Woran kann man erkennen das man jemanden wirklich liebt und nicht bloß verliebt ist?

Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ich bin der Meinung das Interesse, verliebt sein und Liebe drei ganz unterschiedliche Dinge sind. Ich war vielleicht 2 mal ernsthaft verliebt (bin m/16). Interesse war zu oft um sie zu zählen. Diese Verliebtheiten sind allerdings allesamt mittlerweile schon längst erloschen. Ob ich mal wirklich Liebe empfunden habe (bis auf Familienmitglieder (aber das ist sowieso was anderes)) bin ich mir nicht sicher, wohl eher nicht.

Ja, neuerdings gibt es jemanden bei dem sich was entwickeln könnte, aber bisher bleibt es nur beim Interesse, glaub ich. Diesmal ist es aber ein gänzlich anderes Gefühl als ich es je zuvor empfunden habe. Interessanterweise konnte ich mir nie eine Beziehung mit egal wen von denen in die ich verliebt war vorstellen. Ehrlich gesagt wollte ich für immer Single leben. Gründe dafür waren / sind meine Ziele, Träume, Lifestyle und andere Gründe. Oft bot sich die Gelegenheit mit jemandem eine Beziehung einzugehen, aber jedes Mal passte ich. Bei ihr ist das, dass erste Mal das ich anders denke und anders fühle. Ich befürchte das wenn ich sie mehr kennenlernen würde, ich vor Liebeskummer in Ohnmacht fallen würde. Nein, wir kennen uns noch nicht so gut, aber alles was ich weiß lässt mich zum Schluss kommen das ich großes Interesse an ihr habe. Verstehen tun wir uns ebenfalls allemal.

Nun habe ich mich gefragt, ab wann ist Liebe Liebe? Ab wann sollte man es versuchen und für den, in den man verliebt ist, kämpfen? Wann lohnt es sich zu kämpfen? Wann weiß ich dass ich für eine Beziehung bereit und geeignet bin? Wie war das bei euch? Wann habt ihr gewusst das sie/er es ist? Kann man das überhaupt wissen?

Was ist eure Meinung dazu? Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Vielen Dank schon mal im voraus!

Liebe, Schule, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Beziehung, Sex, Psychologie, Ehe, Empathie, Liebe und Beziehung, mädchen und jungs, Partner, Partnerschaft
Warten auf Heiratsantrag? Enttäuschung?

Ich (27) wohne mit meinem Freund (29) seit einem knappen Jahr zusammen (insgesamt sind wir seit knapp 4 J. ein Paar).

Es läuft super, wir haben schon oft über unsere Zukunftspläne gesprochen (in 2 Jahren wollen wir etwa heiraten und anschließend in die Kinderplanung gehen). Auch beim Antrag wissen wir beide wie wir es haben wollen (zusammen mit der Familie inkl. Kleiner Feier) und er sagt auch immer dass er schon ganz konkrete Vorstellungen und Pläne hat und möchte dass der Tag für uns besonders wird. 

Ich bin fest davon ausgegangen dass es im Juni soweit sein wird, da wir dann Urlaub haben. Letzte Woche habe ich erfahren, dass es dann nicht soweit ist sondern erst nächstes Jahr. Ich bin so enttäuscht und seit einer Woche echt verletzt und traurig. Ich habe ihn gelöchert und wollte wissen warum? Seine Begründung: Zurzeit sind wir knapp bei Kasse und er will mir ja einen tollen Ring kaufen, eine kleine Feier organisieren können und sich nicht unter Druck gesetzt fühlen. Aus unserer Familie sind schon einige Verlobungen geplant (die Männer haben uns in alles eingeweiht) und er möchte erstmal den anderen Pärchen „den Vortritt lassen“. Außerdem will er dass ich absolut von nichts etwas weiß damit es eine komplette Überraschung wird und wollte auch nicht weiter darüber reden weil er dann total genervt wurde. 

