Zu hoher Stromverbrauch/ Nachtspeicherheizung?

Hallo,

In unserer Mietwohnung heizen wir ausschließlich über Nachtspeicherheizung. Da das heizen darüber relativ teuer ist und wir kaum zuhause sind hatten wir die Heizung im letzten Jahr ausschließlich in einem Zimmer mit geschlossener Türe an. Es geht um eine 3 Zimmer Wohnung mit 75qm. Trotz allem kam Anfang des Jahres dann die dicke Nachzahlung von 900€ mit einem Verbrauch von über 7000 kWh (von mai bis November).Ich kann mir nicht erklären wie wir das mit 2 Personen die kaum oder fast gar nicht zuhause sind verbraucht haben sollen? Naja die Rechnung haben wir dann so hingenommen weil wir nicht beweisen konnten das evtl irgendetwas nicht stimmt und uns auch keiner weiterhelfen wollte/konnte. Habe daraufhin ab Januar die Sicherung der Heizung rausgemacht um zu schauen ob ich trotzdem so viel verbrauche. Da ich den stromanbieter gewechselt habe, habe ich nun die Rechnung für November bis April bekommen, wieder mit einer Nachzahlung von 600€ und 3500 kWh. (Trotz ausgeschalteter Heizung). Zähler prüfen lassen würde 150€ kosten. 

Komisch ist das unser nachtstromzähler trotzdem weiterläuft obwohl man mir versicherte das nur die Heizung darüber läuft. 

Kann ich selbst irgendwie prüfen wo das Problem liegt oder hat jemand eine Idee woran es liegen könnte? 

Verstehe nicht wie ich im kalten sitzen kann und trotzdem mit 2 Personen so viel Strom verbrauche?

Strom, Stromverbrauch
Unklarer Stromverbrauch, was prüfen Elektriker?

Hallo ')

Stromverbrauch AUCH laut Strom und der Zählerstelle viel zu hoch.

Wohne seit knapp zwei Jahre in einer 1 Zi.Whg. Genossenschaft schickt hauseigene Elektriker demnächst, die mir in Rechnung gestellt werden (sollte nichts gefunden werden)

Habe keine Küche und Bad Durchlauferhitzer seit 3 Monaten nur 2x die Woche kurz an, seit ich die Summe der Nachzahlung vom Haushaltsstrom. erfahren habe, spare ich nochmehr, was fast nicht möglich ist, da ich nie elekktrisches Licht an habe, wenig heisses Wasser verbrauche.

Jetzt habe ich erfahren, dass trotz den noch engeren Sparmaßnahmen mit Drchlauferhitzer in den letzen 3 Monaten, nochmehr Verbrauch anteilig anfiel, also schon das doppelte vom letzten Jahr. Dachte es liegt am Durchlauferhitzer - Nein, lt Eon, hab ich seit dem sogar noch mehr Verbrauch.

Meine Grundfrage - Was prüfen diese Elektriker bzw.was sollten diese prüfen, damit ich mich etwas auskenne, wenn der Besuch stattfindet, denn dieser Verbrauch ist überirdisch, ohne Küche und mit super wenig und auch noch neuen energieeffizienten Geräten. Irgendetwas stimmt hier nicht, es ist eine größere Wohnanlage und viele Mieter, Zähler neu und digital, Stromgesellschaft hat 2...3x in wenigen Jahren gewechselt usw.

Das einzige, letztes Jahr ist mein energieeffiziente A++ neue Gefrierkombi vereist, ich war mehrere Wochen verreist, somit dauerte das, bis das behoben wurde. Wieviel Mehrverbrauch dürfte das ausgemacht haben in 2 Monaten.

Und Blindkabel, können dise auch einen merkbaren Verbrauch haben, wenn die in der Wand versteckt sind, da ich ja keine Küchengeräte / Herd / Spüle, da nichts angeschlossen, Waschmaschine auch neu und energieeffizient 1x die Woche in Betrieb.

An Einspruch bei Eon hab ich jetzt erst nachgedacht, (die mir diesen aber jetzt 4 Monate gestundet haben), weil ich nur an der Lösung orientiert war/bin - wie lange kann man diesen stellen?

Vielen Dank vorab schon mal !

Stromverbrauch
Gründe für eine zu Hohen Stromverbrauch?

