Laserdrucker Stromverbrauch berechnen (Ruhemodus)?

Ich will gerade den ungefähren Stromverbrauch eines Laserdrucker berechnen (auf ein Jahr). Wie gesagt es muss nur so Pi mal Daumen stimmen

Folgendes hab ich soweit:
Den Stromverbrauch in Betrieb, also beim Druckvorgang: 684 Watt

in Bereit: 11 Watt

und im Ruhemodus: 0,8 Watt

Ich weiß, dass im Jahr 100.000 Blatt Papier verbraucht wird, und der Drucker 60 Seiten pro Minute Drucken kann

100.000 geteilt durch 60 = 1666,67 Minuten für Druck geteilt durch 60 (da eine Stunde 60 Minuten sind) = 27,78 Stunden im Jahr für den Druck (das ist total falsch oder? man druckt ja nicht alles auf einmal aus, sondern oftmals auch nur einzelne Seiten)

Laut dem Internet kann man von 1696 Arbeitsstunden im Jahr ausgehen, wenn ich jetzt die Zeit die ich für den Druck von den Arbeitsstunden abziehe komme ich auf 1672,22

Also ist das Gerät 1672,22 Stunden im Jahr auf Bereit bzw. Ruhemodus, wie ich das jetzt richtig aufteile weiß ich nicht... ich lasse das mal erstmal außen vor und rechne nur mit den 11 Watt in Bereit

Im Internet hab ich folgende Formel für die kWh bekommen: Watt mal Stunden = Wh geteilt durch 1000 = kWh

Wenn ich jetzt von nem kwH preis von 0,29€ ausgehe kommen bei mir irgendwie kosten im Betrieb 5,51€ und Kosten in Bereit 5,33€..

Ich komme also nur auf 10,84€ Stromkosten pro Jahr, was doch total unrealistisch ist, oder? Das hat bestimmt was mit den 27,78 Stunden in Betrieb zu tun, das ist irgendwie zu wenig für ein Jahr

aber wie rechne ich das richtig?

Technik, Strom, Drucker, Stromverbrauch, Laserdrucker, stromkosten
3 Antworten
Spülen oder Spülmaschine?

Hallo,

ich muss mir hier jetzt mal ein bisschen den Frust von der Seele reden. Ich wohne seit 3 Monaten mit drei anderen Mädels in einer Wohngemeinschaft und teile mir ein Zimmer, da ich in den USA studiere und das billiger war. Ich liebe Wohngemeinschaften, aber mir geht meine Mitbewohnerin im Zimmer sowas von auf die Nerven. Bald bekommen wir noch eine fünfte Mitbewohnerin, welche im Wohnzimmer wohnen wird. Das Problem ist, dass wir nicht gerade ordentlich sind und die meisten von uns das Geschirr stehen lassen, da meine Zimmernachbarin gesagt hat, dass wir die Spülmaschine nicht benutzen sollten, da sie Angst hat, dass die Stromkosten hochgehen. Die Konsequenz daraus ist, dass die Küche extrem unordentlich wird, nachdem nur eine Person etwas gekocht hat und nicht gespült hat. Kommt jemand anders hinzu, der auch kocht, dann sammelt sich das ganze Geschirr an. Anstatt es einfach in die Spülmaschine zu tun und sie vielleicht zwei oder drei mal in der Woche laufen zu lassen, haben wir mittlerweile schon Ungeziefer in der Küche. Hinzu kommt, dass die besagte Mitbewohnerin sich aufgeregt hat, dass das Spülmittel so schnell alle geht und wir doch bedachter damit umgehen sollen. Ich meine, auf der einen Seite regt sie sich auf, wenn wir die Spülmaschine benutzen, auf der anderen Seite regt sie sich wieder auf, wenn wir spülen und das Spülmittel so schnell alle geht, bei vier Personen ist das ja nicht erstaunend. Seit zwei Tagen ist sie nicht da und ich stelle die Spülmaschine einfach an, seitdem ist die Küche auch sauberer. Würdet ihr das einfach weitermachen oder denkt ihr, ihre Sorge ist berechtigt mit den hohen Stromkosten? Mein Eindruck ist, dass wir eigentlich noch mehr Wasser verbrauchen, wenn wir alles spülen.

