Darf ein Tierarzt mehr operieren, als abgesprochen?

Liebe Community,
ich habe meine alte Katze wegen einer Erkrankung an der Haut operieren lassen.
Wir haben bei der Besprechung geklärt, das Nase und Schulter operiert werden sollen.
Als ich meinen Kater abgeholt habe, wurde allerdings weit mehr gemacht. Ein Teil der Ohren wurde abgeschnitten, sowie weitere Stellen am Körper.
Ich war maßlos geschockt, als ich gesehen habe was passiert ist. Als ich beim Abholen gefragt habe, wieso ich nicht angerufen und gefragt wurde, ob auch anderweitig operiert werden soll, hieß es "man habe die Zeit nicht gehabt". Dabei sind beispielsweise die Ohren teilweise abgeschnitten worden (auch dort waren schwarze Flecken durch den Krebs, welche aber nun schon von Anfang an zu sehen waren und sicher nicht während der Op aufgefallen sind) und nun haben sie ihre Stehkraft verloren, sodass sie immer wieder in sich zusammenklappen und seine Körpersprache dadurch stets genervt wirkt und ich mir nicht vorstellen kann wie mein Tier in Zukunft mit anderen Katzen kommunizieren soll ohne diese zu irritieren. Er war Zeit seines Lebens Freigänger und nun weiß ich nicht ob er mit dieser Einschränkung überhaupt noch diesen Luxus genießen kann (Hören etc ist vermutlich negativ beeinflusst). <

Auf meine Reaktion beim Abholen hin wurde mir sogleich mit fadenscheinigen Begründungen begegnet. Ich glaube es war auch der TA klar, das sie hier einen Fehler begangen hat und so nicht hätte handeln dürfen.

Ich habe morgen ein Nachgespräch mit der TA vereinbahrt und werde die Katze zur Nachkontrolle unter Garantie nicht mehr dort behandeln lassen. Aber wie sieht es jetzt rechtlich aus? Durfte die TA eigenmächtig Behandlungen vornehmen die die Körpersprache beeinflussen ohne mich zu fragen (eine Heilung der Krankheit war auch dadurch nicht Fall, Schmerzen wären durch nicht behandeln auch nicht aufgetreten)? Durfte die TA an 6 statt 2 Stellen operieren obwohl nur 2 Stellen ausgemacht waren? Darf ich eine schlechte Bewertung abgeben oder kann man die TA dafür belangen? Muss ich die nicht abgesprochenen und nicht lebensrettenden Maßnahmen auch noch bezahlen?
Viele Fragen und viel zu lesen. Danke schonmal vorab.

Tiere, Rechnung, Katze, Recht, Anwalt, Tierarzt, Gesundheit und Medizin
6 Antworten
Mutter benutzt den Namen des Kindes?

Hallo liebe User,

es geht um folgendes: Die Mutter meines Freundes bestellt seit einiger Zeit Sachen auf seinen Namen. Er hat sie schon einige male drauf angesprochen was das soll und das sie damit aufhören soll.

Sie hat auch schon Accounts für Ihn angelegt, teilweise auch mit seinem Namen nur in weiblich (z.B Andreas -> Andrea) oder auch ihren Nachnamen nur am Ender ist statt ein "i" ein "y" oder so. Sie hat damit trotz mehreren malen ansprechen nicht aufgehört (auch als man gesagt hat man sagt es dem Vater). Viel mehr hat sie die Rechnungen und die Mahnungen versteckt. Gestern ist dann aber passiert, dass er eine Mahnung von einem Arzt auf seinen Namen gefunden hat und die Mutter meinte, dass sie davon nichts wusste. (Die Rechnung wurde Ende Mai ausgestellt). Die Arzt Rechnung haben die auf seinen Namen gemacht, da es für seine Ausbildung ist. die Mutter meinte jedoch, dass nichts kam. Also keine Rechnung oder so.

Dann aber war endgültig Schluss und er ist gestern zu seinem Vater. Zuerst war er auf die Mutter wütend. Danach hat er aber zu Ihm gesagt, dass mein Freund nur an sich denken würde.

Ich sehe das alles anders, denn er wird (fall er nicht schon einen hat) bald einen Schufa-Eintrag bekommen. Dann kann er nicht einmal einen Handyvertrag oder so abschließen. Er will sich auch mal ein Haus bauen oder ein Auto kaufen oder so und das wird er dann nicht mehr machen können, weil die Eltern meinen es auf seinen Namen zu machen. Er ist erst 18 und hat, wenn es gut läuft noch mindestens 70-80 Jahre zu leben. Seine Eltern sind ja schon 40-50 Jahre alt. Die denken null an ihre Kinder. Ich hab zu ihm gesagt das er sich mal bei der Polizei informieren soll was er da machen kann. Denn es ist nicht einfach die eigenen Eltern anzuzeigen. Vor allem er lebt auch noch zuhause und da gibt es immer wieder mal kleine Auseinandersetzungen wegen Kleinigkeiten.

