehr freuen, wenn ihr mir was empfehlt.

Euch und den Deutschen ein frohes Weihnachten. :)

Deutschland, Integration, Migration, Syrien, syrer
7 Antworten
Ich habe nichts gegen Flüchtlinge aber manche Jugendlichen oder junge Erwachsene?

Die ganz alleine ohne ihren Eltern eingereist sind und momentan sich in Deutschland aufhalten müssen, weil sie vom Krieg abgehauen sind.

Kann man und sollte man verstehen.

Aber gestern als ich zufällig mit der Bahn unterwegs war und beobachten konnte, wie die Flüchtlingen auf Drogen waren und alkoholisiert rumgeschrieen haben und keine normale
Sätze bilden konnten, da dachte ich mir, was sind das für Menschen, sind sie hier um zu feiern und die Frauen anzuglotzenden gar begrapschen, solche Menschen haben keine Frauen in ihrem Heimatland gesehen zu 100%.

Die waren sehr aufdringlich und sind vor Freude noch im Schock, solche Frauen in ihrem Leben, mal gesehen haben zu dürfen und deshalb kommen sie nicht darauf klar und drehen komplett am Rad.

Die Frauen/Mädchen sind sowieso nicht besser und genau so notgeil, wie die Flüchtlingen und die Frage, die ich mir gestellt habe,“ hat wirklich Deutschland ihre Frauen verkauft“
Es gibt Menschen die sind echt dankbar hier zu sein und verstoßen gegen keine Gesetze und sind liebe Menschen aber die notgeilen solo-Männer die abends besoffen auf offener Straße rumtratschen und schreien machen es mir zu schaffen und sowas regt mich leider auf.
Ist auch klar ohne die Familie kann man sich alles erlauben und es ist für die quasi wie ein Urlaub, deshalb sollten Menschen ohne ihre Familien nicht einreisen und abgewiesen werden.
Was meint Ihr, sind meine Aussagen rechtsorientiert, darf man sowas aussprechen oder nicht?

Danke im Voraus

Menschen, Deutschland, Gesetz, Flüchtlinge, Integration, Bahnhof, Asylanten
11 Antworten
Doppelmoral wegen Migranten?

Hallo ihr Lieben, da ich in der grünen Jugend aktiv bin und mich für Politik interessiere und später auch was in diese Richtung machen möchte, passt diese Frage denke Ich ganz gut, nämlich geht es um die Doppelmoral einiger Deutschen, natürlich nicht alle sondern einer Minderheit. Es geht darum, dass mir oft auffällt wie ein Migrant, welcher sich hier etwas aufgebaut hat und alles rechtens macht oder mal Zivilcourage zeigt, als Deutscher bzw seinem Herkunftsland und daraufhin als Deutscher bezeichnet wird, bei einem Türken, dann beispielsweise Deutschtürke. Wenn jedoch ein Migrant sich hier nicht so gut integriert, dann ist er direkt der kriminelle Migrant und aufeinmal kein Deutscher mehr, trotz seines Deutschen Pass und seine Landsleute werden direkt ihn einen Topf geworfen. Das ist mir in letzter zeit negativ aufgefallen und ich verstehe denn Sinn dahinter nicht. Ich finde dass mega blöd, da so dem Migranten, der ohnehin einen schweren Stand hat, quasi mitgeteilt wird, dass man ihn hier nicht wolle, trotz dessen das er ihr hier geboren ,aufgewachsen ist und einen Deutschen Pass hat. Es geht einach nicht, jemanden der 20 Jahre oder länger hier aufgewachsen ist, immernoch als Ausländer zu bezeichnen, denn so ist Integration unmöglich. Außerdem würde mich auch interessieren was diese Leute über Mischlinge sagen, Ich zum Beispiel bin zum Teil Deutsch und zum Teil Italienisch, wäre ich dann bei schlimmen Dinge die mache Italienerin und bei Guten Deutsche, von der Logik dieser Menschen? Und wie sehen diese es dann mit Abschieben? Da ich doch auch deutsches Blut habe, geht das nicht, aber als komplett deutsch würden sie mich auch nicht akzeptieren oder?

Politik, Bevölkerung, Gesellschaft, Integration, Migranten, Philosophie und Gesellschaft
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Integration

Gegenteil von "Integration"?

14 Antworten

Anderes Wort für Behinderte?

15 Antworten

negative Integration

1 Antwort

Worin besteht der Unterschied zwischen Lern- und geistig Behinderten?

9 Antworten

Was passiert eigentlich, wenn eine Muslima einen Christen heiratet?

16 Antworten

Was verdient man als Inklusionshelfer,Integrationshelfer auf einer Grundschule und welche Ausbildung ist hierfür Vorraussetzung?

2 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Integration und Assimilation?

8 Antworten

Wird sich die aktuelle Massenmigration nach Deutschland auf unser Land bereichernd und positiv auswirken?

46 Antworten

Was bedeutet für EUCH persönlich Integration?

12 Antworten

Integration - Neue und gute Antworten