Wir sind am 23.06.2020 in unsere jetzige Wohnung eingezogen. Für den Zeitraum vom 23.06.2020 - 18.03.2021 haben wir die Nachzahlungsrechnung von der N-ergie erhalten. Wir hätten in 269 Tagen also nicht mal ein ganzes Jahr 6029 kWh verbraucht! Das kann bei einem zwei Köpfigen Haushalt doch garnicht möglich sein. Ich habe schon die ganze Sicherung für eine halbe Stunde abgeschaltet und geschaut, ob sich der Stromzähler weiter bewegt. Getan hat sich aber nichts. Wir benutzten ganz normale Haushaltsgeräte. Einen Tv, Kühlschrank, Waschmaschine, Herd, LED Sparlampen und einen kleinen Boiler für Warmwasser in der Küche der aber nie auf volle Leistung aufgedreht und alle Geräte sind funktionstüchtig. Wir hatten auch in der Wohnung davor einen viel größeren Boiler und hatten nie so einen enormen Stromverbrauch. Wir haben eine Zentralheizung die in der Warmmiete abgerechnet wird. Ich habe mir den Stromzähler für zwei Tage aufgeschrieben und wir verbrauchen 40 kWh pro Tag was schon, nach meinen Recherchen, ziemlich viel ist. Das ganze letzte Jahr waren wir auch tagsüber arbeiten.
Ich bin am verzweifeln da ich weiß, das wir nicht so viel Strom verbrauchen können und das etwas nicht stimmt. Nur leider weiß ich nicht mehr, an was es liegen könnte. Hättet ihr Tipps für mich, wie ich weiter vorgehen kann? Vielleicht hatte jemand, der das hier liest schon das selbe Problem.
vielen Dank!

Strom, Stromverbrauch
Wieso hoher Energieverbrauch trotz guter Energieeffizienzklasse (TV Geräte)?

Hallo, wir sind auf der Suche nach einem neuen TV fürs Wohnzimmer. Da wir nun in unserer eigenen Wohnung hausen soll natürlich der Stromverbrauch auch gering gehalten werden.

Nun zu meinen Problem, wenn ich mit TVs angucke (Bereich 70-80 Zoll) gibts ja Energieeffizienzklassen von A (+++) bis G sowie eine Angabe zum durchschnittlichen jährlichen Energieverbrauch.

Jetzt sehe ich zB zwei Geräte mit jeweils gleicher Größe und beinahe identischen Funktionen. Der eine bietet eine Energieeffizienzklasse von G (also eigentlich sehr schlecht) der andere eine von B (geht so).

Nun hat aber der TV mit G 235 kwh pro Jahr Durchschnittsverbrauch, und der mit Klasse B 305kwh. Ich bin echt verwirrt. Zudem wüsste ich gerne wieviel davon ich verkraften kann ohne bei der Stromrechnung überrascht zu werden. Klar hängt das von Verdienst, Nutzung und Stromanbieter ab, aber ganz im groben würd ich schon gerne Wissen ob ich bei TV Geräten stark darauf achten muss oder ob sich diese in einer Wohnung garnicht so deutlich bemerkbar machen.

Wir zahlen soweit ich weiß 30c pro kwh bei EON, das regelt jedoch der Vermieter und ich überweise ihm statt geforderten 38€ schon 50€ monatlich um am Ende ja keinen großen Betrag nachzahlen zu müssen.

Zur Info wir nutzen das TV Gerät sicherlich 4 Stunden täglich, Wochenende auch gern mal mehr. Hauptsächlich für Gaming auf PS4 sowie Sky (HD Sendungen). Ich bin langsam am verzweifeln welches Gerät ich nehmen soll.

Anfangs dacht ich ich hätte gern einen mit Ambilight von Phillips, da schreckte mich aber die Kundenerfahrung ab welche von Langsamkeit, Software Problemen und Pixelfehlern berichtete. Bei allen anderen die ins Preisschema passen (max. 1250€) sind entweder die Rezessionen auch schlecht, die Energieeffizienzklasse schlecht oder der kwh Verbrauch pro Jahr zu hoch.

Danke für die Hilfe

TV, Technik, Kosten, Stromverbrauch, Energieeffizienz, stromkosten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stromverbrauch