Energie, Energiesparen, Streit, stromkosten, WG, Wohngemeinschaft, mitbewohner, mitbewohnerin
7 Antworten
extrem hohe Strom kosten?

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich leben seit ca. 10 Monaten in einer ca. 50 qm großen 2 Zimmer Wohnung.

Gleich zum anfang des einzuges habe ich natürlich unseren Strom bei der Eon angemeldet da wir eine Fußbodenheizung haben die auch mit Strom beheizt wird haben wir den Preis extra etwas höher angesetzt ( auf 87 € pro Monat ).

Nach ein Paar Monaten meinte unsere Vermieterin zu mir das wir über 2 Stromzähler laufen und nicht nur über einen wie ich dachte ( es ist unsere erste gemeinsame Wohnung deswegen hatten wir keine große Ahnung davon :D )sie hat dann den anderen Zähler auch auf uns angemeldet. Ein paar Wochen später bekamen wir Post von der Eon in der Stand das wir einen Abschlag von 102 € haben ( ich dachte das wären beide Zähler zusammen ) also habe ich brav die 102 € überwiesen bis ich die erste Mahnung über die 87 € bekam, also rief ich dort an und die Dame am Telefon meinte zu mir sie weiß nicht wie diese 102 € zustande kämen wir müssen nur 87 € bezahlen also gab ich ihr meine Bankverbindung so dass die Eon mir diesen Betrag jeden Monat abbuchen kann und ich mir keinen Stress mehr deswegen machen muss.

Die ganzen Monate haben sie auch nur die 87 € abgebucht bis ich im Mai feststellte das die Eon mir knapp 400 € vom Konto abgebucht hatte, wir haben da natürlich sofort angerufen und die meinten zu uns das dass wegen den 102 € die wir die ganze Zeit nicht gezahlt hatten wäre, ich war natürlich total schockiert weil ich nichtmal ein Schreiben bekommen hatte das sie doch die 102 € haben wollen und ich mir auch nicht sicher bin das dass in ordnung ist das sie mir einfach so knapp 400 € von meinem Konto abbuchen denn danach war ich komplett pleite ( wir sind beide noch in Ausbildung ). Auserdem wurde uns dann auch gesagt das wir die 102 € und die 87 € pro Monat zahlen müssen das sind 189 € im Monat nur für Strom ??? das war der nächste große Schock wir konnten garnicht glauben das wir so viel zahlen müssen dann meinte die Dame wir sollen ihr mal unsere jetzigen Zählerstände durchgeben damit sie sozusagen eine kleine abrechnung macht um zu schauen ob wir mit dem Preis hinkommen oder ob wir den Preis runtersetzten können, dann kam der größte Schock wir kommen mit den 189 € kein Stück hin wir müssten sogar 350 € im Monat zahlen um aus zu kommen. Wie kann das sein 350 € für Strom im Monat in einer 50 qm Wohnung ????

wir sind beide Berufstätig also den ganzen Tag nicht zuhause, ich kann mir das garnicht erklären die Dame von Eon meinte auch da kann irgendwas nicht stimmen aber was denn wir kennen uns damit nicht aus wir wissen was wir tun sollen dann müssen wir ja am ende des Jahres richtig viel nachzahlen.

Weiß vielleicht einer von euch was wir tun können ??

Wir wissen momentan nicht weiter :(

Strom, stromkosten
4 Antworten
Wieviel Heizkosten/Strom bezahlt das Jobcenter einem Paar mit 5 Kindern?

Mir geht es um folgendes:

Unsere Kinder hatten kurze Zeit mit etwas schwierigen Mädchen aus der Schule eine Art Freundschaft. Deshalb verkehrten sie ein paar Mal bei denen zu Hause.

Unsere Kinder bekamen dort so manches mit was wir ehrlich gesagt schrecklich finden. Wir lernten diese anderen Eltern mal bei einem gemeinsamen Essen kennen und waren sprachlos. Dazu muss ich sagen, dass meine Frau und ich arbeiten gehen und nicht wenig dafür tun, dass wir gut über die Runden kommen.

Kurz, dieses andere Eltern-Paar (sie ca. 30, er Mitte - Ende 30) haben nie gearbeitet.

