Wie viel essen nach Essstörung?

Hi, ich bin 16 Jahre alt und habe ein kleines Problem, was mich momentan sehr belastet. Vor der Corona Zeit war ich nicht so zufrieden mit meinem Gewicht und meiner Figur. Ich wog ca. 60 kg bei einer Körpergröße von 1,73m, ich war nicht übergewichtig aber das sind halt kleine Teenager Probleme......Dann habe ich angefangen meine Kalorien zu tracken, anfangs habe ich so um die 1000kcal gegessen, viele Wasser getrunken und ein bisschen Sport gemacht, und dadurch habe ich 5kg abgenommen. Eigentlich bin ich jetzt sehr zufrieden mit meinem Gewicht, mir geht's gut und ich bin gesund. Momentan esse ich aber nur noch ca. 800kcal an Tag und irgendwie merke ich, dass das langsam eine Essstörungen wird und obwohl ich denke dass ich vielleicht noch 2kg abnehmen könnte und auf dem richtigen Weg bin, möchte ich jetzt einfach nur noch mein Gewicht halten. Im Internet habe ich gelesen, dass mein Stoffwechsel jetzt eingeschlafen sein könnte und dass dann der Jojo Effekt kommt. Ich habe einfach sooo Angst wieder zuzunehmen. Endlich bin ich halbwegs zufrieden mit meiner Figur und würde wieder einen Bikini diesen Sommer tragen, aber irgendwie kann ich nicht aufhören, so wenig zu essen. 800kcal am Tag ist ger nicht gut für mich aber ich habe so Angst zuzunehmen wenn ich wieder mehr esse. Jetzt meine Frage: Wie viele Kalorien kann ich essen, um mein jetziges Gewicht zu halten und nicht zuzunehmen? Ich bin psychisch so am Ende und brauche dringend Hilfe. Danke

Ernährung, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
4 Antworten
Diät nach Aufbauphase funktioniert nicht?

Hallo,

Ich bin 19 Jahre alt und versuche mich nun schon seit 3 Monaten an einer Diät, um meinen Körperfettanteil zu reduzieren und was das Gewicht betrifft, funktioniert das Ganze auch.

Ich habe bei einer Körpergröße von 1,96m mit einem Gewicht von 98Kg und einem Körperfettanteil von etwa 20-21% angefangen und wollte meinen Körperfettanteil für den Sommer reduzieren, da ich seit etwa 2 1/2 Jahren regelmäßig ins Fitnessstudio gehe und durchgängig im Kalorienplus war um zuzunehmen und Muskeln aufzubauen, weshalb natürlich auch Fett hinzu kam. Ich habe seit dem Start der Diät etwa 10 Kg abgenommen, optisch sehe ich allerdings, bis auf das Gesicht, kaum Veränderungen und das obwohl ich mindestens 2g Eiweiß pro Kg Körpergewicht zu mir nehme und jeden Tag im Kaloriendefizit war (habe alles getrackt). Ich habe auch kaum Kraftverluste gemacht und kann auch keine Muskelverluste feststellen, weshalb ich mich langsam frage was ich denn bei diesen 10Kg wirklich verloren habe und ob ich irgendwas falsch mache. Außerdem gehe ich seitdem die Fitnessstudios wieder geöffnet haben, wieder 4x die Woche dorthin und während der Schließung war ich regelmäßig laufen und habe HIIT-Workouts und auch Krafttraining gemacht.
Ursprünglich sollte die Diät bzw. die Definitionsphase nur 3 Monate in Anspruch nehmen, jetzt verlängere ich das Ganze aber auf weitere 2 Monate.

Kann mir jemand einen Tipp geben oder hat eine Idee was ich falsch machen könnte?

Fitness, Muskelaufbau, Ernährung, Training, Fitnessstudio, Diät, Definition, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Körperfettanteil
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ernährung