Wann geht die Haftung bei Lieferung von Heizöl über?

Hallo zusammen, ich hatte heute etwas Probleme bei der Lieferung von Heizöl. Ich bin Hauseigentümerin. Die örtlichen Begebenheiten waren dem Fahrer nicht genehm. Meine Tanks sind nicht komplett einsehbar, sondern nur das obere Drittel, der Rest ist im Heizraum verbaut. Er sagte, er müsse mir aus Haftungsgründen die Lieferung verweigern. Nach langem Hin und Her habe ich das bestellte Heizöl dann bekommen. Er meinte, wenn bei der nächsten Lieferung die Wände um die Tanks nicht abgerissen sind, verweigert er die Lieferung und fährt wieder weg.

Ich bin der Meinung, dass die Haftung bei Eingang ins Haus auf den Hauseigentümer übergeht. Also der Fahrer bzw. die Firma oder deren Haftpflichtversicherung haften, wenn etwas vor dem Haus mit dem Heizöl passiert. z.B. Schlauch läuft aus, Wagen verliert Öl und dergleichen.

Wenn das Heizöl mein Eigentum erreicht (Zuleitungen, Rohre, Tanks), hafte ich selbst dafür, wenn z.B. ein Tank undicht ist. Das ist ja nicht das Problem des Fahrers, sondern meins.

Der gute Mann hat sich sehr aufgemantelt und mich unter Stress versetzt. Ich kam mir vor wie ein Depp, da ich die Wände im Keller, die um die Tanks verbaut sind, nun nicht mit einer Hand abreißen kann (und auch nicht werde).

Hat jemand Erfahrungswerte mit Haftungsübergang von Warenlieferungen? Heizöl ist ja nichts anderes. Bitte § oder Quelle oder Urteil verlinken. Vielen Dank.

(wie alt meine Tanks sind usw. ist meine Sache und ich will auch nicht über Kosten/Nutzen/Nachhaltigkeit von Ölheizungen diskutieren)

Recht, Heizung, Haftung, Heizöl, Lieferung, Auto und Motorrad
LightInTheBox Bestellung kommt nicht was tun?

Hallo, ist mein erstes mal hier auf dieser Website.

Habe mir vor ca. einem Monat ein LED-Licht von der oben genannten Website bestellt. Nun ist es so dass mir beim Tracking gesagt wird dass meine Bestellung bereits in Ludwigsburg ist. Dort ist sie aber schon fast 20 Tage.

Ich habe also beschlossen dem Lieferanten eine Mail zu schicken. Ich zitiere mal die Copy and Paste Nachricht von den überaus hilfsbereiten DPD Mitarbeitern:

"Dass es beim Transport Ihrer Paketsendung zu Unstimmigkeiten gekommen ist, bedauern wir wirklich sehr.

Wir haben Ihren Fall geprüft und festgestellt, dass zu Ihrer Sendung kein aktueller Scan vorliegt.

Wir bitten Sie aus diesem Grund, sich direkt an Ihren Absender zu wenden um auch dort den wahrscheinlichen Verlust anzuzeigen.

Ihr Absender wird dann alle weiteren Schritte für Sie einleiten.

Vielen Dank im Voraus."

Also gehe ich mal davon aus dass das Paket irgendwo abhanden gekommen ist und ich mich deswegen an den Absender wenden soll. Das Problem hierbei ist nun dass das so einfach gar nicht geht. Ich habe ewig auf der Website gesucht. Tatsächlich finde ich aber kein Bereich wo ich ein Ticket schicken kann das im Bezug zu einer verlorenen Bestellung bzw. einer nicht gelieferten Bestellung dient.
Das heißt ich kann kein Ticket erstellen um dem Versender, in dem Fall LightInTheBox, um zu Fragen was nun mit meiner Bestellung los ist.

Außerdem muss ich noch erwähnen dass die eine 60-Tage Garantie haben, sprich wenn mein Paket innerhalb 60 Tagen nicht ankommt ist es nicht mehr deren Problem.

Also ich bräuchte nun dringen Hilfe um zu wissen was ich nun tun kann bzw. wie ich mich mit dem Versender in Kontakt wiegen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Mallow :)

Bestellung, Lieferung

Meistgelesene Fragen zum Thema Lieferung