In jemanden verliebt, aber nicht sicher wie ich das ganze angehen soll?

Ich hatte schon einige Freundinnen. Bei manchen lief es halt nicht so gut und bei manchen dafür umso besser. Aber so wie jetzt war es noch nie.

Die Sache ist halt jetzt, dass es da ein Mädchen gibt. Unsere Familien kennen sich schon seit Jahren und ich und das Mädchen haben uns eigentlich auch immer gut verstanden. Damals war sie halt genau wie ich jünger, weshalb alles etwas einfacher war. Nun ist es so, dass ich sie seit einiger Zeit nicht mehr gesehen habe (haben jedoch weiterhin miteinander geschrieben) und sie mittlerweile 19 Jahre alt ist (ich bin 26). Ich weiß nicht warum, aber auf einmal habe ich wie aus dem nichts Gefühle für sie entwickelt und kann von Tag bis Nacht an nichts anderes mehr denken, als an sie. Es ist nicht wie bei den anderen Mädchen, denn ich möchte wirklich mein Leben mit ihr verbringen und sie heiraten, in ein paar Jahren, wenn wir beide unser Studium beendet haben.

Was ich weiß ist, dass sie derzeit keinen Freund, Verlobten oder sonst was hat. Ich und sie verstehen uns auch wirklich gut und sie mag mich auch. Habe halt jetzt nur Angst, dass unser Verhältnis leiden könnte, wenn ich ihr meine Liebe gestehe und ihr irgendwann einen Heiratsantrag mache. Es ist halt eine 50:50-Situation. Entweder sie liebt mich auch, sagt ja und alles ist gut oder aber sie liebt mich nicht und unser Verhältnis zueinander wird darunter leiden.

Jemand eine Idee wie ich am besten vorgehen sollte.

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, heiraten, Beziehung, Heirat, Heiratsantrag, Liebe und Beziehung, verliebt
6 Antworten
Vaterschaftsanerkennung; Mutter hat nachträglich geheiratet?

Hallo Menschen,

Da ich leider im Netz immer nur Ausfunkt darüber bekomme wie ich die Vaterschaft aberkenne, hoffe ich hier auf einen konstruktiven tipp.

Der Fall ist folgender:

Die Mutter und ich waren in einer Beziehung aus der ein Kind entstanden ist. Ich liebe dieses Kind über alles und auch mit der Mutter habe ich mich bisher immer gut verstanden obwohl wir keine Beziehung mehr geführt haben. Wir haben uns ursprünglich auch dazu entschieden dieses Kind gemeinsam in Freundschaft aufzuziehen. (dies alles ist nun erst 3 Monate her)

Nun hat die Kindesmutter recht überstürzt NACH der Geburt neu geheiratet (im Bundesstaat Baden-Württemberg) und der neue Partner wurde angeblich automatisch nachgetragen. Problem ist hierbei, dass es bisher recht schwierig war durch die Entfernung einen geeigneten Termin zu finden, um die Vaterschaft anzuerkennen, was aber eigentlich noch hätte zeitnah stattfinden sollen.

Nun zu meiner Frage: Ist es überhaupt möglich dass so etwas automatisch passiert oder müssen Mutter und neuer Partner die aktiv beantragen?

So oder so: kann ich als leiblicher Vater dies nun anfechten und mich als Vater nachtragen lassen? (selbst wenn die andere Partei dies nicht möchte, denn ich habe das Gefühl dass es dazu kommen könnte.)

Ich habe einfach Sorge dass mir als Leiblicher Vater die Hände gebunden sein könnten. Ich will einfach nur meinem Sohn ein guter Vater sein, da muss es doch was zu machen geben.

Vielen Lieben dank für eure Antworten im Vorraus.

Familie, Rechte, Heirat
3 Antworten
Schwierige Situation zwischen Freund und mir?

Hallo Community,

bin mega verwirrt und enttäuscht... ich bin seit fast drei Jahren mit meinem Freund zusammen und das Problem ist, dass meine Familie muslimisch ist. Ich habe meinem Freund von Anfang an klar gemacht, dass es mir wichtig ist muslimisch zu heiraten und alles drum und dran und das es nach dem Islam so ist, dass der Mann auch Muslim sein muss. Er hat mir dann erzählt gehabt er sei konvertiert und eine Zeit lang mich im Glauben lassen, er wäre wirklich Muslim. Ich war so froh, dass es dann in der Hinsicht dann keine weiteren Komplikationen geben würde denn meine Familie ist sehr streng und diesen fiel dann auch ein Stein vom Herzen.