Dazu scheint auch keine Lust und keine Notwendigkeit zu bestehen.

Es gibt 5 Kinder. Alle sind minderjährig. Das älteste Kind wurde damals weg genommen und in eine Pflege-Familie gegeben. Mittlerweile, dass hat sicher das Amt so verfügt oder angeregt, verkehrt diese Älteste zeitweise in der Familie.

Die anderen 4 Kinder sind immer zu Hause.

Diese Familie bekommt also Hartz 4 nebst Kindergeld etc.

Uns wundert es, wie viel Geld sie bekommt. Sie heizen mit der teuersten Heizart, der Nachtspeicherheizung, dabei sagten sie, entstehen hohe, monatliche Kosten die zwischen 700,- und 1.000,- Euro pendeln. Für eine 3 Zimmer Wohnung unter 100 qm !!! Das soll immer das Amt bezahlen.

Dabei haben sie im letzten Winter tagsüber stundenlang die Fenster gekippt weil die Heizung zu warm war. Sowas können wir uns nicht leisten. Bei uns gibt es im Winter 3-4 mal oder öfters Stoßlüften von jeweils 10-15 Minuten.

Unsere Kinder staunten auch über die Widersprüchlichkeit dort.

Der Vater möchte wohl mehr scheinen als er ist und gibt sich als eine Art Künstler aus, lebt sogar mit einem Falschnamen als Künstler. Dabei scheint er keinen Euro Einkommen zu haben. Mein Vater kennt deren Vermieter und hat ihn mal dazu angesprochen und der meinte nur, dass der Mann von der Frau mitlebt. Das würde dann bedeuten, dass er nicht einmal sein eigenes Hartz 4 angemeldet hat ?

Dann würde also die Frau, also diese kinderreiche Mutter, allein die ganzen hohen Kosten für die Wohnung erhalten ?

Ich frage mich jetzt natürlich, ob es normal ist, wenn eine Hartz 4 Familie jeden Monat so viel Geld bekommt ? Es gibt in unserer Gegend freie Wohnungen mit normaler Heizart, also wo es auch billiger wäre.

Kann ein Mitarbeiter oder ein Jobcenter so viel finanziellen Spielraum haben ?

Wenn jede Hartz 4 Familie so teuer wohnen dürfte, wo sollte es hin führen ?

Ìn der Zeitung las ich mal von einer Familie, die wegen 10,- EUR zu teurer Miete die Wohnung wechseln musste.

Hier ist der Strom-Zuschuss vom Amt ja auch für diese Heizung notwendig. Wir kennen uns nicht aus mit den Beträgen, wer weiß es ganz genau ? Wie viel steht einem Paar mit 4 bzw. 5 minderjährigen Kindern monatlich für Strom/Heizung maximal zu ?

Heizkosten, Stromverbrauch, Hartz IV, Jobcenter, stromkosten
5 Antworten
Kommt der Mieter oder Vermieter für die Stromkosten des Frostwächters auf?

Hallo zusammen,

ich wohne seit April 2016 in einer Fachwerkwohnung. Der Raum für die Waschmaschine befindet sich in einem Treppenhaus-Anbau aus Mauerwerk, das nicht wärmegedämmt ist und auch keine Heizkörper im Waschraum hat.

Nun ist, aufgrund der niedrigen Minusgrade, der Waschmaschinensyphon in der Außenwand eingefroren. Ein Benutzen der Waschmaschine ist nicht möglich, da das Wasser nicht abgepumpt werden kann. Die Raum-Innentemperatur beträgt aktuell 0 Grad Celsius.

Die Lösung des Vermieters ist nun, einen 450 Watt Frostwächter. Dieser schaltet sich ja immer ein, wenn die Temperatur unter 5-8 Grad Celsius fällt. Im ungünstigsten Fall verbraucht das Gerät also 10,8 kW Strom in 24 Std, was bei meinem Stromanbieter etwa 2,40 €/Tag bzw. 72 €/Monat beträgt.

Nun also die Frage: Wer muss die Stromkosten tragen?

