Top Nutzer

Thema Gerechtigkeit
  1. 10 P.
  2. 10 P.
Ist es vorwerflich, wenn man seine Beziehung vor die Freundinnen stellt (als Frau)?

Wenn man zu einem Geburtstag absagt, wo sonst alle sind, wird über einen geredet denke ich.
Das Geburtstagskind, eine Freundin von mir, hat mich in den letzen Monaten ein paar mal blöd angemacht und mir falsche Sachen vorgeworfen. Das hat mich sehr gestört, noch dazu wenn man weiß, wer der Übeltäter wirklich ist (aber aus gewissen Gründen es für sich behält). Deshalb melde ich mich auch nicht mehr.
Außerdem hatte ich auf die Feier nicht all zu große Lust, weil mir das Event zum Feiern nicht zusagte und noch dazu, teuer ist.
Außerdem habe ich mich oft darum bemüht, dass wir uns öfter treffen aber es kam mir so vor als würden alle zb lieber Netflix alleine schauen.

Vor der Feier wurde noch mal geschrieben wer alles kommt. Eine andere Freundin hat einfach für mich geantwortet, dass ich was mit meinem Freund mache obwohl ich das nie gesagt habe. Ich dachte mir nur „okayyyy“....
Auf die Frage ob sie am späteren Abend noch was trinken gehen, kam, obwohl es ein paar der Mädels gelesen haben, erst nach Stunden eine Antwort „ne“.

Naja, immerhin hatte ich dann einen schönen Tag mit meinem Freund.

Ich finde es aus den 3 oben genannten Gründen auf jeden Fall richtig, wie ich gehandelt habe, also dass ich meinen Beziehung vor meine Freunde stelle.

Wie sehen das andere Frauen? Wenn man sich einmal zusammen trifft und dann eine absagt.
(Also ich würde schon verstehen wenn meine Freundinnen lieber was mit ihrem Freund machen würden, wenn sie alle einen hätten...)

Liebe Grüße

Liebe, Arbeit, Männer, Schule, Freundschaft, Party, Geburtstag, feiern, Freunde, Frauen, Beziehung, Sex, Wissenschaft, Psychologie, Abitur, Enttäuschung, Freundin, Gerechtigkeit, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Psyche, Streit, Zeit
10 Antworten
Zivilcourage. Was ist bloß los?

Hallo liebe Leser,

Mein Mann hatte gestern einen sehr unschönen Zwischenfall mit den Werten Herrn Gesetzeshütern gehabt.

Ein merklich alkoholisierter "Rocker" lag quer auf einer Bahnhofstreppe, regungslos. Es stiegen gerade Leute aus, die das Gleis wechseln mussten und jeder Einzelne ist über ihn hinweg gestiegen. Er natürlich (oder auch nicht natürlich!) hin, hat sich das Spektakel nicht lange mit angesehen, hat ihn wach gerüttelt und ihn gebeten sich zumindest auf eine nahegelegene Bank zu setzen, nicht so nah an die Gleise.

Mein Mann (schlank und sportlich)hat ihm (nicht schlank und auch nicht sportlich) dann laut und bestimmend klar gemacht daß er da weg muss und ihm helfen wird, da der Rocker sich nicht mehr selbstständig auf seinen Beinen halten konnte\ Angst hatte, und alle schauten nur zu beiden rüber. Mein Mann konnte ihn, und sein Fahrrad in der anderen Hand nicht gut halten, da er die Masse unterschätzt hat. Naja. Hat er sich erstmal umgeschaut, wen er denn um Hilfe bitten könnte und in diesem Moment kam ein Polizist ("übelst das Tier") von einem Gleis. Mein Mann hat ihn gleich angesprochen, ihm die Situation erklärt und ihn um Hilfe gebeten......

