Rückgabe bei Amazon nach 14 Tagen?

Guten Abend liebe Community,

ich habe am 08. April eine Bestellung von Amazon erhalten. Es handelt sich hierbei um ein Ostergeschenk für meine Kinder, zwei Elektroautos, die für Kinder bis 5 Jahren geeignet sein sollen. In der Beschreibung steht, dass die Autos 3 - 6 Km/h schnell sind. Ich habe eine Rücksendung angefordert, am 25.05.2020. Früher bin ich aufgrund der Situation mit dem Corona-Virus nicht dazu gekommen. Die Autos konnten wir natürlich erst an Ostern richtig testen bzw auspacken.

Nun folgendes, ich habe die Artikel zurückgesendet. Ich habe auch bereits eine Gutschriftbestätigung von Amazon erhalten, dass Geld habe ich auch bereits erhalten. Nun ruft heute der Verkäufer an und meint, dass sie den Artikel nicht zurücknehmen können, da er schon zu beschädigt sei.

Ich habe das Auto zurückgesendet, da es für meine Kinder (beide 5 Jahre) nicht geeignet ist. Die beiden Fernbedienungen, die dabei sind, um die Autos zu steuern, funktionieren nur für beide Autos gleichzeitig. Heisst, ich kann nur beide Fahrzeuge auf einmal steuern, was nicht der Sinn dahinter sein sollte. Außerdem sind die Fahrzeug langsamer, als ich es mir vorgestellt habe. Wir sind nur einmal damit spazieren gefahren, und dort habe ich bemerkt, dass ein Fahrzeug viel langsamer gefahren ist als das andere. Das "schnellere" Auto war aber auch nicht wirklich schnell. Und es ist für mich klar, dass die Reifen, die aus Plastik sind, beschädigt werden, wenn mit den Autos gefahren wird. Zudem hatte ein Fahrzeug einen schwarzen Streifen, was wohl daran lag, dass mein Sohn gegen etwas gefahren ist.

Wie seht Ihr meine Chancen, bzw welche Rechte habe ich? Wie kann ich argumentieren, wenn ich dies überhaupt muss. Ich habe ja bereits mein Geld und die Bestätigung der Erstattung. Kann der Verkäufer dann überhaupt auf einmal wieder sagen, dass das Fahrzeug doch nicht Erstattet wird? Vielen Dank schonmal!

Amazon, Recht, Amazon.de, Erstattung, Rückgabe, Rückgaberecht, gutschrift, zuruecksenden, Auto und Motorrad
3 Antworten
Notebook nach Reperatur wieder defekt, austauschen möglich?

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich habe mir ein Notebook am 19 Februar 2020 bei Saturn für 1200€ gekauft. Ich musste leider bereits innerhalb eines Monats feststellen, dass einer der USB-Anschlüsse nicht richtig funktionierte. Am Anfang hat es sporadisch funktioniert bis es irgendwann komplett gestreikt hat und seit da an gar nicht mehr funktionierte... Also habe ich mich zu Saturn gewendet und meine verärgerte Stimmung verbreitet. Ich habe gefragt ob es möglich sei, dass Notebook umzutauschen, da es innerhalb eines Monats einen defekt hatte. Dies wurde natürlich abgelehnt "die 14 Tage Umtauschfrist ist vorbei, sonst hätten wir es gemacht". Gestern durfte ich mein Notebook wieder abholen. Als ich zu Hause war und dieses getestet habe, musste ich zu meinem erstaunen feststellen, dass die "Entf" Taste defekt ist. Ich habe bereits alles mögliche versucht: Windows zurücksetzen, Treiber deinstalliert etc. Eine externe Tastatur habe ich verbunden und dort hat die Taste funktioniert. Ich habe jetzt 1 Monat auf mein Notebook gewartet. Nun hat es wieder einen Defekt. Ich siehe es nicht ein für ein Notebook 1200€ zu zahlen, dass nicht mal ordnungsgemäß funtioniert. Es ist offensichtlich, dass ich leider ein Montagsgerät erwischt habe. Zudem habe ich festgestellt, dass die Reperaturwerkstatt, die zuvor eingebaute SSD von Samsung ausgebaut haben und diese mit einer Skyhynix ausgetauscht haben. Dürfen die das ? Die hat anstandlos funktioniert. Ich habe die Werte verglichen, die SSD von Skyhynix ist definitv langsamer, als die Samsung SSD. Ich bin dringend auf dieses Notebook angewiesen, da die Universitäten geschlossen haben. Ich muss irgendwie an Online-Veranstaltungen teilnehmen können-. Das Gerät ist noch nicht mal 6 Monate alt. Ich habe einfach Angst, dass nach den 6 Monaten wieder ein defekt auftritt und es dann auf einmal heißt, dass die Beweispflicht beim Kunden liegt. Wie kann ich bei so etwas vorgehen?

