Verbindugsprobleme mit FRITZ! Mesh?

Bevor jetzt alle schreien "Oh Gott ist der doof!" mag gut sein, dass ich momentan ein Brett vorm Kopf habe, aber ich komme einfach nicht weiter.
Aber erstmal zu meinem Problem:

Seit ein Paar Monaten, habe ich über 1&1 eine FRITZ!Box 7590. Diese Mus aus Verkablungstechnischen Gründen bei mir im Keller im Serverraum stehen.

Mein Arbeitszimmer ist aber im ersten Stock und wie zu erwarten, reicht das WLAN der Box nur Minimal zu mir rauf.

Also, Ehternet Kabel raufgezogen und den Repeater 1750E als Acces Point dran gehängt. Jetzt habe ich in meinem Arbeitszimmer vollen WLAN Ausschlag an Handy Laptop etc.

Jetz zum Problem:

Ist z.B. der Laptop im WLAN eingewählt, funktioniert alles problemloß. Klappe ich ihn zu/ oder Energiespaarmodus, und ich "wecke" ihn wieder auf, so habe ich sofort eine Internetverbindung und muss ihn nicht neu anmelden (so sollte es ja theoretisch auch sein.)

Bei meinem Handy (Samsung Galaxy J3 root 5.1.1) habe ich dann aber volgendes Problem, schalte ich das Display aus (also nicht runterfahren) und ich entsperre mein Handy wieder (nach ca. 1-2 min.) dann besteht jedes Mal keine Internetverbindung mehr, wie als würde sich das Handy automatisch auswählen oder rausgeschmissen werden.

Bei anderen WLAN Netzwerken mit Mesh habe ich aber dieses Problem nicht.

Es kommt auch ab und zu vor, dass einfach so, das Handy aus dem WLAN "geshmissen" wírd.

Hat jemand eine Idee, wie man diesen Fehler systematisch finden kann oder an was das liegen könnte?

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Computer, Internet, WLAN, IT, Fritz Box, wlan router, WLAN-Repeater, FRITZBox 7590
1 Antwort
Können Provider die WLAN-Geschwindigkeit beeinflussen?

Ich gebe erst mal zu, dass ich mich mit der Internet-Geschwindigkeit wenig beschäftige. Wenn der Videostream für Netflix läuft, dann ist es gut.

  • Jetzt hab ich irgendwo gelesen, dass die Provider (bei mir: M-Net) das WLAN-Signal drosseln können. Wohlgemerkt: WLAN, nicht LAN! Mein Verständnis war bisher: Die Schnelligkeit des Signals, das beim Router ankommt, bestimmt alles. WLAN hausintern -- da kommt es auf die baulichen Verhältnisse an.

Dass das nicht ganz stimmen kann, sehe ich täglich: Während mein Huawei P20 eine einwandfreie WLAN-Verbindung aufbaut, schafft das mein neues Kindle Fire HD 10 nicht. Wahrscheinlich will es sich in den hinter Mauern entfernten Router einloggen und findet das viel bessere Signal des Repeaters im Nebenzimmer nicht.

Aber das ist noch mal eine andere Sache. Mir geht es in erster Linie um die Frage oben, mit dem SPIEGEL-Punkt davor.

--

LAN-Verbindung, gemessen

17:25:09,8.Februar 2019: Ihre Pingzeit wird ermittelt...

17:25:14,8.Februar 2019: Durchschnittliche Pingzeit: 14,77 ms

17:25:14,8.Februar 2019: Jitter: 0,02 ms

17:25:44,8.Februar 2019: Download ca.305505 kBits gemessen in 30 s --> Downloadrate: 10184 kBit/s

17:26:24,8.Februar 2019: Upload ca.28197 kBits gemessen in 30 s --> Uploadrate: 945 kBit/s

======================================

WLAN - Messung über Smartpone (Huawei P20) -- Zusammenfassung:

======================================

------------------------------------

Durchsatz über gesamte Messung

------------------------------------

46,5 Mbit/s (Durchschnittlich)

48,0 Mbit/s (Maximum)

39,0 Mbit/s (Minimum)

------------------------------------

Signalstärke über gesamte Messung

------------------------------------

-43 dBm (Durchschnittlich)

-38 dBm (Stärkstes Signal)

-48 dBm (Schwächstes Signal)

------------------------------------

Bruttodatenrate über gesamte Messung

------------------------------------

71,4 Mbit/s (Durchschnittlich)

72,0 Mbit/s (Maximum)

58,0 Mbit/s (Minimum)

------------------------------------

Messverlauf

------------------------------------

Messbeginn: 8. Februar 2019, 08:19 Uhr

Gesamte Messdauer: 1:19 Minuten

------------------------------------

Verbindung

------------------------------------

Kanal: 1 - 2,412 GHz

Funknetz: FRITZ!Box Fon WLAN 7360 (2,4 GHz)

Computer, WLAN, Technik, Fritz Box, Technologie, WLAN-Repeater
7 Antworten
WLAN zuhaue Verstärken mit Devolo Repeater oder Magic?

Guten Abend zusammen.
Meine Frage ist sehr speziell, dennoch hoffe ich auf eine fachkundige Leserschaft zu treffen und eine kompetente Antwort zu erhalten.

Zur Sachlage:

Ich wohne in einem sehr alten Haus (um 1907 rum erbaut) -also dicke, massive Wände über drei Stockwerke.
Nun befindet sich im Erdgeschoss meine Wohnung. Der Internetanschluss befindet sich jedoch ganz oben (altes Haus, Anschluss damals über der Erde). Also eigentlich im Keller, aber der Router steht oben. Ich denke jeder weiß, was ich meine.
Wir besitzen einen Telekom Anschluss.

Jetzt habe ich mir vor einiger Zeit den "DEVOLO WLAN Repeater AC" zugelegt (dieser wurde mir von dem freundlichen Mitarbeiter der Telekom empohlen).
Das Teil funktioniert so mittelmäßig. Generell bricht etwa einmal pro Stunde (manchmal öfter) das WLAN unten komplett zusammen und der Repeater muss "neu suchen". Das ist natürlich nervig, wenn man gerade irgendwas erledigen muss oder sich etwas anschauen möchte. Zudem habe ich auch nur unmittelbar in nächster Nähe des Repeaters empfang - zwei Räume weiter reicht es dann nicht mehr aus.
Natürlich mache ich dem Telekom Mitarbeiter absolut keine Vorwürfe.


Meine Frage nun: Es gibt von Devolo auch die Magic Reihe - ich vermute das ist dieses "Internet aus der Steckdose"?
Wäre das die bessere Option?

Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden, dass man dafür allerdings einen geschlossenen Stromkreis benötigt. Das ist zwar EIN Haus hier, mit einem Anschluss, jedoch gibt es für meine Wohnung unten einen separaten Zähler, demnach weiß ich nicht, ob das nicht doch irgendwie getrennt ist? Und wenn ja, ob es eine Rolle spielt.

Alternativ die Frage, gibt es sonst eine Lösung, die gut funktioniert und ein stabiles, schnelles WLAN ermöglicht? Ohne Abbrüche oder sonstige Probleme? Es muss ja nicht Devolo sein.

Ich habe überhaupt keine Ahnung von der Materie und wäre wirklich sehr dankbar, wenn ihr das ganze bitte für Laien erklären würdet. Ferner bitte ich euch, auf unnötige und unsachliche Kommentare zu verzichten. Ich danke euch sehr.

Computer, Internet, WLAN, Internetverbindung, Technik, wlan router, Repeater, wlan-problem, WLAN-Repeater
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema WLAN-Repeater