Kann ich was machen das ich mit 18 ausziehe darf?

Hallo alle zusammen,

ich möchte mit meinen jungen unerfahren 18 Jahren eigenständig im Leben stehen. Ich habe auch eine Wohnung wo mir der Vermieter schon mündlich mitgeteilt hat das ich die Wohnung bekomme.

Problem: Ich darf aus Gesetzlichen Gründen mit 18 nicht ausziehen sondern muss warten bis 25. Natürlich weiß ich denn Grund es ist so meine Mutter bezieht Sozialhilfe vom Staat und weil ich noch ihn der Wohngemeinschaft meiner Mutter lebe kann das Amt weniger Zahlen und wenn ich ausziehe müsste das Amt mehr zahlen.

Frage: Was kann ich dagegen tun?

Kann ich überhaupt deswegen was tun?

Und mir ist durchaus bewusst das ich mit meinen 18 Jahren es so lange nutzen soll Zuhause zu wohnen um Erfahrung im Leben zu sammeln. Nur sind wir mal Ehrlich wer will bis 25 Jahren in einem Zimmer Leben das relativ Klein ist. Und ich bin kein Mensch wo meiner Mutter Schwierigkeiten machen will und zahle gerne meiner Mutter das was Sie und meine Geschwister brauchen ,aber es kann nicht sein das einem "jungen Mann" so seine Zukunft schwer gemacht wird oder irre ich mich?

Zusatzinfos die vielleicht wichtig sein können:

-Mutter kann nicht arbeiten, weil ich kleine Geschwister habe

-Mutter hat eine Anfangsphase der Depression und wird behandelt-

-Ichhabe eine bereits abgeschlossen Ausbildung als Verkäufer und mache das 3 Lehrjahr zum Einzelhandelskaufmann

Ich freue mich auf Antworten dir mir helfen können :-)

Recht, Ausziehen mit 18, Gesetzeslage, Ausbildung und Studium
9 Antworten
Unfall und rotlichtverstoß in der Probezeit?

Hallo ,

Unswar befind ich mich in der Probezeit . Ich wurde am 26.01 an einem Blitzer geblitzt wo stand das es sich um ein rotlichtverstoß handelt aber die dauer war nicht drauf zufinden .
Am 3.02 hatte ich ein selbstverschuldeten Unfall . Ich wollte Freunde nachhause fahren und es war schon spät und ich war ebenfalls nicht ortskundig . Ich hab mich zum Linksabbiegen ein geordnet und als gerade aus grün würde bin ich losgefahren . Mir ist so jemand reingefahren . Den Schaden hab ich mit der Versicherung abgeklärt .
Nun hab ich ein Brief von der Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung erhalten den ich dem Anwalt schon vorgelegt habe .
Mein Beifahrer hatte am Kopf leicht geblutet zum Glück ist niemanden was schwerwiegendes passiert .
Nun hab ich keine Ahnung wie es weiter geht ich weis ich war schuld aber es war um keinen willens meine Absicht ich hab mich einfach mitziehen lassen .
Welche Folgen wird das für mich haben ? Hat der Blitzer einfluss auf dem Unfall ?
Lohnt es sich diesen dem Anwalt zu Überprüfung zugeben . Soweit ich mich erinnere war es gelb Als ich gefahren bin .
Meine Mutter ist von meinem Führerschein abhängig . Könnte man mir den Führerschein entziehen oder wird es bei zwei Fahrverboten bleiben .

Ich bitte um Nachsicht es ist meine Schuld gewesen aber ich hatte es weder eilig noch gab es kein anderen Grund .

Danke im Voraus

Unfall, Recht, Probezeit, rotlichtverstoß, Auto und Motorrad
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recht

Wir Wie viel Vermögen darf Ich haben bei Prozesskostenhilfe?

2 Antworten

Was ist wenn man Schmerzensgeld nicht zahlen will?

11 Antworten

1 Monat Fahrverbot- Trotzdem Fahren

15 Antworten

Mit getuntem E-Bike erwischt worden - was erwartet mich jetzt?

4 Antworten

Krankenversicherung bei Obdachlosen

7 Antworten

Ist es erlaubt / verboten die Flagge des DR (Deutsches Reich vom WWI) in der Öffentlichkeit zu zeigen?

4 Antworten

Hagelschaden! Wieviel zahlt die Versicherung?

10 Antworten

Wiedereingliederung nach Krankheit bei neuem Arbeitgeber!

3 Antworten

Wie kommt ein Kaufvertrag zustande?

4 Antworten

Recht - Neue und gute Antworten