Eon als Grundversorger?

Ich will meinen Stromanbieter wechseln.

Das günstigste ist aktuell tatsächlich eon als mein Grundversorger. Laut Webseite ein Preis von 32ct pro kWh.

Offensichtlich scheinen die abe Fragen per Mail oder Formular nicht richtig beantworten zu können. Zumindest wirken die Antworten so, als hätten sie meine Nachricht nur halb gelesen oder direkt ne 0815 Antwort verschickt.

Wie gesagt gilt laut Webseite der oben genannte Preis für die Grundversorgung. Aber unter Tarife ist das nicht buchbar.

Daher war meine Frage, wie ich zu den Konditionen in den Grundversorger Tarif komme. Ob ich einfach meinen Aktuellen Tarif kündigen muss und die melden sich dann schon ? Die brauchen ja schließlich meine Daten.. die vom Kundenservice haben nur geantwortet, welche Daten die von mir brauchen. Aber ohne zu wissen, ob die Konditionen stimmen, bringt mir das nichts. Alle buchbaren Tarife auf deren Seite haben nämlich einen Preis von 47ct

weiß also jemand aus eigener Erfahrung, ob die Angaben aktuell sind? Laut Webseite ist der Stand vom 1.3.21. Eine bekannte, die ebenfalls bei einem Stromanbieter arbeitet meinte, 32ct wäre aktuell eigentlich kaum haltbar... Habt ihr Erfahrung?

Zudem hab ich eben im Web gelesen, dass man max 3 Monate den Grundversorger nutzen kann. Stimmt das? 🤔

Über Erfahrungen würde ich mich freuen.

PS. Ja ich weiß, dass es aktuell überall teuer ist und es eigentlich ein ungünstiger Zeitpunkt zum wechseln ist.

Strom, Stromanbieter, eon, Stromversorgung
Wie von lästigem Stromanbieter loskommen 😒?

Vor rund einem Jahr, Anfang 2021, bin ich in meine erste Wohnung gezogen. Nachdem ich von mehreren Stromanbietern abgelehnt wurde (stehe in der SCHUFA), habe ich doch noch einen Anbieter gefunden, der mich genommen hat.

Anfangs war alles ok. Ich zahlte im Monat unter 40 €. Ein kWh kostete nur 0,25 €.

Zum Jahresanfang 2022 wurden dann plötzlich die Preise erhöht. Ich soll seitdem 0,51 € pro kWh zahlen. Dazu kommt noch, dass ich die letzten Monate meine Beiträge nicht zahlen konnte. Ich bekam schon mehrere Mahnungen, und soll jetzt ca. 150 € nachzahlen.

Ich habe mich übrigens schon bei der Stadt angemeldet (Stadtwerke) weil da der Strom nur 26 Cent pro kWh kostet. Jedoch wurde ich kurze Zeit später von denen abgleehnt mit der Begründung, dass ein laufender Vertrag bei o. g. Stromanbieter besteht.

Mein jetziger Stromanbieter hat mich dann jetzt auch noch auf 60 € monatlich hochgestuft. Da ich aber im Vorjahr eh etwas mehr verbraucht habe, müsste ich nun nach meine Hochrechnung ca. 80 € zahlen.

Jedenfalls kenne ich mich damit schlecht aus! Will einfach nur dort weg!

Wie sieht es denn aus mit Sonderkündigungsrecht?

Oder was kann passieren, wenn der Stromanbieter mich einfach kündigt (mir wurde schon mal angedroht, dass die Strom abstellen wenn ich weiterhin nicht zahle)?

Hab den Brief, in dem mir mitgetielt wurde, dass ich ab jetzt monatlich 60 € zahlen soll, erst vor wenigen Tagen bekommen.

Geld, Strom, Stromanbieter
Beim Stomanbieter bleiben oder komplett neuen suchen?

Hey, wie viele aktuell versuche ich den für mich günstigsten Stomanbieter zu finden.

Aktuell zahle ich 50€ pro Monat (1 Person im Haushalt, 1.500kWh). Auf Check 24 finde ich welche für 68 €.

