Er ist 40 ich 20 und will mich heiraten?

Mein Freund ist 40 ich bin 20 wir verstehen uns sehr gut und es ist für uns beide was sehr besonderes. Ich bin ziemlich reif für mein Alter und er eben noch ziemlich jung geblieben. Ich dachte immer genieß den Spaß und wenn es zu ernst wird dann ist es vorbei (asozial ich weiß) aber das waren eben auch nur die ersten 2 Wochen danach waren sofort Gefühle da und von ihm aus auch. Natürlich macht das junge in mir viel aus ich bin nicht dumm, jedoch scheint er echt starke Gefühle für mich entwickelt zu haben da ich ohne dass er es weiß herausgefunden habe dass er über einen Antrag nach denkt bzw schon in Planung ist.

Ich find das alles ziemlich crazy. Mein Problem ist dass ich zwar schon viele Typen zwischen (zwanzig und dreizig) gedatet habe aber wirkliches Interesse meinerseits gab es leider nie. Ich hab mich schon immer zu älteren hingezogen gefühlt aber trotzdem ist er der erste den ich dann halt auch sexuell und beziehungsmäßig attraktiv finde.

Man merkt dass es halt mehr als das körperliche ist, zwischen uns bestehen Gespräche die intimste Dinge enthalten und gegenseitige Offenheit.

Aber ich weiß nicht ob es eine Art Verliebtheit ist dass ich denke dass es wirklich klappen könnte. Natürlich mache ich mir auch Sorgen dass wenn ich dreizig bin er fünfzig ist usw und irgendwann nicht mehr mit mir mithalten kann.

Jetzt weiß ich nicht ob ich diesen Antrag einfach verhindern sollte um noch etwas Zeit mit ihm zu verbringen um diese 100%ige Sicherheit zu bekommen und alles durchdacht zu haben.

Plus dazu leben wir schon fast zusammen da wir tag und Nacht miteinander verbringen und vielleicht 5 Tage im Monat voneinander getrennt sind.

bin ich blind vor Liebe/zu naiv oder hat diese Beziehung wirklich Zukunft?

Freundschaft, heiraten, Psychologie, Liebe und Beziehung
Frage an die Männer: Welche Sorte von Ehefrau wäre euch lieber?

Umfrage an die Männer:

Wenn du dir eine Lebenspartnerin aussuchen müsstest unter diesen beiden Kategorien, für welche würdest du dich Entscheiden ?

  1. Sieht verdammt hübsch aus, macht einen süßen und unschuldigen Eindruck. Ihr habt euch total in einander verliebt und du kriegst jedes mal in ihrer Gegenwart ein richtiges Herzrasen. Du verbringst viel Zeit mit ihr, versorgst sie, kaufst ihr so gut wie alles was sie sich wünscht und sie sieht das alles als etwas Selbstverständliches an. Anfangs war sie im Bett sehr Lustvoll mit dir und du konntest dich mit ihr vollkommen austoben aber nach einem halben Jahr hat sie fast nie Lust nach Sex. Sie will es höchstens einmal du Woche haben, während du es lieber 5-6mal die Woche hättest. Wenn ihr ins Bett geht, dann zieht sie sich komplett nackig aus um einzuschlafen und du kriegst wahnsinnig Lust nach Sex mit ihr aber sie hat meistens Kopfschmerzen oder einfach nur kein Bock. An manchen Tag will sie komplett alleine sein.
  2. Sie sieht durchschnittlich hübsch und Attraktiv aus. Macht einen süßen Eindruck bei dir. Ihr habt euch total verliebt. Aber sie liebt dich wahnsinnig stark und hat sich total in dich verguckt. Wenn du ihr einen Gefallen tust freut sie sich mega und dankt es dir vom ganzen Herzen. Sie ist sehr wild und will von dir täglich im Bett verführt werden. Sie will vielseitigen und abwechslungsreichen Sex haben. Sie fast dich regelmäßig am Schritt an und fragt dich, ob du druck ablassen muss, um dir dabei behilflich zu sein. Sie genießt den Sex mit voller Leidenschaft und sie sieht es als deine eheliche Pflicht sie jederzeit sexuell zu befriedigen, wenn sie den Wunsch danach hat. Wenn sie oral befriedigt werden will, musst du darauf eingehen sonst wird sie schnell wütend auf dich und ignoriert dich für einen Tag. Der Sex mit ihr ist immer extrem Schön aber selbst, wenn du extrem Müde von der Arbeit kommst, musst du mit ihr mindestens einmal Sex haben oder sie befriedigen. Selbstbefriedigung hat sie dir strengstens verboten. Sie ist kontrollsüchtig und will dich immer unter ihrer Macht behalten. Den sie ist süchtig nach dir.

