Meine Familie greift mich an..?

Hallo,

vor 2 Jahren war die Welt noch in Ordnung. Weiterführende Schule, 80kg, beste Freundin, Freunde.. 450 Euro Job.

Jetzt: Keine Freunde, Beste Freundin verloren, Arbeitslos, gehe vlt. erst ab September wieder in die Schule, kein 450 Euro Job, nur vorm PC und 130kg (statt 80!)

Ich verstehe ja das meine Eltern besorgt sind.. aber sie sind aktuell der meiste Grund warum ich gerade weniger Leben will.

Ich gehe aus dem Haus? Sagen sie: "Na gehst du wieder ins McDonalds?" und lauter solche Sachen.. dabei sind solche Aussagen einfach der Grund warum ich ins McDonalds gehe. Ich bin sauer und traurig, ich komme nicht aus diesen Loch raus weil sie mich da rein schmeißen..

Ich habe gerade die Situation verbockt. Schule ist im September, fange an mit Fitnesstudio.. jeder hat so eine Situation mal im Leben. Ich hasse es aber, da ich sensibel bin, von der eigenen Familie so angegriffen zu werden..

Mein Bruder geht ins Wirtschaftsgymnasium, ist 2 Jahre jünger und geht feiern.. ich idiot soll ihn immer abholen um mich dann von ihn anschreien zu lassen. Ich sage zu jedem gute Nacht, tschüss und mein Bruder hat Momente wo er es nicht einmal sagt.

Statt das mich meine Familie motiviert, beleidigen sie mich mehr als das Leben außerhalb der vier Wände.

Wir haben eine Cousine aus der Türkei zu Beusch.. Super Zeitpunkt damit meine Eltern mich schlecht reden.. wisst ihr wie sich das anfühlt? Wenn man am Boden liegt und sich bessern will.. und dann son Mist kommt. Habe schon mitbekommen wie sie hinter mein Rücken lästern..

Reden bringt nichts, sind gleich beleidigt oder sagen immer "such dir ein Job" oder sonstiges. Dabei habe ich Ihnen meinen Weg, Lösung und besserung versucht zu erklären.. weiterführende Schule, Ausbildung.. Leben. DRUCK verstehe ich, aber das ist ehr mehr Demütigung..

Was soll ich machen? Kann langsam bei Ihnen nicht mehr..

Fitness, Leben, Arbeit, Schule, Familie, Verhalten, Recht, Psychologie, Soziales, Streit
18 Antworten
Warum gibt es so wenig Videos über Artikel 13?

Als es vor paar Monaten im den Medien gehyped wurde, nutzten viele Youtuber (in teilweise auch schwachsinnigen Videos) die Gelegenheit um darauf hinzuweisen. Verwunderlich war auch, dass sie sogar auf diese Videos Werbung geschaltet hatten, aber nagut.

Seit dem letzte Woche bekannt wurde, dass sich die Länder geeinigt haben, passierte kaum was.

Hier mal ein Dank an alle die sich aktiv darüber informieren und anderen dieses Wissen weitergeben. Außerdem noch einen besonderen Dank an den Kanal von Christian Solmecke und seinen Beitrag dazu. Vielen Dank!!

https://youtu.be/T5cFzV6zWug

In dem Video sind Links zu anderen Seiten die den Artikel 13 thematisieren und er beschreibt auch Wege, wie man Abgeoordneten kontaktieren kann, damit man seiner Meinung Druck verleihen kann.

Dies ist der Link der Petition, den ihr, falls ihr gegen Artikel 13 seid, unbedingt jetzt noch und ich meine jetzt, ausfüllt. Heute morgen, am 13. Feb 19, um ca. 8-12 Uhr tagen die stimmberechtigten. Das geht in 30 Sekunden. Name, PLZ, Email fertig.

https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter

-----------------------------------------------------------------

NACHTRAG:

Bitte, informiert euch, und falls ihr die Möglichkeit habt Demonstrationen zu veranstalten, tut das und nimmt daran Teil, wenn ihr dagegen seid. Die Verhandlungen sind noch nicht ganz durch und werden im März oder April endgültig besprochen. Also auch die Petition nicht vergessen

----------------------------------------------------------------

Ich denke nicht so extrem wie manche es behauptet, z.B. dass man nicht mehr Straßen filmen darf, weil ja überall was sein könnte, was geschützt ist.

Das Uhrheber fair entlohnt werden sollen unterstütze ich, aber nicht mit solch einem System.

Viele sind auch beim ersten Entscheid im Sommer damals total daran vorbei und wachten erst mit dem Aufruf der Youtube CEO's im November auf. Aber jetzt kommt nichts. Aber vor allem als Youtuber sollte man den Verlauf des Artikel 13 doch trotzdem im Blick haben und seine Reichweite mal sinnvoll nutzen.

Die Aufrufzahlen der Videos ist so gering, obwohl das Thema so eine wichtige Sache ist.

Warum also machen diese Leute nichts oder nur sehr wenig?

Internet, Youtube, Recht, Digitalisierung, Petition, uhrheberrecht, Artikel 13
1 Antwort
Rechnung viel teurer als Kostenvoranschlag in KFZ Werkstatt?

