Geschädigten konnte bei Strafverfahren kein Wertersatz eingetrieben werden? Was wird jetzt passieren?

Ein Bekannter hat vor längerer Zeit bei mehreren Online-Shops einen hohen Schaden verursacht weil die Rechnungen nicht beglichen wurden. Diese Shops haben das dann zur Anzeige gebracht und es kam zu einem Strafverfahren, in dem eigentlich ein Wertersatz eingezogen werden sollte, um den Schaden bei den Online-Shops zu begleichen.

Mein Bekannter hat noch anderweitig Schulden, ist mittellos und ist derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht voll erwerbsfähig. Er ist Anfang 20, lebt in einer Bedarfsgemeinschaft, bekommt aber weder Unterhalt, noch Sozialhilfe. Die Einkünfte beschränken sich seit mehreren Jahren auf rund 100€ bis 200€ durch einen Gelegenheitsjob. Er hat schon ein P-Konto und gegen ihn liegen mehrere Vollstreckungsbescheide vor. Der Gerichtsvollzieher konnte bei ihm nichts pfänden, da er keine geldeinbringenden Gegenstände besitzt. Es wird sogar schon über eine Insolvenz nachgedacht, nachdem er sich bei einem Schuldenberater erkundigt hat (Termin zur Beratung ist aber erst August/September).

Nun ist es aber trotz des Strafverfahren so, dass der Schaden nicht ausgeglichen werden konnte. Jetzt ist die Frage, was als nächstes passieren wird? Werden die Kläger informiert, dass der Schaden nicht einzutreiben war?

Könnten die Kläger jetzt den Schaden zivilrechtlich eintreiben? Das könnte jedoch auch schwierig werden, da mein Bekannter evtl. vor einer Insolvenz steht?

Internet, Arbeit, Geld, Schulden, Recht, Gericht, Amt, Gesundheit und Medizin, Privatinsolvenz, Strafverfahren, Wert, Wirtschaft und Finanzen
8 Antworten
Umfragen Tipps und Tricks?

Hallo,

ich habe mir mal die Gedanken darüber gemacht, wie man am Besten bei bestimmten Umfragen zu besten Ergebnissen kommt.

Hierbei handelt es sich um "Umfragen", welche vom Unternehmen "Offertoro" bei Games angeboten werden. Will man demsprechend seine Game-Währung aufstocken, möchte aber kein Echtgeld dazu ausgeben, dienen diese "offers" gut. Umfragen muss man demnach abschließen, um seine Vergütung in Game zu erhalten.

Die Frage hier:

Schließt man eine Umfrage beisp. ab, dann wird sie aus der Offer-Liste für ca. 20h entnommen, bis sie dann wieder zur Verfügung steht.

Weiß jemand wie man das umgehen könnte, sodass man nicht 20h wartet?

Ein VPN beisp.? Wobei Offertoro anscheinend nicht dumm ist, da sofern ich ein VPN verwende, erscheinen mir zwar dutzende neue "Offers" die ich vorher nicht hatte, allerdings beim Anklicken erscheint die Meldung, dass diese Offer nicht zur Verfügung steht also gehe ich davon aus, dass sie anders den "User" identifizieren und wissen, dass es sich hierbei um keine Echte ID oder sowas handelt.

Zweitens:

Es passiert oft, dass man bei sogenannte Umfragen immer wieder mittendrin oder am Ende die Meldung erhält, dass man leider nicht qualifiziert für diese Umfrage ist = Man hat eine gewisse Zeit für nichts aufgewendet. Da bei den Umfragen auch immer so eine Sache von "Richtige oder Falsche" Antworten hier den Auswahlmöglichkeiten steckt = Kann man mit dem Seitenquelltext die potenziellen Antworten herausfiltern, sodass man stetig mit einer abgeschlossenen Umfrage rausgeht und "nicht" scheitert?

  1. Ansonsten bitte jegliche "hilfreiche" tipps :)
Internet, Tipps, Tricks, Gamer, Vergütung, Offers, umfragen-im-internet
1 Antwort
Kennt jemand eine gute kostenlose Fotoplattform wie Flickr?

Ich bin ein ambitionierter Hobby-Fotograf und bin auf der Suche nach einer kostenlosen Fotoplattform, auf der ich meine Fotos hochladen, verwalten und sie einem breiten Publikum präsentieren kann.

Bisher habe ich Flickr genutzt und war damit mehr als zufrieden. Flickr ist genau so eine Plattform, wie ich sie suche.

Jedoch wurde Flickr kürzlich verkauft und der neue Inhaber hat den kostenlosen Speicherplatz drastisch eingeschränkt. Früher waren es 1 TB was mehr als ausreichend für meine Fotos gewesen wäre. Nun wurde der kostenlose Speicherplatz auf 1000 Fotos beschränkt, was für mich nicht mal ansatzweise ausreicht.

