Sollte ich mit meinem Vater das Gespräch suchen?

Ich war mit 13 zu meinem Vater gezogen (ländliche Gegend) .Meine Eltern haben sich als ich 3 Jahre alt war getrennt. Bei meinem Vater habe ich schnell mit gut in die Schule intigriert und auch einen großen Freundeskreis aufgebaut. Das Verhältnis mit meinem Vater und seiner neuen Partnerin, war sehr abwechselnd je nach dem wie gut er gelaunt war. Wenn es darum ging das ich Geld gebraucht habe, war er immer sehr restriktiv. Bei Kleinigkeiten wollte er immer den Kassenzettel und kontrollieren wofür ich Geld brauchte. Kleidung von Marken bzw. die etwas mehr kosteten wurden nur mit großer diskussion und Argumentation bezahlt. Als ich älter wurde gab es oft lautstarke Auseinanderzusetzungen, wann ich abends mit Kumpels raus zu gehen habe, mit ungefähr 16/17. Außerdem wurden, wenn meinem Vater, etwas nicht gepasst hat ( zb etwas zu wenig gelernt oder Meinungsverschiedenheiten) gleich Strafen angedroht und umgesetzt. Zb Geldentzug für Wochen die in keinem Verhältnis auch standen, es kam auch vor das Wochen lang garnicht geredet wurde. Wenn ich dann kein Geld mehr gehabt hatte wurde ich meinem Schicksal quasi selbst überlassen, nicht einmal für Schulmaterialien, Kleidung etc. wurde mir Geld zur Verfügung gestellt, obwohl meine Mutter Unterhalt zählte. Meine Mutter wurde von meinem Vater grundsätzlich schlecht geredet, beleidigt. Als für mich mit 17 der Entschluss gefasst war wieder zu meiner Mutter zu ziehen, teilte ich meinem Vater mit, dass ich wieder zu meiner Mutter ziehen werde im Sommer das wurde mit einem okay zur Kenntnis genommen. Zum 1 September 2017 sollte ich zu meiner Mutter ziehen. Im August schickte meine Mutter meinem Vater eine Aufforderung in dem sie ihn bat, ab 1 September Unterhalt zu bezahlen wenn ich wieder bei ihr wohnen würde, was auch ihr legitimes recht war. Mein vater kam zu mir und sagte das wir reden müssen. Dann legte er mir den Brief meiner Mutter vor. Dann legte er mir von seinem Anwalt noch ein Schreiben vor wo ich irgendeine erklärung unterschreiben solle, wo drin steht das ich ab 1 September immer noch bei ihm offiziell wohnen würde und somit der Unterhaltsanspruch nicht bestehen würde. Diese Erklärung war völliger Quatsch woraufhin ich eine Unterschrift verweigerte. Darauf hin sagte mein Vater lautstark, dass ich 5 Minuten Zeit haben würde meine Sachen zu packen und mich zu verpissen. Ansonsten würde ich schon sehen. Dem kam ich aus Angst vor Repressalien nach. Ein paar Tage später holte ich meine Sachen ab. Seit dem lief alles über einen Anwalt. Selbst da wehrte sich mein Vater mit allen rechtlichen Mitteln gegen dir Unterhaltsforderung. Anmerkung: er ist Zahnarzt verdient ca. 350.000 Euro brutto im Jahr. Nun ist 1 Jahr und 6 Monate vergangen das ich meinen Vater zuletzt gesehen habe ich bekomme langsam Heimweh und vermisse meine alten Freunde. Soll ich mit meinem Vater nochmal Kontakt herstellen?

Familie, Rechtsanwalt, Teenager, Recht, Unterhalt, Familienrecht, Vater, Eltern, vertragen, Elite, Familienstreit, geiz, Gerechtigkeit, häusliche Gewalt, Kummer, moralisch, Respekt, Streit, Streit mit eltern, Streitigkeiten, Unterhaltspflicht, Weiß nicht weiter, Autorität, Familien im Brennpunkt, Frieden schließen, Respektlosigkeit, Verletzung der Aufsichtspflicht, verletzung-der-unterhaltspflicht, moralphilosophie, repressalien
4 Antworten
Werden schlechte und böse Menschen irgendwann einmal bestraft oder kriegen zumindest einen Bruchteil Strafe zurück?