Hallöchen,

ich war vor 2 wochen in der Kfz Werkstatt weil mein Auto zum TÜV musste, alles schön und gut, die haben mir dann auch schon die Bremsen repariert und samt Tüv Gebühr musste ich da bereits 400 euro Zahlen und das Auto ist natürlich nicht durch den TÜV gekommen. Darauf hin bekam ich einen Kostenvoranschlag, für die restlich Anfallenden Reparaturen, dieser Kostenvoranschlag von 540 Euro war ANGEBLICH der worst case, der Herr meine zu mir es kann auf keinen Fall teurer werden, nur billiger! 2 Wochen später bin ich also wieder mit meinem Auto in die Werkstatt zum reparieren der restlichen Schäden, ich mein Auto wieder abgeholt und der Herr meinte dann ist jetzt alles wieder heile, wäre allerdings das teurere geworden, also bin ich von den 540 Euro ausgegangen, habe da dann nicht weiter nachgefragt. Heute war mein Auto dann wieder zur Nachuntersuchung in der Werkstatt, hab ichs abgeholt und dann legt der Herr mir dort eine Rechung in höhe von 840 Euro hin, diese war also erheblich höher als der Kostenvoranschlag. Nun meine Frage, Kostenvoranschläge sind ja nicht verbindlich das ist mir klar, aber der Dienstleister wäre doch dann dazu verpflichtet gewesen, mir rechtzeitig Bescheid zu sagen, dass die Rechung dann doch erheblich teurer geworden ist, was er aber nicht getan hat. Wie kann ich nun vorgehen hab ich irgendwelche Rechte? Danke schonmal im voraus :)

Recht, autowerkstatt, Auto und Motorrad
10 Antworten
Fahrzeug nach 30.000Service nicht einwandfrei, Werkstatt weigert sich. Lohnt sich ein Anwalt?

Hallo Community,

Im April 2018 habe ich bei meinem Golf 7 Bj. 2016 den 30.000km Service machen lassen.

Das Öl inkl. Filter, Innenraumfilter und die Windschutzscheibe (Steinschlag) wurde getauscht/gemacht.

Als ich das Fahrzeug nach dem Serivce wieder fuhr hatte der Wagen ab einer geiwssen Drehzahl ein lautes Pfeifen. Geht man vom Gas, ist es sofort weg. Ist man wieder im Drehzahlbereich ist es wieder da.

Also bin ich zu meinem VW-Händler und habe das Problem geschildert. Zwei Tage später: Turbolader war undicht, wurde getauscht und das Pfeifen ist weg.

Nur war dem nicht so. Das Pfeifen war noch immer da. Also bin ich wieder hin. Ab diesem Zeitpunkt kam ich mir dezent veräppelt vor. Das Pfeifen wäre normal sie hätten ein Vergleichsfahrzeug gefahren und da wäre es auch. Auf meine Bitte hin das Fahrzeug mal fahren zu dürfen kam nur zögerlich die Antwort das es gerade zufällig nicht da wäre.

Also wartete ich einmal ab und recherchierte weiter was es sein könnte.

Gut 1-2 Monate später bin ich erneut hin und dann konnte ich ein Vergleichsfahrzeug fahren. Als ich während der Fahrt sagte das dieser Wagen dies NICHT hat fuhr man noch einmal mit meinem. Ganz zufällig hat man es nun gehört. Ich zitiere: "Man das würde mich ja auch richtig nerven"...

Das Fahrzeug ging danach 5x in die Werkstatt, es wurden 8000€ an Teile getauscht doch eine Fehlerbehebung war nicht in Sicht. Nun wurde VW eingeschalten und es kam ein Außendienstler der ihnen sagte was sie zu tun hätten. Auf die Antwort seitens meiner Werkstatt das dies bereits getauscht wurde solle man es dennoch noch einmal tauschen. Wie zu erwarten: Keine Fehlerbehebung.

Zwei Wochen danach als ich mich nach meinem Fahrzeug erkundigen wollte, bekam ich die Antwort das der Fall geschlossen wäre und laut VW sei dies ein normaler Zustand der je nach Fahrzeug mehr oder weniger ausgeprägt sei. Das kann aber NICHT sein. Dieses Geräusch ist derartig laut und nervtötend (habe mittlerweile schon einen halben Tinnitus davon) das es definitiv nicht normal sein kann.. Und wieso hat man dann zu erst über 8000€ in dem Auto versenkt?

Nun stehe ich vor dem Problem das ich absolut nicht weiter weiß. Die Werkstatt macht natürlich nichts mehr und will mir schon über 3 Wochen die Papiere schicken was an meinem Fahrzeug alles gemacht wurde.. Ich habe bereits 3x angerufen und jedes mal aufs neue wird man vertröstet. Ich komme mir veräppelt vor!

Auch die Aussage des VW Außendienstlers verweigert man mir zuzusenden bzw. der Herr von VW ein Schreiben an mich adressiert das dieses Phänomen normal sei.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. Würde sich ein Gang zum Anwalt lohnen? In welchem Bereich würde sich denn dieser Fall ansiedeln? Besteht überhaupt Hoffnung?

Grüße

Auto, KFZ, VW, Volkswagen, Recht, Anwalt, Verkehrsrecht, Werkstatt, Auto und Motorrad
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recht

Unangemeldet in Wohnung wohnen?

11 Antworten

Innerhalb welcher Zeit muss eine Autovermietung die Kaution oder Sicherheitsleistung zurückzahlen?

3 Antworten

Schulrecht..... Anfahrt länger als Unterricht...Muss ich in die schule kommen?

14 Antworten

Blitzer im Dunkeln?

16 Antworten

Wasserzähler-Austausch: Wer zahlt?

12 Antworten

Wie lange muss ich Einlieferungsbelege aufbewahren?

7 Antworten

Poppers kaufen

8 Antworten

wie lange darf man sich als Rentner mit einem Aufenthaltsstatus unbefristet im Ausland aufhalten?

2 Antworten

Unterschied Kaufleute und Nichtkaufleute

3 Antworten

Recht - Neue und gute Antworten