Für welche Frau wirst du dich entscheiden, wenn du eine von den beiden als Lebenspartnerin nehmen MUSST ?

2 70%
1 30%
Männer, Freundschaft, heiraten, Aussehen, Selbstbefriedigung, Single, Frauen, Sex, Drucker, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Beziehungsprobleme, Dominanz, Druck, Ehe, Ehefrau, Eifersucht, Feminismus, Freundin, Gesundheit und Medizin, handjob, Liebe und Beziehung, Neid, Partnerschaft, Sexleben, verliebtheit, ehemann, Pflicht, Devot, zickig, Wichsenn, NoFap, Meinungen und Diskussionen , Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
Toxische Beziehung/ eure meinung?

Hey habe eine Beziehung mit einem Jungen seit 2 Jahren (bald 3).

Ich bin die Person die ihn am besten kennt und er ist die Person die mich am besten kennt allerdings bin ich in Beziehungen nie wirklich mit meinem Herzen. Zudem glaube ich dass man erst psychisch zumindest stabil sein sollte um Verantwortungsvoll eine Beziehung einzugehen. Ich habe seit den ganzen zwei Jahren nur Höhen und keine tiefen mit dieser Person. Wir haben uns noch nie angeschrien oder irgendwie stark gestritten. Ruhige Diskussionen und nichts weiter. Alle Beziehungsprobleme sind in meinem Kopf und das war's. Ich füge hier einen kurzen Text ein den ich an meinen Freund geschrieben habe (die ich nie abgeschickt habe). Vielleicht kann jemand an meinen Gedanken erkennen was genau bei mir das Problem ist weswegen ich die Beziehung nicht wirklich fühlen kann. Vielleicht erkennt ihr etwas wieder was ihr kennt oder kennt euch generell mit zwischen menschlichen Beziehungen aus und könnt mir eure Meinung und Tipps geben.

"manchmal glaube ich ich muss schlussmachen um diese schlimmen 2 jahre zu verarbeiten. ich hatte so gut wie meine schlimmsten und einsamsten 2 jahre als ich mit dir zusammen war auch wenn es nichts mit dir zu tun habe denke ich manchmal dass ich deswegen mit dir schluss machen muss um daruber hinweg zu kommen weil du halt einfach das symbol meiner zwei jahre bist und ich dir alle meine gefuhle und probleme gecshildert habe und ich kann sie nicht loslassen wenn ich dich weiterhin sehe. ich eeiß nicht ob schluss machen wirklcih das ist was ich brauche aber vllt ist es genau das was ich die ganze zeit falsch mache und weswegen ich mich so fuhle wie ich mich fuhle immer wenn du kommst und gehst.

Vielleicht reichen auch einfach 2-3 monate pause oder ein jahr aber ich will niemals dich dazu uberreden auf mcih zu warten ich will das du das komplett selber entscheidest. Du sollst fur dich wissen ob du ein neues abenteuer starten willst und jemand neues kennenlernen willst oder ob du dich fur ein jahr auf etwas komplett anderes fokussieren willst.

Immer wenn ich traurig werde wegen was auch immer hab ich den drang mit dir schluss zu machen (es fuhlt sich an wie die universal lösung)

-und-

immer wenn ich glücklich bin wegen was auch immer möchte ich dich heiraten und mein leben mit dir verbringen"

Love, Liebe, Gesundheit, Therapie, Freundschaft, Stress, traurig, Gefühle, heiraten, Beziehung, Trennung, Psychologie, asexuell, Beziehungsprobleme, bisexuell, Depression, Ehe, essstörungen, Glücklich sein, Liebe und Beziehung, Psychiater, relationship, THERAPEUT, Trust, unglücklich, Vertrauen, unzufrieden, Beziehungspause, beziehungsstatus, Bindungsangst, couple, Entscheidungen treffen, gluecklich-werden, anxiety, mentale gesundheit, Mental Health, Toxische Menschen, Toxische Beziehung
Ist er wirklich schon ein "Mann"?

