Neuer Router und keine Verbindung zu Spieleservern / NAT-TYP (PS4) schlägt fehl?

Hallo Freunde,

folgendes Problem:

Bisher gab es im Haus nur einen Router, welcher jedoch gerade in den oberen Stockwerken nur mäßiges Internet ausstrahlte. Folgend wurde heute ein weiterer Router in den oberen Stockwerken installiert, welcher mit einem LAN-Kabel mit dem unteren Router verbunden wurde. Nach Angaben des Elektrikers, ist dieser Router nun eigenständig und bezieht seine eigene Internetquelle. Dies ist soweit auch nachvollziehbar (2x unterschiedliches WLAN, da unterschiedliche FRITZ-Boxen, untere 7490, obere 4060 AO).

Nun ist es jedoch so, dass sich meine PS4 zwar mit dem Internet verbindet, es jedoch am NAT-TYP scheitert. Handys funktionieren mit dem WLAN problemlos. Dies hat zur Folge, dass man keine Onlinespiele spielen kann. Der Laptop empfängt ebenfalls das Internet, welches auch funktioniert, jedoch kann auch dieser keine Verbindung zu Onlinespielen aufbauen.

Ich habe bereits sämtliche Dinge am Router ausprobiert, jedoch funktioniert nichts.

  • Ständige Portfreigaben erlauben
  • Exposed Host aktiviert
  • UPnP aktiviert

Hier scheitern nun auch meine Kompetenzen. Irgendwelche Ports manuell freizuschalten hat auch nicht geklappt, zumindest wusste ich nicht recht was ich da tun soll bzw. welche ich überhaupt freischalten muss. Falls dies überhaupt erforderlich ist.

Kurz zusammengefasst:

  • Über das WLAN des unteren Routers (Hauptrouter FRITZBOX 7490) funktioniert alles (PS4 NAT-TYP 2, PC Onlinespielen auch)
  • Über das WLAN des oberen Routers (Zweitrouter FRITZBOX 4060 AO, fungiert wohl alleinständig, ist an den unteren Router verbunden) funktioniert das Internet generell, jedoch ist keine Verbindung zu Onlinespielen möglich und an der PS4 scheitert der NAT-TYP (Internetverbindung ist jedoch vorhanden) - hier hab ich auch schon versucht, die Einstellungen manuell vorzunehmen
  • GLEICHES Problem auch bei Benutzung eines LAN-Kabels ausgehend von dem Zweitrouter in ein Endgerät wie beispielsweise der PS4

Ich bin echt verzweifelt, ich wäre über eure Hilfe wirklich froh.

Liebe Grüße

Internet, WLAN, Internetverbindung, Netzwerk, FRITZ!Box, LAN, Router, Telekom, Vodafone, WLAN-Router, Repeater, LAN-Kabel, NAT-Typ
Internet Leitung blockiert?

Hallo,

Ich habe versucht einen Internet Vertrag mit der Telekom abzuschließen. Die sagten mir die A Nummer für meine Wohnung wäre bereits blockiert durch ggf. Vormieter der seinen Vertrag nicht gekündigt hat. Die könnten die Leitung nicht einfach frei machen, ohne dass die jeweilige Person sich melden würde und seinen Vertrag kündigen würde. Der vormieter wohnt hier aber seit einem halben Jahr schon nicht mehr, und ich gehe auch nicht davon aus, dass er irgendwas fürs Internet bezahlt, da er aus der Wohnung geflogen ist da er seine Miete und Strom nicht bezahlt hat. Hat hier wohl ein Jahr ohne Strom gewohnt.

Hab mir dann gedacht, wenns aber trotzdem bezahlt wird könnte ich ja theoretisch einfach einen Router anschließen und gucken obs läuft. Habe allerdings nur meinen alten Router von der deutschen Glasfaser (Genexis). Der sollte ja auch eigentlich gar nicht bei der Telekom funktionieren, aber dachte mir dass er mir ja wenigstens anzeigen kann ob was aus der Leitung kommt. Die LED am lankabel Eingang zum Router leuchtet aber nicht. Heißt dass, das kein Saft aus der Lansteckdose kommt weil doch kein Internet Anschluss vorhanden ist oder liegt das daran dass der Router nicht kompatibel mit der Telekom ist? Vermieter kann mir auch nicht helfen, da die Telekom ihm aus Datenschutzgründen nicht sagen kann auf welchen Namen der Vertrag läuft.

Weiß nicht was ich noch tun kann, vielleicht hat ja einer einen Rat.

LG

Internet, WLAN, Internetverbindung, Netzwerk, DSL, Glasfaser, Router, Telekom, Vodafone, WLAN-Router, DSL-Anschluss
WLAN-Router ohne DSL-Anschluss anschließen möglich?

Hallo alle zusammen,

Ich wohne zu dritt in einer WG mit 2 weiteren Frauen. Mitbewohnerin 1 hat sich schon immer etwas daneben benommen, in letzter Zeit ist es aber noch mehr eskaliert (es ist nicht relevant, aber für alle die mehr Real-Life-Drama am Abend haben wollen, hier ist mein anderer Post mit mehr Hintergrund: https://www.gutefrage.net/frage/mitbewohnerin-bei-vermieter-verpfeifen#comment-367531788). MB 1 hat mal wieder die Internetkosten für diesen Monat nicht gezahlt (es ist der 21.!!!) und daher hat MB 2 das WLAN-Passwort geändert. Da der Router im Flur ist, hat MB 1 das Netzteil geklaut. Als MB 2 sie daraufhin ansprach, eskalierte die Situation: MB 1 hat sie persönlich beleidigt ("N*tte, du h*rst nur herum! Ich werde dich fertig machen. Ich werde dich f*cken.) und bedroht, sie hat sogar die Familie von MB 2 bedroht. MB 1 musste sogar von ihrem Freund physisch zurückgehalten werden und auch ich bin zwischen die beiden gesprungen, weil es so aussah, als ob es bald handgreiflich wird. Vermieter kontaktiert, Gedächtnisprotokoll angefertigt und MB 1 hat dann "proaktiv" das Zimmer gekündigt, aber erst zum 28.02.

Über den WLAN-Zugang wollen MB 1 und ich uns jetzt zumindest ein bisschen rächen. Leider befindet sich der DSL-Anschluss im Flur. Gibt es aber eine andere Möglichkeit einen WLAN-Router anzuschließen ohne DSL-Anschluss, sodass wir den WLAN-Router in einem unserer Zimmer aufbewahren können?

WLAN, Internetverbindung, Alltagsprobleme, DSL, FRITZ!Box, Router, Streit, WG, WLAN-Router, mitbewohner, Nervige Menschen

Meistgelesene Fragen zum Thema WLAN