Nach jedes Mal trinken Blackout über mehrere Stunden?

seit ungefähr einem Monat kommt es bei jedem Male trinken zu einem echt hartem langen Blackout wo wir wirklich alle Erinnerungen fehlen. Meine Freunde erzählen mir dann die Dinge die ich getan habe und ich erkenne mich selbst nicht wieder in meinen handlungen. Ich kann euch ja mal erzählen wie das passiert:

• ich nehme mir am Abend vor wenig zu trinken, esse sogar noch etwas fettiges und suche mir eine alkoholsorte für den Abend aus

• ich beginne gemütlich zu trinken und fühle mich noch relativ nüchtern

• Blackout

• erinnerungsschnipsel

•Blackout

•Erwachen, ohne Kater oder nur mit ganz leichtem Kater. Gedanken: wow ich hab gar keine scheiße gebaut, habe mich gut unter Kontrolle!

•meine Freunde: schreiben mir was ich getan habe wie ich mich verhalten habe.

•Ich: WTF die Teile des Abends weiß ich zu 1% ich hatte mich wohl doch nicht unter Kontrolle

ich weiß dass das ganz gefährlich ist und ich mir dadurch mein Leben versauen kann mit meinen Handlungen. Ich habe echt Angst vor mir selbst bekommen.
Das Ding ist aber, früher konnte ich Alkohol super ab und konnte es richtig dosieren und mich an alles erinnern. Wenn ich jetzt so übermäßig trinke ist es nicht meine bewusste Entscheidung weil ich mich nicht mehr, wirklich gar nicht mehr erinnern kann dass ich mich gefragt habe: trinke ich das jetzt oder nicht? Es geht einfach von nüchtern-> zu komplett besoffen.

Meine Frage ist jetzt: ist das normal, kennt das jemand von euch? Und lässt sich das nur mit Alkohol erklären oder steckt da mehr dahinter?Mein leben hat sich nämlich in kurzer Zeit stark verändert, ich hänge mit ganz neuen Leuten ab und habe nicht wirklich eine Konstante oder ein Plan im Leben. Viel Stress hatte ich schon immer, daran kann es nicht liegen.
Ich weiß nur dass ich nicht so weitermachen würde. Was schlagt ihr vor, sollte ich komplett auf Alkohol verzichten oder kennt ihr eine Methode womit ich mich besser unter Kontrolle hab?

Absolut nicht normal 75%
Normal/ kommt vor bei stress 25%
Freizeit, Alkohol, feiern, Alkoholkonsum, Blackout, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
Angst vor Blackouts und Panikattacken im Abitur. Was kann ich dagegen tun?

Hallo miteinander.

Bei mir beginnen nächsten Mittwoch mit Deutsch die Abiturprüfungen.

Nun habe ich das Problem, dass ich bereits jetzt panisch werde. Ich tendiere zu Blackouts, Prüfungsangst und hatte während schulischen Leistungsnachweisen auch schon Panikattacken. Vor allem die Aussicht Letzteres zu bekommen macht mir Sorgen, da ich so nicht nur mich sondern auch meine Klassenkameraden erheblich stören würde.

Hauptauslöser für diese Tendenz war vermutlich, dass ich mir während der Oberstufe enormen Druck gemacht habe den für ein Psychologiestudium nötigen NC zu erreichen. Da ich mit einem schlechten Schnitt die 11. Klasse angetreten bin, war dies entsprechend frustrierend und letztlich ein Himmelfahrtskommando.

Dass ich Psychologie nicht studieren können werde, habe ich inzwischen versucht weitmöglichst zu akzeptieren und mich auch mehrmals bei meiner Familie (deren Meinung mir sehr viel bedeutet) versichert, dass sie mir einen nicht so guten Schnitt nicht vorwerfen würden, um mir den Druck zu nehmen. Jedoch ist die Angst geblieben. Inzwischen befürchte ich sogar, dass ich mein Abitur, sollte ich in mehreren Prüfungen Blackouts oder Panikattacken bekommen, nicht schaffen könnte.

Was kann ich dagegen tun?

Schule, Prüfungsangst, Psychologie, Abitur, Blackout, Gesundheit und Medizin, Gymnasium, Panik, Panikattacken, Abiturprüfung, Ausbildung und Studium
4 Antworten
Totaler Blackout: Alkohol oder K.O Tropfen?

Hallo, und zwar ist mir, W17 folgendes passiert: Wir wollten auf eine Party gehen und haben uns dafür um 19 Uhr zum Vortrinken getroffen. Dort habe ich ein halbes Glas Hugo und zwei Gläser Vodka mit Cola gemischt getrunken. Dann sind wir mit dem Fahrrad zur besagten Party gefahren und haben eine Stunde lang Gadarobendienst gemacht, also in der Zeit nichts getrunken. Zu dem Zeitpunkt waren wir höchstens leicht angetrunken und ich weiß noch alles genau.

Dann haben wir ein kleines Bier getrunken und draußen zu viert eine Flasche Mojito (15%),von der jeder ein bisschen hatte.

Drinnen hat jeder von uns zwei Shots (erdbeer lime und holla die waldfee) getrunken, das war etwa um 21:40. Danach setzt meine Erinnerung bis zum nächsten Morgen komplett aus.