Den Polizisten hat das so kalt gelassen:" Ist doch sein Problem, leben und leben lassen." , meinte er. Mein Mann ist hoch gegangen, er ist sehr lieb, aber da hat er die Welt nicht mehr verstanden und um ehrlich zu sein verstehe ich sie auch nicht mehr so, wie vorher. Es sind viele unschöne Wort gefallen und beinahe wäre der Kollege des Polizisten, der einfach stumm daneben stand zwischen die beiden gegangen. Da kam ein Mann, tätowiert vom Scheitel bis zu den Zehen, gepierct und noch in Arbeitskleidung und hat sich eingemischt:" Lass die Paragraphenreiter, auf die kann man sich doch eh nicht verlassen, wenn es um Menschlichkeit geht." Hat sich neben den Rocker, den mein Mann während des Gesprächs immer im Arm hielt, gestellt und hat mit geholfen.....

Danke für alle die sich die Zeit genommen haben, sich das alles durch zu lesen, aber mir ist das wichtig. Man könnte meinen sich zumindest auf die Polizei verlassen zu können, aber im Notfall würde ich lieber die Feuerwehr rufen, Menschlich gesehen würden die mir eher helfen! Ich bin nur froh, das wir beide, die hohen Wert auf Zivilcourage legen wenigstens nicht komplett alleine sind und würde mich freuen wenn ihr mit Erlebnissen aus eurer Vergangenheit antworten würdet und mir die Frage beantwortet:

"Wieso sind Leute, die Zivilcourage zeigen so selten und tut es euch auch so weh, wenn ihr sowas hört, oder erlebt?"

Polizei, Zivilcourage, Gerechtigkeit, Ethik und Moral
4 Antworten
Welche Seniorenheime in Berlin sind die Besten (aus der Sicht der Betreuungsassistenten 43 b)?

Hallo zusammen,

ich bin zum ersten Mal in meinem Berufsleben entlassen wurden bzw. mein Arbeitsvertrag wurde nach der Probezeit nicht verlängert, obwohl ich bei meinem letzten Arbeitgeber erfolgreich war und es auf unbefristet geschafft habe (davor habe ich einen Bundesfreiwilligendienst bei einem Seniorenheim, dann die Ausbildung zur Betreuungsassistentin plus Praktikum gemacht) und habe Zeugnisse mit 1en und 2en.

Bei jedem Heim habe ich die Bewohner ins Herz geschlossen und habe alles stets mit Herz gemacht. Ich war und bin nicht die schnellste (Hektik ist vor allem bei dementiell veränderten Menschen Gift), aber dafür bin ich ruhig und einfühlsam. Ich bin zart besaitet, aber ich kann es ab wenn ein/e Bewohner/in schlecht darauf ist, aber bei Kollegen und Vorgesetzten ist das schwieriger, sprich ich werde dadurch verunsichert und ich leide darunter. Einige Mitarbeiter und so gut wie alle Bewohner und Angehörige haben meinen Charakter gelobt, aber andere (Kollegen/Vorgesetzten) haben das negativ empfunden und manche sahen das sogar als Mobbing-Grund.

Vorletzte Woche hatte ich mein Probezeitgespräch und dort sagte die Einrichtungsleiterin mein Vertrag wird nicht verlängert und sie hat als Grund behauptet ich habe keinen Draht zu den Bewohnern, aber jeder Bewohner, von dem ich mich verabschiedet habe wie auch die Mitarbeiter, die mich geschätzt haben, haben genau das Gegenteil gesagt. Der Abschied war sehr emotional. Kein Bewohner hat dabei Freude geäußert. Viele weinten, manche haben sich über die Einrichtungsleiterin aufgeregt und/oder wurde von ihrer Seite über sie hergezogen und sonst wurde Enttäuschung geäußert wie auch, dass sie das nicht begreifen.

Am Anfang hatte ich Angst kein Seniorenheim würde mich wieder einstellen, aber ein Kollege machte mir Mut und sagte das Haus, von dem ich gekündigt wurde ist verrufen und jeder künftige Arbeitgeber würde sehen, durch meine gute Zeugnisse, dass was nicht stimmt.

