Kabelbruch an der Heckklappe vom KFZ - Reparatur fachgerecht und zielführend?

Guten Abend,  

ich hatte an meinem Golf 4 einen Kabelbruch an der Heckklappe und hatte das Fahrzeug zur Werkstatt schleppen lassen, damit diese einen Kostenvoranschlag macht und ich überlegen kann, ob ich die Reparatur ausführen lasse.  

Die Werkstatt (Mitglied in einer Innung) führte die Reparatur jedoch ohne eine Kostenvoranschlag und ohne eine Auftragsbestätigung (also ohne mein Wissen) aus und verlangte von mir zwischen 85€ und 90€ für die Reparatur.  

Während die Reparatur das Löten der Kabel vom Kabelbaum umfasste und nun alles wieder funktioniert, wundere ich mich jedoch darüber, wie die Werkstatt dabei vorgegangen ist.  

Ich meine mal gelesen zu haben, dass man beim Auto nicht löten sollte, weil dies nicht lange hält und auch nicht zielführend wäre, weil es zu einem Brand kommen könnte.  

Habe ich diesbezüglich etwas falsches gelesen oder stimmt das so auch? Bislang hatte ich mit der Werkstatt eigentlich nur gute Erfahrungen und zufrieden war ich sonst auch. Eine Rechnung ist vorhanden.  

Ist diese Reparatur fachgerecht und zielführend ausgeführt worden, war der Preis auch in Ordnung (1,25 Stunden, Material nicht berechnet), oder aber sollte ich mit dem Auto lieber nicht mehr fahren?

Danke für alle Antworten.

Auto, KFZ, Technik, Sicherheit, Community, Elektronik, Elektrik, Elektrotechnik, Fahrzeug, Bastler, Elektriker, elektroniker, Experten, Kfz-Meister, Meinung, Auto und Motorrad, Erfahrungen
Sensorauswahl?

Hallo Liebe Community!

Wie im Titel stehend, habe ich eine Frage zur Sensorauswahl. Ich bin in dieser Thematik ein Beginner... Lasst euch aber bitte nicht von den etwas längeren Beschreibung abschrecken!

Zunächst aber der Arbeitsauftrag:

Auf einem Förderband werden Kunststoff -und Metallteile transportiert, die je nach Material sortiert werden sollen. Wird durch die aus 2 Näherungsschalter bestehende Sensoreinheit ein Metallteil detektiert, soll es mit einen Zylinder aussortiert und über ein zweites Förderband abtransportiert werden, so dass lediglich die Kunststoffteile auf dem ursprünglichen Förderband verbleiben!

Soweit alles verständlich! Nach kurzer Recherche hätte ich 2 Kombinationen, die man für diesen Auftrag verwenden könnte.

  1. Optischer Näherungsschalter (Lichtaster oder Einweglichtschranke?) + Induktiver Näherungsschalter:

Sehen wir uns diese Kombination genauer an... Wenn der optische Näherungsschalter auslöst wird das Teil zunächst erkannt. Wenn jetzt aber zusätzlich im selben Moment noch der induktive Näherungsschalter ebenfalls auslöst ist es ein Metallteil und es wird aussortiert! Reagiert dieser nicht, läuft das Förderband einfach weiter.

2.Kapazitiver Näherungsschalter + Induktiver Näherungsschalter:

Wenn beide Schalter gleichzeitig auslösen ist es ein Metallteil und wird dementsprechend aussortiert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das der Induktive Näherungsschalter bei beiden Varianten dabei ist, ist glaube ich verständlich, da er die Metallteile erkennen kann...

So die Frage die sich mir jetzt stellt, ist welche der beiden Kombinationen ist besser? Ist einer der Varianten kostengünstiger oder effizienter und schneller? Und wenn ja welche und wieso? Was sollte man also bevorzugen?

+ Noch die Frage zum Verstädnis...Ist es wirklich notwendig dass man 2 Näherungsschalter braucht? Denn ich meine würde nicht nur der induktive reichen: Wenn er das Objekt erkennt wird es aussortiert und wenn er nicht reagiert läuft das Band einfach weiter...?

Naja, über eine Antwort würde ich mich sehr freuen :D

Lg

Ein user

Variante 1 0%
Variante 2 0%
Andere Variante 0%
Technik, Ausbildung, Berufsschule, Elektriker, kunstoff, Logik, Mechatronik, Metall, Sensoren, Sensorik, Induktivität
Kosten für Reparatur meines Golf 4?