Der Abend ist laut meinen Freundinnen so verlaufen, dass ich nach den Shots ziemlich betrunken, aber eigentlich ganz gut drauf gewirkt habe, dann nach kurzer zeit plötzlich kaum mehr ansprechbar war und mich auch nicht mehr bewegen konnte. Wir wurden abgeholt, während der Autofahrt habe ich mich wohl übergeben und bin dann bewusstlos geworden und ins krankenhaus. Am nächsten Tag hatte ich starke Kopfschmerzen und Übelkeit und heute, 3 Tage später, fühle ich mich immer noch zittrig und gedämpft und kann mich an nichts erinnern.

Denkt ihr, es wäre möglich, dass in den Shots oder vielleicht schon im Bier etwas drinnen war? K.o tropfen zum Beispiel? Denn ich habe wirklich auch schon mal deutlich mehr getrunken und mir ist es noch nie ansatzweise so gegangen und meinen Freundinnen ging es ja auch nicht so, obwohl wir ja die gleiche Menge getrunken hatten. Außerdem trat die Wirkung sehr plötzlich ein und ich war wohl wir ein anderer Mensch, außerdem hatte ich noch nie einen kompletten Blackout.

Ich wollte das einfach nur mal erzählen, da mich das sehr beschäftigt und mitnimmt, vielleicht hat ja jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen?

Party, Alkohol, Drogen, Blackout, Gesundheit und Medizin, ko tropfen, Gedächtnisverlust
1 Antwort
War das ein Blackout?

Heyy, ich bin 14 und gehe in die 9. Klasse. Nicht wundern wieso ich nicht in der Schule bin, ich bin krank und heute nir zu meiner Mathe Arbeit in die Schule gegangen, nach dem ich die verhauen hab musste ich dann einfach nach Hause.

Also, ich hab Mathe geschrieben und eigentlich totale Prüfingsangst. In der Arbeit ging das aber total, ich hab den Hilfsmittel freien Teil und auch den Anfang des anderen teils gut gemeistert und ich habe auch 9 Stunden gelernt. Ich bin sonst eigentlich relativ gut . Aber ich habe die größte Aufgabe mit den neusten Punkten einfach verhauen. Ich habe komische Ergebnisse raus gekriegt und teilweise Sachen gar nicht hin gekriegt und das was ich da hab, weiß ich das es falsch ist, ich habe die Aufgabe 5 mal gerechnet und jedes mal andere komische Sachen raus. Ich bin extrem in Panik verfallen, habe angefangen nach Luft zu schnappen und dann ging auf ein mal gar nix mehr. Ich hab angefangen zu heulen, und war kurz vorm umkippen vor Panik. Mein Lehrer ist mit mir raus, hat mich ein wenig beruhigt und wies dann weiter ging ist eigentlich auch egal....

Fakt ist, genau das wovor ich so höllische Angst habe ,ist wahr geworden und ich spüre schon jetzt den Druck in der 2. Und letzten Arbeit dieses Halb Jahr, gut sein zu müssen, und wenn mir das noch mal passiert...den bin ich am Ar. War das ein Blackout? Und was kann ich das nächste mal machen damit es nicht passiert. Ich war ja eigentlich erst nicht aufgeregt.

Ich sollte danach übrigens weiter machen, aber irgendwie könnte ich dann gar nicht mehr und hab 20 Minuten nur da gesessen weil einfach nix mehr funktioniert hat und ich nicht wieder Panik kriegen wollte. Ich brauche echt Tipps für die Nächte Arbeit sonst Krieg ich nen nerven Zusammenbruch

Lernen, Schule, Prüfung, Prüfungsangst, Angst, Mathe, Gefühle, Psychologie, Blackout, Klausur, Lehrer, Panik, Panikattacken, Versagen, panikattake, versagensangst
6 Antworten
Bekomme in biologie immer einen Blackout. Was tun?

Hallo! Ich (w/16) habe ein Problem, was mich moment echt zum verzweifeln bringt. Es geht um biologie und die Klausuren. Ich lerne vor einer Klausur, ich lerne Tage lang alles auswendig. Ich kann alle Themen, lasse mich von Freunden und Eltern abfragen. Alles sitzt und ich kann alles erklären. Dann kommt die Klausur. Ich bin immer optimistisch und vorbereitet. Die Klausur liegt auf meinen Tisch und ich schaue mir sie an. Doch dann fängt es an. Bei manchen Aufgabe fällt mir nicht direkt ein Ansatz ein und ich werde leicht panisch. Aber bis jetzt ist es noch okay. Ich setze mich erstmal an die Aufgaben, die ich kann. Doch dort komme ich dann durcheinander, weil ich diese leichte Panik in mir habe. Dann vergesse ich die Reihenfolge der Abläufe, vertausche Dinge, schreibe Sachen hin, die gar nicht gefragt sind und dann werde ich komplett panisch, weil ich ja alles falsch mache. Das führt dann zum kompletten Black out und ich schreibe nur noch fetzen auf, von dem was ich gelernt habe. Das macht dann natürlich den Eindruck, dass ich gar nichts gelernt habe und es zeigt sich dann ja auch in der note. Ich habe in meinem Leben, 3 biologie Klausuren geschrieben und bei jeder war es das gleiche. Erst hatte ich eine 5+ dann eine 4- und jetzt wieder eine 4- (da ich in der Q1 bin, ist eine 4- ein Defizit!). Das tritt NUR in biologie auf! Sonst habe ich nie einen Blackout. Was kann ich tun? Ich habe biologie mündlich im Abi, das kann doch nicht so weiter gehen..

Schule, Biologie, Blackout, Klausur
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Blackout