Top Nutzer

Thema Scheidung
Suche dringend Rat bei Scheidung zwischen Deutscher Staatsbürgerin und Türkischem Staatsbürger?

Suche dringend Rat bei Scheidung zwischen Deutscher Staatsbürgerin und Türkischem Staatsbürger

Hallo.

Ich bin deutsche Staatsbürgerin. Wohnhaft in Deutschland. Mein Mann ( türkischer Staatsbürger ) wohnt seit mehr als 1 Jahr wieder in der Türkei. Er hat sich hier nicht wohlgefühlt und sich solche Mühe gegeben unsere Ehe kaputt zu machen. Er hinterlässt mich hier mit einem Schuldenberg und ich muss nun für mich schauen das ich nicht noch weiter in Schulden wegen der Scheidung die er !!!möchte bekomme.

Welches ist für mich der beste und auch schnellste weg... das ich geschieden werde ohne auf den Kosten der Scheidung die ja er möchte sitzten zu bleiben.

Ich weis gar nicht was ich machen soll. Und würde ich Verfahrenskostenhilfe bekommen, ich verdiene Netto 1.013 Euro + einen 450, OO Euro Job. Feste Ausgaben habe ich mit Benzin zur Arbeit ca. 1.000 Euro.

Ich habe nicht mal eben 200 Euro für eine Erstberatung beim Anwalt und suche nun hier dringend nach rat.

Ist es für mich sinnvoller das er dort die Scheidung einreicht oder ich hier in Deutschland.

Ich möchte mich schon einmal bedanken für jeden Ratschlag den ich bekommen kann..Es geht mir nicht um die Schulden hier..das schaffe ich iegendwie, aber ich möchte nicht noch weitere Schulden wegen ihm bekommen.

...was soll ich tun ? Vielleicht gibt es ja hier jemanden der ähnliches erlebt hat und mir helfen kann bei dem was ich tun sollte … ich bin für jeden ratschlag dankbar....

Scheidung, scheidung binationaler Ehe
4 Antworten
Was könnte ich dagegen am sinnvolsten unternehmen?

Hallo, kurz und knapp...

Geschieden und Tochter lebt bei der Kindesmutter 2 Jahre und 10 monate alt.

Regelmäßige 14tg übernachtungsumgänge bei mir (Vater) Seit 1Jahr.

Vor 2 Monaten hatten wir uns geeinigt, das ich meine Tochter übers neujahr 7tage 5 nächte zu mir holen kann und anschließend diese Zeit eine Familienreise nach Österreich machen kann. Alles besprochen wie zeit,tage, wo bei wem. Papa oma opa fahren zur familie in A. Umfeld für Tochter bereits bekannt aber durch skype facetime.

Plötzlich die Kindesmutter: Tochter wäre noch zu klein fürs Ausland, die Autofahrt zu anstrengend (wärend der ehe türkeireise mit 6 monaten), es könnte was passieren und ausland wäre nicht denkbar. Die kleine ist versichert sowie eine extra versicherung über mich bei einem versicherer. Sie sei zu klein und sollte das land nicht verlassen sondern warten bis sie drei wird und besser. Wildfremde menschen seien dort etc

Zum Anwalt oder?

Kindesmutter ist im frühjahr auch in die türkei gereist da hatte ich unsere tochter bei mir. Sie hätte gerne mitgenommen aber sie sei zu klein. Anstatt ehrlich zu sagen das sie nicht frei shoppen und spazieren frei bewegen könne🤦🏻‍♂️

Ich solle auch bitte um das wohl der kleinen denken als ob ich das nicht machen würde!!!

Reise, Kinder, Umgangsrecht, Familie, Sorgerecht, Recht, Scheidung, Familiengericht, Kinder und Erziehung, Umgang, umgangskontakt
4 Antworten
Scheidung - Ehe Betrug?

Hi, habe eine Frage zum Thema Scheidung bzw. Ausnutzung eines Ehepartners?

Eckdaten:

habe 2013 geheiratet, Kein Ehevertrag, keine Kinder!

2014 haben wir angefangen ein Haus zu bauen bzw. musste ich erst den alten Hof abreißen dann neu bauen und im Mai 2015 sind wir dann eingezogen!

Das Grundstück gehörte meiner Frau! Das Haus haben wir aber gemeinsam gebaut!

Ich selbst hab sowohl beim abriss wie auch beim Hausbau, sehr viel selbst gemacht, also Abriss komplett, und beim Haus waren es auch sehr viele Stunde bzw. hab ich auch alles koordiniert! Ich hab alles gemacht! Während mein Partner ständig in der Arbeit war oder zu Müde um auf der Baustelle mit anzupacken!