Reagiere ich irgendwie über? Ich fühle mich so blöd und dumm dass ich mich so auf den Sommer gefreut habe.. 

Liebe, Freundschaft, Antrag, Ehe, Heiratsantrag, Liebe und Beziehung, Verlobt, Verlobung
Du bist ein 21 Jähriger Mann, Single und 3 Frauen wollen was von dir, für welchen wirst du dich entscheiden?

Frage an euch:

Angenommen du bist ein 21 Jähriger Mann, bist groß, gut gebaut, hübsch, ehrlich, aufrichtig, treu, sympathisch und sehnst dich unbedingt nach deiner großen Liebe.

Du hast wahnsinnig viel Druck. Du brauchst dringend regelmäßigen Sex und leidest als Single darunter keinen Sex zu haben. Aber es geht dir trotzdem bei der Partnersuche nicht NUR um Sex. Du willst dich unbedingt verlieben, eine Frau haben bei der du weibliche Geborgenheit und Zärtlichkeit finden kannst. Sie immer auf deiner Seite hast und die immer zu dir steht.

Du lernst diese Frauen kennen und erklärst ihnen, dass du auf der Suche nach einer Lebenspartnerin bist und sie ehrlich und treu sein soll aber du gleichzeitig viel Sex brauchen wirst, weil du als Mann ohne nicht kannst und das nichts mit ausnutzen zutun hat.

Jetzt stehen dir drei Frauen zur Wahl

1.Frau: Sie ist sehr sehr aufrichtig, hat viel durchgemacht, hat ein sehr weiches und gutes Herz. Du merkst das und hast großen Respekt vor ihr. Sie will auch einen Mann, der treu ist und Gutherzig ist. Du hast dich unsterblich in ihren Charakter verliebt aber sie sieht optisch leider fast gar nicht ansprechend aus für dich. Du findest sie unattraktiv vom Aussehen her aber bist trotzdem in sie verliebt. Du hast sie immer unterstützt, wenn sie traurig war, warst in ihren schwersten Tagen bei ihr und hast ihr immer ein lächeln gezaubert. Sie hört auf dich, wenn du von ihr was forderst und du auch auf sie. Zusammenhalt ist euch sehr wichtig. Regelmäßigen Sex gibt sie dir auch, weil du erklärt hast, dass du es dringend brauchst aber sie trotzdem liebst. Sie hat Verständnis dafür, weil du ja schließlich ein Mann bist

2.Frau: Sie Optisch Bombe aus. Du kriegst schon bei ihrem Anblick eine Erektion auch sie gibt dir Regelmäßigen Sex außer sie hat Kopfschmerzen über Wochen hinweg, was für dich viel ist oder hat einfach kein Bock. Aber der Sex ist unfassbar schön und sehr erfüllend. Charakterlich scheint sie auch ganz in Ordnung zu sein aber wenn dir was nicht passt, tut sie es trotzdem, schließlich kann sie machen was sie will. Bei ihr hast du schon ganz leichte Zweifel, ob sie wirklich dauerhaft treu bleiben würde.

3.Frau: Ist ganz normal vom Aussehen her. Sie sieht auch heiß aus aber entspricht eher dem durchschnitt. Du kennst sie zwar kaum aber sie scheint auch toll zu sein. Sie ist sehr sehr selbstbestimmt und für sie sind die meisten Männer Alöcher. Sie ist sehr feministisch eingestellt aber findet dich trotzdem ganz nett.

Welche würdest du nehmen ?

1 71%
3 24%
2 5%
Liebe, Männer, Freundschaft, Single, Frauen, Beziehung, Sex, geil, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Druck, Ehe, Ehrlichkeit, Feminismus, Geilheit, Gesundheit und Medizin, Große Liebe, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Notgeil, Partnersuche, Treue, verliebt, Feministin, sympathisch, Moral und Ethik, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
ist das normal nach so vielen Jahren Ehe?