Guten Morgen,  

es geht in dieser Frage um das folgende Fahrzeug:  

- Golf 4 aus dem Baujahr 2003

- 1.4 Benziner, 75 PS

- 230.000 KM, viel Langstrecke bislang gefahren

- 2. Hand

- Zentralverriegelung mit Fernbedienung  

Als ich gestern Abend ganz normal gefahren bin, nahm ich plötzlich eine Art "Klackern", also so etwas wie ein "Klack Klack Klack" oder "Surr Surr" aus dem Kofferraum während der Fahrt wahr.  

Das Geräusch an sich kann ich nicht besonders gut beschreiben, es hörte sich etwa so an, wie sich der Golf 4 in der Phase vom Auf - und Zuschließen anhört.  

Ich habe später dann das Auto abgestellt und wie gewohnt (mit der Fernbedienung) verschlossen. Es hat sich auch verschließen lassen.  

Nur ... plötzlich ging der Kofferraum trotz dessen zu öffnen, dass das Auto abgeschlossen war. Außerdem schloss sich das Auto, nachdem es verschlossen wurde, von alleine wieder auf und wieder zu, das Ganze nonstop in etwa alle 30 Sekunden. Natürlich leider nicht, ohne das auch mit der Warnblinkanlage offen zu zeigen.  

Na gut, habe ich mir gedacht, keine Ahnung, noch nie gehabt. Also den ADAC anrufen, denn so kann es ja schlecht bleiben. Der ADAC kam auch und schickte einen Abschleppwagen.  

Dessen Fahrer schaute sich das Problem genauer an und versuchte, dass (leider eingerostete oder "verstopfte" Kofferraumschloss freizubekommen. Leider half dies nicht.  

Auch, dass die Batterie an und auch wieder abgeklemmt wurde, änderte leider nichts an der Problematik. Stattdessen ging das Auto natürlich, Ihr könnt es ja bereits ahnen, weiterhin munter auf und zu.  

Also wurde es nun abgeschleppt, ich habe den Abschleppwagenfahrer gefragt, ob er schon mal so etwas (also diese Problematik) erlebt hat.  

Antwort: Nein, so etwas noch nie.  

Im Nachhinein, als das Fahrzeug abgeladen wurde, hat sich das Problem plötzlich temporär erledigt, wurde mir mitgeteilt. Das Fahrzeug blieb zu. Wie auch immer das gekommen ist.  

Nun liegen die Vermutungen auf der Zentralverriegelung, der Elektronik oder aber einem Wackelkontakt, von was auch immer.  

Im Verlauf des Tages erhalte ich von der Werkstatt einen Kostenvoranschlag. Soweit, so gut.  

Was mich interessieren würde:  

1. Frage:  

Hattet Ihr so etwas auch schon mal erlebt? Falls ja, wie lief es bei Euch ab und an was lag es? Was hat die Reparatur gegebenenfalls gekostet?  

2. Frage:  

Was meint Ihr, was der Fehler ist und an was die Problematik liegt? Welche Ursache kommt tatsächlich am ehesten in Frage?  

3. Frage:  

Die Antwort auf diese Frage ist natürlich abhängig von der Ursache. Falls Ihr aber eine Vermutung habt, was denkt Ihr, was das Beheben der Problematik in etwa kosten wird?  

Also eine Spanne mit "von bis bis"? Sehr teuer oder ehrt günstig? Große Sache oder Kleinigkeit? Fahrzeug nun eher etwas für den Schrottplatz oder weiter fahren?  

Vielen Dank, dass Ihr Euch diese lange Frage durchgelesen habt, sorry für den langen Text, Danke für alle Eure Antworten bereits im Voraus.

Auto, KFZ, VW, Community, Elektronik, Volkswagen, Elektrik, Meister, Werkstatt, Kosten, Reparatur, defekt, Bastler, Elektriker, Experten, Mechanik, Mechaniker, Mechatronik, Meinung, Kostenvoranschlag, Zentralverriegelung, Auto und Motorrad, Erfahrungen
Nur 16A Anschluss, 3 Geräte anschliessen inkl 32A Gerät?

Hallo,

Habe ein Problem. Habe mir gestern von Privat eine grosse Sandstrahlkabine, Industriesauger und Kompressor gekauft und liefern lassen.