Jetzt kommen wir zum entscheiden Punkt:

Ich hab jetzt heraus gefunden das meine Frau seid 4 Jahren eine Beziehung mit ihrem Arbeitskollegen hat, d.h. das ging schon los während wir das Haus geplant haben.

Meine Frage:

Ist das nicht Betrug an einem Menschen, der die ganze Arbeit macht und sein Geld in das Haus steckt während seine Frau schon ein anderes Leben mit einem anderen Mann plant, aber mich noch viele weitere Jahre an dem Haus und an dem Grundstück arbeiten lässt? Das Ausnutzen eines Menschen muss doch auch Strafbar sein???

Dazu muss ich noch sagen das ich alles sogar beweisen kann!

Kann man dagegen Klagen, oder spielt das keine Rolle und es läuft ganz normal?

Was mich halt stört ist auch, das ihr ja das Grundstück gehört und Sie automatisch Anspruch auf das Haus hat? Klar, Sie muss mich jetzt Auszahlen, währe aber gern im Haus geblieben!

Danke

Haus, Betrug, Hausbau, Recht, Scheidung, Gesetz, Ehe, Ehebetrug, Grundstück, hintergangen
9 Antworten
Hilfe. So kann ich nicht mehr leben?

Hallo Leute,

bitte helft mir. Ich bin 13 Jahre alt (M) und gehe in die 8. Klasse eines Gymnasiums. Meine Eltern sind seit 7 Jahren geschieden und mein Vater ist ca. 500 km weit weg gezogen.

Ich fliege ca. alle 3-4 Wochen übers Wochenende zu ihm. Das fliegen ist auch gar nicht mal so ein großes Problem, ich bin sehr Flugzeug affin und das ist eigentlich ok.

Aber meine Eltern streiten sich oft. Meine Mutter sagt ich sollte meinem Vater sagen dass ich traurig bin dass er so weit wer gezogen ist. (Er hat eine neue Frau). Ich bin auch manchmal sehr traurig und manchmal sehr wütend auf ihn. Aber wenn ich da bin ist immer alles schön und so und seine neue Frau ist auch ganz nett zu mir.

Trotzdem stehe ich unter enormen Druck. Ich fühle mich zwischen den Fronten. Und manchmal fühle ich mich sehr allein mit meiner Mutter. Wir (meine Mutter und ich) machen oft in den Ferien schöne Rundreisen mir einer Gruppe (so von nem Anbieter organisiert) und nach 2 Wochen weine ich manchmal weil der Urlaub zu Ende ist und wir wieder allein sind. Außerdem war ich neulich auf einem Schüleraustausch für eine Woche. Mein Austauschpartner war sehr nett und so und die Familie lebte zusammen mit Vater, Mutter, dem Austauschkind und seinen 2 Brüdern und 2 Katzen!!

Als ich nach nur einer Woche (!) zurück kam nach Deutschland musste ich auch kurz weinen weil ich mich zurück gesehnt hab. Ist das normal? Ich hab keinerlei Geschwister oder so, lebe alleine mit meiner Mutter.

In der Schule hab ich keine Probleme. Bin ein sehr guter Schüler. Aber ich habe auch kaum Freunde, Freunde mit denen ich sowas besprechen könnte sowieso nicht. Ich werde aber auch nicht gerobbt oder so! Ich weine manchmal und bin halt sehr alleine. Was mache ich?

Mich hatte vor über einem Jahr auch schon selbstmord Gedanken, aber davon bin ich weg. Ich werde das auf keinen Fall tun. Trotzdem bin ich sehr traurig.

kann mir irgendwer einen Tipp geben oder so? Ich weiß nicht mehr weiter...

Grüße AnonymerTyp

ps. Das ist kein Troll oder so, der Account ist neu, ich habe schon einen anderen alten und großen Account aber darauf wollte ich das nicht fragen.

Familie, Freundschaft, traurig, Scheidung, Eltern, Alleinsein, Jugend, Liebe und Beziehung, Streit, weinen
4 Antworten
Was ist mit meiner Tochter nur los?

Meine Tochter wird in ca 1 Monat 15. Folgende Situation: mein Mann hat sich im Sommer dazu entschieden spontan auszuziehen und wir lassen uns bald scheiden(vermutlich weil ich eine unheilbare nervenkrankheit habe l, vielleicht wurde es ihm zu viel). Ich und meine Tochter müssen bald umziehen.

Zu ihrem vater: er war gar kein gefühlsvoller mensch, er wurde schnell wütend wenn besonders ich oder auch sie etwas falsch gemacht hat. Sie sieht ihren Vater aber alle 2 wochen. Sie übernachtet dort.