Deshalb bin ich auf der Suche nach einem Ersatz für Flickr.

Kennt jemand vielleicht eine Plattform, auf der ich wie auf Flickr kostenlos Bilder hochladen, verwalten und veröffentlichen kann?

Ich habe mich bereits selbst umgeschaut, jedoch nichts vernünftiges gefunden. Zwar gibt es viele verschiedene Foto-Plattformen, die auch alle einen kostenlosen Account anbieten, Diese haben aber in der Regel noch viel mehr Einschränkungen als das neue Flickr (Nur 1 Bild pro Tag, nur 200 Fotos insgesamt usw.). Also kommen die alle nicht in Frage.

Dann habe ich mir Google-Fotos angeschaut. Dies ist aber nur ein Cloud-Speicher. Man kann die Bilder zwar mit Freunden teilen, diese aber meines Wissens nicht einem größeren Publikum wie bei Flickr zugänglich machen. Zumindest wüsste ich nicht wie das geht. Ich habe nur die Teilen-Funktion mittels Link gefunden, die ich nicht gebrauchen kann.

Facebook habe ich auch ausprobiert. Dort kann man Fotos hochladen und sie auch in Alben verwalten. Aber auch bei Facebook sind die Fotos haupstächlich nur im Freundeskreis sichtbar, selbst wenn man sie als "öffentlich" markiert. Facebook ist halt ein soziales Medium und nicht wirklich eine Fotoplattform.

Instagram kann ich leider nicht nutzen, das ich über kein Smartphone verfüge. Ich arbeite ausschließlich am PC.

Also kennt jemand einen guten gleichwertigen Ersatz für Flickr?

wichtige Eigenschaften für die Fotoplattform sind:

  • kostenlos
  • sehr großer oder unbegrenzter Speicher
  • Alben erstellen
  • Fotos veröffentlichen und nicht nur mit Freunden teilen
  • nach Möglichkeit auch in deutscher Sprache vorhanden
Computer, Internet, Foto, Google, Fotografie, Facebook, flickr
7 Antworten
Internetfreunde, aber Eltern wissen nichts davon?

Hallo, das alles hört sich vermutlich extrem komisch an, aber wie kann ich meinen Eltern von meinen Internetfreunden erzählen? Hier erstmal die Geschichte dahinter; Ich hatte früher keine Freunde im Real Life und habe mich generell immer alleine gefühlt, da ich kein sonderlich herzliches Verhältnis zu meiner Familie habe. Meine Eltern haben mir eigentlich alles was mit dem Internet zu tun hat verboten, obwohl sie wissen, dass ich niemals etwas gefährliches machen würde. Irgendwann hatte ich darauf keine Lust mehr, weil ich auch endlich mal Freunde haben wollte. Deshalb habe ich mir heimlich YouTube runtergeladen (Ja, sogar YouTube Videos schauen haben mir meine Eltern damals verboten) und in einer Community Freunde gefunden. Mit drei Mädchen habe ich mich besonders gut angefreundet und angefangen mit ihnen über Twitter (habe ich mir auch heimlich runtergeladen) zu schreiben. Wir haben auch über Discord telefoniert, ich weiß wie sie aussehen usw., aber ich musste eben alles heimlich machen. Meine Freunde dort sind wirklich die verständnisvollsten, nettesten, coolsten und liebsten Menschen die ich jemals kennengelernt habe. Ich will sie nicht verlieren, aber ich habe auch keine Lust mehr das alles vor meinen Eltern verstecken zu müssen. Tut mir leid wegen dem langen Text, aber vielleicht versteht man jetzt was ich meine. Hat irgendjemand eine Idee was ich machen kann?

Internet, Freundschaft, Angst, Freunde, Eltern, Liebe und Beziehung, internetfreunde
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Internet

Kann das Hotel besuchte Internetseiten im Inkognitomodus sehen?

4 Antworten

Safe Modus bei Tumblr ausschalten?

2 Antworten

iPhoneersatzteileshop - gut oder schlecht?

10 Antworten

Excel-Formel Sverweis: Was bringen die Dollarzeichen und wo müssen sie gesetzt werden?

2 Antworten

Samsung Smart Tv spielt keine Videos ab . Warum? Was kann ich machen?

2 Antworten

Lebensereignis erstellen bei Facebook per Handy und Facebook app..

1 Antwort

IPv4 und IPv6-Konnektivität: Kein Internetzugriff

2 Antworten

Wo bei King.com registrieren?

1 Antwort

Kann ich tells auf tellonym löschen?

1 Antwort

Internet - Neue und gute Antworten