Nun, um endlich zum Punkt zu kommen. Ich habe mich bei 12 Häusern schon beworben und habe diese Woche Vorstellungsgespräche. Ich habe gelernt, dass, beim ersten Blick, der Schein trugen kann. An allen Betreuungsassistenten, welches Seniorenheim in Berlin haltet ihr für das Beste, sprich wo Herzlichkeit und Wertschätzung großgeschrieben wird, wo die Bewohner im Mittelpunkt stehen, wo die Vorgesetzte einem nicht herablassend behandeln und offen sind und wo ruhige und einfühlsame Betreuungsassistenten wertgeschätzt werden?

Ich bedanke mich vorab und entschuldige ich mich wenn grammatikalische Fehler vorhanden sind (Deutsch ist nicht meine erste Sprache).

Berlin, Arbeitsklima, Fairness, Gerechtigkeit, Wertschätzung, Betreuungsassistentin, Einfühlsamkeit, Seniorenheime, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Kann er den Arbeitsvertrag anfechten?

Hallo Leute!

Ich bin echt verzweifelt..

Mein letzter Arbeitgeber hat mich wegen häufiger Kurzerkrankungen wirksam gekündigt. Ich habe mir kurz darauf eine neue Stelle gesucht, da ich das Geld dringend brauche! Ich habe mich dann um eine neue Stelle beworben, wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen und habe die Frage nach längeren Ausfallzeiten wegen Krankheit in vorherigen Arbeitsverhältnissen, sowie eine weitere Frage, wahrheitswidrig verneint.

Ich wurde eingestellt und habe meine Arbeit ohne Mängel verrichtet. Im Laufe der nächsten 2 Monate hat mein Arbeitgeber erfahren, dass ich bezüglich einer Frage beim Vorstellungsgespräch gelogen haben und hat mich durch Anfechtungserklärung entlassen. Nun hat sich rausgestellt, dass die Frage (bzgl. meiner politischen Weltanschauung) unzulässig war und die Anfechtung somit nicht wirksam war. Jetzt hat er aber auch noch von meiner krankheitsbedingten Kündigung erfahren, was ich über einen ehemaligen Kollegen erfahren haben. Ich befürchte nun, dass er sich trotz einmaliger Erklärung auch auf seine neue Kenntnis berufen kann.. Ist so eine Art Rückwirkung ohne erneute Erklärung möglich?

Ich wäre euch so dankbar, wenn Leute mit etwas juristischer Vorahnung mir helfen könnten.. Ich brauche dringend eine Beschäftigung um über die Runden zu kommen und ich denke ihr wisst, wie schwer es heutzutage ist(vor allem mit 2 zuvor gegangenen Kündigungen) eine Job zu finden...

Ganz liebe Grüße, Sandra

Kündigung, Job, Geld, Recht, Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag, Gerechtigkeit, anfechtung, Ausbildung und Studium
7 Antworten
Droht einer Frau bei Falsch Anschuldigungen nichts?

Hallo

Droht einer Frau bei Falschanschuldigung nichts?

Angenommen eine Frau würde irgendwen wegen Vergewaltigung anzeigen, es stellt sich jedoch heraus das alles frei erfunden wurde. Kriegt die Frau keine hihe strafe?

Ich habe den Fall von Gina-Lisa gesehen und dort hat sie ,,nur" 20.000€ strafe Zahlen müssen.

Auch die Dame die Kachelmann angezeigt hat, musste ,,nur" eine Geldstrafe zahlen.

In vielen anderen fällen in dennen sogar die Männer wirklich Jahre lang sitzen wie bei Thomas ewers :https://de.m.wikipedia.org/wiki/Justizirrtum_um_Thomas_Ewers kriegt die Frau kaum schaden. Er saß 7 Jahre weg ihre falsch Beschuldigung, sie sitzt 3 jahre, hat aber Bewährung bekommen. (Das nur weil sie ein Geständnis abgeben hat)

Wenn man aber betrachtet das man den unschuldigen die Freiheit, job eventuell Freunde und Familie und gar das leben zerstört hat, ist halt so eine Geldstrafe sehr wenig. Bei Minderjährigen ist die Strafe sogar geringer.

Ich persönlich finde es unfair wenn man betrachtet das der Mann bis zu 10 Jahre haft bekommen könnte.