Auf der Website meines aktuellen Anbieters e-wie einfach, kann man einen Produktwechsel vornehmen. Bei einem Angebot steht folgender Test in den Tarifdetails: MeinÖkoTarif

Was würdet ihr machen? In den Tarifdetails steht, dass Ökotarife von der Preisfixierung ausgenommen sind...

Tarifübersicht

Dein Jahrespreis:

679,67 EUR / Jahr

Arbeitspreis:

30,08 ct / kWh

Grundpreis:

13,80 EUR / Monat

Preisgarantie:

12 Monate

Vertragslaufzeit:

12 Monate

Weitere Tarifdetails

Der Tarif gilt ab einem Verbrauch von 500 kWh pro Jahr (Mindestverbrauch). Bei einem geringeren Verbrauch wird der Mindestverbrauch multipliziert mit dem gültigen Arbeitspreis zzgl. Grundpreis in Rechnung gestellt.

Die Preisgarantie beträgt 12 Monate gerechnet ab Lieferbeginn. Beim MeinÖkoTarif sind von der Preisgarantie ausgenommen Preisanpassungen, die auf Änderungen bestehender oder der Einführung neuer gesetzlicher Preisbestandteile (z.B. Steuern, Abgaben und Umlagen) beruhen (vgl. Ziff. 1.2.2 Allgemeine Stromlieferbedingungen).

Unser Ökostrom trägt das Gütesiegel des TÜV Nord. Das Gütesiegel bestätigt, dass der bereitgestellte Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien gewonnen wird - in eindeutig identifizierbaren Anlagen. Der Weg bis zum Kunden unterliegt einer lückenlosen Prüfung. Der zu 100% aus erneuerbarer Energie erzeugte Ökostrom wird in der Höhe deines Verbrauchs in das Stromnetz eingespeist. Die Einhaltung der bestehenden Verpflichtungen kontrolliert der TÜV Nord jährlich.

Als E WIE EINFACH-Kunde profitierst du im MeinÖkoTarif von unserem umfangreichen Online-Kundenportal. So hast du z.B. die Möglichkeit, Zählerstände zu erfassen, Abschläge neu zu berechnen, persönliche Daten zu ändern oder Umzüge zu melden. Außerdem erhältst du deine Rechnungen und Schreiben, wie z.B. Preisanpassungen, als Nachricht direkt im Portal. Supportanfragen kannst du jederzeit über unser Kontaktformular an uns richten oder kontaktiere uns direkt über den Chat. Hilfestellungen findest du darüber hinaus in unseren umfangreichen FAQs. Für kurzfristige Anfragen und Aufträge kannst du dich bei unserer Hotline melden. Diese findest du auf unserer Kontaktseite.

Finanzen, Strom, Energie, Strom sparen, Recht, Stromanbieter, Energieverbrauch, öko, Stromanbieterwechsel, check 24, Wirtschaft und Finanzen
Kurioser Fall mit Stromanbieter?

Hallo, ich bin den ganzen morgen am telefonieren, weil hier etwas sehr komisches vor sich geht und bitte um Vermutungen und Meinungen zu diesem Fall. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ich bin am 1.Sep (vor über 5 Monaten) umgezogen. Der Vermieter hat uns beim gängigen Strom und Gasanbieter angemeldet. Nach einiger Zeit haben wir nochmal nachgefragt ob er es denn auch gemacht hat, da wir noch keine Rückmeldung vom Anbieter bekommen haben. Er bestätigte dies. Ich rief beim Stromanbieter an und er erzählte mir, dass es einfach aktuell länger dauert.

Nun habe ich heute wieder beim Anbieter angerufen, da ich nach 5 Monaten noch immer keinen einzigen Brief oder sonstiges Erhalten habe. Der Anbieter erzählte mir, es sei noch über den Vermieter angemeldet. Das verwirrte mich natürlich und ich rief den Vermieter an. Er bestätigte mir, dass die Anmeldung am 27. Aug per Fax an den Anbieter gesendet wurde. Der Vermieter rief nun selber beim Anbieter an und meldete sich anschließend bei mir. Nun erzählt er mir, ich sei anscheinend bei einem anderen Anbieter angemeldet. Also mir wird vorgeworfen ich hätte mich selber bei einem anderen Anbieter angemeldet.