Ichwürde gerne mehr von meiner tochter wissen was dort alles los ist. Ob er eine frau hat oder wo er wohnt zb.. aber sie will es mir nicht sagen. Ich verstehe nicht warum sie ihn so in schutz nimmt obwohl er nie richtig nett zu ihr war!?

Schon sehr lange hockt sie nach der schule nur im Zimmer und hört musik oder lernt(ich glaube ihr das nicht weil sie schlechte noten hat. Sie meint sie kann sich nie konzentrieren und fast alleswas sie lernt vergisst sie)

Sie hat auch seit bald 4 Monaten einen Freund. Sie ist in den Ferien auch viel rausgegangen aber ich hab ihr das während der Schulzeit verboten(nur am WE). In den ferien (1 woche hat sie) darf sie oft raus.

Mich nervt es dass sie so viel mit ihm telefoniert.. jeden tag 3 stunden und dann noch chatten .. das hab ich ihr auch gesagt. Und ich hab gesagt sie soll leise reden(worauf sie gesagthat dass ich ja nicht zuhören muss und den Fernseher nicht immer so leise drehen soll wenn sie telefonieren)

Wir waren bei einer Psychologin aber ich wurde dann einfach aus dem zimmer geschickt.. also es gibt ja so fälle wo Jugendliche viele Probleme haben aber meine tochter nicht.. ich hab ihr alles gegeben und zu mir ist sie auch nicht gerade nett und immergenervt. Sie will sich jetzt auch die haare färben. Schwarz. Sie hat braune haare im Moment. Ich und meine mutter haben ihr direkt gesagt dass sie dann zu streng aussieht und dann es teuer wird und man oft färben muss. Außerdem könnten ihre haare ja kaputt gehen! Dann jammert sie wieder.

Als wir das gesagt haben war sie beleidigt und hat nichts mehr gesprochen. Das macht sie oft. Und dann verkriecht sie sich immer.

Sie ist generell ein schüchterner mensch, das komplette Gegenteil von mir. Und sie redet von selber nicht mit mir. Auch nicht als ich ihr angeboten habe, über Probleme zu reden.. ich hab ein perfektes verhältnis zu meiner mutter aber ich denke sie hat keine lust auf das familienleben..

Sie will auch mit 18-20 ausziehen(sie hat vor kurzem gesagt falls sie das geld hat geht sie schon dann. Sie hat es nicht wütend gesagt, aber wir haben über wohnungen und so gesprochen.) Ich hab ihr gesagt sie braucht sich nicht einzubilden dass sie mich da schon alleine lässt. Dann war sie wieder wütend

Was soll ich mit ihr tun...sie verbaut sich ihr ganzes leben wenn sie nicht aufwacht. Sie denkt sogar schon an ihre zukünftige familie. Mit ihrem Freund. Sie träumt zu oft davon. Sie ist erst 14..

Familie, Freundschaft, Scheidung, Pubertät, Liebe und Beziehung, Tochter
20 Antworten
Liebeskummer bei Erwachsenen, gibt es einen Unterschied zwischen jungen und alten Erwachsenen?

Hallo,
der Fragetitel ist definitiv nicht optimal, aber ich beschreibe es euch hier mal besser.
Ich hatte in meinem Leben einmal Liebeskummer (mit 17 Jahren). Mein Lebensgefährte hat sich vor vier Jahren von seiner Ehefrau (13 Jahre verheiratet, einen Sohn) getrennt. Sie ist daraufhin ausgezogen, aber wohnt nur eine Straße weiter. Er war zu diesem Zeitpunkt 39, sie 37. Der Liebeskummer muss ja um einiges schlimmer gewesen sein, als meiner (ganz logisch, wenn man viele Jahre gemeinsam verbracht hat und den wunderschönsten Tag des Lebens(die Geburt des Kindes) zusammen erlebt hat).
Da kommt auch meiner Frage an euch: Wie geht man mit diesem Liebeskummer um? Man wohnt weiterhin in der Haus, in dem man die komplette Ehe verbracht hat, das Kind ist dort aufgewachsen und sämtliche Erinnerungen kommen einem ständig entgegen.
Man kann ja gar nicht zur Ruhe kommen, weil der Alltag sofort weitergehen muss und vor dem Kind möchte man (glaube ich zumindest - ich möchte so eine Situation nie erleben) ja bestimmt auch nicht die ganze Zeit vor Liebeskummer weinen.

Vielleicht haben das einige von euch ja so oder so ähnlich erlebt und können mir berichten

Lg:)

mein LG hat mir erzählt, dass er wochenlang abends nur geweint hat. Gibt bestimmt auch Leute, die sowas besser wegstecken.