Ich finde auch das man genau so eine Harte strafe kriegen sollte.

(Dies ist meine Meinung die auf keine Fachkenntnisse basiert, demnach ist diese als irrelevant zu werten.)

Also hat die Frau in der Theorie nichts zu verlieren außer Geld? Kommen Frauen damit einfach davon? Findet ihr das Fair? Droht der Frau bei Anschuldigung nichts?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik.

Ihr droht was 71%
Andere Meinung 14%
Ihr droht nichts 14%
Leben, Polizei, Menschen, Deutschland, Politik, Frauen, Recht, Gesetz, Gerechtigkeit, Justiz, manner, Umfrage
8 Antworten
Niemand glaubt mir dass ich nur helfen wollte - Was kann ich tun?

Huhu
Bei uns in der Klasse, ist eine neue Mitschülerin die körperlich behindert ist und auch nicht so gut sprechen kann. In unserer Klasse gibt es Mädels und Jungs die sie mobben weil sie behindert ist. ( Keine Ahnung wieso sie nicht auf einer extra behinderten Schule ist )

Dann hat wieder ein Mädchen (nennen wir sie Julia) angefangen sie zu beleidigen und auszulachen und ihr Mäppchen wegzunehmen und durch die Klasse zu schmeißen.

Und alle haben zugeguckt außer ich, ich bin dazwischen gegangen und ich habe Julia gefragt was das ganze soll und was ihr einfällt das unschuldige Mädchen so fertig zu machen ich habe sie auch gefragt was ihr das Mädchen persönlich angetan hat. Und habe sie vor der ganzen Klasse angebrüllt dass sie und das andere asozial Gesindel aufhören sollen sie zu Mobben. Mein abschließender Satz war dann dass sie die Leute nicht so behandeln soll, wie sie selbst auch nicht behandelt werden will.

Danach waren alle still und Julia hat auch aufgehört dieses Mädchen zu mobben.

Paar Tage später musste Julia und ich zum Direktor. Das behinderte Mädchen hat erzählt dass Julia und ich sie gemobbt haben und ich sie mit fertig gemacht habe.
Wir beide haben riesen ärger bekommen und jetzt müssen wir ganz viele Strafarbeiten machen und Nachsitzen. Inklusive mussten wir beide uns bei der Person entschuldigen.

Ich habe den Lehrern erklärt, dass ich nur helfen wollte und dazwischen gegangen bin weil alle nur gelacht oder weggeschaut haben. Aber sie glauben mir nicht, weil das behinderte Mädchen was anderes erzählt hat und meine dumme Klasse sagt auch nicht die Wahrheit. :/

Was kann ich jetzt tun, damit man mir glaubt? Ich habe doch nichts schlimmes getan. Hätte ich jetzt auch einfach zuschauen sollen? Das ist doch total unfair...

Schule, Freundschaft, Mut, Recht, Behinderung, Gerechtigkeit, Liebe und Beziehung, lügen, Mobbingopfer, Kurage
13 Antworten
Google-Maps Rezession, jetzt wird mit Anzeige gedroht?

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage an all die Juristen, Hobby-Juristen oder die die es noch werden wollen :-)

Vorweg an alle Juristen, der Begriff "Radianten Advokat" soll niemanden von euch beleidigen, aber das ist mit gerade so eingefallen und ich find´s sau witzig :-)
-> versteht Ihr? Winkeladvokat :-) :-)

Es geht um folgendes, ein Bekannter von mir hat nach einer Firmeninsolvenz juristischen Beistand gesucht. In diesem Verfahren wurden Fehler des Anwaltes gemacht. Was genau ist eine lange Geschichte.

Es wurden fristen für Schreiben nicht eingehalten.

Nun hat mein bekannter seinen Unmut in einer Google-Maps Rezession niedergeschrieben.
So Sachlich wie möglich und ohne Kraftausdrücke, Beleidigungen o.Ä.

Jetzt kam sofort die Email vom Anwalt wo mit Anzeige gedroht wird sofern er diese Rezession nicht zurück nimmt.

