Ebay: gefälschte LV Tasche - Rücksendung & Erstattung abwickeln?

Ich habe eine Louis Vuitton Tasche auf EBay gekauft.

Die Verkäuferin wohnt in Spanien. Die Ware habe ich mit Kreditkarte gezahlt, da kein Paypal angeboten wird.

Letzte Woche habe ich die Tasche erhalten, bin in einen LV Store gegangen und die Verkäuferin konnte mir die Originalität der Tasche nicht bestätigen - somit hat sie mir eine Fake Tasche verkauft, obwohl ich mehrmals gefragt habe, ob diese auch wirklich original sei.

Ich habe laut EBay weder Ebay Käuferschutz noch Paypal Käuferschutz für meinen Kauf. Ich solle mich an die Verkäuferin melden und dies mit ihr klären.

Habe ich auch gemacht. Sie ist einverstanden, dass sie mir das Geld und ich ihr die Ware zurück sende. Ursprünglich steht in ihrer Auktion: keine Rücksendungen möglich. Jedoch will weder sie noch ich den ersten Schritt machen... was ist, wenn ich die Tasche zurücksende und sie mir kein Geld zurück gibt? Und sie denkt das Gegenteil Geld aber keine Ware... was ist da die beste Lösung? - laut Post gibt es kein Nachname Service für Auslandssendungen nach Spanien und der Versand ist auch nicht gerade günstig.

Die Verkäuferin hat gesagt, dass ich mich bei Ebay melden soll und Ebay sagt, dass ich dies mit der Verkäuferin ausmachen soll, da es wie gesagt keinen Schutz gibt. Habt ihr da Tipps?

Kreditkarte, Betrug, Geld, Online-Shop, Amazon, Bank, Recht, eBay, eBay Betrug, Erstattung, Louis Vuitton, PayPal, Streit, Rücksendung, Ebay-Kauf, Replica, Fake
9 Antworten
Zalando Rücksendung vernichtet und trotzdem Forderung?

Hallo Leute,

ich habe mir einige Sachen bei Zalando bestellt. Einen Artikel habe ich behalten und bezahlt und einen zurückgesendet, weil er eine falsch Lieferung war, also ein komplett anderer Artikel. Ich habe das in die Rücksendung reingeschrieben.

Daraufhin habe ich eine Email bekommen das dieser Artikel nicht von Zalando ist und ob ich den haben möchte ansonsten wird er vernichtet. Ich habe zwei Wochen später erst nach der zweiten Mail geantwortet, da deren Nachricht im Spam Ordner gelandet ist.

Daraufhin hab ich auf der Zalando Website gestöbert und tatsächlich den Artikel gefunden und denen gezeigt das der Artikel aus Ihrem Sortiment stammt und nicht von mir. Zalando hat allerdings den Artikel schon zu dem Zeitpunkt vernichtet und fordert nun durch ein Inkasso den Betrag und begründen das damit das ich zu spät geantwortet habe weshalb der Artikel vernichtet wurde deshalb muss ich den bezahlen.
Dazu noch muss ich innerhalb von 3Monaten jetzt schon das doppelte vom eigentlichen Preis bezahlen durch Mahn- und Inkasso Gebühren, das ist doch auch total unverhältnismäßig ich warte auch seit 2Monaten auf die Rückerstattung von Flugtickets und Sende denen ja auch nicht wöchentlich Mahngeühren zu und fordere dann nach 3monaten das doppelte.

Denkt ihr ich sollte einfach bezahlen? Ich habe denen schon 3mal den Fall geschildert und dennoch sagen die das die Forderung bestehen bleibe.

Recht, Bestellung, Inkasso, Zalando, Rücksendung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rücksendung