Dies ist aber ein Ding der Unmöglichkeit. Ich hatte noch nie Kontakt zu einem anderen Anbieter. Vor allem habe ich nie meine Zählernummer weitergegeben, die Voraussetzung für einen Abschluss einen Vertrages ist. Vermieter und Anbieter konnten mir auch nicht sagen, bei wem ich angeblich angemeldet sei.

Wer versucht mich hier zu verarschen?

Wohnung, Strom, Recht, Stromanbieter
Stromanbieter und falsche Zählerstand?

Hallo, erstmal sorry wegen mein Grammatik, bin Ausländerin und lerne noch.

Ich habe ein Haus im Mai 2020 gekauft. Im Übergabeprotokoll stand, ehemaliger Eigentümer muss bei Stadtwerke ummelden damit ich Strom Gas und Wasser zahle. Er hat erst im februar 2021 gemacht. Dann kam Rechnung von Stadtwerke über 3000 euro für Zeitraum 1.5.20-1.5.21. Da waren Zählerstände von Mai 2020 abgegeben, Zählerstände am 15.2021 geschätzt, falsch.

Ich habe Wiederspruch eingelegt, und Fotos über die Zähler gesendet, da ich von Februar bis Mai ordentlich viel bezahlt habe, die ersheinen aber an Rechnung nicht.

Dann kam korrigierte Rechnung über 0 Euro, Zeitraum 1.5.20-1.5.21, Zählerstände am 1.5.21 sind die von 1.5.20. Also "Startstand" und "Endstand" gleich.

Habe wieder telefoniert mit Stadtwerke. Habe die Antwort bekommen, ist richtig so, ich muss nichts bezahlen. Ich habe mehrmals nachgefragt, was ist denn mit mein Verbrauch von 5.20 bis 5.21? Nichts, ist gut so.

Ich habe danach Anbieter gewechselt, heute kam Rechnung mit "Startstand" von 5.20, End 30.12.21 (selbst abgelesen also es stimmt)

Bei neue Anbieter bin ich seit Juni 2021.

Also was jetzt? Stadtwerke A hat falsche Zählerstände übermittelt und Stadtwerke B will alle Geld von mir? Muss ich es denn so alle bezahlen? Wo ist denn mein Geld (600 Euro) die ich letztes Jahr bezahlt habe? Warum sagt SW A dass es so stimmt wenn ich doch dann alles zahlen muss?

Kann jmd mir helfen? Kann nicht in 7 Tage 1772 Euro bezahlen 😭

Strom, Recht, Stromanbieter, zählerstand
Mögliches Kündigungsdatum wurde beim alten Stromlieferanten vor Ende der Vertragslaufzeit gelegt - Korrekt?

Hallo zusammen,

ich habe folgenden Fall.
Mein alter Vertrag läuft in diesem Jahr aus. Daher habe ich mich aufgrund der aktuellen Ereignisse früh nach einem neuen Stromlieferanten erkundigt, da die Preisgarantie ausläuft. Wie in der Vergangenheit auch, lies ich die Kündigung durch meinen neuen Stromlieferanten durchführen. Dies funktionierte auch immer ohne große Vorfälle bis auf dieses mal...

Folgendes ist passiert:

Mein neuer Stromanbieter kündigte meinen Vertrag. Der damalige Vertragsbeginn war auf den 01.07 datiert. Da in den AGB sogar geschrieben steht, dass der Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen auf das Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden kann, machte ich mir keine große Gedanken. Umso erstaunter war ich nun über das übermittelte Kündigungsdatum: Den 16.01.2022(!)

Hier kann aus meiner Sicht etwas nicht mit rechten Dingen laufen. Ich vermute sehr stark, dass mein ehemaliger Anbieter schneller versucht den Vertrag zu beenden als vertraglich vereinbart, da die zugesicherten Konditionen mehr als sehr gut waren. Wir sprechen von ~0,24€/kWh

Vielleicht hat ja jemand hier drinnen eine Idee, ob das so in Ordnung geht und was ich als nächste Schritte dagegen machen kann? Ich möchte nämlich sehr gerne, dass die Kündigung erst zum Vertragsende wirksam wird. Also zum 01.07.2022(!)

Danke im Voraus :)

Kündigung, Recht, Stromanbieter, Vertrag, Stromversorgung

Meistgelesene Fragen zum Thema Stromanbieter