Mein Bekannter will natürlich keine Probleme, aber Entschuldigung. Ist das wirklich der Hintergedanke von Google Rezessionen?

Bei so etwas denke ich mir immer: Armes Deutschland.

Ich bin jetzt kein Jurist und ich habe mit "Justitia" eher weniger zu tun.
Aber ja, schlechte Rezessionen sind geschäftsschädigend, soweit verstehe ich das noch, aber das ist doch nicht die Schuld meines Bekannten?

Das Restaurant was schlecht bewertet wird, hat natürlich einen Nachteil von dieser Bewertung, aber das ist doch nicht meine Schuld?

Aber das jetzt die Juristen hier über schlechten Bewertungen stehen in dem sie mit juristischen drohen? --- Also bitte!

Bitte helft mir mein Bild von unserem Land wieder aufzubessern! :-)

Meine Frage nun, was passiert wenn ich das hier als Rezession "Poste"`?
Kann man mir so etwas unter den Augen der Gesetzbücher neg. auslegen?
Bzw, was denk Ihr was google dazu sagt?

Hier mein Vorschlag:


DROHUNG BEI SCHLECHTER BEWERTUNG
"Radianten" Advokat 
Ja wo kommen wir denn da hin?
Ich habe das ganze zwar nur als Aussenstehender verfolgt.
Aber es wurden auch aus meiner Sicht, Fehler seitens des Advokaten gemacht.
Der Ursprüngliche Sachverhalt interessiert mich nun nicht mehr da ich das jetzige Verhalten als viel schlimmer empfinde
Wenn man das als Kunde hier rezensiert wird gleich ermittelt wer das ist, und gedroht.
Wieviele schlechte Bewertungen werden wohl so vernichtet?
-> Das ist meiner Meinung nach nicht das System von Google.
Ich persönlich finde es auch für eine absolute Frechheit.
Ich bin froh das man in Deutschland noch seine Meinung sagen darf,
denn wer einen "Lump" macht, muss Ihn auch aushalten!
Ich schlage vor, macht doch lieber eure Hausaufgaben bevor Ihr lang ermittelt und droht.
-> das meine Herren wäre nämlich euer Job ;-)
*

Ich bin natürlich auch für Vorschläge offen, gerne auch lustig! :-)

Schon mal danke für eure Meinung.

Recht, Anwalt, Internetrecht, Gerechtigkeit, Google Maps, rezensionen schreiben
2 Antworten
Selbstschutz bei Polizeikontrolle?

Hey, ich habe mich mal gesetzlich informiert und herausgefunden, dass die Polizei bei einer Kontrolle, keine Alkohol/Drogentests machen darf, wenn es keinen Verdacht gibt (Schlangenlinien fahren, das Auto riecht nach Drogen etc.) Nur kann ja ein "cleverer" Polizist einfach behaupten ich wäre Schlangenlinien gefahren, oder das Auto hätte nach Drogen gestunken... Kann/Darf man sich mit einer Dashcam vor so etwas schützen? Leider kann die auch nicht den Geruch aufnehmen, ich habe Angst an Polizisten zu geraten, die sich nicht an das Gesetz halten, wenn sie die Chance wittern einen "Sünder" zu überführen. Fahre übrigens immer nüchtern, aber diese Tests sagen ja eher ob man im ganzen letzten Jahr nüchtern war bei Cannabis z.B. ist es denen total egal, ob man in irgendeiner Art beeinträchtigt war, sieht man es im Blut ist der Lappen weg. Ich denke, wenn ein Polizist sagt, es habe gestunken, dann wiegt sein Wort mehr als meins und ich muss ihm beweisen, dass es nicht gestunken hat, was unmöglich ist... Was meint ihr? Kann man sich vor Polizisten schützen, die gerne Mal ein paar kleine Regeln übertreten oder muss man hoffen, dass die Polizei sich selbst an das Gesetz hält? (Wäre traurig)

Anfangsverdacht

Von einem Anfangsverdacht spricht die StPo, dann wenn „zureichende tatsächliche Anhaltspunkte“ für das Vorliegen einer Straftat gegeben sind (vgl. § 152 Abs. 2 StPO). Es müssen konkrete tatsächliche Anhaltspunkte vorliegen, die nach kriminalistischer Erfahrung dafür sprechen, dass ein Verdächtiger an einer konkreten Straftat als Täter oder Teilnehmer beteiligt war. Die Straftat muss zudem verfolgbar sein.