Ich als Mieter bin für den bauseitigen Mißstand nicht verantwortlich. Als ich eingezogen bin, war von dieser immensen Zusatzbelastung keine Rede. Es muss auch in der Vergangenheit schon einmal einen Frostschaden gegeben haben, denn der Wasserhahn in der Außenwand wurde abgeklemmt und stattdessen ein anderer Hahn an einer dem Wohnhaus zugewandten Wand verbaut.

Es wäre schön, wenn sich hier ein rechtskundiger Profi äußern würde oder Jemand der einen ähnlichen gelagerten Fall erlebt hat.

Ich finde es grundsätzlich toll, wenn man gut gemeinte Ratschläge und Gedanken mitgeteilt bekommt. Doch wenn diese nicht fundiert und greifbar sind, ist es wenig sinnig.

Vielen Dank

Waschmaschine, Mietrecht, stromkosten, Waschküche
2 Antworten
Kann mir jemand zum Thema Stadtwerke helfen. Plötzlich zu hohe Stromabschläge etc?

Hallo,

ich habe ein Problem mit der Stadtwerke.

Angefangen hat das ganze im Januar. Ich war im Jahr 2015 ein dreiviertel Jahr nicht bei mir zu Hause, dementsprechend war das Guthaben, dass ich erhalten habe sehr hoch. Mein neuer Abschlagsplan für das Jahr 2016 sollte sich dann auf 15 Euro monatlich belaufen. Da ich aber seit November 2015 wieder daheim bin, wollte ich die Kosten höher setzen und habe mich an die drei Jahre zuvor gehalten und wollte es auf 80 für Strom und Gas monatlich setzen.

Nachdem ich die Stadtwerke drum gebeten habe, hieß es das sie erstmal die Zähler nachsehen müssten, da ihnen das alles sehr merkwürdig vorkam. Auch nachdem ich ihnen 5 mal erklärt habe das ich ein dreiviertel Jahr nicht daheim war, wurde es nicht wahrgenommen. Ich sollte im Februar erstmal noch die 15 Euro bezahlen und den Brief abwarten. Als der Brief kam war ich entsetzt. Ich soll nun 185 Euro monatlich (160 Strom, 25 Gas) bezahlen. Ich rief also wieder an und habe nachgefragt wie das zu so hohen Kosten kommen kann, nachdem es erst so niedrig war. Es gab mehrere Gründe: 1) kamen sie angeblich zur Jahresabrechnung nicht an mein Zähler (Der zähler ist neben all anderen zählern...und wie hätten sie mir sonst dies guthaben nennen können?) 2) ich soll seit November bis etwa März 1000 kw/h verbraucht haben 3) Wäre das mit dem hohen Guthaben von fast 700 Euro ein Fehler gewesen. 4) Da ich - wie abgesprochen- im Februar nur die 15 Euro gezahlt habe, wird dieser Monat noch extra in den neuen abschlagsplan zugerechnet, sie würden es ja nur gut meinen, damit ich ende des jahres nicht nachzahlen muss

Warum es ein Fehler gewesen wäre konnte mir niemand bei 4 Anrufen sagen, nur das ich selber schuld hätte, da ich ja hätte nachforschen sollen. Was ich im übrigen auch tat. Ich rief damals direkt danach an, habe gefragt ob die Summe stimmt, damit ich die nicht annehme und es dann doch ein fehler ist und Ich habe in den Jahren keine neuen Stromfresser ins Haus geholt, die diese Kosten rechtfertigen könnten.

Da sie keine Woche später alle Stromzähler hier im haus und in den nebenliegenden mehrfamilienhäusern ausgewechselt haben, kann ich auch da nicht mehr kontrollieren wie der Stand war, da es ja nun wieder bei 0 anfing.

Lange rede kurzer Sinn, ich verzweifel hier langsam. Nachdem die Miete abgeht habe ich 300 Euro zur Verfügung. Bedeutet, wenn ich jeden Monat die 185 Euro zahle nur noch 115 Euro für nahrung, kleidung, internet & Festnetzkosten etc. Das schaffe ich nicht... Nachdem ich gefragt habe ob ich absclag nun niedriger setzen kann wurde mir das nun verwehrt. Was kann ich machen? Diesen Monat habe ich das erstmal irgendwie gezahlt, da ich nicht möchte das mir der Strom abgestellt wird.