Also ich glaube ja jeder Mensch, egal ob gut oder böse, wird irgendwann in Leben mal bestraft. Bei guten Menschen weiß ich nicht ob man dort von Bestrafung reden kann da sie ja nix getan haben wofür sie bestraft werden müssten. Ich glaube an Karma, auch wenn es mir vorkommt das viele schlechte oder böse Menschen nie bestraft werden, aber auch irgendwann werden sie ihr Fett wegkriegen. Jeder Mensch verletzt sich ja auch mal durch einen Unfall, Schlägerei oder sonstiges, mal mehr mal weniger. Trotzdem finde ich es schade dass man manchmal keine Eigenjustiz durchführen kann, so wäre alles viel einfacher, denke ich. Ein Beispiel von einen einmaligen Karma Ereignis was ich erlebt hatte, von einer buchstäblichen Nu*e die mich und andere mal mehr mal weniger mies behandelt und manche sogar richtig gemobbt hat. Die hat es irgendwann von einer die sie gemobbt hat, zurück gekriegt. Diese hat ihr den Kiefer gebrochen wodurch sie Wochenlang nicht mehr zu Schule kam. Mich beschäftigt das Thema sehr in letzter Zeit, da ich mich oft über schlechte und böse Menschen aufrege, welche die ich persönlich kennengelernt habe und welche von denen ich es gehört habe. Auch wenn ich Filme oder meine eigenen Geschichte sehe, denke ich warum in der Realität nicht auch jeder Mensch die Gerechte Strafe zurück kriegen könnte. Manchmal bin ich dann auch verärgert wenn ich denke dass dort gute Menschen/Charaktere sterben, verletzt oder gefangen und gefesselt werden. Keine Ahnung ob Gefesselt und Gefangen zu werden als "Bestrafung" gilt oder eher nicht. Angenehm ist es auf jeden Fall nicht. Es sind zwar nur fiktive Figuren aber trotzdem ziehe ich vergleiche da man ja meistens (zumindest ich) fiktive Figuren öfters mehr mag als reale Personen, da sie so angepasst werden dass du sie magst, und deswegen werden sie wahrscheinlich auch in solche gefährlichen Situationen gebracht, verletzt oder sogar getötet, um ihre Fans mitfiebern und ängstlich zu machen. Ist ja auch spannender und emotionaler als wenn der Figur einfach nix passiert, zumal wäre das auch nicht realistisch. Deswegen habe ich jetzt letztens eine Skizze für einen Comic gemacht, wo mein meist geliebter Charakter von meinen eigenen Geschichten, das erste Mal vom Bösen richtig gefangen und gefesselt wird, in einer richtigen Notlage ist. Dabei ist sie ein Charakter der nie wirklich gefasst werden kann und schwer zu kriegen ist. Ich dachte aber halt ich muss da mal einen "Twist" einbauen dass sich da was ändert. Seitdem denke ich aber immer ob es ein Fehler war weil ich sowas nie mit ihr machen wollte, habe das nämlich auch schon mit vielen meiner Figuren gemacht. Und seitdem her denke ich an echte Personen die ich hasse und denke warum denen das nicht passieren könnte, oder warum ich nicht zu ihnen hingehen kann und sie "bestrafen" kann dafür was sie mit mir oder anderen tun. Was soll ich machen? Wie kriege ich den Gedanken wieder raus oder kann meine Sicht/Gedankengang darauf ändern?

Leben, Persönlichkeit, Psychologie, Fairness, Gerechtigkeit, Karma, Liebe und Beziehung, Strafe, bestrafen, Bestrafung, unfair
4 Antworten
Falschaussage, Strafe?

Hallo,

ich habe mich mit einer Freundin gestritten (lange Geschichte), weil sie etwas getan hat, was nicht in Ordnung war. Der Streit ist eskaliert und wir sind uns aneinander gekommen. Aber niemand hat irgendwen richtig körperlich verletzt, nur schubsen, kein schlagen etc. Ich war mit einem Freund und sie war alleine. Mein Freund ist sogar dazwischen gegangen, um uns zu beruhigen. 2 Zeugen haben es teilweise mitbekommen, aber nur ein paar Momente und können bezeugen, dass ich die Ruhe in Person war und sie rumgeschrien hat. Naja so wie es kam, ist sie ins Krankenhaus gefahren und meinte ihr Bein tut weh warum auch immer. Weder wurde sie geschlagen noch getreten. Sie hat dort ein Attest bekommen und ist damit zur Polizei gekommen. Wir beide können Aussagen, dass wir nichts getan haben bzw in dem Ausmaß. Ist es möglich, dass sie sagt sie hat schmerzen aber keine hat und der Arzt ihr einfach eine Prellung aufschreibt ohne jegliche blaue Flecken oder äußere Erscheinungen zu haben? Gilt das überhaupt bei der Polizei? Dann kann ja jeder einfach ins Krankenhaus gehen, behaupten er hätte schmerzen und Zack hat er was gegen einen in der Hand. Was passiert nun? Übrigens hat sie mir beim schubsen einen Nagel abgebrochen, so sehr das die Hälfte nicht mehr da ist. Das habe ich mir dann auch vom Arzt dokumentieren lassen. Außerdem erzählt sie das jetzt überall rum, verbreitet Audio Aufnahmen von mir und anderen Müll der garnicht stimmt. Was kann man tun ? Ich bin nicht vorbestraft und fange außerdem bald bei der Polizei an, das ist vermutlich auch der Grund warum sie das tut ..

Wird es vor Gericht kommen ?

Gerechtigkeit, Strafe
2 Antworten
Flughafenpolizist angeschrien - Konsequenzen?

Kurz: Staatsbeamter am Flughafen macht eine alte Bekannte am Flughafen an, ich zuecke das Telefon.