Also meine Eltern sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Sie küssen sich seit einigen Jahren nicht mehr und es ist überhaupt kein Knistern mehr da. Sie furzen und rülpsen nebeneinander usw.
Sie verstehen sich wirklich super gut und streiten nie aber es ist eben zwischen den beiden wie Freundschaft. Es ist nicht nur in meiner Nähe, denn ab und zu wussten sie nicht mal dass ich da bin und sie lagen dennoch im Bett meilenweit auseinander und haben ferngesehen. Dann habe ich wieder gehört wie er gefurzt und gelacht hat und sie ihn dann ausgeschimpft hat, dass er so stinken würde. Dann haben beide gelacht und weiter ferngesehen. Sie machen auch ihre Zimmertür nie zu oder so. Das war schon total oft dass sie nicht wussten dass ich da bin und trotzdem sich so verhielten.

Versteht mich nicht falsch, ich bin super froh darüber. Es wäre mir echt peinlich wenn meine alten Eltern mehr Sex haben würden als ich in meiner jungen Blüte.
Ich bin nämlich seit 2 Jahren Single und war seitdem nicht mehr bereit für was Neues, weil ich das noch nicht so ganz verarbeitet habe.
Hatte zwar ein paar Männer kennengelernt aber es ergab sich nie was Ernstes. Momentan mach ich eine Pause und konzentrier mich mal auf mich.

Jedenfalls hab ich mal mit meiner Mutter darüber geredet, dass ich mit einem Typen Sex hatte, den ich kennenlernte und sie meinte dass soll ich nicht tun, wenn ich nicht mit dem zusammen bin. Dann hab ich gesagt, es ist aber nicht so leicht mit jemandem zusammen zu kommen. Du hast es ja schön, du bist schon verheiratet und darfst sowas machen wann du willst. Darauf sagte sie "Schatz, eben nicht. Ich bin seit so vielen Jahren verheiratet, da hat man keine Lust mehr auf Rumteknutschte oder Sexuelles. Dein Vater und ich sind keine wilden Tiere, sondern Menschen die ewig verheiratet sind. Da läuft nichts mehr, glaub mir. Wir lieben und schätzen uns, aber auf so Teenagergetue haben wir beide keinen Bock mehr"

Sex, Ehe, Liebe und Beziehung
Frage an die Frauen: Wenn Ehemänner zu kaufen wären, welchen würdet ihr euch kaufen?

Völlig ungeachtet davon wie unrealistisch sowas ist.

Sagen wir mal wir leben in einer Welt, die Mehrheitlich aus Frauen besteht ( 60% ) und in der Frauen die Welt kontrollieren. Männer stehen unter der Kontrolle der Frauen und müssen sich auf ihre Wünsche einstellen. Sie werden als Eigentum gesehen, die man besitzen kann und einer Frau gehorchen müssen. Wenn eine Frau einen Partner haben möchte, dann muss sie Geld sparen und sich vom Markt einen Mann kaufen.

Jetzt hast du dir Geld zusammengespart und gehst in ein ,,Männermarkt,, wo Männer hinter Schaufenstern mit Preisschildern stehen. Unten sind Schilder, wo ihre besonderen Eigenschaften genannt werden. Wenn du Interesse an einem Mann hast, dann wirst du von den Mitarbeiterinnen betreut.

Du darfst auch einen Mann für eine Woche zur Probe mitnehmen und dich dann Entscheiden, ob du ihn kaufen willst oder nicht. Jedoch ist der Sex mit ihnen verboten, da sie ausschließlich als Jungfrauen verkauft werden.

Jetzt stehen da 5 Männer zum Angebot.