Ist das ein Fall für einen Anwalt oder bin ich da im Unrecht? Bzw. habt ihr vielleicht Tipps, ward vielleicht selbst mal in solch einer Situation und wisst was zu machen ist?

Strom, Stromverbrauch, stromkosten, Stadtwerke
4 Antworten
Stromkosten Whirlpool

Hallo, mein Vater ist in ein neues Haus umgezogen und wundert sich nun über die hohen Stromkosten. Er hat sich einen (nicht kleinen) Whirlpool einbauen lassen. Kann es sein, daß dieses Teil so viel Strom frisst? Wenn ja, kann es jemand errechnen?

Hier das Datenblatt:

  • Gewicht 1200.0000
  • Länge (cm) 238 cm
  • Breite (cm) 238 cm
  • Höhe (cm) 92 cm
  • Sitzflächen (n) 6 Personen
  • Aqua Rollmassage Nein
  • Schalenstruktur Microban antibakterielles Acryll
  • Wartungsfreien Aussenverkleidung Ja
  • Anzahl LED-Leuchten in Corner Panels Nicht anwendbar
  • StarBrite LED Unterwasserbeleuchtung Ja
  • Sitzflächen (n) (inkl. lounge) 5 Sitzplätze und 1 Liegeplatz (Lounge)
  • Anzahl der Aktive Rotierende Hydrotherapiedüsen 50
  • Gesamtanzahl Düsen 50
  • Anzahl der Luftdüsen Nicht anwendbar
  • Anzahl der Luftsteuerunge Mehrere Luftzufuhr Steuerungen
  • Ozonator Ja
  • Wasserfall 2 beleuchtete Wasserfontaenen
  • Wasserablauf Ja
  • Anzahl der Kopfstützen 3 luxuriöse Kopfkissen
  • Filtersystem Vollautomatisch
  • Heizungssystem ACC
  • Aromatherapie Ja
  • LED Unterwasserbeleuchtung 12 Volt LED Lampen
  • Stereosystem mit IPOD-Anschluss Ja
  • TV/DVD Audio Systeem Nicht Anwendbar
  • Lautsprecher 2 x Pop Up Lautsprecher
  • Pumpe 1 3.0 PS Dual
  • Pumpe 2 3,0 HP
  • Pumpe 3 Nicht Anwendbar
  • Pumpe 4 Nicht Anwendbar
  • Pumpe 5 Nicht Anwendbar
  • Pumpe 6 Nicht Anwendbar
  • Pumpe 7 Nicht Anwendbar
  • Pomp 8 Nicht Anwendbar
  • Filtratie Großflächenfilter
  • Betriebssystem ACC Electronics
  • Heizsystem 3,0 kW
  • Wasserkapazität 1420 Liter
  • Netto spa-gewicht (kg) 445
  • Spa-Gewicht - mit Wasser 1865
  • Isolation Doppelte thermische Isolation
  • Standardanschluss 230 V / 20 Amp

Ich glaube, dass das Wasser permanent auf ca.35° geheizt wird und der Whirlpool 1 - 2 mal die Woche genutzt wird.

Kann man mit diesen Daten den ca.-Verbrauch/-Kosten errechnen.

Vielen Dank für eure Hilfe

Gruß

Whirlpool, Stromverbrauch, Energiekosten, stromkosten
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Stromkosten

wie hoch sind die stromkosten pro person im monat?

9 Antworten

Wird monatlicher Strom rückwirkend oder voraus gezahlt?

4 Antworten

stromkosten für ein Aquarium?

11 Antworten

Was kostet es, wenn man den ganzen Tag im Bad das Licht brennen läßt?

11 Antworten

Wirklicher Stromverbrauch bei neonröhren?

5 Antworten

Strom: Wie errechne ich ob ich eine Nachzahlung oder eine Rückzahlung bekomme?

1 Antwort

Stromkosten für Trocknungsgerät nachvollziehen

4 Antworten

Stromkosten einer Ölheizung

2 Antworten

Wieviel wird wohl 1h Schweissen kosten? 5 € oder 30 €? ( Strom)

5 Antworten

Stromkosten - Neue und gute Antworten