Zwei Männer wollen dich heiraten. Für welche wirst du dich entscheiden?

Frage an die Frauen:

Angenommen du bist streng Konservativ erzogen worden in einer streng konservativen Familie mit strengen Regeln.

Dort sind die Rollen zwischen Mann und Frau klar und deutlich verteilt worden. Deine Aufgabe wird es sein zu heiraten, für deinen Mann zu kochen, zu Putzen, ihm sexuell jederzeit zur Verfügung zu stehen und eine gute Hausfrau zu sein. Nur dein Vater allein wird entscheiden mit wem du heiraten musst.

Du bist jetzt 18 geworden und dein Vater will dich mit einem gleichaltrigen Millionärssohn verheiraten. Ihm ist es wichtig, dass dein Ehemann dich gut versorgen kann und er ein vernünftiger Mann ist, der im Leben steht. Zudem ist er mit dem Vater dieses Mannes sehr eng befreundet.

Der Mann mit dem dein Vater dich verheiraten will ist jedoch leicht Arrogant, eingebildet und viele können ihn nicht besonders ausstehen. Er wird bald die Firma seines Vaters übernehmen. Er prahlt gerne mit seinem Geld, fährt ein teures Auto, macht Urlaub in den teuersten Hotels und trägt die feinsten Klamotten. Er ist durchtrainiert und sieht ganz hübsch aus. Er sagt schon jetzt, dass du mit ihm 3mal am Tag Sex haben musst, wenn du mit ihm verheiratet bist. Du verstehst dich auch ganz gut mit ihm und dir kommt er sogar sympathisch rüber.

Währenddessen hast du jedoch einen zweiten Mann kennengelernt, der dich heiraten will, jedoch ist er 22 und Arm. Er ist ohne Vater aufgewachsen und musste sich hart durchs Leben kämpfen. Er hat vieles durchgemacht und hat Jahrelang hart gearbeitet um seine kranke Mutter und seine jüngeren Geschwister versorgen zu können. Er sieht sehr hübsch aus, hat lange Haare, ist auch trainiert, kräftige Arme, ist sehr lebenserfahren aber manchmal auch naiv. Er geht 6 Tage die Woche von früh Morgens bis in die Nacht durchgehend arbeiten um seine Familie versorgen zu können und genug Geld für eine Hochzeit mit dir zu haben. Auch er will täglich Sex haben und sein Privileg nutzen.

Dein Vater wollte jedoch nicht zulassen, dass du den zweiten heiratest, weil er für ihn nicht reich genug ist und es ihm wichtig ist, dass dein Mann dich problemlos versorgen kann. Der zweite Mann konnte jedoch in einem Gespräch deinen Vater vom Gegenteil überzeugen und ihm zeigen, dass er ein anständiger Mann ist.

Jetzt gibt dein Vater dir die Wahl, wenn von beiden Männern du heiraten willst und du musst dich für einen Entscheiden.

Für wenn wirst du dich entscheiden ?

( Die Frage richtet sich an Frauen )

Zwei Männer wollen dich heiraten. Für welche wirst du dich entscheiden?
2.Mann 58%
1.Mann 42%
Männer, Religion, Geld, Menschen, heiraten, Aussehen, Politik, Single, Frauen, Christentum, Luxus, Psychologie, Attraktivität, Ehe, Heirat, Judentum, kennenlernen, konservativ, Liebe und Beziehung, Reichtum, zwangsehe, Philosophie und Gesellschaft
Warum wird immer noch erwartet einmal im Leben zu heiraten?

Hallo zusammen,

ich bin m/28, Single und damit sehr zufrieden. Fast jede zweite Ehe wird mittlerweile wieder geschieden und ich frage mich warum immer noch so viele heutzutage heiraten? Ich denke dass es die Gesellschaft noch immer Heirat, Haus und Kinder erwartet, ansonsten stimmt ja was mit einem nicht. Gründe mögen sein um "weil man es so macht", "es ist ungeplant ein Kind auf dem Weg", "um die Beziehung zu retten", "man liebt sich"... Heirat aus Liebe ist aber ebenfalls gefährlich, da diese Gefühl mit der Zeit nachlassen.

Je mehr ich mich damit beschäftige desto weniger ist eine Hochzeit für mich als Mann, da es im Falle der Scheidung sehr zum Nachteil des Mannes ausgehen kann, vor allem wenn dann noch Kinder im Leben sind.

War letzten Samstag auf einer Hochzeit und gefühlt und als Single kommt man sich da dann schon etwas außen vor, da jeder andere mit dem Partner/in da war.