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Scheidung, Trennung, Psychologie, Liebe und Beziehung, weinen
5 Antworten
Was kann ich tun, damit sich mein Freund nicht zu Tode arbeitet?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und mein Freund ist auch 18 Jahre alt. Ich bin einer Ausbildung als staatlich anerkannte Altenpflegerin.

Mein Freund hat das Glück oder auch Pech, so wie man es sieht, dass sein Vater eine Knieoperation hatte und er seinen Vaters Laden übernehmen musste. Sein Vater führte einen Autohandel mit Werkstatt mit fünf Bühnen nun war er gezwungen das alles zu übernehmen. Er macht das auch sehr gut auch mit dem Steuerkram alles. Sein Vater kann und will auch nicht mehr, weil er jetzt 40 Jahre das gemacht hat jetzt ist sein Sohn dran sozusagen.

Ihr müsst euch auch vorstellen, dass er in den nächsten drei Jahren 200000 € verdienen muss um seine eigene Mutter auszuzahlen, die nämlich die Scheidung eingereicht hat. Anderenfalls müsste er das Elternhaus verkaufen und vielleicht sogar die eigene Firma. Das will er natürlich nicht deswegen arbeitet er jetzt Tag und Nacht und das jetzt seit Juli in der Firma und arbeitet... wirklich Tag und Nacht er kommt gar nicht mehr raus!

Seit Wochen ist eigentlich sein Plan Montag bis Sonntag 4 Uhr morgens bis abends null Uhr pennt 3 Stunden und fährt zur Arbeit.

Ich komme trotzdem zu ihm nur unternehmen wir so gut wie nichts mehr, aber auch wirklich gar nichts, je nachdem wie ich Schicht habe, komme ich am Vor- oder Nachmittag vorbei und mache was zu Essen oder sowas finanzielles.

Hat jemand mal einen Tipp für mich was ich machen kann?

Er arbeitet sich doch zu Tode sonst.

Liebe, Auto, Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Finanzen, Geld, Selbstständigkeit, Beziehung, Scheidung, Eltern, Immobilien, Autohandel, Betrieb, KFZ-Werkstatt, Partnerschaft, Auto-Werkstatt
10 Antworten
Überreaktion Eifersucht Trennen?

Hallo ich bin verheiratet seit einem Jahr. Unsere Beziehung läuft sehr gut und wir lieben uns. Mein Problem ist nur dass ich mit seinen ausschweifenden Blicken für andere Frauen nicht klar komme. Und das wird immer wieder Streitgrund. Ich komme nicht damit klar, weil wie ich finde er, wenn er schaut, er zu lange schaut, und das in meiner Gegenwart. Und es verletzt mich jedes Mal. Er schaut nicht nur kurz und belanglos, sondern er schaut die Frauen schon fast wie einer an, der verliebt ist. Und während er das tut, ignoriert er mich völlig, obwohl ich direkt neben ihm sitze. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Er schaut z. B. auch meine Schwester an. Nach solchen Vorfällen, also wenn sein Blick mal wieder abschweift, dann werd ich immer sehr sauer und schmolle. Ihn macht das sauer, dass ich so reagiere und wir streiten jedesmal. Aber ich kann nicht anders, ich hasse ihn dafür. Und er versteht nicht warum es mich verletzt. Manchmal will ich mich deswegen von ihm trennen, wenn ich nicht seine Nummer Eins bin, sondern er immer andere anglotzt und gut findet, dann hätte er mich gar nicht erst heiraten sollen... Mein Papa redet mir ein, dass ich übertreibe und völlig über reagiere, und dass Männer nunmal schauen. Aber ich finde dass man sich vor allem längeres Glotzen in der Gegenwart der Ehefrau verkneifen sollte. Was meint ihr?

Liebe, Familie, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Scheidung, Trennung, Psychologie, Ehe, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Streit
21 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Scheidung

Was passiert bei Scheidung, mit meinem vor der Ehe erworbenem Haus?

9 Antworten

nach Trennung übernimmt Amt die Miete?

10 Antworten

Kann ein Kind den Namen des Stiefvaters auch ohne Adoption annehmen?

13 Antworten

Lebe seit 5 Monaten im Trennungsjahr. Darf ich da schon eine neue Beziehung eingehen?

9 Antworten

Unterhalt ab 18 Jahren - auf welches Konto?

8 Antworten

Woher bekomme ich eine Heiratsurkunde?

5 Antworten

Lohnsteuerklasse 2 bei geteiltem Sorgerecht?

4 Antworten

Verliert eine Ausländerin ihren Aufenthaltstitel nach Scheidung?

6 Antworten

Ich habe meine Scheidungsurkunde verloren. Wo bekomme ich einen Ersatz her?

5 Antworten

Scheidung - Neue und gute Antworten