Wir wollen aber in ein paar Monaten ausziehen und ich finde er sollte nicht so lange warten dagegen was zu machen.

Ich hab gesagt er soll heute mal zur Polizei und sich informieren was er machen kann. Denn die Polizei schreibt ja nicht wegen dem Fragen gleich eine Anzeige oder so.

Was könnte man da noch machen? Oder wie soll er da voran gehen? Falls noch Unklarheiten sind fragt, ich antworte so schnell wie möglich. Hauptsache wir finden eine Lösung.

Vielen Dank im voraus.

Mutter, Familie, Zukunft, Rechnung, Freunde, Vater, Mahnung, Schufa
7 Antworten
Muss ich auf eine Inkassoforderung mit falscher Anrede reagieren?

Hallo,

ich habe auf der Website Xing vor einem Jahr ein Abonnement zur Laufzeit eines Jahres zu einem stark vergünstigten Preis erstellt. Ich habe vergessen diesen zu kündigen und dieser wurde zu doppeltem Preis nun für ein weiteres Jahr fortgeführt.

Ich bin gegenwärtig Student und habe auf Grund von Corona nicht das Geld 100 Euro für einen Premiumaccount zu zahlen, den ich nicht benutze.

Das Konto was ich beim ersten Mal angegeben habe für die Zahlung existiert nicht mehr, weshalb Xing auch nicht das Geld von mir abheben kann.

In meiner Rechnungsadresse habe ich zufällige Buchstaben "djdjksdk" angegeben aber auf meinem Profil steht mein echter Name.

Natürlich hat Xing mir nun viele Zahlungserinnerungen geschickt und auch tatsächlich ein Inkassounternehmen eingeschaltet. Das Problem dabei ist, dass die Kontaktierung von beiden nur per Mail stattfand und ich immer als "djdjksdk" angesprochen wurde. Des Weiteren wurde auch versucht eine Zahlungserinnerung per Brief an mich zu schicken, doch dieser kam nicht an, weil er ja an "djdjksdk" ging.

Meine Frage ist jetzt, sollte ich auf die Forderung des Inkassounternehmens reagieren? Sie sprechen mich halt nicht mit meinem richtigen Namen an und ich weiß nicht, ob ich mich deswegen aus der Sache rausmogeln kann, da ich wirklich nicht das Geld besitze, um es zu zahlen.

Eigentlich würde ich es ja komplett ignorieren aber tatsächlich hat das Inkassounternemen meine richtige Adresse, nur nicht den richtigen Namen. Sie könnten es mit dem Namen auf dem Profil natürlich versuchen aber das ist nun mal nicht meine Rechnungsadresse.

Kann mir hier jemand empfehlen, wie ich zu reagieren habe?

Rechnung, Recht, inkassobuero, Jura
4 Antworten
Günstiges Auto in der Ausbildung und Rechnung?

Ich habe es bis zum Betrieb 4.4km weit. Das geht gut mit dem Fahrrad das erste Jahr lang, aber das Problem sehe ich definitiv bei starkem Regen, Schnee oder Frost/Glätte.

Das heißt ich brauch unbedingt ein Auto und einen Führerschein - dann könnte ich mit dem Auto auch super zur Berufsschule und "spare" mir die Kosten für den Zug.

Bin 22, hab 150€ und verdiene im ersten Jahr 850€ Brutto, im zweiten 940€ und im dritten 1070€.

Fixkosten:

  • 180€ an Eltern
  • 80€ (Fitness, Friseur, Handy-Flat, Webseite, Netflix, sonstige eventuelle anfallenden Fixkosten - großzügig gerechnet)
  • 50€ Bahn (nur solange ich kein Auto habe)
  • 30€ für "Spaß" (mach eigentlich kaum etwas, aber jedes Wochenende könnte man dann eventuell was unternehmen, wenn man die passenden Leute findet)

= 340€ pro Monat für alles

Im ersten Jahr verdiene ich 680 Netto aufs Konto. Also die Hälfte ist weg. 40€ könnte ich noch irgendwie verplempern oder halt auch sparen.

Gedacht war einfach, dass ich dann die 300€ weglegen kann - oder halt dann die 340 + Einkünfte die neben der Ausbildung dazu kommen (Gewerbe, Wochenendjobs etc.)

Sprich:

  1. Erstes Jahr dient eigentlich nur für die Finanzierung des Führerscheins + des ersten Autos (6 Monate ca. Führerschein / 6 Monate Auto - für 1.2 bis 1.8k)
  2. Verdien ich etwa 750 Netto aufs Konto - Hier kann ich bestimmt so 350€ sparen p. Monat
  3. Verdien ich etwa 850 Netto aufs Konto - Hier kann ich bestimmt so 400€ sparen p. Monat

Ich kann im ersten also nicht wirklich was sparen, weil es investiert wird. Im zweiten und dritten spar ich dann wie oben angegeben und komme auf ungefähr 8.000 - 9.000€ nach den drei Jahren + kann mir dann ab dem zweiten Jahr ein Auto für etwa 120-150€ im Monat leisten (Sprit, Steuern etc.)