Kann ich darauf bestehen, dass ich ein neues erhalte?

PS: Das komplette Mainboard musste ausgetauscht werden, um die defekte usb-buchse zu tauschen.

Ich bitte um eure Hilfe, weil ich langsam echt verzweifelt bin. Für 1200€ kann man erwarten, dass alles zu 100% funktioniert.

Das Notebook lag bei Saturn länger, als ich es in den Händen halten konnte...

LG

Computer, Technik, ersetzen, defekt, BGB, Garantie, Gewährleistung, Media Markt, Rückgabe, Rückgaberecht, Saturn, Technologie, Umtausch, Mängelbeseitigung, Saturn Media Markt, Laptop
3 Antworten
Auto zurück an den Händler oder nicht?

Hallo Liebes Forum, ich habe eine Frage bei der ich euren Rat gebrauchen kann.

Um Folgende Autos geht es:

BMW F07 530d GT bj06.2012 Euro 5 (Hier Auto 1)

BMW F10 550i bj08.2014 Euro 6 (Hier Auto 2)

Zum Sachverhalt:

Im Dezember 2019 bin ich zu einem Händler (Nicht BMW) gefahren und haben Auto 1 in Zahlung gegeben und habe 18.250€ drauf gelegt um mir Auto 2 zu Kaufen.

Nach ca. 2,5 Monaten viel dann das Kamera Steuergerät von Auto 2 aus. Daraufhin schauten wir in den Kofferraum unter die Verkleidung und sagen das die Batterie und die Steuergeräte auf der linken Seite unter Wasser standen (Siehe Bilder, Batterie fach war bis zur Hälfte voll) Ärgerlich... der Händler wollte sich an der Reparatur nicht beteiligen und zahle mir nichts für die Reparatur. Also wurde nach Rücksprache mit den Freundlichen der Rückstrahler Links, sowie das Kamera Steuergerät und der Verstärker getauscht kosten hierfür ca. 1300€ inkl Einbau. Danach war ich überzeugt das Problem wäre aus der Welt geschaffen. Nach ein Paar regnerischen Tagen viel das Kamera Steuergerät erneut aus. Daraufhin habe ich die Verkleidung wieder angebaut und siehe da beide Steuergeräte wieder unter Wasser und der Kofferraum wieder nass zusätzlich fällt die elektrische Handbremse sporadisch aus sowie die aktiv Lenkung. Darauf hin erneut den Händler kontaktiert er bietet mir nur an den Kauf Rückgängig zu machen ich habe leider davor 5.000€ in Tuning und Folierung gesteckt dies würde ich nicht erstattet bekommen. Alternativ würde er 50% der jetzt auf mich zukommenden Reparatur kosten bezahlen möchte im Gegenzug aber schriftlich aus der Gewährleistungspflicht entlassen werden.

Meine Frage an euch, was würdet Ihr in meiner Situation machen ?

Auto zurück an den Händler oder nicht?
Auto, Technik, Recht, Autokauf, Gewährleistungsrecht, Händler, Kfz-Schaden, Rückgabe, Technologie, Auto und Motorrad
5 Antworten
Rücknahme und Reklamation bei Bettkauf?

Hallo ihr Lieben,

erstmal zum Thema:

Wir haben vor ca 3 Monaten ein Bett in einem Möbelhaus gekauft. Da sie dies nicht vorrätig im Lager haben müsste man es bestellen. Es wird aus der Türkei kommen. Na gut. Gestern kam die Ware an und wird nur bis zur Treppe geliefert. Als wir es in den Aufzug stellten merkten wir das die Verpackung gerissen ist und dadurch eben die Matratze stark beschmutzt ist. Naja wir bringen es nach Hause und gehen direkt in das Geschäft um uns zu beschweren. Da wird uns unverschämt gesagt das ja sowieso ein Spannbetttuch drauf kommt und es nicht dramatisch ist. Zudem sollen wir es benutzen und eine Reklamation per Email schreiben. Daraufhin sind wir nach Hause und wollten das Bett aufbauen. Als wir es auspackten bemerkten wir aber nich weitere Mängel wie zb Riss am Kopfteil und Materialfehler am Kopteil. Natürlich sind wir dann wieder dahin und sagten das weitere Mängel vorhanden sind. Man sagt uns aber immer nur das gleiche per email eine Reklamation schreiben und benutzen. Wir möchten dies aber nicht akzeptieren und sagen am Ende heißt es benutzt also keine Garantie. Ich habe mich erstmal aus jedem Gespräch rausgehalten und habe es mein Mann klären lassen, aber am Ende habe ich gemerkt das es nichts bringt und gesagt ich habe das Geld euch bezahlt und nicht im Ausland bezahlt. Auf dem Kaufvertrag seit ihr Verkäufer also mein Ansprechpartner. Daraufhin meinte der Chef das kleine Kind soll sich raushalten (er meint mich mit kleines Kind) natürlich wurde ich dann sauer und habe gesagt er soll mal halb lang machen erstens bin ich kein Kind bin 27 Jahre zudem bin ich die Käuferin auf dem Kaufvertrag somit seine Ansprechpartnerin und niemand anderes. Es hat im nicht gepasst wie ich mit ihm rede und drohte mit Hausverbot. Und ich sagte gerne kannst du das tun und bin raus. War aber so sauer das ich nochmal rein bin und gesagt habe er soll sich sein Laden in den arsch Schieben. Da sind wir heim ich habe habe eine Reklamation per email geschrieben und diese email gedruckt und Bilder gedruckt bin nochmal dahin gefahren. Er wollte nicht reden und meine Reklamation zerreißen. Da meldet sich eine andere Person und sagt ich solle mit ihr an den Tisch sie wäre die Geschäftsleitung und nicht so laut reden. Ich habe ihr gesagt er wollte ein 1:1 Gespräch jetzt bekommt er es ich möchte das Bett nicht und rede auch nicht mit der Geschäftsleitung oder sonst wem. Und möchte mein Geld zurück. Die erteilte mir genauso ein Hausverbot und drohte mit der Polizei. Ich habe gesagt die sollen die Polizei rufen kein Problem für mich. Nun Rufen die die Polizei an. Als die polizei kam regte die Polizei sich auf warum man für sowas anruft. Es ist nicht deren ihre Angelegenheit. Wir sollen es zivilrechtlich klären. Nun was soll ich tun? Möchte mein Geld zurück. Matratze ist eingepackt. Zudem haben wir später noch einen weiteren Mängel entdeckt (das Holz ist gebrochen).

Türkei, Möbel, kaputt, Recht, Mangel, Rückgabe, Reklamationsrecht
3 Antworten
Kann ich die Kopfhörer zurückgeben?

Hallo,

Meine Mutter hat mir zu einem Anlass Kopfhörer von einem Einzelhandel gekauft, die ich nicht wollte. Eigentlich dürfte ich mir das selber aussuchen... Sie meinte, dass diese Kopfhörer gut seien. Ich habe die Verpackung dann ausgepackt und die Kopfhörer anprobiert. Davor musste ich die Kopfhörer noch aufladen, weil die nur mit Bluetooth funktionieren. Da steht "wireless" aber da waren definitiv noch diese nervigen Kabeln dran, nur ohne Stecker. Ja, und jetzt hasse ich diese Kopfhörer und will sie unbedingt loswerden.

Das sind meine Gründe, damit ich das Geld vom Laden zurückbekommen könnte.

1. Sie passen nicht in meine Ohren, sie fallen mir ständig raus

2. Es gibt ein Rauschen im Hintergrund. Kommt vielleicht, weil es Bluetooth ist, aber es ist unerträglich

3. Es ist einfach nicht das was ich mir gewünscht habe. Da sind mir meine normalen Kopfhörer mit Stecker viel lieber.

Originalverpackung ist beschädigt und die Gebrauchsanweisung zerknickt. Kopfhörer sind geladen, ursprünglich war der Akku leer. Ich habe aber noch alle Inhalte (inkl. Plastikverpackung).

Denkt ihr, wenn ich das so einigermaßen wieder in den Kaufzustand zusammenbekomme, es dann funktioniert?

Ich muss noch nach den Kassenbon fragen. Was, wenn sie nicht mehr den Kassenbon hat? Kann ich es dann nicht mehr zurückgeben? Ich will es nicht umtauschen, es muss ja dann den gleichen Wert/Preis haben.

Vielen Dank im Voraus!

LG Fragest3ller

Handy, Smartphone, Technik, Einzelhandel, Kopfhörer, Media Markt, Rückgabe, Saturn
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rückgabe