  1. Ist ein sehr lieber, wirkt unschuldig und harmlos, sieht sehr nett aus und mit ihm kann man viel über seine Gefühle kriegen und bei ihm Trost finden. Er wurde dazu trainiert Frauen Trost und Freude zu schenken. Kosten 20.000 Euro
  2. Sieht kräftig aus und ist sehr gebildet, kann Frauen bei Haushaltsarbeiten oder bei Handwerklichen Arbeiten sehr gut helfen. Er wurde dazu trainiert, Frauen das Gefühl von Sicherheit, Schutz und Geborgenheit zu geben. Kosten 30.000 Euro
  3. Sieht extrem Hübsch aus, hat einen schönen trainierten Körper, ein sehr hübsches Gesicht mit langen Haaren und leichten Bart. Er wurde dazu trainiert Frauen im Bett sehr Glücklich machen zu können und ihnen Liebe und Zärtlichkeit zu geben. Kosten 60.000 Euro
  4. Sieht sehr trainiert und stark aus. Er ist sehr dominant, wenn man es von ihm verlangt. Er wurde dazu trainiert devote Frauen glücklich zu machen und sie zu schützen. Kosten 35.000 Euro
  5. Er sieht hübsch aus und ist sehr Sympathisch. Er kann Frauen viel zum Lachen bringen und wurde dazu trainiert sie zu Unterhalten. Kosten 35.000 Euro

Welchen Mann wirst du dir kaufen ?

2 44%
5 27%
1 13%
3 11%
4 6%
Männer, Geld, Menschen, Aussehen, Politik, Single, Frauen, Beziehung, Markt, Sex, kaufen, Sexualität, Psychologie, Welt, Attraktivität, Ehe, Feminismus, Liebe und Beziehung, macht, phantasie, Sklaven, Sklaverei, Sport und Fitness, ehemann, Devot, Traummann, Abstimmung, Umfrage
Frage an die Männer: Welche Sorte von Ehefrau wäre euch lieber?

Umfrage an die Männer:

Wenn du dir eine Lebenspartnerin aussuchen müsstest unter diesen beiden Kategorien, für welche würdest du dich Entscheiden ?

  1. Sieht verdammt hübsch aus, macht einen süßen und unschuldigen Eindruck. Ihr habt euch total in einander verliebt und du kriegst jedes mal in ihrer Gegenwart ein richtiges Herzrasen. Du verbringst viel Zeit mit ihr, versorgst sie, kaufst ihr so gut wie alles was sie sich wünscht und sie sieht das alles als etwas Selbstverständliches an. Anfangs war sie im Bett sehr Lustvoll mit dir und du konntest dich mit ihr vollkommen austoben aber nach einem halben Jahr hat sie fast nie Lust nach Sex. Sie will es höchstens einmal du Woche haben, während du es lieber 5-6mal die Woche hättest. Wenn ihr ins Bett geht, dann zieht sie sich komplett nackig aus um einzuschlafen und du kriegst wahnsinnig Lust nach Sex mit ihr aber sie hat meistens Kopfschmerzen oder einfach nur kein Bock. An manchen Tag will sie komplett alleine sein.
  2. Sie sieht durchschnittlich hübsch und Attraktiv aus. Macht einen süßen Eindruck bei dir. Ihr habt euch total verliebt. Aber sie liebt dich wahnsinnig stark und hat sich total in dich verguckt. Wenn du ihr einen Gefallen tust freut sie sich mega und dankt es dir vom ganzen Herzen. Sie ist sehr wild und will von dir täglich im Bett verführt werden. Sie will vielseitigen und abwechslungsreichen Sex haben. Sie fast dich regelmäßig am Schritt an und fragt dich, ob du druck ablassen muss, um dir dabei behilflich zu sein. Sie genießt den Sex mit voller Leidenschaft und sie sieht es als deine eheliche Pflicht sie jederzeit sexuell zu befriedigen, wenn sie den Wunsch danach hat. Wenn sie oral befriedigt werden will, musst du darauf eingehen sonst wird sie schnell wütend auf dich und ignoriert dich für einen Tag. Der Sex mit ihr ist immer extrem Schön aber selbst, wenn du extrem Müde von der Arbeit kommst, musst du mit ihr mindestens einmal Sex haben oder sie befriedigen. Selbstbefriedigung hat sie dir strengstens verboten. Sie ist kontrollsüchtig und will dich immer unter ihrer Macht behalten. Den sie ist süchtig nach dir.