Nicht ausreichend sind somit bloße Vermutungen, es könne eine Straftat gegeben sein.

Ohne diesen Anfangsverdacht sind Drogentests Körperverletzung und somit Illegal.

Habe das nochmal dazugeschrieben, weil die meisten sagen die Polizei darf das immer einfach so mit dem Blutabnehmen.

Gesetz, Schutz, Drogentest, Gerechtigkeit, Polizeikontrolle, Sünden, Dashcam, Auto und Motorrad
13 Antworten
Polizei nach dem Abitur?

Hallo!

Ich habe mich vor kurzem an einem Berufskolleg (warum wird mir Berufskolleg als falsch geschrieben angezeigt? Na ja, egal!) für das Abitur angemeldet und wurde auch angenommen. Nach dem Abitur möchte ich entweder Polizist oder Notfallsanitäter werden. Auf jeden Fall ein Beruf, wo man Menschen hilft (soziales).

Jetzt gibt's von mir aber nur Fragen zum Polizisten:

  • Wenn ich mein Abitur mit angenommen 2,0 bestanden habe (ist ja bei der Polizei eh egal), bewerbe ich mich dann ja für den "gehobenen Dienst" (also für eine Ausbildung :P ) richtig? Oder ist es dann schon der "Höhere Dienst" für den ich mich bewerbe und wo liegt da der Unterschied?
  • Stimmt es, dass es in Nordrhein-Westfalen keinen Sporttest gibt? Ich habe gelesen, dass man das Deutsche Sportabzeichen + das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in mindestens Bronze vorzeigen muss? Kann das jemand bestätigen? Und wenn das stimmt, wie aktuell müssen die Abzeichen dann sein?
  • Neben dem Sporttest gibt es ja auch noch eine kleine theoretische Prüfung. Fällt die in NRW auch weg?
  • Ist die Ausbildung für die ich mich dann mit dem Abitur bewerben würde, dann ein Duales Studium? Davon habe ich auch gelesen, aber da stand nichts mit oder ohne Abitur. :(
  • Als Abschluss noch eine kleine persönliche Frage: Was denkt ihr? Ist der Beruf Polizist ein zukunftssicherer Job? Ich würde ja sagen, da es ja nicht weniger Verbrechen oder Konflikte zwischen Passanten gibt. Mich würde mal eure Meinung interessieren.

Zu guter letzt wollte ich nur noch sagen, dass mich es nicht interessiert wenn hier Leute kommentieren, die irgendwas gegen Polizisten haben. Außerdem mag ich auch nicht jeden Polizisten und jedes Gesetz. Nur der Beruf interessiert mich halt sehr. :D

Beruf, Studium, Schule, Polizei, Ausbildung, Gesetz, Abitur, Gerechtigkeit, Polizist, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gerechtigkeit

Was ist der Unterschied zwischen akzeptieren,respektieren und tolerieren?

14 Antworten

Wie lange habe ich Zeit, eine Anzeige wegen Körperverletzung zu stellen?

12 Antworten

Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit?

12 Antworten

Kann mir jemand die ausgleichende und austeilende Gerechtigkeit verstaendnisvoll erklaeren?

2 Antworten

Recht und Gerechtigkeit - Beispiel und Philosophie?

8 Antworten

POLITIK/WIRTSCHAFT Definitionen

1 Antwort

Wo gibt es heute Ungerechtigkeit?

11 Antworten

Werden böse Menschen auch mal bestraft oder müssen immer nur die Guten leiden?

39 Antworten

Warum werden Recht und Moral getrennt?

16 Antworten

Gerechtigkeit - Neue und gute Antworten