Es gab immer wieder Situationen wo er meinte als wir uns stritten er wäre kein Muslim und wir wären alle krank im Kopf und so weiter. Das tat mir weh und da fing ich auch an an seinem Wort zu zweifeln. Bis er immer wieder im Wechsel kam er kann das nicht und wegen Kinder irgendwann aufziehen das er diese niemals muslimisch aufziehen wird und im nächsten Moment dann das er doch dafür wäre.

vor ein paar Tagen habe ich ihn noch einmal darauf hingewiesen, mir der Heirat usw.

ee ist vor kurzem mit seinem Bruder( wegen familiären Umständen) zusammengezogen und eigentlich war es unser Plan dieses Jahr zu heiraten und alles. Jetzt schiebt er es auf nächstes Jahr und als ihm bewusst wurde das ich herausgefunden habe das er doch nicht konvertiert ist und das er mich fast 3 Jahre lang angelogen hat ist mir mein Herz fast explodiert vor Wut auch meine ganze Familie war der Ansicht er wäre muslim und ist sehr enttäuscht

er sagt ihm bedeutet das nichts und er könnte niemals seinen Kindern so was antun.

ich habe ihm immer gesagt ich zwinge niemanden das darf man nicht aber jemanden so anzulügen und zu planen und versprechen ist so sch! :(

Was soll ich tun ? Wir lieben uns aber ich habe den Eindruck er tut es nicht wirklich, beleidigt Mich auxh in letzter Zeit oft und ich habe in den letzten Jahren so viel geopfert und bin jeden Tag in Swiner Wohnung putze und mache ihm alles recht! Was in meinem Glauben vor der Heirat nicht geht aber ich habe es getan aus liebe und er tut so was...bin ich zu naiv ich bin einfach so enttäuscht und sauer auf mich selbst ....

Liebe, Islam, Familie, Freundschaft, Liebeskummer, Freunde, Beziehung, Heirat, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Islam/Mädchen näher kommen/Heirat/Beziehung.?

Selamün aleyküm 

Zu mir: Ich bin 20 Jahre alt, gläubiger Muslime und Türke, beende mein Abitur und fange meine Ausbildung als KFZ-Mechatroniker an. Danach möchte ich studieren und eventuell einmal selbstständig werden. Meine eigentliche Frage hat aber mit etwas anderem zu tun.

Ich bin nun seit fünf Jahren mit meinem besten Freund unterwegs. Seine Familie kennt mich und ich bin immer willkommen. Mit seiner Schwester verstehe ich mich auch gut. Sie studiert momentan Medizin und möchte Ärztin werden. Wenn ich da bin bewitzeln wir uns immer, zum Beispiel leichtes kitzeln, oder ich habe ihr letztens die Brille abgenommen und noch einmal aufgezogen oder ihren Hijab zum Spaß mit einem Kamm abgekämmt. Wir haben beide auf jeden Fall Spaß. Ich habe auch ihre Nummer. Wir schreiben jetzt nicht 24/7, jedoch schreiben wir desöfteren. Die Familie ist allgemein auch eher offen und nicht konservativ, zum Beispiel haben nicht alle Geschwister Kopftuch an. (ist jetzt kein allgemeines Indiz, jedoch denke ich, dass du dir die Situation besser vorstellen kannst.) Die Familie ist arabisch (aus Jordanien). Ich hab meinen Freund auch mal aus Spaß gefragt, was er machen würde, wenn ich mit seiner Schwester verheiratet wäre. Er war zwar auch verwundert hat dann aber gelacht und gemeint, dass er sich natürlich freuen würde, weil seine Schwester in guten Händen wäre. 

Ich hatte in meinem Leben bisher eine „richtige Beziehung“. Diese war meine erste mit einem türkischen Mädchen und ging leider nur sechs Monate. Danach hatte ich nur zwei Ausreißer, welche eigentlich keine Beziehung waren mit einem deutschen und einem marokkanischen Mädchen. Es war eher ein näheres Kennenlernen, welches eine Woche ging. Ich versuche dennoch mein Leben ausgewogen zu leben. Mein eigentlicher Punkt ist, wie ich ohne eine Beziehung zu führen wissen kann, dass mich dieses Mädchen mehr mag, als sonst. Ich habe das noch nie gehabt. Ich möchte halt nicht diese altmodischen Methoden, wo die Eltern nach dem Mädchen fragen und man dann heiratet, denn ich möchte, dass sie mich so mag und nicht, weil es so ist. Nebenbei glaube ich auch, dass die Eltern sie nicht auf altmodische Weise verheiraten möchten. Ich meine, bei einer Beziehung kommt man sich immer näher, d.h., man hält Händchen, umarmt sich, küsst sich und entwickelt Gefühle füreinander. Wie soll ich das aber in dieser Situation machen, ich meine die allgemeine Berührung ist da. Ich möchte auf islamisch korrekte Weise ihr näher kommen und sie näher kennenlernen und mir sicher sein, dass sie auch mehr möchte bevor ich meine Gefühle offenbare.

Meine Fragen sind also:

  1. Was haltet ihr davon?
  2. Wie komme ich ihr islamisch näher?
  3. Wie mache ich das ohne meine Freundschaft zu gefährden?
  4. Wären die interkulturellen Probleme groß? Die Familien sind zwar beide muslimisch, jedoch sind wir Türken und sie Araber (Jordanier) - Beide Familien sind eher offen als konservativ, jedoch immer noch religiös. 

Ich würde mich auf eine zeitnahe Antwort freuen. 

Serdar

Liebe, Islam, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Heirat, Liebe und Beziehung, Muslime
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Heirat