Für welche Frau wirst du dich entscheiden, wenn du eine von den beiden als Lebenspartnerin nehmen MUSST ?

2 71%
1 29%
Männer, Freundschaft, heiraten, Aussehen, Selbstbefriedigung, Single, Frauen, Sex, Drucker, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Beziehungsprobleme, Dominanz, Druck, Ehe, Ehefrau, Eifersucht, Feminismus, Freundin, Gesundheit und Medizin, handjob, Liebe und Beziehung, Neid, Partnerschaft, Sexleben, verliebtheit, ehemann, Pflicht, Devot, zickig, Wichsenn, NoFap, Meinungen und Diskussionen , Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
Toxische Beziehung/ eure meinung?

Hey habe eine Beziehung mit einem Jungen seit 2 Jahren (bald 3).

Ich bin die Person die ihn am besten kennt und er ist die Person die mich am besten kennt allerdings bin ich in Beziehungen nie wirklich mit meinem Herzen. Zudem glaube ich dass man erst psychisch zumindest stabil sein sollte um Verantwortungsvoll eine Beziehung einzugehen. Ich habe seit den ganzen zwei Jahren nur Höhen und keine tiefen mit dieser Person. Wir haben uns noch nie angeschrien oder irgendwie stark gestritten. Ruhige Diskussionen und nichts weiter. Alle Beziehungsprobleme sind in meinem Kopf und das war's. Ich füge hier einen kurzen Text ein den ich an meinen Freund geschrieben habe (die ich nie abgeschickt habe). Vielleicht kann jemand an meinen Gedanken erkennen was genau bei mir das Problem ist weswegen ich die Beziehung nicht wirklich fühlen kann. Vielleicht erkennt ihr etwas wieder was ihr kennt oder kennt euch generell mit zwischen menschlichen Beziehungen aus und könnt mir eure Meinung und Tipps geben.

"manchmal glaube ich ich muss schlussmachen um diese schlimmen 2 jahre zu verarbeiten. ich hatte so gut wie meine schlimmsten und einsamsten 2 jahre als ich mit dir zusammen war auch wenn es nichts mit dir zu tun habe denke ich manchmal dass ich deswegen mit dir schluss machen muss um daruber hinweg zu kommen weil du halt einfach das symbol meiner zwei jahre bist und ich dir alle meine gefuhle und probleme gecshildert habe und ich kann sie nicht loslassen wenn ich dich weiterhin sehe. ich eeiß nicht ob schluss machen wirklcih das ist was ich brauche aber vllt ist es genau das was ich die ganze zeit falsch mache und weswegen ich mich so fuhle wie ich mich fuhle immer wenn du kommst und gehst.

Vielleicht reichen auch einfach 2-3 monate pause oder ein jahr aber ich will niemals dich dazu uberreden auf mcih zu warten ich will das du das komplett selber entscheidest. Du sollst fur dich wissen ob du ein neues abenteuer starten willst und jemand neues kennenlernen willst oder ob du dich fur ein jahr auf etwas komplett anderes fokussieren willst.

Immer wenn ich traurig werde wegen was auch immer hab ich den drang mit dir schluss zu machen (es fuhlt sich an wie die universal lösung)

-und-

immer wenn ich glücklich bin wegen was auch immer möchte ich dich heiraten und mein leben mit dir verbringen"

Love, Liebe, Gesundheit, Therapie, Freundschaft, Stress, traurig, Gefühle, heiraten, Beziehung, Trennung, Psychologie, asexuell, Beziehungsprobleme, bisexuell, Depression, Ehe, essstörungen, Glücklich sein, Liebe und Beziehung, Psychiater, relationship, THERAPEUT, Trust, unglücklich, Vertrauen, unzufrieden, Beziehungspause, beziehungsstatus, Bindungsangst, couple, Entscheidungen treffen, gluecklich-werden, anxiety, mentale gesundheit, Mental Health, Toxische Menschen, Toxische Beziehung
Woran könnte das liegen?

