Wie LED Streifen im Auto Innenraum sinnvoll verkabeln?

Hallo, ich habe mir LED Streifen im Internet gekauft, welche speziell als Innenbeleuchtung ausgeschrieben waren. Diese nicht nicht sehr hell und somit kein Problem für die Zulassung. Soll nur etwas schicker aussehen.

Sie haben einen USB Anschluss für einen 12V Zigarettenanzünder. Mein Problem ist nur, dass ich nicht immer das lästige Kabel da rum liegen haben will und die LED jedes mal beim Autostart angehen und manuell ausgeschaltet werden müssen. Ich habe mir folgendes überlegt:
die LED Streifen zu den Lichtern schalten. Ich habe eine Licht Automatik und ich finde, es macht nur Sinn, wenn die Innenbeleuchtung an ist, wenn es auch dunkel ist. (Logisch). Da ich kein Elektriker bin und in dem Thema eher eine Niete, frage ich mich nun, ob es die Helligkeit meiner Lichter beeinflusst, wenn ich da etwas dazuschalte oder ob da etwas passieren kann?
Zudem steht die Frage im Raum, wie ich das am besten mache. Wäre vom Sicherungskasten ausgegangen, aber wie finde ich dort das Kabel, welches Strom hat, wenn das Licht angeht? Auf was muss ich achten?

Bin auch offen für Vorschläfe, vll hat es schon jemand gemacht und hat eine andere Lösung. Vielen Dank im Voraus!

Mein Auto: Peugeot 206+
LED Streifen: https://www.amazon.de/Innenbeleuchtung-Innenraumbeleuchtung-Ambientebeleuchtung-USB-Anschluss-Autoladeger%C3%A4t/dp/B08CN4XP1X/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=innenbeleuchtung+auto&qid=1620206254&sr=8-4

Computer, Auto, Technik, LED, Peugeot 206, Technologie, elektrikproblem, Auto und Motorrad
LED läuchtet biem Einschallten komisch?

Das Netzteil der LED (100W)ist ein 185W 24V Meanwhell Netzteil. Da die LED jedoch 36V braucht habe ich ein Step up Modul dazwischen geschaltet und auch richtig eingestellt (für Testzwecke 30V 2.6 A) 36V 2.6A. Ich habe nun das Step up Modul auf 30V gestellt so, das es nur sehr leicht leuchtet. Wenn ich die LED ausmache und den durch den Schalter wieder anschalte wird diese für einen sehr kurzen Moment ein sehr hell und den wieder dunkel. So als ob auf einmal 36 Volt kurz durchfließen und sich das Modul denn wieder erinnert und die Voltanzahl wieder auf 30V runterdreht. Wenn ich es vor dem Einschalten auf 36 Volt einstelle passiert das Gleiche bloß schlimmer/heller.

Wie kann ich diesen Impuls oder was auch immer da passiert stoppen so das die LED nicht kaputtgeht ohne ein neues Modul zu kaufen? (Widerstand, Diode, Schalter...???und wenn ja welches denn und wie erkenne ich was ich nehmen muss)

Ich habe es auch mit einem anderen Stepupmodul (anderes Modell)versucht und dort ging alles super und die LED ging auch verhältnismäßig "smooth" an.

Modul am Lüfter:

https://www.ebay.de/itm/DC-Step-Up-Aufwaertswandler-Boost-Modul-DC-DC-Stepup-Spannungsregler-10-60V-12A-/383853233191?_trksid=p2349624.m46890.l49286

das andere:

https://www.ebay.de/itm/402492552131?hash=item5db66cf3c3:g:KPwAAOSwiChfhriX

LED läuchtet biem Einschallten komisch?
Computer, DIY, Technik, Netzteil, Elektronik, Licht, Spannung, Beleuchtung, LED, Technologie, Volt

Meistgelesene Fragen zum Thema LED