Kommt das überhaupt so hin oder übersehe ich etwas? Ist das mit dem Auto realistisch?

Auto, Finanzen, Rechnung, fahren, Ausbildung, Auto und Motorrad
3 Antworten
www.gewerbemelden.de - bezahlen?

Schönen Guten Tag,

ich war auf www.gewerbemelden.de und habe dort etwas am Ende "zahlungspflichtig bestellt".

Die Bestellung war am 31.05.2020 und da habe ich im Anschluss eine Rechnung per E-Mail in Höhe von 11,86€ bekommen, den ich bis zum 6.6.2020 bezahlen sollte.

Darauf hin habe ich dort an jede mögliche E-Mail geschrieben und das Kontaktformular genutzt, um Kontakt mit denen aufzunehmen. Eine Telefonummer gibt es nicht. Aber eine Antwort gibt es nicht, kein Kontakt mit denen möglich. Eine Stornierung per Formular versucht, aber nichts.

Stattdessen habe ich heute "eine letzte außergerichtliche Mahnung" bekommen, die jetzt 23,76€ beträgt. Wenn ich es in 3 Tagen nicht bezahlen, geht die Forderung wohl an das Inkasso und es können noch mehr Kosten für mich anfallen.

Wollte eigentlich nur einen Gewerbeschein für einen möglichen Freelancer-Beruf neben dem Studium und habe auch keinen Anwalt oder so und will natürlich nicht, dass noch mehr Kosten anfallen.

https://verbraucherschutz.de/wer-hat-erfahrung-mit-gewerbeanmeldung-com/

Auf der Seite habe ich gesehen, dass ich wohl nicht der einzige mit Problemen ist und das dieser Oliver Korpilla ein Betrüger ist. Was sollte ich jetzt machen? Einfach die 24 Euro bezahlen, bevor es noch mehr Kosten werden? Ist es rechtstens, dass einfach kein Kontaktaufbau möglich ist? Ich habe ja auch noch kein Dokument bekommen.

Hatte schon jemand Erfahrung damit? Bitte um seriöse Antworten. Die 24€ sind ja noch zu bezahlen und bevor es noch schlimmer wird, würde ich sie jetzt bezahlen?

Liebe Grüße

NieThePiet

Rechnung, Kosten, Drohung, Gewerbe, Gewerbeanmeldung
2 Antworten
Mercedes stellt in Rechnung?

Hallo Freunde,

Meine Frau war vor ein paar Tagen bei Mercedes, weil sie Motorgeräusche feststellen musste.

Da das Auto 24 Monate Garantie hat, ist sie dort hin gefahren und hat das Fahrzeug untersuchen lassen.

Ich konnte zu dem Zeitpunkt leider nicht mit da ich arbeiten musste.

Das Auto wurde vor ca. 5 Monaten bei Mercedes in Lübeck gekauft und hat seitdem nicht mal 4k Kilometer runter.

Nach der Untersuchung des Fahrzeuges auf den Mangel der die Geräusche im Motorraum Verursachte hieß es das dieser Mangel nicht in der Garantie mit abgewickelt ist, und das dies nur über Kulanz möglich wäre oder halt bezahlen.

Das Auto war schon am 1 Tag mit diesem Geräusch nur leider nicht so deutlich wie jetzt zu hören.

Da ich in Hamburg wohne und das Auto in Lübeck gekauft wurde ging das telefoniere los. Schlussendlich wurde das über „Kulanz“ geregelt ,doch das eigentliche Problem kommt erst noch.

Meine Frau hatte einen weiteren Mangel am Fahrzeug Feststellen müssen.

Das Auto machte nach jedem anfahren und bremsen ein quietschendes Geräusch Vor allem an warmen Tagen. Das Geräusch kam auch aus dem Motor aber ging eher in Richtung Fahrwerk.

Meine Frau ist vor einigen Monaten mal über einen Bordstein gefahren und hat sich die Plastikabdeckung in der Mitte zerstört, und ein wenig was verbogen welches aber nicht daran liegen dürfte da das Geräusch schon vorher war. Jetzt stellt mir Mercedes die Kosten in Rechnung dafür dass sie sich das unten angeguckt haben und vermuten das die Geräusche etwas damit zu tun haben könnten.Das heißt er war sich nicht mal sicher ob es das auch ist! Das was leicht verbogen war wurde mit Werkzeug wieder gerade gerichtet, und ohne mich darüber zu informieren in Rechnung gestellt 250€(Rechnung aber noch nicht bekommen). Heute stelle ich fest das Problem ist immer noch da

Ich erwarte heute einen Anruf von dem Meister 

Wie ist es denn wenn das Problem immernoch da ist, und ich das was vorher gemacht wurde so oder so nicht bezahlt hätte.

Was soll ich ihm sagen 

Bitte um Hilfe 

 

Danke schon mal im Voraus

Rechnung, Mercedes Benz, Auto und Motorrad
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rechnung