Also ich bin weiblich und 27.
Hatte meine erste Beziehung mit 15. Lernte ihn damals mit 14 kennen und wollte anfangs nichts von ihm, aber wir verbrachten jeden Tag zusammen und er hat sich wirklich bemüht. Also verliebte ich mich doch in ihn und wir waren 2 Jahre lang ein Paar. 2 Jahre, in denen ich jede Woche Angst haben musste, ob wir uns am Wochenende überhaupt sehen, weil er wirklich nie Zeit für mich hatte. Dauernd musste er lernen oder war bei seinem geschiedenem Vater.
Mit 17 hab ich mich getrennt und war dann 7 Jahre lang single.
In den 7 Jahren konnte ich ne Weile lang keine Gefühle empfinden und hab mich daher ziemlich ausgelebt.
Mit 23 konnte ich dann wieder Gefühle empfinden und gab einem eine Chance der mir 4 Jahre lang hinterherlief. Schließlich verliebte ich mich doch in ihn. Nach 6 Wochen meinte er, dass er doch nichts ernstes will, aber weiterhin mit mir schlafen will. Hab das natürlich dann beendet.
Lernte immer zwischendurch einige Kerle kennen an denen ich kein Interesse hatte.

Nach ein paar Monaten lernte ich wieder wen kennen an dem ich doch interesse hatte. In 6 Monaten sahen wir uns ganze 3 mal, weil er wo anders studierte und somit nie zeit hatte.
dann lernte ich wen kennen den ich 2 Monate lang gedatet habe, irgendwie blieb es nur beim Sex und der kontakt brach langsam ab, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe, weil ich gemerkt habe dass er nichts ernstes sucht

Dann lernte ich meinen ex kennen, der anfangs nie zeit für mich hatte, aber irgendwann machte es klick und wir kamen zusammen. Ein Jahr lang waren wir glücklich und zogen sogar schon zusammen, bis er sich von mir getrennt hat, weil er doch lieber single wäre.

So, ich war also 25 und frisch getrennt, zog wieder bei meinen eltern in mein altes kinderzimmer ein und brauchte erst mal ein Jahr Pause von Männern.
Vor einem Jahr hab ich wieder mit dem dating angefangen und datete erst ein halbes jahr lang einen über drüber christen, der mich nach 6 monaten nicht mal geküsst hat, also ließ ich es sein
dann lernte ich meinen traummann kennen und es lief 2 monate lang super, bis er plötzlich kaum noch zeit hatte und dauernd alleine wandern ging

und vor 3 monaten lernte ich im supermarkt einen typen kennen, der sich extrem um mich bemühte, also dachte ich, ich geb ihm mal eine chance.
Seit 3 Monaten sind wir also in Kontakt und gestern fand ich raus dass er eigentlich ne freundin hat und das seit 8!!! jahren.
Hab ihr geschrieben und die sache mit ihm natürlich beendet

so, nun bin ich 27, single, ohne jemanden in aussicht und fühle mich einfach mies...
woran könnte das alles liegen dass es bei mir bis jetzt so verlief?
Ich klammere übrigens nicht und es war nicht eine bestimmte Männerwahl, sondern das waren alles von Aussehen und Charakter total verschiedene männer.

Kann mir jemand psychologisch gesehen helfen woran das liegen könnte?
Hab nämlich langsam echt Angst, dass ich nie heiraten und Kinder kriegen werde..Bin wie gesagt schon 27...

Dating, Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Sex, Psychologie, Ehe, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Ehe