Konflikt DW Außenministerium der Russischen Föderation. Kennt jemand Details?
Denn die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, legte jetzt nach. Im Sender "Rossia-1" warf Sacharowa der DW vor, sich in die Proteste einzumischen. Dort behauptete die Sprecherin des Außenministeriums, die Deutsche Welle habe einen Aufruf veröffentlicht: "Moskauer! Gehen Sie auf die Straße". "Ohne Zweifel ist dieser vom Staat finanzierte Sender in Deutschland voll in unsere inneren Angelegenheiten involviert", so Sacharowa.
Die Deutsche Welle wies dies entschieden zurück. Die DW habe in keinem veröffentlichten Artikel oder Beitrag zur Teilnahme an den Protesten in Russland aufgerufen. "Wir sehen diese Behauptung seitens Frau Sacharowa in direktem Zusammenhang mit der vorläufigen Festnahme unseres Korrespondenten Sergej Dik", so DW-Sprecher Christoph Jumpelt.

https://www.dw.com/de/russland-wirft-der-deutschen-welle-einmischung-vor/a-49898694

Auf der Website des Deutschlandfunk heißt es:

Es bleibt aber unklar, worauf sich das russische Außenministerium genau bezieht, weil es die Vorwürfe nicht untermauert: „Ich gehe davon aus, dass Frau Sacharowa in ihren Äußerungen sich die Freiheit genommen hat, von uns zitierte Äußerungen der Demonstrationsorganisatoren unseren Redakteuren in den Mund zu legen, als redaktionellen Inhalt. Was das natürlich so nicht ist.“

Sind jemandem Details bekannt?

Wer hat was, wann gesagt?

Deutschland, Politik, demonstration, Konflikt, Medien, Russland, Wahlen, Pressefreiheit
2 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.