Warum wird es quasi erwartet, dass man mit 28 als Mann vergeben ist und sich eine Frau zum Heiraten für Haus und Kinder sucht? Bin ich da alleine mit meiner Einstellung? Warum wird es erwartet, dass ich mich in einen Vertrag zwänge aus dem es wenn es schief geht, nur sehr schwer ist da wieder herauszukommen? Vll. liegts auch dass hier auf dem Land die Menschen noch etwas altmodischer sind...

Männer, Familie, Hochzeit, Frauen, Sexualität, Ehe, Heirat, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
Ich habe Zina ( uneherlicher Geschlechtsverkehr ) begangen, was kann ich tun?

Sallamu Alleykum Muslime,

Ich bin leider noch unverheiratet und Single und finde keine Frau zum Heiraten. Es ist nicht so das ich abgelehnt werde sondern, dass ich einfach keine finde.

Ich wollte eigentlich bis zur Ehe warten mit dem Sex und als Jungfrau in die Ehe gehen aber habe dabei versagt. Ich habe so ein Verlangen nach Sex seit Jahren und es ist wirklich so hart für mich.

Ich bin ins Bordell gegangen ( ich weiß, dass ich das eigentlich nicht darf ) und wollte eigentlich nur mal gucken und war der festen Überzeugung, dass mich dort keine Frau verführen könnte aber ich wurde auf einmal zu schwach und habe es dann doch gemacht.

Ich war in dieser kurzen Zeit der glücklichste Mann der Welt und habe diesen Genuss von dem ich seit Jahren träume erleben dürfen auch wenn ich es eigentlich mit einer Ehefrau haben wollte.

Ich schäme mich jetzt so sehr es getan zu haben und habe Angst, dass Allah mir jetzt doch nicht mehr helfen wird eine Frau zu finden, weil ich nicht Geduldig warten konnte und mein starker Trieb mich doch zur Sünde gesteuert hat.

Ich fühle mich so schlecht und habe schon Allah für diese Sünde um Vergebung gebeten.

Was soll ich jetzt nur tun ?

Religion, Islam, verboten, Frauen, Sex, Psychologie, Bordell, Ehe, Geschlechtsverkehr, Heirat, Jungfrau, Liebe und Beziehung, Muslime, Prostitution, schämen, Sünden, unehelich, Vergebung, Haram, zina
Welchen Mann würdet ihr Frauen heiraten wollen?

Meine Frage an alle allgemein konservativ eingestellten Frauen:

Du bist 20, Single, siehst hübsch aus und suchst nach einem Mann, den du heiraten kannst.

Es stellen sich dir 3 Männer vor und du hast mit allen drein eine Woche Zeit verbracht und musst jetzt entscheiden mit wem du dich verheiraten lässt.

  1. Mann: Ist 22, macht gerade eine Ausbildung, hat eine eigene Wohnung, ist 1,80 groß, sieht normal aus, liebt es zu zocken und zu feiern, macht viele Witze und ist immer gechillt und locker drauf. Er will 2-3 mal die Woche Sex haben.
  2. Mann: Ist 23, macht auch eine Ausbildung, auch eigene Wohnung, ist 1,85 groß, durchschnittlich hübsch, sehr Sympathisch, immer gut gelaunt, Anständig, Durchtrainiert und will mindestens einmal täglich wilden Sex haben wo er mit dir alles anstellen kann was er will.
  3. Mann ist 20, studiert noch, wohnt bei seinen reichen Eltern, die ein sehr großes Haus haben und wo er eine ganze Etage für dich und sich allein haben könnte. Er ist 1,75 groß, sieht weder hübsch noch hässlich aus, trägt eine Brille, ist sehr ruhig, auch sympathisch wirkt sehr schlau und will wenn überhaupt nur einmal die Woche Sex haben.

Jetzt darfst du dich entscheiden, wenn du wählen wirst.

Für welchen Mann wirst du dich entscheiden ?

Nehmt die Frage ruhig etwas spontaner auf und wählt einfach einen, auch wenn euch die Beschreibungen vielleicht zu kurz sind. Also viel Spaß bei der Auswahl 😃😉

Welchen Mann würdet ihr Frauen heiraten wollen?
1. Mann 39%
2. Mann 35%
3. Mann 26%
Liebe, Männer, Religion, Islam, heiraten, Aussehen, Frauen, Sex, geil, Christentum, Auswahl, Sexualität, Psychologie, Attraktivität, Entscheidung, Heirat, Judentum, katholisch, konservativ, Liebe und Beziehung, Orthodox, Tradition, Verlobung, werte und normen, konservative, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage
Jemanden nicht zur Hochzeit einladen (Schonend beibringen)?