Lang:

  • Am Flughafen eine alte Bekannte erkannt.
  • Beim sicherheitscheck meinte ein Beamter was fuer eine schoene Figur sie hatte, ob sie denn vergeben sei, ob sie noch zu haben sei, ob sie schon volljaehrig sei, ob sie schon mal was hatte und legte dann sein Arm ueber ihre Schulter.
  • Beamter versuchte es auf "grinsender funny-Cop", sie war aber nicht an solchem "small-talk" interessiert. Den "anderen" schien dies nicht zu interessieren.
  • Als ich seinen Arm an ihrer Schulter sah und sie sich "klein" machen wollte, hab ich mein Handy aus der Jackentasche eholt, ihn genaehert und angefangen zu filmen. (Dachte an meine eigene Sicherheit durch Beweissmaterial und auf "Belaestigung geht ueber Privacy")
  • Da ich nur gut 1 Meter von ihn entfernt war, bemerkte der mich und bruellte daraufhin: Was machen Sie da?! und kam auf mich zu.
  • Ich: Sie haben die Frau verbal sexuell belaestigt und ich besorge mir gerade Beweissmaterial. - Naja, das hatte ich im Hinterkopf vorbereitet. Aber aus mir kam dann nur ein eher schwaches: Sie belaestigen Sie.
  • Er: Wie bitte?! Was sagen Sie?! Sprechen Sie Deutsch?! IU SPIKING INGLISCH?!
  • Das wird nun wirklich lang, kurze Fassung: Ich wurde gruendlich untersucht und musste sehr viele Daten hinterlassen (Name, Adresse, Telefonnummer usw.). Er drohte dabei staendig mit "ernsten Konsequenzen", Gefaengnis und Abschub (Einen Staatsbuerger ins Ausland abschieben? - Urlaub?).
  • Ich weiss dass ich mich hier zu feige verhalten hab, aber in so einer Situation ist man normalerweise nicht...
  • Achja, es waren nur 6 Sekunden Videomaterial (Musste in die Gallerie gehen und ihn dass das Handy uebergeben, damit er es eigenhaendig loeschen kann)
  • Sie meinte, ich war mutig ueberhaupt etwas zu tun...
Polizei, Recht, Gesetz, Auseinandersetzung, Gerechtigkeit, Moral, Straftat, Streit, Zivilrecht
10 Antworten
Ist es vorwerflich, wenn man seine Beziehung vor die Freundinnen stellt (als Frau)?

Wenn man zu einem Geburtstag absagt, wo sonst alle sind, wird über einen geredet denke ich.
Das Geburtstagskind, eine Freundin von mir, hat mich in den letzen Monaten ein paar mal blöd angemacht und mir falsche Sachen vorgeworfen. Das hat mich sehr gestört, noch dazu wenn man weiß, wer der Übeltäter wirklich ist (aber aus gewissen Gründen es für sich behält). Deshalb melde ich mich auch nicht mehr.
Außerdem hatte ich auf die Feier nicht all zu große Lust, weil mir das Event zum Feiern nicht zusagte und noch dazu, teuer ist.
Außerdem habe ich mich oft darum bemüht, dass wir uns öfter treffen aber es kam mir so vor als würden alle zb lieber Netflix alleine schauen.

Vor der Feier wurde noch mal geschrieben wer alles kommt. Eine andere Freundin hat einfach für mich geantwortet, dass ich was mit meinem Freund mache obwohl ich das nie gesagt habe. Ich dachte mir nur „okayyyy“....
Auf die Frage ob sie am späteren Abend noch was trinken gehen, kam, obwohl es ein paar der Mädels gelesen haben, erst nach Stunden eine Antwort „ne“.

Naja, immerhin hatte ich dann einen schönen Tag mit meinem Freund.

Ich finde es aus den 3 oben genannten Gründen auf jeden Fall richtig, wie ich gehandelt habe, also dass ich meinen Beziehung vor meine Freunde stelle.

Wie sehen das andere Frauen? Wenn man sich einmal zusammen trifft und dann eine absagt.
(Also ich würde schon verstehen wenn meine Freundinnen lieber was mit ihrem Freund machen würden, wenn sie alle einen hätten...)

Liebe Grüße

Liebe, Arbeit, Männer, Schule, Freundschaft, Party, Geburtstag, feiern, Freunde, Frauen, Beziehung, Sex, Wissenschaft, Psychologie, Abitur, Enttäuschung, Freundin, Gerechtigkeit, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Psyche, Streit, Zeit
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gerechtigkeit

Was ist der Unterschied zwischen akzeptieren,respektieren und tolerieren?

14 Antworten

Wie lange habe ich Zeit, eine Anzeige wegen Körperverletzung zu stellen?

12 Antworten

Kann mir jemand die ausgleichende und austeilende Gerechtigkeit verständnisvoll erklären?

2 Antworten

Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit?

13 Antworten

POLITIK/WIRTSCHAFT Definitionen

1 Antwort

Recht und Gerechtigkeit - Beispiel und Philosophie?

8 Antworten

Justitia was bedeutet die Schlange oder Schildkröte?

2 Antworten

Wo gibt es heute Ungerechtigkeit?

11 Antworten

Werden böse Menschen auch mal bestraft oder müssen immer nur die Guten leiden?

39 Antworten

Gerechtigkeit - Neue und gute Antworten