Was ich nicht wusste, alle 3 Geräte haben einen Starkstromanschluss (sogar die Sandstrahlkabine, obwohl da nur ein Lichtlein brennen wird, liegt wohl daran dass an der mal etwas angehängt war, nun aber nicht mehr).

Auf jeden Fall:

  • Ich habe einen 16A Anschluss
  • Ich habe mir einen Baustromverteiler gekauft. Den hier: https://www.frankenspalter.ch/de/ekstrom-baustromverteiler-2x-t13-2x-t25-2x-cee16a.html
  • Die Sandstrahlkabine hat einen 16A Anschluss - kein Problem
  • Der Industriesauger einen T25 Anschluss - auch kein Problem
  • Der Kompressor hat allerdings ein 32A Anschluss - ein Problem

Der Verkäufer meinte nun, dass ich rechts am Baustromverteiler eine 32A Steckdose montieren lassen kann. (Wenn ihr auf dem Bild schaut, seht ihr da einen dafür vorgesehenen Platz.)

Verkäufer meinte, zum anlaufen werden 32A beim Kompressor gebraucht, danach weniger Leistung.

Die Frage ist nun:

  • Soll ich an den Baustromverteiler wirklich einen 32A Stecker montieren lassen, wird das alles funktionieren?

Die Sandstrahlkabine braucht eigentlich keinen Starkstromanschluss mehr, da nur ein Licht darin Strom benötigt. Aber ja, ist halt nun dran.

Danke für eure Hilfe.

Computer, Allgemeinwissen, Technik, Bau, Elektriker, Elektrizität, Techniker, Technologie, Auto und Motorrad
Entsafter kaputt? Sicherung? Kondensator? Was kann ich tun?

Hey ich habe meinen Severin_Entsafter genutzt, und dafür eben auch gefrorenes Gempüse rein gemacht. Dachte das wäre okay, da ich ja , meine ich zumindest (hab das Handbuch nich mehr gehabt) auch gefrorene Himbeeren etc. für Sorbet (Sorbeteinsatz existiert ja) rein machen kann (nicht ausprobiert bisher). Wie dem auch sei.. das Gerät blieb während dem Arbeiten stehen... Geht seitdem auch nicht mehr, Motor macht keinen Mucks.

Ich dachte mir also.. bah ne .. 80 Euro für umsonst ? Vielleicht ist es nur ein kleines Bauteil, denn ich glaube so leicht geht ein Motor nicht kaputt. Als es erstmal aufhörte zu funktionieren habe ich keinen Geruch wahr genommen. Habe aufgeschraubt und es riecht schon "elektrisch".. ihr wisst was ich meine. Ob verschmort oder nicht kann ich nicht genau sagen, aber die Bauteile (Foto A, B, C) , könnten hier betroffen sein.

Hinter der Platine, (also da wo die Bauelemente A,B.C sind) sieht man noch etwas, was sowas wie ne SIcherung sein könnte (das Foto dazu zeigt diese von der innenliegenden Seite und ein Druckknopf, der dazu führt)

Fragen:

1) Was ist das für ein bauteil A bzw. B und C? Sind die alle die gleiche Art? Sind das Kondensatoren?

2) Bei C sieht man so eine dunkle SChliere auf dem Bauteil, kann das durch den Defekt verursacht wurden sein ?

3) Was kann ich tun ? Ich möchte ungerne das Gerät wegweren. Sicher muss ich nur ein kleines Bauteil auswechseln. Einen Lötkolben und etwas Zinn kann ich mir aj besorgen das ist kein Problem. Dann lerne ich gleich was :)

4) Falls es sich bei C um einen Kondensator handelt, ist das gelbe darüber der Schutz dafür?

5) Wie lange brauchen die Kondensatoren um sich zu entladen ? Wenn ich in , sagen wir 3 Tagen da dran gehe, sollte das dann passen oder noch nicht ?

6) Auf was muss ich genau achten, wenn ich ein neues Bauteil kaufe - welche Nummern sind entscheidend?

7) Wo gibt es günstige Quellen für Elektrobauteile, Empfehlungen ?

8) Ist das andere tatsächlich die Sicherung ?

9) Für was könnte der kleine Druckknopf sein ?

10) Irgend welche "hacks", wie ich das Gerät leicht überprüfen kann, was genau kaputt ist (ohne teure Messinstrumente ) ?

Technik, Elektronik, Elektrik, Elektrotechnik, Sicherung, reparieren, Elektriker, Kondensator

Meistgelesene Fragen zum Thema Elektriker