Ich bin aktuell mit einem kleinem Problem bezüglich Hochzeitsfeier konfrontiert, bzw. mit der Planung. Wir wollen sehr klein feiern (wirklich nur engste Familie + Trauzeugen, zudem bis dahin wohl alle voll geimpft) - auch um nicht riskieren zu müssen Leute wieder auszuladen falls Regelungen wieder strenger werden.+ (Datum steht aber auch noch nicht fest)

Vor einigen Jahren war ich die Trauzeugin bei einem Freund, den ich jetzt aber nicht einladen kann/möchte

  • Nicht Können : Weil so wenige Menschen wie möglich
  • Nicht Wollen : Wenn ich ihn einlade, dann muss ich auch seine Frau mit einladen + eine weitere Freundin aus unseren 4er Gespann, damit ich sie nicht allein ausschließe). Außerdem habe ich ehrlich gesagt kein besonders großes Bedürfnis ihn oder die anderen 2 dabei zu haben

Wenn es nur das Nicht Können wäre, würde ich vielleicht entspannter eine Nachricht an alle 3 schicken können mit Info "Hey, wir heiraten, aber bitte nicht böse sein weil..." Da aber der Nicht wollen Faktor mit dazu kommt, hab ich etwas Angst diesbezüglich erwischt zu werden.

Ich möchte einfach nicht, dass sie sauer sind, will aber auch Niemanden einladen, nur weil man die Person einladen sollte. Verzwickt.

Was meint ihr? Lieber mal persönlich zusammensetzen und klären? Oder doch eher wie ein Pflaster Nachricht an alle zusammen schicken?

Ähnliches Szenario beim Verlobten: Tante und Onkel sollen nach Möglichkeiten dabei sein, aber nicht ihre 7 Kinder (Wenn die mitkommen, kann quasi keiner sonst mehr dazu): Wie macht man DAS denn bitte? :( Sagen bitte ohne Kinder (das geht ja auch irgendwie gar nicht) oder eben alle nicht einladen?

Danke für jeden Tipp wie ihr das vielleicht auch bei euch geregelt habt :)

Freundschaft, Hochzeit, Heirat, Liebe und Beziehung
Zweite Ausbildung mit 24 und keine Perspektive?

Guten Abend,

bitte nimm dir die Zeit - Bitte,

ich habe vor gut einem Jahr meine Ausbildung (im handwerklichen Bereich) abgeschlossen, nach dem ich diese erst in der ersten Wiederholungsprüfung geschafft habe. Nun arbeite ich seit dem ein Jahr in dem Beruf der mir nicht großartig Spaß macht. Vertrag geht bis Ende diesen Monat. Noch ein Jahresvertrag wurde mir angeboten, ich habe noch Überlegungszeit.

Meine Geschwister und ich (bin der älteste mit derzeit 23 Jahren) leben bei meiner Mutter. Mein Vater ist vor 14 Jahren verstorben.

Nun habe ich auch einen Ausbildungsvertrag für eine Zweitausbildung ab diesen August unterschrieben. Die neue Ausbildung geht dann 3 Jahre. Zu Beginn der Ausbildung bin ich aber schon 24 und mit Ende bin ich 28. Leider habe ich eine Gesamtersparnis von derzeit 3500€, nicht gerade viel. Ich habe allerdings vor, früh eine eigene Wohnung zu bekommen und zu heiraten bzw. meine große Liebe zu finden.

Was mich stört ist, dass ich überhaupt nicht damit klarkomme, dass ich noch bis mindestens 28 Jahre bei meiner Mutter lebe, das ist mir persönlich peinlich und gedanklich macht mich das extrem fertig. Wenn ich keine Ausbildung starten würde und den aktuellen Beruf weiter ausübe, dann hätte ich in den kommenden zwei Jahren eine eigene Wohnung und wäre draußen. Derzeit liegt mein Verdienst bei 1522€ Netto. In der neuen Ausbildung liege ich im ersten Jahr bei 530€ Netto, hinzu kommt noch, dass meine Mutter darauf besteht, ihr 250€ zu geben, mit der Begründung, dass ich Verpflegung bekomme hier lebe etc, was ich ja auch nachvollziehen kann.

Nur bleibt mir kaum was übrig. In der ersten Ausbildung und jetzt aktuell gebe ich ihr auch monatlich Geld. Hartz IV kein Anspruch, für mich ebenso wenig BAB, auch kein Wohngeld, weil zu wenig Verdient bei eigener Wohnung. Jegliche Hilfe vom Staat sind leider ausgeschlossen, dies wurde bereits alles geprüft und abgelehnt, auch Telefonate etc haben nichts geholfen. Bei Beginn meiner neuen Ausbildung erhält meine Mutter wieder Kindergeld, nur noch für 1 Jahr und Halbwaisenrente noch 2 Jahre.

Brauche wirklich Rat und Hilfe. Die Verzweiflung holt mich ein. Was tun ?

Gehalt, eigene Wohnung, Heirat, zweite-ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Heirat