Hey,

ich habe letztens ein Gespräch mit meinem Freund geführt, als er neben mir saß und habe ihm gesagt, dass ich es mag, wie weich seine Haut an seinen Wangen ist.Daraufhin meinte er, dass er sich auch einen Bart wachsen lassen kann, wenn er will, aber ich habe erklärt, dass das ich es mag, weil es zeigt, dass er eben noch ein Junge ist.

Er meinte, dass er 18 ist und somit ein Mann, aber das ist er nunmal nicht.Das bemerkt man (meiner Meinung nach) schon an seinen Aussagen.Ich weiß selbst nicht wozu, aber irgendwie wollte ich ihn "testen?".

Ich habe gefragt, was er tun würde, wenn ich schwanger wäre, aber dann hat er gesagt, dass wir nicht einmal Sex haben und das gar nicht geht und als ich ihm noch mal erklären musste, dass er sich das nur vorstellen soll, meinte er, dass es mein Körper ist und nicht seiner und ich es selbst austragen muss.

Danach habe ich gefragt, was er tun würde, würde ich ihm sagen, dass ich jetzt heiraten will und er meinte "Klar.Warum nicht?"

Aber merkt man nicht genau daran, dass er noch ein Junge ist?Er macht sich über sowas noch gar keine Gedanken und ist sich bei so großen Entscheidungen über sein Leben so sicher.Ich meine, er hat wirklich keine einzige Sekunde gezögert, aber man sollte doch eigentlich wirklich erst genau über diese Sachen nachdenken, oder nicht?Würdet ihr ihn als "Mann" bezeichnen?Und warum ist es Jungs so wichtig als Mann bezeichnet zu werden?

Liebe, Männer, Freundschaft, heiraten, Beziehung, Psychologie, Jungs, Liebe und Beziehung, schwanger
Warum hält mein Vater nichts von ihr?

Also vorab, es ist so, dass ich muslimisch bin und mein Vater nicht. Er hat auch eher eine Abneigung gegen den Islam durch die Medien. Deshalb spreche ich dieses Thema auch nie an, um schlechte Stimmung zu vermeiden. Letztens hatte ich ihm ein Mädchen vorgestellt. Eigentlich wollte ich es nicht so gerne tun aber man soll das Verhältnis zu den Eltern ja auf jeden Fall gut pflegen. Sie ist ein dagestanisches Mädchen und sehr höflich und respektvoll, so war sie es auch ihm gegenüber. Sie hat ihn sehr freundlich begrüßt, ihm auch die Hand gereicht, obwohl sie das normalerweise nicht macht und selbstgebackenes Baklava mitgebracht für ihn. Er war zwar auch nicht respektlos zu ihr aber glücklich hat er nicht gerade geschaut. Er wollte auch kaum mit ihr reden, obwohl er da gerade nichts erledigen musste. Ich verstehe das nicht. Er hat zwar nicht gesagt, dass sie ihm nicht passt aber ich habe das Gefühl, dass er sich seine Schwiegertochter anders vorstellt. Er meinte mal zu mir, ihm sei es egal, welche Herkunft die Frau an meiner Seite haben würde, solange ich glücklich bin aber anscheinend doch nicht, obwohl sie trotzdem was deutsches in sich hat. Mein Vater ist auch gar nicht konservativ, deshalb ergibt das keinen Sinn. Sie ist auch kein Hausmädchen, sie kann zwar gut kochen aber hat Abi gemacht und will studieren und arbeiten. Liegt es nur an ihrem Kopftuch? Ich kann mir das nicht erklären, es ist doch bloß ein Stück Stoff und sie trägt es auch freiwillig. Ihre Eltern haben mich sogar akzeptiert, weil sie mich für anständig halten, obwohl es ziemlich große kulturelle Unterschiede gibt. Was ist los mit meinem Vater? Dieses Mädchen ist ziemlich rechtschaffen und würde mich immer sehr glücklich machen später und wäre genauso eine gute Mutter, da bin ich mir sicher. Warum passt es meinem Vater nicht in den Kram? Hatte ich es vielleicht bloß missverstanden und er hat nichts gegen sie? Er toleriert sie zwar aber nach freiwilligem akzeptieren klingt das nicht für mich. Sollte ich vielleicht mal das Gespräch mit ihm suchen?

Religion, Islam, Familie, heiraten, Vorstellung, Eltern, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Heiraten